Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Verschwörungstheorien

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Darkshark, 26. Dezember 2002.

  1. Darkshark

    Darkshark Musicmaster

    Da meine Familie am Heiligen Abend irgendwie auf das Thema Aliens, Unendlichkeit und Verschwörungen gekommen sind, wollt ich mal fragen was ihr davon haltet.

    Glaubt ihr an Auserirdische ?
    Denkt ihr das sie schon hier sind oder waren ?
    Glaubt ihr an gross angelegte Verschwörungen, Geheimdienste die geheimer als geheim sind ?

    Also, wenn ich ehrlich bin, bin ich auch so nen bisschen ein Verschwörungstheoretiker...
    z.B. hab ich das Buch "Die StarGate Verschwörung" (hat nich viel mit dem Film zu tun) verschlungen, und was da so geschrieben wird gibt einem echt zu denken !
    z.B. wird da über die Pyramiden geredet, und warum das US Militär Intresse an diesen uralten Bauten hat, von wegen moderne Technologien und so...
    Ist zwar einiges sehr weit her geholt, aber trotzdem !

    Oder würden wir je erfahren das unsere Regierungen "Kontakt" haben ?

    ODer die ewige Diskusion:
    Sind die Amis auf dem Mond gelandet oder nicht ?
    Ich für meinen Teil glaube nich daran !
     
  2. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    falls jemand interesse hat an verschwörungstheorien dem empfehle ich die Illuminatus trilogie von Robert Shea & Robert Wilson..
    wer glaubt das die amis nicht auf dem mond waren lebt IMHO hinter demselben..

    greetz
    Riker
     
  3. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Ob ich daran glaube? Da fragst du noch? Na klar!

    Geheimdienste sind geheimer als geheim! Das sind Teroristen, mehr nicht! (heute Abend kommt ein Film zu dem Thema: "Der Staatsfeind Nr. 1"; RTL; 20.15 h)

    Und: den Staaten sind Menschen egal! Vor ca. 1 - 1 1/2 J. haben sie 2 russische Astronauten im All gefunden, die schon seit den 60ern dort rumfliegen...

    Zumindest nicht 1969. Man muss sich die Aufzeichnungen mal genau ansehen, als der erste Mensch den "Mond" betritt: auf dem Bild sieht man die ganze Kapsel und den ersten Menschen. Aber: Wo stand der Kameramann oder wo war diese fest gemacht? An der Kapsel wäre sie verbrannt! d.h.: Die Kamera stand neben der Kapsel! Sie haben das in der Wüste oder in einem Trainingslager gedreht... und der Start war nur schau! Das haben die alles aus einem Film abgeguckt! (hat sogar mal einer der Typen zugegeben, der mitgearbeitet hat!)

    Warum gibt es wohl rea 51? Das ist kein A-Waffen-Testgebiet! Die experimentieren dort mit der Technologie, die sie aus dem Schiff von Roswell haben...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2002
  4. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    nur mal so zur info..als Neil Armstrong als erster mensch den mond betrat wurde er von oben gefilmt..den ausstieg den du meinst war Edwin Aldrin..und wurde von Armstrong gefilmt..

    greetz
    Riker
     
  5. Jeane

    Jeane -

    An dieser ersten Mondlandung gibt es einige Zweifel, wovon einige berechtigt sind. Vor längerer Zeit habe ich mal eine Sendung darüber gesehen, in der diese Aufzeichnungen von damals analysiert wurden.

    Es wurden einige merkwürdige Sachen zutage gefördert, die einen schon ins Grübeln bringen, ob es diese Mondlandung wirklich gab!!
     
  6. Darkshark

    Darkshark Musicmaster

    Renegat35: Ich bin ganz deiner Meinung !
    Am meisten bin ich der Sache mit den Geheimdiensten und ähnlichem "Verfallen".

    Es wird 100 % so viel vor dem "normal" Bürger vertuscht, das glauben man gar nicht.

