Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

von der Star Wars-Fanfic zum Buch: Mission: Levity

Dieses Thema im Forum "Bücher & Comics" wurde erstellt von StormXPadme, 17. Juli 2015.

  1. StormXPadme

    StormXPadme selbst ernannter Kevin Feige

    [​IMG]


    dat Stormy

    Hi! Es gibt vielleicht noch User hier, die meinen Usernamen kennen :D. Ich bin die Tina, ich war mal vor Jahren als Storm{X}Padmé hier sehr aktiv, musste mich dann aber aus Zeit- und persönlichen Gründen zurückziehen. Das PSW war aber sozusagen immer in meinen Bookmarks und hatte ich auch immer noch Kontakt mit einigen der engsten Freunde von damals auf Facebook.

    Inzwischen hat sich bei mir einiges geändert. Ich bin von Österreich in den Ruhrpott gezogen, liebe Star Wars immer noch, habe aber kaum noch Zeit, mich dem Fandom zu widmen, aus dem bestmöglichen Grund: Es passieren einfach zu viele großartige Sachen in meinem Leben. Ich arbeite seit Herbst im Verlag in Farbe und Bunt und veröffentliche dort auch eigene Bücher. Seitdem hab ich praktisch kein Privatleben mehr, was auch vollkommen okay ist. Die Grenzen zwischen Privatem und Beruf verschwimmen schnell, wenn man mit etwas Geld verdient, das man so sehr liebt wie ich das Lesen und Schreiben seit über 20 Jahren.


    der Verlag

    Und da bin ich auch schon beim Grund, warum's mich wieder hierher ins PSW verschlägt, was definitiv auch wieder mal Zeit wurde. Der iFuB-Verlag ist ein Verlag von Fans für Fans. Wir bringen nur Bücher (Print/E-Book/Hörbücher) raus, die irgendwelche phantastischen Elemente haben. Unser Chef hat bei unzähligen FedCons und Perry Rhodan-Events moderiert und interviewt, Bücher über Star Trek geschrieben und schon öfters den Deutschen Phantastik-Preis gewonnen. Unser Büro ist so mit Merchandise gespickt, dass man Schlangenlinien laufen muss, und jeder einzelne hier drin hat n Knall im besten Sinne. Egal ob Rollenspieler, Convention-Gänger, Cosplayer, Fanfiction-Leser- und Schreiber oder Filker, wenn wir nicht gerade an Büchern arbeiten, fetzen wir uns grundsätzlich um irgendwelche Filme, Serien, Comics, Computerspiele etc. Oder darum, wer die nächste Pressevorführung eines Marvel-Films besuchen darf. Kurz: Ich bin im Geek-Himmel gelandet :D.


    die Ex-Fanfic

    Neben der Arbeit an unseren anderen Büchern ist mein erstes eigenes Buch am 15.7. in unserem Verlag erschienen, und es ist ein ganz Besonderes ... Es war mal eine Star Wars-Fanfic. Vielleicht kennt sie sogar noch jemand hier, der Pilot der Serie Levity war nämlich mal hier im Forum gepostet. Ein User hier hat dem gleichnamigen Raumschiff sogar seinen Namen gegeben. Im Zuge der Besprechung neuer Projekte für den Verlag waren mein Chef und ich im Herbst auf der Suche nach einer Science Fiction-Serie, und so kam die Levity wieder ins Spiel. Nachdem ich 10 Autoren für das Projekt zusammengetrommelt habe, unter anderem auch den lieben phazonshark, der ebenfalls hier im Forum vertreten ist, wurde der Pilot umgeschrieben, und nun gibt's monatlich eine neue Episode. Ick freu mir :D.


    die Serie

    Die Ursprünge der Fanfic sind natürlich wie bei jedem Franchise, das auf diese Weise begonnen hat, nicht ganz zu verleugnen. Wir befinden uns in einem Universum in der fernen Zukunft, in welchem die Menschen sich durch Terraforming zur vorherrschenden Spezies aufgeschwungen haben. Die Regierung ist diktatorisch, Alien-feindlich und übermächtig. Eine Gruppe von sechs Vereinigungs-feindlichen Söldnern versammelt sich im Serien-Piloten auf einem Frachterschiff. Angestiftet werden sie hierzu von einer Alien-Frau mit telepathischen und telekinetischen Fähigkeiten, die sie für eine besondere Mission anheuern will: von der Vereinigung verfolgte Individuen mit besonderen Zauberkräften vor dem Militär zu retten und zu einem Sammelstützpunkt zu bringen. Dort sollen sie von der Auftraggeberin der Crew auf eine irgendwann in ferner Zukunft liegende Revolution vorbereitet werden.

    Jedes der Crew-Mitglieder bringt zusätzlich zu dieser riskanten Aufgabe noch seine eigenen Schwierigkeiten mit an Bord. Kapitän Chebros Fantas, Ex-Captain des Militärs, wird von der Vereinigung verfolgt und hat zudem seine Ex-Freundin am Hals, die für eine ominöse Geheimorganisation arbeitet. Die Zauberin Irsil steht allein wegen ihrer Fähigkeiten auf der Abschussliste der Vereinigung. Als sich die beiden jungen Frauen Balady und Scratch den beiden anschließen, tötet das Militär ihre Familie und Freunde. Neben dem exzentrischen Alien-Piloten Hika ist noch der geheimnisvolle Auftragskiller HD-AB an Bord, der als ehemaliger Militärsoldat ebenfalls auf der Flucht vor der Vereinigung ist.

    Die monatlichen Episoden erscheinen als E-Book, zweimonatlich werden dann jeweils zwei Episoden zu einer Print-Ausgabe zusammengefasst. Auch als Hörbuch werden diese Sammelbände jeweils vertont. Die Episoden sind jeweils an die 140.000 Zeichen lang. Die erste Episode hat anlässlich des Serienstarts die doppelte Länge und erscheint demnach im August auch gleich einzeln als Print-Band.

    Ich hab euch zur Ansicht oben schon mal das Cover der ersten Episode verlinkt. Wie sich dort gut abzeichnet, ist die Space Opera-Serie mit einem Augenzwinkern zu sehen, sie geht aber auch in die Richtung Military-SF und legt Wert auf Charakterentwicklung. Durch die Handlungsstränge mit der erwähnten Geheimorganisation zieht sich ein Mystery-Element durch die einzelnen Ausgaben, und auch ein großer Plot-Twist wartet in der Zukunft, denn die Auftraggeberin der Crew hat ihre ganz eigenen Pläne für die geretteten Flüchtlinge.


    Das ist nun aber genug Gelaber ... Was ich eigentlich sagen will: Ich würd mich sehr freuen, wenn die Serie euer Interesse weckt und ihr mal reinlesen mögt. Vielleicht kennt ihr die Geschichte ja auch tatsächlich schon und wollt uns eine kleine Rückmeldung etwa auf amazon hinterlassen, das freut das Autorenherz immer sehr.

    Und zum Schluss vielen lieben Dank an die Moderation, die mir erlaubt hat, unser kleines Herzblut-Projekt hier vorzustellen!
     
    Ben, Deak, Spaceball und 4 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen