Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Vorin Al Jevarin

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Vorin Al Jevarin, 12. August 2005.

  1. Vorin Al Jevarin

    Vorin Al Jevarin • just a spark of belief •

    Vorin al Jevarin

    Name: Vorin al Jevarin
    Statur: Trainiert
    Größe: 1.84 m
    Haarfarbe: Hellbraun
    Augenfarbe: Grün
    Alter: 23
    Aussehen: Seine hellbraunen Haare sind recht kurz gehalten ( siehe Ava ) , allerdings oft leicht verwuschelt aussehend. Er hat ein recht dünnes, hellblaues aber doch sehr wetterfestes Shirt an, eine weiche blaue Jeanshose sowie feste, weiße Turnschuhe. Er wirkt sehr selbstbewusst, ruhig und ausgeglichen.
    Zugehörigkeit: Jedi

    Geschichte:

    Geboren wurde Vorin al Jevarin auf Ansion, wo er eine eine glückliche Kindheit verbrachte.
    Als Sohn eines Jedi ( Talrek al Jevarin ) und einer Frau ( Fendina al Jevarin ) deren Familie einen alten Adelstitel trug, war er das dritte Kind eines 6 – köpfigen Haushaltes.
    Die Familie, die ein altertümliches Herrenhaus in dem Randgebiet der Hauptstadt bewohnte, hatte wenig Sorgen, da der vorhandene Reichtum der Familie mütterlicherseits gut angelegt war und die Zukunft sicherte. Er war der einzige männliche Nachwuchs und hatte demnach drei Schwestern. Der Vater, der den Jedi – Orden verlassen hatte, weil ihn der Kampf gegen das Imperium zu nahe an die dunkle Seite gebracht hatte, widmete sich ganz seiner einzigen Liebe Fendina und gründete mit ihr eine Familie. Abseits von allen Kämpfen konnte er wieder seine Mitte finden, auch wenn er vor Ort einen wachen Blick auf die Sicherheit der Bürger warf, Jedi war er schließlich trotzdem noch.
    Die drei Schwestern:
    Nekki (†) 26 (25) - Dressilya (†) 23 (22) - Hombe (18)​
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    wurden, auch wenn sie genauso ein Potential in der Macht hatten wie Vorin, dazu bewegt zunächst eine gute Schulbildung zu absolvieren, während Vorin’s Schullaufbahn von eher durchwachsenden Leistungen durchzogen war. Relativ früh übernahm der Vater die Erziehung in Bezug darauf dass seine Kinder eines Tages vielleicht ihren Platz in der Macht finden mussten, möglicherweise bei den Jedi. Bei den Mädchen lag das Hauptaugenmerk eher auf der Vermittlung von Moral und Ethik, wobei er Ausdrücklich auf die Gefahren hinwies, die aus Hass, Wut, Zorn, Verzweiflung und von extremen Stolz folgen konnten. Bei Vorin hingegen war zu merken dass er ein guter Sportler war, sehr gesund und gewandt. Talrek fing an ihn zu trainieren, erst ließ er ihn eine solide Kondition aufbauen und dann fing er an ihn in Kampftechniken zu trainieren. Vorin entpuppte sich als gelehriger Schüler und entwickelte mit der Zeit eine regelrechte Begeisterung für Kampfsport, den er auch neben dem Training mit seinem Vater absolvierte. Dies gab ihm mit der Zeit Ausgeglichenheit und Selbstbewusstsein. Er wurde mit der Pubertät schon sehr gut, und nachdem er einen 2. Platz in einem doch recht niveauvollen Wettkampf errungen hatte, machte ihm sein Vater ein ganz besonderes Geschenk, eine wundervoll gearbeitete Klinge die dem Shyarn nachempfunden war. Die Augen des Jungen glänzten als er dieses Schwert erblickte, das er seit diesem Tage wie sein Augapfel hütete und pflegte. Damit trainierte er auch regelmäßig, so das er einen guten Umgang damit bekam.

