Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Verschobene Naturgesetze

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Julian, 24. Mai 2005.

  1. Julian

    Julian Gast

    Hi allerseits,

    bei SW gibt es ein paar Dinge, die mich ganz besonders nerven. Und ich hoffe, jetzt wird keine Erklärung dafür abgegeben, daß es in dem SW-Universum andere Naturgesetze gibt oder die Macht daran schuld wäre. Ich denke, jeder halbwegs intelligente Zuschauer kann unterscheiden, wo etwas der Storyline angehört (z.B. die Macht) oder einfach ein Reggiseur nicht nachgedacht hat oder zu faul war.

    Und das, was mich stört, ist in allererster Linie der Weltraum. Still ist er, da er keinen Schall überträgt. Das Geballere, die Explosionen, das ist alles heftig ... und jeder Ton kommt mir "falsch" vor. Wunderschön, wie Kubrick es einst geschafft hat, ein Stilles Universum Filmisch umzusetzen. Doch wieso, wieso frage ich, gibt es immer wieder Kampflärm vom allerfeinsten, wenn es den doch einfach nicht geben kann?

    Als nächstes die ganzen Laser-Varianten. Daß die Lichtschwerter einen Widerstand haben... das lasse ich mir ja noch eingehen. Die "begrenzten" Lichtstrahlen ebenso, das gehört zur Storyline. Aber das die ganzen Laserkanonen, die großen meine ich, einen Rückschlag haben, das ist doch schon sehr seltsam.

    Und noch eine Sache, die ich sehr quer fand: Warum zum TEufel werden diese Angriffs-Bienen ganz am Anfang von EPIII vom Flügel gefegt, nachdem sie abgeschossen wurden? Wir sind im Weltraum! Da gibt es keinen Wind, nichts, was sie wegfegen könnte, vor allem nicht so seltsam nach hinten.

    So mag es nun viele nicht stören. Doch mir selbst stellen sich immer wieder die Haare zu berge, wenn ich merke, wie wenig sich ein Regisseur Gedanken macht um die Welt, in der er da Dinge aufbaut.

    Allse Liebe, Julian!
     
  2. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    Junge...ich will jetzt nix sagen, aba SW is in keinster Weise SF und will es auch net sein! Star Wars ist FANTASY...und in der Fantasie kann es auch Lärm im All geben...oder Laserkanonen mit RÜckschlag! Star Wars will weder realistisch noch physikalisch korrekt sein...! Es is einfach ein Märchen.
    Wenn dir der Alllärm (man..das sieht ******* aus mit 3 L!) und Blaster mit Rückstoß zusetzen...wie schauts dann bei der Macht aus??
    Mach dir net sonen Kopf über die Richtigkeit von Naturgesetzen in der GFFA...es is einfach so, dass SW Fantasie ist...

    MfG und Möge die Macht mit euch sein!
    KyleKartan ;obi
     
  3. Wolf

    Wolf Offizier der Senatswache

    Er macht sich viele Gedanken, um die Welt, in der er da Dinge aufbaut! Dass es dabei nicht um unsere Welt handelt scheint dir irgendwie entgangen zu sein.

    Ansonsten schließ ich mich voll und ganz Kyle an.
     
  4. DSidious

    DSidious Dienstbote

    Wie oft denn noch, es gibt Schall im SW-Raum. Dies hat sein Schöpfer so festgelegt.
     
  5. Mindtrick

    Mindtrick Dienstbote

    komischer weise gibt es bei sw auch schall im luftleeren raum (weltall) aber wäre es nicht so wäre es auch ziemlich langweilig
     
  6. Darth Mueller

    Darth Mueller Vielleicht der dunkelste aller Sith-Lords..

    Stelle mir das gerade vor.. die dicke Schlacht über Coruscant und dann dazu kein Sound... Da freuen sich 2 Physiker im Publikum und der Rest geht enttäuscht von dannen ;)
     
  7. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    LOL da haste aber derb Recht. Ich bin auch "Physiker", aber auch wäre enttäuscht nachhause gegangen. Und da kannste dich uber alles aufregen. Star Treck, Star Gate, Raumschiff Enterprise/Voyager....
     
  8. Chewbacca

    Chewbacca Wischmopp

    Es gibt in fast allen Sci-Fi Filmen Schall und Explosionen im Weltraum. Ausser bei 2001 von Kubrick.