    Oder was halt in dem Buch das ich gelesen hab drin steht, von wegen Hyroglyphen auf denen moderne Technologien abgebildet waren, die auf einmal weg waren nach dem die US Armee da war...
    naja,lieber nich drüber nachdenken :D

    Hey, das erste mal das ich mich über das Thema unterhalt ohne das ich besoffen bin :p

    @ Jeane: ich glaub das hab ich auch gesehen.
    Das war doch das mit der Flagge die sich ohne Wind bewegt, die Schatten die aus verschiedenen Richtungen kommen und das die Astronauten rumhüpfen und das Video einfach nur langsam abgespielt wird....
    Das hat mich auch sehr dazu bewegt nicht an die Mondlandung zu glauben....

    Man sollte echt nich immer das glauben was man von den Medien bzw. vom Staat vorgesetzt kriegt !!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2002
  7. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Hat in der Sendung zufällig so ein Typ gesagt, dass sie das Design der Raumanzüge verändert hatten, nachdem ein Film über einen Flug zum Mond raus kam?

    D.h.: Der Satz: "Ein großer Schritt..." kommt von Aldrin. (Der Typ, den man gesehen hat, hat das nämlich gesagt)

    Ich hab hier noch 'ne geile Story (die hat mir ein Kumpel (Dark Laser) erzählt):
    Ein Schiff (Marine oder so) wird aus irgendwelchen Gründen in eine andere Dimension gezogen (es kann ein Test oder so gewesen sein). Als es zurück kam, war die Mannschaft mit dem Schiff "verschmolzen"...

    EDIT:
    Noch was:
    Ich halte es durchaus für möglich, dass es irgendwo solche Truppen wie die Universal Soldiers (oder: UniSols) gibt. (wem das nichts sagt: die Universal Soldiers sind aus 2 Filmen mit dem Titel "Universal Soldier". Im 1. Teil werden gefallene Soldaten, die gefunden werden, weggeschafft und als vermisst gemeldet. Sie werden später wiederbelebt und sind eine Spezialeinheit (wie das SEK oder SWAT), von der niemand etwas weiß.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2002
  8. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich bin durchaus ein Fan von Verschwörungstheorien. An einigen dürfte/könnte was dran sein, viele sind natürlich nur Blödsinn.

    - Roswell: Hier ist meiner Meinung nach auf jeden Fall was dran. Die Geschichte mit dem Wetterballon, bzw. dem System zur Ortung russischer Atomtests, kann nur eine Ausrede sein, denn zu viele Indizien deuten auf etwas anderes hin. Farmer Brazel hatte schon öfters militärisches Eigentum und Teile von Ballons gefunden, aber nie zuvor ein derartiges Material. Der örtliche Bestattungunternehmer bestätigte, daß bei ihm von der Militärbasis aus Kindersärge bestellt wurden. Das pikanteste Detail: Jemand vom Stützpunkt bestätigte gegenüber der örtlichen Tageszeitung die UFO-Geschichte. Ich denke, hinter der Sache steckt entweder tatsächlich der Absturz, ein moralisch verwerfliches Experiment oder ein Ablenkungsmanöver, um etwas anderes zu vertuschen. Passend dazu gibt es die Theorie, wonach Roswell inszeniert wurde, um an anderer Stelle ungestört ein wirklich abgestürztes UFO zu bergen.

    - Die US Regierung besitzt die Leichen von Aliens: Wenn wir davon ausgehen, daß es sich beim Roswell-Zwischenfall um ein UFO handelte, wäre das nur logisch. Sogar die Geschichte, wonach die US Army ein lebendes Exemplar hatte, wäre denkbar. Schwachsinn ist hingegen die Geschichte des Aliens, welches noch heute in der Aera 51 lebt und mittlerweile ein Buch über seine Leben geschrieben hat. :rolleyes:

    - Aera 51: Es ist kein Geheimnis mehr, daß diese Basis existiert. Allerdings ist dort alles wirklich streng gesichert und man kann nicht einfach so reinmarschieren wie in ID4. Ein US-Fernsehteam hat mal den Himmer über der Basis beobachtet, und es dauert nicht lange, bis das erste seltsame Licht zu sehen war. Vermutlich ein Testgelände für geheime Fluggeräte und ähnliches. Sollte am Roswellabsturz etwas dran sein, dürfte sich das UFO und die Leichen der Crew wohl hier befinden.