    Die Zeit zog ins Land, die Familie hatte eine glückliche Zeit, und der Vater fing an von seinem Leben als Jedi zu erzählen, auch den Mädchen wurden die Möglichkeiten die sich ihnen boten genauer vor Augen geführt. Ebenso begann er mit seinen Kindern einige Jedi – Übungen abzuhalten. Meistens Entspannungs- und Meditationsübungen, hier und da wurde nun auch den Mädchen körperliches abverlangt, was ihnen gar nicht gefiel, da sie bereits andere Interessen hatten. Dem Jungen zeigte er dann nun auch mal sein Laserschwert, welches er bis zu diesem Tage nicht mehr gezündet hatte, und zeigte ihm jedes Detail daran. Allerdings kam er nicht lange dazu damit zu üben, denn als die Mutter hinzukam und den beiden Männern einen mörderischen Blick zuwarf, wurde das Lichtschwert zunächst einmal weggetan.

    Die herrliche Idylle konnte allerdings nicht ewig bestehen, Gesetzeslose hatten den Weg nach Ansion gefunden und sich dort eingenistet. Die Versuche die Gruppe zum Verlassen des Planeten zu überreden, unterstützte der Jedi, doch die Verhandlungen blieben fruchtlos. Daraufhin wurde die Miliz zusammengetrommelt und der Vater schloss sich dem Trupp an, um die Verbrecher mit Nachdruck zu vertreiben. Trotz aller Verhandlungsbemühungen eskalierte die Situation und es kam zu einem Gefecht, da sich die Eindringlinge als Stärkere Gruppierung sahen. Durch die Unterstützung des Jedi wurden die Gesetzlosen bezwungen und dezimiert, die das Etablissement daraufhin verließen. Doch so leicht gaben sie sich nicht geschlagen, eine Nacht später drangen sie auf das Gelände der al Jevarin’s und stürmten das Haus um sich zu rächen an dem Jedi, der die größte Gefahr auf diesem Planeten darstellte. Das Ganze lief recht schnell und ohne Kompromisse ab. Der Vater tötete einige Eindringlinge bevor er Zeuge wurde wie seine Kinder Blaster an den Kopf gehalten bekamen und er seine Waffe ablegen musste, wenn er nicht wollte das sie starben. Da es sich um alle seine drei Kinder handelte, hatte er keine Möglichkeiten sie zu überlisten. Kaum war das Lichtschwert auf dem Boden, wurde das Feuer von den restlichen Ganoven auf ihn eröffnet, was ihn schließlich tötete. Die beiden älteren Töchter wurden mitgenommen, die Mutter und Vorin elendig verprügelt. Und die kleinste Tochter halb zu Tode geängstigt.

    Am nächsten Morgen war das Leben von Vorin nur noch ein Trümmerberg. Der Vater wurde beerdigt und nach beiden Schwestern eine Suchanzeige raus gegeben. Unglücklicherweise waren die Banditen vom Planeten verschwunden, nachdem sie sich gerächt hatten. Nach kurzer Zeit beschloss der junge Vorin sich auf die Suche zu machen, fuhr zu seinem Onkel auf die andere Seite des Planeten und ließ sich dort beibringen wie man ein Raumschiff flog. Er hatte schon vorher ein bisschen etwas gelernt, aber nun musste er alles wissen. Nach ein paar Monaten war er zu einem recht passablen Piloten geworden, der Wille seine Schwestern zu suchen, beflügelte ihn. Dann bearbeitete er seinen Onkel so lange bis dieser im das Schiff gab, wenn auch widerwillig und nicht so ganz freiwillig. Vorin brach sofort auf und flog verschiedene Planeten an und versuchte etwas herauszufinden. Schon nach recht kurzer Zeit merkte er dass er ein absoluter Grünling auf dem Gebiet war und spielte mit dem Gedanken einen Detektiv anzuheuern, doch darauf ließ sich keiner ein.

    Auch wenn der Wille nach wie vor vorhanden war die Suche fortzusetzen, begriff er dass er so kaum weiterkommen würde. Auch wenn ihm der Entschluss schwer fiel, sein Vater hatte ihm erzählt, das Jedi Gleichgesinnte auf sehr große Entfernungen imstande waren zu spüren. Er beschloss ein Jedi zu werden wie sein Vater, zum Einen um das Erbe zu ehren und zu wahren, aber auch weil er den Kampf für Frieden und Gerechtigkeit mit aufnehmen wollte. Wenn es ihm möglich war, dann würde er seinen Anteil dazu beitragen das anderen Familien nicht ähnliche Schicksale drohten, in dem er dafür sorgte das solche bösartigen Menschen der Gerichtsbarkeit unterstellt wurden.

    Er plante noch einen Zwischenstopp zuhause ein, wo er seiner Mutter die Entscheidung mitteilte und sich dann noch anschließend von seiner kleinen Schwester verabschiedete.
    Er ging in den Raum seines Vaters, von dort holte er dessen Lichtschwert und hing es sich an den Gürtel.

    Nun aber brach er endgültig zu den Jedi auf. So setzte er den Kurs nach Corellia und ließ die Yacht in den Hyperraum- und seinem Schicksal entgegen – springen.
    ____________________________________________________________

    Sein eigenes Lichtschwert:

    [​IMG]

    Das Schwert seines Vaters, welches er seiner Schwester schenkte, als sie sich entschied den Weg der Jedi einzuschlagen:

    [​IMG]

    Ebenso dessen Geschenk, das er auf dem Rücken trägt, wenn es ihm möglich ist:

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2015
  2. Vorin Al Jevarin

    Vorin Al Jevarin • just a spark of belief •

    Tagebuch Eintrag Nr. 1


    Ereignisse:


    • Ankunft auf Corellia und Aufnahme in den Jedi Orden:
    Vorin lernte Tomm Lucas und seinen Schüler Shortakawoo kennen, der ihn einwies.
    Ebenso lernte er Mara Jade und Selina Foress kennen, die ihn am Training teilnehmen ließen. Dabei war ein weiterer Padawan namens Samuel.​

    • Training & Meisterin:
    Nach dem er sich zwischenzeitlich von einer Übung entfernt hatte und selbst trainierte, traf er auf Ritterin Shiara, die ihn ohne lange Umschweife zu seinem Padawan erwählte. Auch wenn dies zunächst nur eine Praktikantenstelle war.
    Sie trainierten Telekinese, Lichtschwertkampf und stärkten seine Verbindung zur Macht.​

    • Erste kurze Sith Bekanntschaft:
    Bei einem Versuch der Sith in der Basis der Jedi ihre Geschäfte abzuziehen, lief ihnen Vorin über den Weg. Der Sith Tear Cotu war aus dem See gestiegen, und hatte beide letztendlich in einen Kampf verwickelt, der darin endete das sie von einer Masse an Baumstämmen begraben wurden. Sie konnte sich aber in gemeinsamer Arbeit befreien und pflanzten anschließend neue Bäume.​

    • Geheime Mission auf Ossus:
    Irgendwann wurden er und seine Meisterin zur Rätin Sarid Horn bestellt, ebenso wie Ritterin Neelah, Padawan Mike Yu und Padawan Caleb Aster.
    Sie sollten nach Ossus fliegen und im geheimen schauen ob sich dort ein günstiger Platz für eine Not – Jedi Basis aufbauen ließ. Sie flogen mit dem Schiff seiner Meisterin dort hin, und während sich die beiden Damen um die bürokratischen Angelegenheiten kümmerten, erkundigte sich das Jungvolk nach Ruinen, von denen sie etwas in der Bibliothek erfahren hatten. Eine Inspizierung der Ruinen folgte und man einigte sich auf eine Zustimmung dort eine Notbasis zu errichten.​

    • Schatten der Schwestern ( Eigene Mission ):
    Noch nicht lange zurück von der Ossus – Mission wurden er und Shiara wieder in den Ratssaal gerufen. Diesmal allerdings ging es nicht um irgendeine Mission und Aufgabe sondern es wurde ihm eine vom Geheimdienst abgefangene Nachricht vorgespielt, in der es um seine beiden verschollenen Schwestern ging. Sie sollten an die Sith verkauft werden und man hatte nur den Planeten der Übergabe als Anhaltspunkt und den Namen des Kopfgeldjägers. Man brach sofort auf und er lernte zudem Ritter Ulic Katarn und seine Padawan Angelina Nixton kennen.

    Dort angekommen stöberten sie ewig hin – und her um mehr Informationen zu bekommen. Irgendwann dann schließlich kamen sie auf ein Hotel, von dort ging es weiter in Richtung Kopfgeldjägergilde, von dort zu einem Apartment, in dem sich seine Schwestern befunden hatten. Von dort an, konnte man einfach der Spur von Sith folgen, die kurz darauf auf einer Strasse gestellt wurden. Heftige Kämpfe brachen aus, Vorin wurde von seinem Kontrahenten Ranik Dran, verletzt, aber er war noch handlungsfähig.

    Nachdem er seine Meisterin anhielt das sie die Suche nach den Schwestern aufnehmen sollten, bekam er eine gelangt. Vor Entsetzen und Verwirrung warf er sich in einen der Gleiter und fuhr der Spur den seine Schwestern in der Macht hinterlassen hatten hinterher. Auf einem nahe gelegenen Dach kam es zu Showdown.

    Er hatte seine Schwestern gefunden und Dressilya in die Arme geschlossen, aber eine Sith hielt sie auf. Er konnte seine Schwestern davon abbringen ihr zu folgen, was die Sith dazu veranlasste ihn zu bestrafen. Kurz darauf war der Rest an Jedi und Sith am Dach angelangt und eine regelrechte Schlacht begann.

    Was genau passierte verschwamm ein wenig, Vorin kam etliche Male in Kontakt mit der dunklen Seite, und kämpfte verbissen, dann jedoch, als der Kampf beendet schien, tötete ein Sith ( Marrac’khar ) seine Schwester Dressilya hinterrücks und ließ ihn mit blutendem Herzen zurück. Eines weiteren Familienmitglieds beraubt nahm er seine Schwester und verließ den Planeten wieder.​

    • Familienvereinigung & Beerdigung seiner Schwester Dressilya:

    Nachdem es auf Nar Shaddaa nichts mehr gab und Vorin einen Teil von sich selbst dort zurückgelassen hatte kehrten die Jedi in die Basis zurück. Doch Vorin flog mit seiner Schwester sofort weiter nach Ansion, er wollte Nekki endlich wieder einmal nach Hause bringen. Zudem hatten sie entschieden Dressilya direkt neben ihrem Vater im Garten zu beerdigen. Das Wiedersehen war ein Chaos aus Glück und Schmerz. Nach so langer Zeit war das was von der Familie übrig geblieben war endlich wieder vereint.

    Sie konnten sich zusammen freuen und zusammen trauern. Doch so wirklich genießen konnte er die zeit nicht, die Trauer war einfach noch zu tief, vor allem Nekki kam von ihrem Schmerz nicht los. Dressilya wurde beerdigt, und sie machten ein paar Familienausflüge um sich abzulenken. Dennoch kam die Zeit in der Vorin sein Training wieder aufnehmen musste und da seine Schwester es Zuhause nicht aushielt nahm er sie mit. Vorerst brachte er sie in der Basis unter, bevor sie sich entscheiden sollte wie ihre Zukunft aussehen sollte.​

    • Schicksalswege der Jevarin's:

