Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

vertane Möglichkeiten zur OT Konformität

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Benobi Kenobi, 3. September 2012.

  1. Benobi Kenobi

    Benobi Kenobi Podiumsbesucher

    Hallo,

    Wie ich so herumlag und über Star Wars nachdachte, fing ich an zu überlegen, warum George Lucas einige Dinge in der Prequel Trilogie so gemacht hat, wie er es nuneinmal gemacht hat, obwohl man mit Leichtigkeit Fanservice und Parallelität hätte schaffen können.

    Was mir dabei als erstes einfiel war, das Podrennen in Episode I. Wozu hat man sich hier gänzlich neue Fahrzeuge ausgedacht, anstatt ein Rennen mit T-16 (oder irgendwelchen Vorgänger-Modellen) Skyhoppern zu machen, welchen wir ja bereits in Ep. IV an zweierlei Stellen begegnen? Sicherlich hätte man diese Skyhopper ähnlich wie die Podracer in Ep. I oder F1 Wagen stark individualisieren können und auch Anakins Leistung hätte es sicherlich nicht geschmälert. Statt jedoch den Leuten endlich einen Skyhopper in Aktion erleben zu lassen, gibt man ihnen etwas gänzlich neues, was auch spektakulär aussieht, jedoch nichts ist, worauf jemand gewartet hätte.

    Habt ihr euch auch schoneinmal soetwas gedacht? Oder was für ideen hättet ihr. Würde mich über Antworten freuen :)
     
  2. Space Warrior

    Space Warrior Prinz Eugen's Boyfriend

    Ich persönlich mag diese Anspielungen auf die OT zum Großteil gar nicht. Die PT sollte eine eigene Filmreihe werden und keine reine Vorgeschichte zu einer anderen.

    Dass Sebulbas Podracer wie ein High Galactic "X" geformt ist, um auf die Death Star Trench Run anzuspielen, C-3PO von Anakin gebaut wird, Anakin in AOTC seinen Unterarm verliert wie Luke seine Hand und ROTS mit dem Binary Sunset endet ist mir schon zuviel. Dadurch lässt sich die PT nicht als eigene Filmreihe sehen, sondern ist von der OT komplett abhängig.

    Was mir gefällt sind Obi-Wans Sprüche in AOTC und ROTS, die auf seinen späteren Tod durch Darth Vader und seine Ansicht über Blasterwaffen anspielen.

    Irgendwann werden die PT und die OT wahrscheinlich neugedreht werden. Zum Guten, oder zum Schlechten, wer weiß, wer weiß... Kämpfe gegen Sith-Ritter und die Schlacht um Had Abbadon würde ich gerne sehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2012
  3. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Wurde sie aber nicht weil Lucas OT und PT als wiederkehrenden Reihm ansah und dies immer vor Augen hatte....Das hat was von Genialität :)

    An den Threadersteller:

    Vollkommen Recht hast du!

    Jedenfalls hätte der Skyhopper irgendwo mal gezeigt werden können...Dafür wäre Platz gewesen in ganzen 3 Filmen!
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wurde er doch... in AotC sieht man bei der Homestead Szene einen T-16 bzw ein früheres Modell... eventuell ein T-14 oder so.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2012
  5. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    T 16-Rennen wäre auf dauer langweilig gewesen auf Tatooine. So ein Pod hat einiges mehr drauf als ein F1-Auto. Ganze 900 km/stunden kann er schnell werden. Menschen können normalerweise keine Pods fahren, da sie zu groß sind. Anakin konnte es, da er noch sehr klein und jung war. Ob ein T-16 schneller wäre als ein Podracer kann ich nicht beurteilen. Der T-16 hätte natürlich den Vorteil fliegen zu können, aber so ein Pod ist unheimlich schnell und dürfte durch die Canyons schneller kommen als der T-16, der immer wieder die Canyons überfliegen müsste und somit Zeit verlieren würde.
     
  6. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Noch schneller! Noch größer! Noch mehr Action! Wer sagt denn, dass man so eine Rennsequenz nicht auch mit anderen Gefährten schnell und brisant gestalten kann. Man hat in keinem Film einen Skyhopper in Aktion gesehen. Wer sagt denn, dass die nicht 900 km/h schnell werden können?

    Die Prequels, obwohl sehr unterhaltsam, hätten auf so vielen Ebenen besser sein können. Das ist im Grunde ein Fass ohne Boden...
     