    - Mondlandung: Ehrlich gesagt gibt es da ein paar Details, die auch mich zweifeln lassen. Ein Skeptiker sagte, bei der Landung der Fähre würde kein Staub aufgewirbelt werden, was auf eine Fälschung hindeutet. Daraufhin meinte ein Experte, der Staub auf der Mondoberfläche würde sich wegen der Schwerelosigkeit wie nasser Sand verhalten. Wie kommt es dann, das dieser ?nasse Sand? bei den Schritten der Astronauten und von den Rädern des Mondautos laufend aufgewirbelt wird?

    - Neuschwabenland: Die Nazis haben irgendwo unter dem Eis eine unterirdische Stadt gegründet und die Nachkommen leben heute noch dort. Wer?s glaubt.....

    - Nazis auf dem Mond: Angeblich sind einige Nazis (wohl die, die unter dem Eis keinen Platz mehr hatten ;) ) gegen Ende des zweiten Weltkriegs mit einer Rakete zum Mond geflogen und haben dort eine Basis errichtet. Komplett unglaubwürdig, könnte aber ein interessanter Film werden.
     
  9. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Es ist bestätigt, dass es sich um ein Testgelände für militär. Waffen u. Flugzeuge handelt...
    Aber: Warum haben die Soldaten die erlaubnis, jeden abzuknallen, wenn er die Basis betritt? es gibt dort etwas, was niemand sehen darf! Und das sind, wie du schon sagtest, 2 tote Aliens, 1 lebender und ihr Schiff... möglicherweise haben sie sogar noch mehr...
    Außerdem: Warum hat die Regierung es so lange bestritten, dass Area 51 existiert (1996 war es noch ein Gerücht)? Doch wohl nicht, weil sie dort Waffen testen!

    Mir ist noch was zu Area 51 eingefallen:
    Ich hab mal in einer Sendung ein Interview mit einem Mann gesehen, der (nach eigenen Angaben) das Schiff untersuchen sollte (ich glaube,. es ging um die Steuerung). Er wurde ejntlassen und kam raus. Dann erzählte er, von seinem Job. Jetzt bestreitet die Regierung, dass er je dort gearbeitet hat... (er konnte das UFO genau beschreiben)
     
  10. Clyde_

    Clyde_ loyaler Abgesandter

    Diese Verschwörungstehorie nennt man das Philadelpiha Expermient (hoffe ich habs richtig geschrieben). Angeblich hab man einen Kriegsschiff mit hilfe von magnetischen strömen durch eine art Wurmloch von einem Ort der Erde zu einem andern telepotiert. Angeblich soll dabei was schief gelaufen sein und wie du, eben schon sagtes, ist die gesamte Mannschaft im Schiff verschmolzen. Angeblich sollen zwei Matrosen in diesen Strom gefallen und verschwunden sein...
     
  11. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Eben. Die Anlage ist so gut gesichert, die müssen da irgend etwas sehr geheimes verstecken. Die dort stationierten Einheiten und Fahrzeuge haben nicht einmal Abzeichen, zu welcher Kompanie o. ä. gehören.
     
  12. Toby

    Toby junger Botschafter

    Oder sie machen das auch wieder nur zur Täuschung um an einem Anderen Ort ungestört zu Ausserisdisches Wissen oder Militärische Waffen zu testen/ausprobieren.
     
  13. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Das hat einen guten Grund: Wenn die Sildaten Abzeichen hätten, müsste dise Kompanie Akten über sie haben.
    Nehmen wir mal folgendes an:
    ein Soldat wird aus Area 51 entlassen. Er erzählt jemandem, was dort abgegangen ist. Der fragt ihn, zu welcher Kompanie er gehört hat. Dann sagt er es. Die müssen Akten über ihn haben und so kommt raus, dass er wirklich dort war. Wenn sie es bestreiten, dass er zu der Kompanie gehört hat, kann er immer noch seine Uniform als Beweismittel benutzen.
    Nun ist es aber so, dass er keine Abzeichen hat. Also muss er sagen, dass er keiner Kompanie angehört hat oder sagt seine kompanie, falls er zu einer gehört hat. Sie können es nun aber bestreiten, dass sie ihn kennen, da er ja keine beweise hat, außer eine Uniform ohne Abzeichen... Die kann er sich ja in jedem Kostümgeschäft gekauft haben...

    Wäre auch möglich... Ein Kumpel hat mir mal von Inseln erzählt, die auf keiner Karte eingezeichnet sind... Warum nur?
     