    Die Zeit in der Basis gestaltete sich schwierig. Seine Schwester begleitete ihn fast überall hin, und Vorin versuchte sie irgendwie zu beschützen, doch dies war nicht möglich bei dem inneren Schmerz der sie zu zerreißen drohte. Unfähig ihr helfen zu können musste er mit ansehen wie sie scheinbar immer mehr kaputt ging. Schließlich konnte er es nicht mehr ertragen und öffnete seiner Meisterin sein Herz. Unglücklicherweise hörte Nekki seine Worte und zog getroffen von dannen. Vorin trainierte weiterhin mit Shiara, doch als Nekki nicht zu ihm zurückkehrte brach alles aus ihm heraus und in einer Flut von Emotionen heulte Vorin sich bei seiner Meisterin aus. Seinen so lange unterdrückten Schmerz konnte er nun endlich mal befreien und loslassen. Damit war das etwas brüchige Verhältnis zu seiner Mentorin wieder gekittet und er folgte seiner Schwester um sich zu erklären. Diese fand er in der Kantine, in der er sie im Gespräch mit einer Rätin vorfand. Es stellte sich heraus dass sie vorhatte bei einem Flugkurs für Jedi teilzunehmen.

    Angst dass ihr etwas passieren könnte wenn sie ebenfalls gegen das Imperium zog, ließ ihn einen Wutanfall bekommen und er brüllte seine Schwester zusammen. Drei Ecken entfernt brach er erneut zusammen, erst die Berührung der zu ihm getretenen Schwester holte ihn zurück. Die beiden brauchten nur eine Umarmung um alle Vorkommnisse abzuhacken und sich wieder zu vertragen. Da es nun klar war das Nekki den gleichen Weg einschlagen würde wie er, beschloss er ihr ein besonderes Geschenk zu machen. Vaters Lichtschwert wechselte den Besitzer, so konnte sie sein Erbe tragen bis sie selbst die Waffe der Jedi hergestellt hatte und bei sich trug.

    Da die Fluglehrerin sich urplötzlich aus dem Staub machte, übernahm Vorin kurzerhand die Lehrstunden. Mit seiner Schwester, sowie den Padawanen Ryoga und Jor hatte er einige interessante Stunden als Fluglehrer. Kaum zurückgekehrt musste er sich auch schon wieder abreisebereit machen. Es galt erneut nach Ossus zu fliegen. Scheinbar wurde es ernst. Sie sollten als Vorhut geschickt werden um schon einmal den Aufbau eines kleinen Lagers für die Jedi in die Wege zu leiten.​

    • Ernennung zum Jedi - Ritter ( 11.09.06 ):

    • Erster Schüler Darian Tharen & Das große Wunder Liebe:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2007
  3. Vorin Al Jevarin

    Vorin Al Jevarin • just a spark of belief •

    Machtfähigkeiten:

    Legende:

    0 = nicht bekannt
    1 = rudimentäre Grundkenntnisse
    10 = legendär


    Grundfertigkeiten:
    • Geschwindigkeit: 7
    • Levitation: 8
    • Machtsprung: 5
    • Machtstoß: 8
    • Machtsinne: 7
    Aktive Machtfertigkeiten / Kampffertigkeiten:
    • Machtgriff: 6
    • Perfektionierte Körperbeherrschung: 6
    Passive Machtfertigkeiten / geistige Kräfte:
    • Empathie: 5
    • Gedankentrick: 2
    • Geistige Abschirmung: 6
    • Heilen: 2
    • Tiefschlaftrance: 6
    • Verschleierung: 6
    • Visionen: 4
    • Voraussicht 8
    Fortgeschrittene Techniken:
    • Kampfmeditation: 1
    • Machtsturm: 3
    • Machtangriffe absorbieren / abwehren: 5
    • Zermalmen: 2
    Lichtschwertformen:
    • Form I - Shii-Cho: 3
    • Form II - Makashi: 8
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2010

Diese Seite empfehlen