Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Waffen in Star Wars. [Diskussion]

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von AdriTech, 15. Juni 2016.

  1. AdriTech

    AdriTech Zivilist

    Hallo meine lieben intergalaktischen Freunde :)

    Schon seit längerer Zeit frage ich mich, wieso die großen Mächte "Laserwaffen" benutzen und keine
    wie unsere, mit scharfer Munition und Bleikugeln.
    Darüber würde ich gerne mit euch diskutieren, denn eigentlich ist scharfe Munition wesentlich schneller und tödlicher, wie denkt ihr über das?

    Adrian. :)

    Wenn ich im falschen Unterforum bin, moved mich bitte. :)
    Sry
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juni 2016
  2. Teach

    Teach loyaler Abgesandter Premium

    Herkömmliche Munition ist doch nicht schneller als Licht, wie kommst du denn darauf? Und wie bei jeder anderen Waffe kommt es bei beiden Varianten darauf an, wie gut man trifft.
     
  3. Aurelian

    Aurelian Gestrandet Premium

    Er kommt darauf, weil das in SW genau so ist.
     
  4. Teach

    Teach loyaler Abgesandter Premium

    Wo bitte bewegen sich in SW Bleikugeln schneller als Licht?
     
  5. Aurelian

    Aurelian Gestrandet Premium

    Laserstrahlen sind gebündeltes Licht, und die Laserstrahlen aus den Blasterkanonen sind wohl langsamer als die Geschosse herkömmlicher Projektilwaffen.
     
  6. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    1) Science-Fiction ist einfach cooler mit Laser ;-)
    2) Gerade dass ein Blaster auch betäuben kann, ist ja auch ein Vorteil. Nämlich genau dann, wenn man Todesfälle vermeiden will. Das finde ich durchaus ein Argument für Strahlenwaffen. Bei Schusswaffen mit Munition hast du das Problem, dass die halt tödlich ist. Selbst Gummigeschosse töten in regelmäßigen Abständen Menschen.
    3) Bei Schusswaffen hat man auch das Problem der Munition. Die muss gelagert, verwaltet, usw. werden. Blaster sind da einfacher - wenn man zumindest davon ausgeht, dass Energie kein Problem ist ;-)
     
    count flo gefällt das.
  7. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Schlagkraft, Reichweite und ökonomisch effizienter?

    Nicht zu vergessen das es im EU auch sogenannte Rail Guns und "Slugthrowers" gab, die mit ballistischer Munition geschossen haben. Generell hat man diese Art von Waffen wohl als "Primitiv" oder schlicht veraltet betrachtet.

    In Episode I schießen sogar die Sandleute mit herkömmlichen Gewehren, ihren Tusken Cycler auf die Podrenner. ;) Ebenso schießt Zam Wessel mit einem Schafschützengewehr auf Obi-Wan, und es ist kein Blaster. Es ist also nicht so als ob diese Art von Waffen in Star Wars nicht existieren würden. Nur haben sich aus irgendwelchen Gründen eben die Blasterwaffen gegenüber den Projektilwaffen durchgesetzt.
     
  8. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    So ist es.
    Die Mythbusters haben anhand der Filme in einer Folge mal ausgerechnet, dass sich ein Blastergeschoss in SW im Mittelwert mit ca. 130 MPH (entspricht ca. 210 km/h) bewegt.
    Im Gegensatz dazu haben beispielsweise Projektile, die mit dem G36 abgefeuert werden, eine Mündungsgeschwindigkeit von 920 m/s (entspricht 3312 km/h). Sind also ungefähr 15-16 mal so schnell wie ein Blasterschuss.
     
  9. AdriTech

    AdriTech Zivilist

    Das mit dem nicht töten

    erscheint mir bei den Bösen doch nicht wirklich logisch oder? :D
     
  10. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    [​IMG]
    Blaster sind auch per se nicht mal wirklich "Strahlenwaffen" sondern feuern supergeheiztes Plasma/ gebündelte Partikelströme. Hauptvorteile sind hierbei natürlich Zerstörungskraft und die Sache mit der Munition, die weit ergiebiger ist.
     
    Darth Stassen gefällt das.
  11. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Dann war es also unlogisch, dass Leia am Anfang von ANH nur betäubt wurde? ;)
     
  12. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Zum einen)
    zum anderen: Blaster mit "Töten/Betäuben"-Funktion kann man an mehr Zielgruppen verkaufen als welche, die nur Töten ;-) Zumindest zur Zeit der Republik war es also sinnvoll, beide Varianten in einem Blaster einzubauen.
     
  13. AdriTech

    AdriTech Zivilist

    Ich meine, mit einer herkömmlichen Schusswaffe, kann jemand mit einem Laserschwert das nicht so gut abwehren. Die könnten doch wenigstens für Jedis die "alten" Schusswaffen einbauen.
    Oder seh ich da irgendwas nicht. :D
     
  14. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    In Episode I sieht man, was ein Lichtschwert mit Metall anstellt. Wirklich besser wäre das also nicht ...

    Ein Lichtschwert "umgehen" kann man wahrs. eher mit einem Minenwerfer oder z.B. einer Schrottflinte. Aber Schrottflinten sind halt nun mal keine Präzensionswaffen ...
    -------------
    Im Legends-Buch "SHATTERPOINT" werden, meine ich, auch chemische Schusswaffen aufgeführt. Dort waren die Hauptgründe allerdings schlicht technische ...

    Und ich meine, laut dem Buch sind Waffen mit chemischen Geschossen tendenziell ungenauer als Blaster
     
  15. Darth Sidious I.

    Darth Sidious I. Aren Vayliuar

    Genau der Meinung bin ich auch
    Wäre doch nicht wirklich Science-Fiction ohne Laser:-)
     
  16. Kael Reed

    Kael Reed König der Halbblüter

    Lässt sich jetzt auch drüber streiten, vermute aber das neben der um einiges verheerenderen Wirkung von Ionisiertem Plasma gegenüber einem Physikalischen Geschoss (Massebeschleuniger mal ausgenommen) auch die reduzierte Mechanische Vibration und ein geringerer Rückstoß eine Rolle spielen. Wenn mehr Geschosse genau das angepeilte Ziel finden, kann man eventuell die Geschossgeschwindigkeit in Relation vernachlässigen. Wobei 210kmh auch nicht langsam sind...
     

Diese Seite empfehlen