  7. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Man hätte ja mehr als genug Gelegenheit für sowas gehabt an den Stellen, die schon mal der OT mehr oder weniger direkt widersprechen. Das sind wohl die wichtigsten Baustellen, wo mehr Konformität angebracht gewesen wäre. Leias Erinnerung an Padmé, Anakins Entdeckung, Obi-Wans Verhältnis zu Yoda... jo, jo, jo.
     
  8. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Irrelevant, denn das Speederbike "Rennen" auf Endor sieht besser aus, ist spannender, actionreicher und findet auf einer gefährlicheren "Rennstrecke" statt.

    Und das obwohl die Teile nicht so schnell sind wie Podrenner...
     
  9. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    Generell zum Topic finde ich gar nicht einmal, dass hier so viele Möglichkeiten vertan wurden.
    IMO darf man nicht vergessen oder unterschätzen, dass für die PT (das wurde hier auch schon angedeutet) kulturell-stilistische Unterschiede als Anspruchsmaßstab seitens GL gelten sollten.

    Ein Problem - dazu allerdings ACK - ist, dass in der OT teilweise die In-Universe-Technologien überschaubarer und direkter zugänglich zum Allgemeinverständnis der Zuschauer-Erfahrungswelt wirken. Somit wirkt dort eben Lukes "Sand Speeder" schlichtweg weitgehend wie ein Cabriolet ohne Räder.
    Wenn man dann dahingehend sich die "Pod Racer" in TPM anschaut, fragt man sich, weshalb man solche in der OT auf Tattooine nicht auch schon irgendwo gesehen hatte.

    Die Designs der Pod Racer an sich haben mir z. B. dennoch noch ziemlich gut gefallen gehabt, auch wenn sie sich nicht gerade im Hinblick auf die OT stimmig anfühlten. Insgesamt gesehen gab es aber IMO noch weitaus schlimmere Stil-Brüche im Design zwischen PT und OT und auch wenn die in-universe-Gerätschaften dort qualitativ einer niedrigeren Technologie-Stufe als in der OT entsprechen sollten, wirkten sie auf mich in ihrer Gesamtdarstellung dennoch weitaus moderner.

    Weitaus vertanere Möglichkeiten fand ich aber eine all zu starke Verkitschung des Alien-Designs alleine schon z. B. IMO gut erkennbar zu Beginn des "Pod Races" in TPM.
    Dort sieht man plötzlich Aliens, die vom Design her im Unterschied zur OT regelrecht einem Kitsch-Spielzeug-Ramschladen entsprungen wirken.

    Oder anders gesagt: Chewbacca mag als Wookiee wie einem zu groß geratenem "Teddy-Bär" basierend entsprochen haben. Wenn er aber sein wie durch Speichel beleckt leicht glänzendes Maul mit den Spitzen Zähnen darin aufriss, um zu brüllen, so empfand ich das eher als eine wunderbar kreatürlich anmutende Herangehensweise an dessen Kostüm-Design.
     
  10. Rogue Shadow

    Rogue Shadow Dienstbote

    Das finde ich übrigens den dicksten Patzer.
    An Padmé dürfte sie sich ja nun definitiv nicht erinnern können. Breha Organa kann sie aber auch nicht gemeint haben, da diese (laut Jedipedia) wohl erst beim Angriff auf Alderaan umkam.
    Leias Aussage über ihre Mutter macht so oder so leider gar keinen Sinn :konfus:.
     
  11. Karto Trtor

    Karto Trtor Jedi-Ritter der Neuen Republik Premium

    für die erinnerung hätten die ja ans buch entscheidung bei kornacht halten sollen und nicht so wie in ep 3 ^^
     
  12. Rogue Shadow

    Rogue Shadow Dienstbote

    Magst du mich mal aufklären, bitte? Weil ich nix EU :D.
     
  13. Darth Pevra

    Darth Pevra Molekülverband

    Die größten vertanen Möglichkeiten sind für mich, dass Leia Lukes Bruder ist. Mir hätte es besser gefallen, wenn sie sich einfach für Han entschieden hätte und Luke das hätte hinnehmen müssen. Außerdem wäre eine Rebellion der Wookiees wohl interessanter gewesen als die Ewok-Attacke.

    Allgemein, und das gilt für die ganze Saga, finde ich auch schade, dass Aliens immer nur Nebenrollen bekommen haben und die Welten immer 1-Klima-Planeten waren.

    Das war aber zu Zeiten der OT allerdings noch kein Problem.
     
