Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Von wem hat Boba Fett die SLAVE1?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Massa79, 6. Juni 2002.

  1. Massa79

    Massa79 Gast

    Ich dachte , nach dem ich E2 gesehen hab, das Boba Fett die SLAVE1 von seinem Vater hatt.Im Buch " DAS SKLAVENSCHIFF " wird aber gesagt das es von den Kuat Werften gebaut wurde!
    Ist das wiedermal eine typische EU Ungereimtheit, oder wird das noch irgendwie anders geklärt?:confused: :alien :confused:
     
  2. CloneTrooper

    CloneTrooper Senatsbesucher

    Sie kann ja trozdem in den Kuat Werften gebaut worden sein und sie von seinem Vater bekommen haben.
    Ich glaub ich hab mal wo gelesen das die Slave1 ursprünglich eine Art Polizeischiff oder so war... bin kein EU experte
     
  3. Fieldy

    Fieldy Senatsbesucher

    sollte das schiff aus episode II nicht das gleich wie in V von Boba sein!? so ist es doch möglich das er es hat nachbauen lassen, oder sowas!
     
  4. CorranHorn

    CorranHorn Gast

    Wo genau es gebaut wurde weiss ich leider nicht, ich weiss nur das Boba und Jango Fett die Slave One eben ihren Bedürfnissen mit speziellen Modifikationen versehen haben die es einzigartig machen........
     
  5. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Also ich denk mal Boba bekommt das schiff von seinem Dad wo denn auch sonst sieht mann ja im film. Das er mit dem schiff schon umgehen kann und wo sonst sollte sie verschwunden sein.

    Mfg Kyp Durron
     
  6. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    Re: Von wem hat Boba Fett die SLAVE1 ???

    Eigentlich schon, aber man kann diesen kleinen Patzer auf verschiedene Arten wieder gerade rücken, entweder, Jango hatte es schon in den KDY bauen lassen, oder Boba hat, nachdem die alte Slave I kaputt war dort eine neue bauen lassen, im Andenken an seinen Vater......

    Nichts, was mich wirklich stört :cool:
     
  7. Garm

    Garm General im Ruhestand

    Wenn man zum Beispiel einen getunten Golf von seinem Vater geschenkt bekommt, dann wurde der doch trotzdem von VW gebaut aber du hast ihn von deinem Vater bekommen!
     
  8. In der Kopfgeldjäger-Trilogie erwähnt Kuat von Kuat ja, dass Boba die Slave1 in den Kuat Werften bauen lies und Kuat die Konstruktion selber überwachte und es eine spezielle Sonderanfertigung war die mit unzähligen und nur den neusten, besten Extras ausgestattet wurde und Kuat's Buchhalter das Geld von Boba sogar im Vorraus wollte, da die Bedienung nicht die einfachste war und ein sehr hohes Potential in diesem einmaligen Schiff steckt, doch das Schiff und der geniale Pilot schmolzen perfekt zusammen.

    Aber nach dem Film wissen wir ja nun, das Boba die Slave1 von seinem Dad hat, was aber nicht die OT-Slave1 sein kann, da Kuat diese ja für Boba gebaut hat.
    Also Kuat lebte schon/noch, als die Slave1 gebaut wurde und kann sich kurz nach ROTJ bzw. ANH in den Kopfgeldjägerbänden noch sehr gut dran erinnern, das er sie mit Konstruiert und an Boba ausgeliefert hat. Aber Jango muss sich die Slave1 ja schon vor AOTC hatte bauen lassen.

    Kuat von Kuat hat auf jedenfall persönlich bei der Konstruktion der Slave1 aufgepasst, sodass DIESE "OT-Slave1" von Boba in Auftrag gegeben wurde und in den Kuat-Werften gebaut.


    Die AotC-Slave1 kann, nach dem EU nicht die OT-Slave1 sein !!!
    ---------------------------------------
    Update

    @Jeane

    Ich habe gehört, das die Slave1 früher das Polizei-Schiff einer Rasse gewesen ist und Jango/Boba dann nur ein paar Waffen/Panzerung ausbaute um etwas mehr Platz für die "Ware" zu haben !!!

    WOHER KOMMT DAS NOCHMAL, AUS WELCHEM BUCH ????
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Juni 2002
  9. Garm

    Garm General im Ruhestand

    Hm.. ja das is natürlich was anderes..
     
  10. Jeane

    Jeane -

    Die Slave 1 ist ein Prototyp eines Abfangjägers der Firespray-Klasse und wurde von KDY gebaut. Dieser Jägertyp wurde über einem Gefängnismond (mir ist der Name entfallen) zu Überwachungsflügen eingesetzt. Jango Fett hat Gefallen an diesem Schiff gefunden und den Prototypen gekauft. Soweit erzählt es die illustrierte Enzyklopädie zu Episode II.

    Die Kopfgeldjägerkrieg-Reihe sagt bekanntlich was anderes (siehe Dash's Posting), aber so groß ist der Widerspruch auch nicht. Das kann man wieder hinbiegen, denke ich. Die Leute von LFL und die Autoren machen es schon passend.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2002
  11. SuicideSquad

    SuicideSquad loyale Senatswache

    wie wärs hiermit: jango hat sich nur fett genannt, als er die slave 1 in auftrag gab. als boba später so berühmt wurde, und da er den selben anzug anhatt und die slave 1 fliegt, dachte kuat einfach, dass es damals boba war.

    dass boba die slave one hat nachbauen lassen find ich unlogisch, denn sonst würde sie doch wohl net slave 1 sondern slave 2 heissen oder?
     