  14. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    *hüstel*
    kann es sein das ihr da auf einen alten film aus den 80.gern aufgelaufen seid der "Das Philadelphia Experiment" heisst?

    soweit mir bekannt ist hat die US marine tatsächlich im hafen von Philly diverse tests mit einem alten zerstörer namens Eldrigde gemacht..
    es ging dabei um den versuch ein kriegsschiff für das gegnerische radar unsichtbar zu machen mittels hochfrequenter radiostrahlung..allerdings ist dieser kahn niemals in einer anderen dimension verschwunden..das ist reine fiktion..die für den film ausgeschlachtet wurde..


    greetz
    Riker
     
  15. Toby

    Toby junger Botschafter

    Ich hab mal ein Buch darüber gelesen, und soweit ich mich erinnere, sind sie doch in eine andere Dimension oder was ähnliches gefallen. Das Schiff samt Manschafft verschwand spurlos in Philly und tauchte dann plötzlich in Halyfax (kann auch ein anderer Ort sein) wieder auf. Die Matrosen waren mit dem Schiff zerschmolzen und einige lebten sogar nocht!
    Wie gesagt wollten sie ursprünglich eine für den Radar unsichtmarmachende Maschiene testen...irgentwas ging schief oder eben grad nicht: ES HAT FUNKTIONIERT!!!
     
  16. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    ja sicher..ich hab auch mal in nem buch gelesen das ein typ übers wasser gelatscht ist...


    greetz
    Riker
     
  17. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Verschwörungs Theoreien HMMMM.

    Also ich glaub das es in Area 51 Alienreste gibt.

    Ich weis net ob die Amis auf dem Mond waren aber das ist mir auch ziehmlich scheis egal. Ich war noch nie dort und ich will da auch net hin.
     
  18. Heuli

    Heuli weiser Botschafter

    LÖL....also einige hier haben schon ein paar Filme zuviel gesehen *gg*

    Was mich allerdings auch sehr interessiert, ist die Mondlandung.


    1. Zwischen Erde und Mond gibt es einen Strahlengürtel, der bis auf die Apollo Astronauten nie durchflogen wurde. Durchfliegt man diesen Gürtel allerdings, kann es dies zu Schäden an der Gesundheit führen. => Die Apollo Jungs sind nie an solchen Spätfolgen gestorben.

    2. Der Computer, der die Landekoordinaten berechnet hätte, wäre damals so groß wie ein Kühlschrank gewesen.

    3. Bei den Bildern auf dem Mond, sind Stellen, die eigentlich der Sonnenseite abgewendet sind, taghell.

    4. Der Nasa standen 3,9 Milliarden US-Dollar für das Apollo Programm zur Verfügung, gekostet hätte das ganze allerdings 9 Milliarden.

    5. Spielt man die Bilder der Astronauten auf dem Mond, wie sie aufgrund der niedrigen Anziehungskraft so toll hüpfen, mit doppelter Geschwindigkeit ab, so hüpfen sie , als ob sie auf der Erde hüpfen würden.

    6. Bei dem Start der Mondfähre, kam ja ein fetter Düsenstrahl unten raus, der eigentlich einen riesen Krater hinterlassen haben müsste...allerdings war da garnix .

    7. Nach den Landungen der Apollo Astronauten auf der Erde steigen die immer aus den Kapseln, als wären sie ne Woche in der Kur gewesen. Vergleicht man diese Bilder mit denen russischer Kosmonauten, wenn die aus den Kapseln ausgestiegen sind, sind die immer vor Erschöpfung zusammengebrochen.

    Es gibt bestimmt noch mehr, das hier ist jetz das, was ich in Sendungen gesehen hab und an das ich mich noch erinnern kann ^^
     
  19. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Dieses Recht haben Soldaten innerhalb militärischer Sicherheitsbereiche immer. Geh mal zu einer ganz normalen Bundeswehrkaserne, und schau, was da für Schilder am Zaun hängen!

    C.
     
  20. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Das mag daran liegen, daß die meisten russischen Kosmonauten an Bord der MIR mehrere Wochen und Monate, manche sogar über ein Jahr im All waren, und sich in dieser Zeit in der Schwerelosigkeit die Muskeln zurückgebildet haben.

    C.
     

Diese Seite empfehlen