    Und Star Wars ist eine Mischung aus Fantasy und Science-Fiction. :braue
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Lucas kündigte 1977 schon an, daß in seiner Welt viele Dinge anders laufen würden, als in der Realität. Bei Star Wars gibt es nunmal Schall im Weltraum und das sagte er auch von Anfang an.

    Und Blaster/Lichtschwerter bestehen nicht aus Lasern. Das ist Plasma-Technologie ;)
     
  10. Priester-FK

    Priester-FK Star Wars im Ganzen, SG-1, Filmfan/Kritiker, Zynik

    Äh, ich möchte dich mal sehen, auf einen Flügel eines einige 100km schnellen Gleiter ohne festzuhalten, wie lange du sitzen bleibst*g. Da brauchts keinen Wind^^.
     
  11. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Warum sind Astronauten mit einem Sicherheitsseil gesichtert auf ihren Weltraumspaziergängen???

    Genau weil die Erde eine Anziehungskraft hat. Auserdem gibt es auch andere partikel im All die eine Reibungerzeugen.
     
  12. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Laut ANH-Roman wird der Sound (z.B.) TIE-Jäger von den taktischen Systemen erzeugt - lebende Wesen haben nunmal mehr Sinne, als nur ihre Augen. GL kann in Interviews über Schall im Weltall reden soviel er will, aber DAS ist die Erklärung die innerhalb des SW-Universums gilt.

    Selbst wenn diese Antwort nicht überall wirkt kann man die Filme als Dokumentation lange vergangener Ereignisse betrachten (für eine physikalische Untersuchung die übliche Herangehensweise) - und wer sagt uns, daß diese "Dokumentation" nicht im Interesse des Betrachters aufgepeppt wurde?

    Wenn in irgendeiner Tiersendung die Löwen ihre Beute angreifen, dann gibt es dort ja auch oft spannende Musik.

    Selbst Licht hat ein Momentum, da Licht gleichzeitig eine Welle, wie auch ein Partikel ist - bei den Energie-Mengen, die große Turbolaser-Kanonen verschießen (Peta-Tonnen TNT) gibt es da schon ein Menge "Rückschlag".

    2 Möglichkeiten:

    Sie werden mit der Macht weggefegt (ich nehme an, wir reden über Obi-Wan's Jäger) oder es gibt doch Wind, da der Kampf in der oberen Atmosphäre von Coruscant stattfindet.

    GL hat sich eine Menge Gedanken über die Welt gemacht, die er geschaffen hat, da gibt es schlimmeres. Es ist gerade diese Liebe zum Detail, die den Reiz von SW ausmacht.
     
  13. MorlaSith

    MorlaSith Gast

    @Darth Mueller:
    :p genial.

    Man sollte Sci-Fi-Filme nicht immer so ernst nehmen.
    Star Wars bindet sich nicht an Naturgesetzen und das ist auch gut so...
    Wenn man mit den Naturgesetzen anfängt,
    könnte man sich gleich über den ganzen Film aufregen,
    bei Vader's Rüstung und Verschmelzung zwischen Nerven und Stahlprotesten wieder aufhören.
     
  14. Scud

    Scud Team Coco

    Vielleicht beschleunigt der Jäger?
    Diese komischen kleinen Droiden werden ja nicht von allein schneller...
     
  15. Gandtimo

    Gandtimo Senatswache

    Nur um da kurz einzuhaken: ;)
    Naja ... eigentlich brauchts dazu schon Wind, oder aber ne Beschleunigung des Gleiters, aber ist ja auch egal. Ich wollt nur mal klugscheißen *ggg*
     
  16. ich so

    ich so Dienstbote

    dummer thread und dumme fragen!

    wieso läuft denn im hintergrund musik, wenn vader mit den klontruppen den jeditempel aufsucht bzw. die ganze zeit im hintergrund? hat da einer irgendwo seine anlage mitgebracht oder was?

    manche leute brauchen scheinbar echt was, worüber sie rummotzen können!
     
  17. Draht Vater

    Draht Vater Saftschubse

    ebenz.....

    issn film,da gehört das nunmal dazu, hat ja auch kein Physiker die Filme gemacht sondern Lucas und er iss nun mal nen Fantast..