  14. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Episode VI: Dies hat mich bereits in meiner Jugend leicht gestört. Luke als Bruder von Leia? Zwillinge? Der arme Luke erfuhr es erst als der Geist von Ben erschien. Ab dann war es klar, Han Solo gewinnt und Luke muss warten um eine andere Frau zu finden ... Mara Jade!(EU)

    Und hier ein großes Ja! Die Ewoks können keinen Aufstand der Wookiees überbieten. Die Ewoks würde ich am liebsten komplett aus ROTJ rausschneiden, auch wenn der Film nur noch 80 Minuten dauern würde. Es ist halt so, dass GL damals noch nicht dosieren konnte und Kinderdinge und erwachsene Inhalte vermischt hatte. Die PT war in dieser Hinsicht besser gelungen als die OT (jetzt nicht an Jar Jar gedacht).
     
  15. Rogue Shadow

    Rogue Shadow Dienstbote

    Aber hier ging es doch um die Konformität zwischen OT und PT :confused:.
    Dass Leia und Luke Zwillinge sind ist doch sogar hochgradig konform :verwirrt:.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2012
  16. Darth Pevra

    Darth Pevra Molekülverband

    Ach so, das mit der Konformität habe ich glatt überlesen.

    @ Doublespacer
    Außer die Ewoks stört mich das Kinderzeugs eigentlich nicht, mit Ausnahme dieses komischen Äffchens, das auf Jabba hockt. Wenn das kichert, würde ich am liebsten in den Fernseher reingreifen und ihm den Hintern versohlen.
     
  17. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Es wurde schon viel gesagt. Vor allem der Tod Padmés stößt sauer auf, weil es einfach extrem dem widerspricht, was man in RotJ über Lukes und Leias Mutter erfährt.

    Insgesamt finde ich, dass vor allem bei den Charakteren enorm viel Potential verschenkt wurde. Kein einziger Charakter verhielt sich so, wie ich es im Vorfeld erwartet hätte.
    Angefangen mit Anakin, der in TPM einfach viel zu jung ist. Oder die Tatsache, dass nicht Obi-Wan, sondern Qui-Gon Jin Anakin entdeckt hat, während Obi-Wan Anakin am liebsten auf Tatooine zurückgelassen hätte.

    Dann die Sache mit Yoda, der entgegen der Darstellung in TESB nicht mehr Obi-Wans Lehrer ist, sondern nur noch dessen ehemaliger Kindergärtner und jemand, bei dem sich Obi-Wan später mal ein paar Tipps holt.

    Ebenfalls viel verschenkt wurde bei der Darstellung der Freundschaft zwischen Anakin und Obi-Wan. In ANH spricht Obi-Wan davon, dass Anakin ein guter Freund von ihm gewesen sei, in der PT sieht man (fast) nichts davon. Besonders enttäuschend empfand ich das letzte Aufeinandertreffen zwischen Anakin und Obi-Wan in RotS. Da treffen zwei aufeinander die eigentlich seit Ewigkeiten befreundet sein müssten und gehen dennoch aufeinander los als hätten sie sich immer schon gehasst. Zumindest von Obi-Wan hätte man hier Zurückhaltung erwarten können.
    Schade auch, dass Obi-Wan keinerlei Versuche unternommen hat, Anakin wieder auf die helle Seite zurückzubringen. In RotJ wurde mit Vaders "Obi-Wan dachte einst genauso wie du" nämlich genau das angedeutet.

    Ebenfalls nicht gefallen hat mir die Darstellung von Yoda und dem Imperator. Damals bin ich davon ausgegangen dass beide so mächtig sind dass sie es überhaupt nicht mehr nötig haben, aktiv ins Geschehen einzugreifen und mitzukämpfen. In der PT und TCW zücken dagegen beide die Lichtschwerter und kämpfen an vorderster Front, imo ein großer Fehler.

    Apropos Clone Wars: Viel Potential wurde auch bei den Klonkriegen verschenkt. In ANH wurden die Klonkriege als extrem einschneidendes Ereignis beschrieben, in der PT wirkt das ganze dagegen wie ein winziger Abschnitt, der am Ende von Episode 2 anfängt und am Anfang von Episode 3 bereits vorbei ist. Im Grunde ist ja allein die Bezeichnung Klonkriege falsch, denn es gab in der PT ja nur einen einzigen Konkrieg.
     