  12. Craven

    Craven junger Botschafter

    Was stand denn in der Kopfgeldjäger-Trilogie genau drin? Vielleicht hat er ja auch nur die Innenausstattung (Antrieb, Waffen, sonstige Systeme...) neu bauen lassen, die Slave I hat ja während der OT schon mehr als 20 Jahre auf dem Buckel, da muß man mal nachrüsten.


    Craven
     
  13. Jeane

    Jeane -

    @ Suicide: Genau sowas habe ich mir auch schon überlegt. Woher will Kuat wissen, welchen der beiden Fetts er eigentlich vor sich hat? Wenn Jango niemals seinen Vornamen genannt hat, dann wäre der von Dir geschilderte Ablauf der Dinge durchaus eine Lösungsmöglichkeit.
     
  14. Ok, da manche die Kopfgeldjägertrilogie bzw. die ersten beiden Bände noch nicht gelesen haben (Craven), habe ich hier mal die Stellen aus "Das Sklavenschiff" abgetippt (liebe Boba Fett freue mich über alles was mit ihn zu tun hat, da es nur sehr wenig gibt)::)


    "...Kuat von Kuat hatte die Konstruktion und Endfertigung von Boba Fetts Schiff persönlich überwacht. Es hatte einige Extras gegeben, die die Slave1 immer noch als hochmoderne Sonderanfertigung auswiesen. Das ID-Profil, das Signal also, das von einem Schiff an ein anderes gesendet wurde und den fraglichen Namen sowie die Daten der Registrierung enthielt, konnte zwar nicht ganz leicht, aber mit der Nötigen Entschlossenheit und technischen Kenntnis durchaus gefälscht werden. Doch jedes Schiff, das die Fertigungsdocks verließ, wurde ohne wissen des Imperiums oder irgendeinen anderen Kunden der Kuat-Werften mit einer Zugangs-Routine ausgestattet, einer Art Hintertür, die unwiderruflich in den Bordcomputer installiert war. Wenn Boba Fett die Regulatorsubkodes der Slave1 hätte ausschalten wollen, hätte er damit eine verheerende Kernschmelze riskiert. In diesem Fall hätte es kein im All treibendes Schiff mehr gegeben. Also war dieser Raumer Fetts Schiff und kein anderes..."

    (Kuat redet weiter mit seinem Sicherheitschef über die Rebellen-Allianz, die die Slave1 nun haben)

    ..."stimmt Kuat ihm zu. Sein Sicherheitschef wusste, wovon er sprach. Boba Fett hatte bei den Vereinbarungen über die Konstruktion und Ausstattung des Schiffs einige zusätzliche kostspielige persönliche Extras bestellt. Die Buchhalter der Kuat-Triebwerkswerften hatten darum auf die Bezahlung des gesammten Preises bestanden, noch ehe der Basisrumpf des Raumers zusammengeschweißt worden war. Die von Fett ausbedungenen Konstruktionsparameter hatten die Wissenschaft und Kunst der Entwickler kleiner Raumschiffe auf ein neues Niveau gehoben, eines, das sich selbst Kuat nur in seinen gewagtesten Träumen vorgestellt hatte, während er in seiner kargen Freizeit, lange bevor der eigentliche Auftrag Wirklichkeit geworden war, ein paar Planskizzen anfertigte. Die Vorauszahlung war aus zwei Grüngen erforderlich gewesen, die Kuats Wunsch, ein solches Raumschiff zu bauen, aufgewogen hatte..."

    (Fasse die Gründe mal zusammen:
    Grund 1: Der Bau dauerte lange und Boba, von dem Kuat wusste, dass er ein Kopfgeldjäger ist, könnte schon längst tot sein wenn die Kostruktion abgeschlossen ist.
    Grund 2: Das der Pilot dieses extreme Schiff mit hochgezüchteten Triebwerken auseinanderbrechen konnte oder der Pilot die Kontrolle verlieren kann)

    ..."Aber das war nicht geschehen. Die Kombination aus Boba Fetts Fähigkeiten als Pilot sowie Kuats Genie als Schiffbauer hatte dazu geführt, das die Slave1 mittleiweile in der gesamten Galaxis bekannt und gefürchtet war. Ein Raumschiff musste keineswegs so groß und überwältigend sein wie ein imperialer Schlachtkreuzer oder der Todesstern um die nötige psychologische Wirkung zu erzielen...."
    (Er redet wieder mit seinem Sicherheitschef über die beschaffung der Slave1)


    So, das sind die Stellen wo Kuat über den Bau der Slave1 nachdenkt und es gibt viele Sachen die gegen die Version sprechen, dass Jango's Slave 1 auch die von Boba ist !!!

    @Jeane + Suicide
    Die Sache, das er den Todesstern im Vergleich mit der Slave1 erwähnt (würde er nicht einen Vergleich aus der Zeit der Konstruktion nehmen) und die Tatsache das er die Slave1 dann ja vor AotC gebaut haben muss (Und Kuat damals ja auch schon etwas älter gewesen sein muss und eine höhere Position in den Werften, wenn er die Konstruktion überwacht haben muss) jetzt aber immer noch so agil ist und noch klar denkt, ja in seinen besten Jahren ist, und sogar noch später eine Person mit einem Messer umbringt lassen einen nachdenken....mhhh:(

    ABER ICH WEIS SELBER KEINE GUTE LÖSUNG (überlege schon seit der Öffnung dieses Threads) und vielleicht stimmt Suicides Version ja...???

    :(
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Juni 2002
  15. Admiral Pellaeon

    Admiral Pellaeon Level 100 Lokführer

    Boba Fett hat die Slave1 von seinem Vater geerbt . Ich denke zumindest mal das sie es in Ep.2 schon war , die Jango flog . Sie war mal ein Polizeischiff und wurde von KYD gebaut .
     

Diese Seite empfehlen