Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Verschiedenfarbige Parteien - warum?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Ljíara, 24. November 2004.

  1. Ljíara

    Ljíara Musikwürmchen, Mace' Drogendealerin und stolze Bla

    Hat einer von euch eine Ahnung, warum die politischen Parteien ein bestimmte Farbe besitzen? Hatte das irgendeinen Grund warum das zustandekam?
     
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Rot für Sozialisten und Kommunisten,weil sie sich immer unter der Roten Fahne versammelt haben.
    Braun für Neo-Nazis,weil die Unfiformen der Nazis und der SA braun waren.
     
  3. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Grün = Ökologie (war wohl klar). Grüne pflücken eben gerne Blumen, mähen Rasen, umarmen Bäume, stutzen Hecken oder machen nichts davon und lassen alles schön wachsen. ;)

    CDU/CSU ist schwarz, weil die Partei einen christlichen Hintergrund hat. Auch Priester und Nonnen tragen schwarz.
     
  4. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Weil Farbenblinde dann die Chance haben Parteien anhand des Namens bzw. des Kürzels zu unterscheiden.

    cu, Spaceball
     
  5. Tessek

    Tessek Gast

    Das blau-gelb der FDP hat im Unterschied zu den Farben anderer Parteien keine historische Bedeutung. Das erste Mal verwendete die Partei es im baden-württembergischen Landtags-Wahlkampf 1972 auf Vorschlag der betreuenden Werbeagentur. Die Erfahrungen mit den Farben waren offenbar so gut, dass die Farben auch im darauffolgenden Bundestags-Wahlkampf verwendet wurden und die Verantwortlichen bis heute dabei blieben. Quelle


    Manchmal steckt auch nichts dahinter... ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. November 2004
  6. Smash

    Smash Gast


    Stimmt die CDU/CSU stammt aus der Partei "Zentrum" ,die wiederrum aus katholischen Gruppierungen hervorgegangen ist.

    Die Grünen sind die einzigste Partei,dessen Name auch die Farbe verrät.

    Die FDP hat soweit ich weiß die Farbe Gelb genommen,da dann alle Farben der deutschen National Flagge vertreten waren...
     
  7. Tessek

    Tessek Gast

    Oder auch wegen Genschers markantem gelben Pullover... ;)

    [​IMG]
     
  8. FDP = Gelb bzw Gold wegen der Liberalität
    SPD = Rot wegen Demokratie ( alle , fast alle Länder haben Rot in ihren Flaggen )

    die anderen Farben wurden hinreichend erklärt
     
  9. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Stimmt. Z.B.: China, Kuba, Nordkorea, die Sowjetunion ;)...
    Rot wurde im 19. Jhdt. von den Führern der Arbeiterbewegung gewählt, wohl um auch damit schon Protest zu zeigen (Rot ist eben eine Signalfarbe; dass ein bestimmter Körpersaft sie auch besitzt, mag auch eine Rolle gespielt haben, blutige Revolution und so). Seitdem werden die SPD und auch andere sozialdemokratische und sozialistische Parteien im Volksjargon mit dieser Farbe verbunden. Rot als Flaggenfarbe der (sogenannten) Kommunisten (was sich bis heute gehalten hat, siehe China) dürfte zuerst in Russland aufgekommen sein, aber ganz sicher bin ich mir da nicht.
     
  10. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    Hmmmm das tolle dunkelrot der PDS finde ich auch witzig :D

    Ist doch toll wenn die Farbe einer Partei auch gleichzeitig Programm ist.

    Graue Panther *lol*

    Warum die Partei Bibeltreuer Christen (PBC) aber Rosa hat weis ich nicht :p :rolleyes:
     
  11. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Die verschiedenen Konfessionen haben jeweil ihre eigenen Farben. Das sieht man z.B. auf diesen Schildern, die meistens am Ortseingang stehen, und auf denen die Gottesdienstzeiten vermerkt sind. Das Kirchen-Piktogramm für die Katholiken ist Gelb, das für die Protestanten violet und rosa haben glaube ich irgendwelche freikirchlichen Gruppen.

    C.
     
  12. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Umso erstaunlicher :rolleyes: ist es, daß die politischen Parteien in den USA überhaupt keine Farben im klassichen Sinne haben. Beide Parteien beschränken sich dabei auf die typisch amerikanische Farbkombination Rot-Blau-Weiß, was stets einen patriotischen Hintergrund hat.
    Man darf dabei auch nicht vergessen, daß Parteien in den USA völlig anders sind als beispielsweise in Europa. In den USA sind zB die Demokraten nur wenig organisiert und gelten eigentlich nur als Vorbereiter für Wahlkämpfe der einzelnen Kandidaten.
     
  13. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper


    Ich verstehe nicht, was an diesen Ländern undemokratisch sein soll... ich persönlich ziehe den Kommunismus der Bunten-Regierung hier immer noch vor...
     
  14. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Wenn's denn ein Kommunismus (gewesen) wäre. Der setzt aber das Einverständnis aller Bürger (zumindest im Endstadium, und vorher das aller Arbeiter/Bauern) voraus, was wohl in keinem der genannten Länder der Fall ist. Stalin, Castro, Kim und (bedingt) Hu waren/sind Diktatoren, Tyrannen im ursprünglichen und im heutigen Sinne.
    Jene Länder genügen also weder den Grundsätzen eines Kommunismus, noch denen der Demokratie (wo herrscht denn da das Volk?).
     
  15. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper


    Nun gut, über die Sowjetunion lässt sich streiten, Cuba is auch nicht so mein Fall und die Isolationspolitik Nordkoreas ist wohl auch nicht unbedingt so das Wahre. Aber was bitte hat China bei der Aufzählung zu suchen? Daß die Kulturrevolution ein Fehler war, haben sie eingesehen und ansonsten gibt es da IMO nichts auszusetzen...
     
  16. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Sag das den Bauern, die sich regelmäßig gegen die Herrschenden auflehnen und deren Proteste mitunter äußerst brutal niedergeworfen werden.
    Dass es zur Zeit offizielle Position der KP ist, dass Kulturrevolution und Großer Sprung Fehler und manche Überzeugungen des Großen Steuermanns anzweifelnswert waren, will ich gar nicht bestreiten. Andere Vorfälle aber, wie z.B. das Massaker vom Platz des Himmlischen Friedens, werden entweder totgeschwiegen oder, wenn das Thema unbedingt angesprochen werden muss, als notwendig bezeichnet. Desweiteren liegt die Macht in den Händen der oberen Partei-Kader; das Volk wählt nicht. Es gibt nur eingeschränkte Meinungs- und weder Presse- noch Versammlungsfreiheit, auf kommunaler Ebene ist Korruption an der Tagesordnung, von Gewaltenteilung keine Spur.
    Wo gibt es daran nichts auszusetzen?
     
  17. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Jetzt kann man wohl echt nur noch die Sekunden zählen, die es noch dauert bis Syal hier auftaucht wie ein Tornado und Dir um die Ohren haut, was China in Tibet alles getan hat und immer noch jeden Tag tut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2004
  18. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium


    Ich nehme mal an,die tun dort genau das selbe,wie die "Musterdemokratie" USA jeden Tag im Irak ;)
     
  19. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Im Vergleich zu China sind die USA wirklich eine Musterdemokratie...

    nur eine Kleine Aufzählung der Taten der Chinesen:

    +Einmal zum Grund der Besetzung Tibets: Die Chinesen haben behauptet, Tibet dem "Mutterland" wieder zuführen zu wollen, obwohl TIbet nie ein Teil Chinas war sondern China ein Teil Tibets.
    +Ein Sechstel der EInwohnerzahl Tibets sind nach dem chinesischen Besetzung umgebracht worden, durch Hunger gestorben oder aus anderen gründen ums Leben gekommen. Die tibetische Urbevölkerung wird mit allen Mitteln vernichtet; die Chinesen treiben tibetische Kinder ab, sterillisieren Frauen und Männer, und machen alles was ihnen sonst noch einfällt. Waisenkinder (oder weggenommene) werden ins "chinesische Mutterland" geschickt und dann dort so erzogen das sie ihre eigene Herkunft verleugnen bzw. nichtmehr wahrhaben wollen.
    +Auf tibetischem Terretorium werden ABC Waffen eingesetzt. Es gibt Gegenden, in denen die Zahl der Fehlgeburten und Krebsfälle stark gestiegen sind, viele Neugeborene zeigen die selben Symptome wie die Kinder aus Tschernobyl...
    + Folter und politische Gefangene sind nichts neues, Leute die in Aufständen mitmaschieren (oder auch nur aus Zufall hineingeraten) werden sie erschossen.
    + Seit der Kulturrevolution, zu der ich noch kommen möchte, sind die Klöster zwar wieder renoviert worden, und auch Nonnen und Mönche müssen sich heute weniger fürchten, aber das alles nur oberflächlich um Touristen anzulocken. Diese werden dann aber auch nur dann mit Samthandschuhen angefasst wenn sie nicht mit Einheimischen reden und auf keinen Fall Fragen stellen die auch nur das Wort "Dalai Lama" enthalten... Außerdem werden Touristen druchsucht und abgehört.
    +Bilder und das Erwähnen vom Dalai Lama ist sowieso verboten, für das besitzen eines seiner Bilder kann man ins Gefängniss kommen, obwohl das Bild seiner Heiligkeit ungefähr genauso gehandhabt wurde wie in Bayern und Österreich Kreuze...

    zur Kulturrevolution:
    Als die rote Garde in China eingefallen ist, war niemand sicher. Mönche und Nonnen wurden umgebracht bzw. gezwungen miteinander ihr Keuschheitsgelübte zu brechen, dann umgebracht. Menschen wurden bei lebendigem Leibe verbrannt, ganze Städte zerstört und ausgerottet. Neugeborene wurden nach Zahlen benannt, kleine tibetische Tempelhündchen aus Spaß aufgespießt (oft hat man ihre Besitzer dazu gezwungen das zu tun...), Blumentöpfe zerschlagen, Gemälde verbrannt, Klöster und Heiligtümer geschändet. Wenn man einem Familienvater nachweisen konnte, das er ein Verräter war (egal ob wahr oder nicht..) hat man oft die eigenen Kinder gezwungen ihn zu erschiesen bzw. ihre Hände an die Waffe gelegt und ihre Finger zum Abdruck hingepresst.

    Für weitere Informationen müsst ich jetzt etwas nachdenken, das ist leider alles das mir einfällt. Ich könnte jetzt noch die Grausamkeiten, die den Khampas angetan worden sind posten aber ich glaube das, was oben steht, genügt... Das was oben steht ist übrigens alles aus den letzten Jahren...
     
  20. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Soll ich jetzt vielleicht die taten der USA aufzählen? Die sind auch nicht unschuldiger als die Chinesen!
     

Diese Seite empfehlen