  18. Rogue Shadow

    Rogue Shadow Dienstbote

    Ich hab' mich jetzt mal durch die Inhaltsangabe von "Entscheidung bei KOOrnacht" gelesen und (natürlich ;)) nichts gefunden, was du gemeint haben könntest.
    An was genau hätte man sich denn nun halten sollen?
    *liebguck und aufantworthoff*:)
     
  19. BigT

    BigT Senatsbesucher

    Deine Einschätzungen finde ich sehr interessant, stimme in allem zu.
    Als ich in ANH zum ersten mal von diesen Klonkriegen hörte, hatte ich auch ein viel epischeres Ereignis im Kopf, als das, wie es dann in der PT gezeigt wurde.

    Betreffend Padme habe ich es bis jetzt noch nicht bis ins letzte durchdacht, ob die Story auch aufgegangen wäre, wenn Padme am Ende von RotS noch gelebt hätte.
    Aber dass generell die Charaktere und die Idee der Macht in der PT nicht ähnlich intensiv rüberkommen, habe ich auch so empfunden. Irgendwie tritt das alles ein wenig hinter die opulente Inszenierung zurück. Ich bin zwar ein grosser CGI Fan und auch in dem Bereich tätig, aber mir fehlt das visuelle Superspektakel in der OT auch heute immer noch nicht. Aber ich bin halt auch ein Kind der 60/70er, da war EPIV so was von neu, dass selbst nur dieser eine Laserschwertkampf und diese eine Raumschlacht von Yavin uns um den Verstand brachte. Ich war also 36 als EP I ins Kino kam, da schaut man Filme schon abgeklärter, als mit 14. Von daher alles nur meine bescheidene Meinung.

    Am Anfang noch sehr skeptisch, habe ich mittlerweile einen Riesenspass an den EU Comics. Das hat wohl auch dazu beigetragen, dass ich die, auch meines Erachtens, etwas verpassten Chancen der PT nicht mehr so bedauere. Bei aller Kritik muss man sich ja auch fragen, ob man es selber besser gemacht hätte und wie. Und ob das dann auch aufgegangen wäre. Wenn man mal selber drangeht, merkt man, dass stringentes, schlüssiges Storytelling gar nicht so eine leichte Sache ist.
     
  20. Darth Mordulock

    Darth Mordulock Nerdish by Nature

    Generell finde ich die gesamte Film-Reihe sehr gelungen. Aber auch mir sind einige Ungereimtheiten durchaus sauer aufgestossen.

    Angefangen mit dem schon erwähnten Verhältnis zwischen Obi-Wan und Anakin. "Ein guter Freund" sieht definitiv anders aus. Zwar hatte ich in RotS in manchen Szenen schon das Gefühl, dass Obi-Wan in Anakin mehr als nur seinen dickköpfigen Padawan sieht, jedoch wurde das Ganze, durch das letzte Gespräch der beiden, kurz vor ihrem finalen Kampf zunichte gemacht. Eigentlich schade, ich hatte mir von diesem Moment soviel erhofft.

    Auch Darth Sol's Einwand bezüglich der Sache mit Obi-Wans Unterweisung von Yoda, die in den Filmen quasi nie stattfand, fand ich etwas befremdlich.

    Der Tod von Padme und der damit verbundene Widerspruch zu Leia's Aussage, sie könne sich nur dunkel an ihre Mutter erinnern, war dann mehr sowas wie ein heftiger Seitenstich, gemischt mit einem beidhändigen Griff zum Kopf. Da dachte ich auch, ich steh im Wald auf Endor.

    Dass Vader quasi als Anakin unseren philosphischen C-3PO gebaut hatte, fand ich wiederrum gut, allerdings finde ich es schade, dass es in den folgenden Filmen keinerlei Anspielung mehr darauf gab. In der OT war dies ja leider nicht mehr möglich. :D

    Auch hatte man in der OT das Gefühl, dass Vader kein Freund von technischen Errungenschaften war. In der PT war er ja quasi der Daniel Düsentrieb des Universums. Da fehlte mir etwas der Bezug.

    Und für mich persönlich der schlimmste Faupax in Sachen Charakterentwicklung: Yoda. In der OT wirkte er eben nicht immer ernst, sondern machte auch hier und da Späße, was diese Figur damals wohl auch sehr beliebt machte. In der PT ist davon nichts zu sehen. Er wirkt dort immer ernsthaft und streng. Einzige Ausnahme war wohl hier die Szene in AotC, als er die Jünglinge betreute und Obi-Wan anhörte.
     

Diese Seite empfehlen