    Gab ja mal stummfilme... war auf dauer auch nix..haben´se ja dann den tonfilm erfunden

    ich reg mich auch net auf wenn im Sand die Reifen Quietschen....
     
  18. Uliq Qel-Droma

    Uliq Qel-Droma junges Senatsmitglied

    rofl, ich stells mir grad vor, alle clonetrooper in strengem militärischen marsch richtung jeditempel und ein einziger mit nem fetten ghettoblaster auf der schulter, aus dem die mukke tönt :p :D

    naja, was mir auch erst nachträglich aufgefallen ist, ist eigentlich diese rutschszene, d.h. als die Invisible Hand auf coruscant stürzt, und dann nach vorne abkippt, dass dann alle in ihrem inneren rutschen, obwohl ja eigentlich künstliche schwerkraft herrscht.

    aber das könnte man auch wieder erklären, so viel wie in dem schiff geschrottet wurde, könnte auch die künstliche schwerkraft ausgefallen sein, und da sie so nahe an coruscant sind, wirkt eben die schwerkraft des planeten bereits.

    tjaja, auch wenn viele immer sagen, dass sw ja nur ein märchen ist, für die meißten physikalischen ungereimtheiten gibt es doch eine recht logische erklärung.^^
     
  19. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Da ich auch kein Freund der meiner Meinung nach allzu einfachen Erklärung "Ist 'ne tolle Fiktionswelt, da gibt's das ;)" bin, will ich versuchen, deine Fragen im besten wissenschaftlichen Sinne zu ergründen. :)

    Es ist zwar zweifellos Kampflärm vorhanden - aber doch auch Musik. Ich meine, es ist ja jetzt nicht unbedingt so, dass Darth Maul und die Jedi bei ihrem Duell in Episode 1 im Hinterkopf darüber rätseln, woher die ganze Zeit dieses Duel of the Fates-Gedudel kommt.
    Es gibt, soweit ich weiß, in keinem der Star Wars-Filme eine Darstellung, in der irgendeine Person in der Geschichte welche von den "unmöglichen" Geräuschen wahrnimmt. Das bedeutet, es gibt auch keinen Hinweis darauf, dass der Ton tatsächlich in der Geschichte ebenfalls vorhanden ist und nicht einfach nur als filmisches Mittel zur Untermalung (wie eben Musik) eingespielt wird. Also: Ton ist nicht gleich Ton, in dem Sinne. ;)

    Da es sich bei all diesen Dingern, wie bereits von anderen hier erwähnt, um Plasma-Technologien handelt, kann ich dir auch nicht sagen, inwiefern sowas jetzt möglich ist oder wäre. Aber mal ehrlich: sehen diese Dinger mit Rückstoß nicht einfach viel cooler und actiongeladener aus? Und darum geht's im Endeffekt doch; da kommt's schon mal vor, dass die Unterhaltung auf Kosten von ein bisschen Physik erfolgt... und ich persönlich finde das auch nicht weiter schlimm. ;)

    Gleiches Phänomen wie in Episode I mit den Astromech-Einheiten auf dem Naboo-Schiff. Beim Abschießen verlieren die Droiden den Kontakt mit dem Schiff, welches zunehmend beschleunigt. Das heißt, sie müssen zurückfallen, weil sie nicht mehr mitbeschleunigen.
    Außerdem tritt wieder die Entschuldigung mit der Coolness der Darstellung in Kraft. :)

    Der Regisseur muss sich eben nicht nur überlegen, wie richtig die Begebenheiten in seinem Film sind. Er muss sich in erster Linie um die Wirkung auf das Publikum Sorgen machen; und gerade Star Wars ist ein gutes Beispiel dafür, wie viel an Tempo und Kraft diverse Szenen einbüßen müssten, wenn sie physikalisch korrekt wären. Gerade die Szene mit den "Angriffsbienen" wäre nicht so stark, wenn die Droiden nicht völlig fortgesprengt würden, sondern gemütlich mit dem Schiff nebenher schweben würden, in Einzelteilen. ;)
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Daß ein zweitklassiger Roman eines SciFi Autoren mehr Bedeutung als Lucas eigene Aussage über sein Werk haben soll ist wirklich lächerlich. Lucas ist die letzte Instanz in seiner (!) Welt, nicht Foster :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen