Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wann stirbt Luke eigentlich?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Wizard With Gun, 29. August 2007.

  1. Wizard With Gun

    Wizard With Gun Kampfmagier. Lehrling von Bourdieu.

    Hallo Leute,
    Ich frag mich schon längere Zeit wann Luke eigentlich gestorben ist. Ich hab auf Jedipedia geguckt und nichts gefunden.
    Hoffe auf schnelle Antwort.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Der Sekretär
     
  2. Crysc Thalcorr

    Crysc Thalcorr Sergeant der Sturmkommandos

    Das weiß ich jetzt auch nicht so ganz....
    Davon gibt es glaub ich auch noch gar kein Buch oder so. Vllt kommt jah mal was raus, wo erzählt wird, wie Luke stirbt.
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Über den Tod von Luke Skywalker ist noch nichts bekannt. Es ist nur halbwegs sicher
     
  4. Darth Abaddon

    Darth Abaddon Ɲ€ЯǾ

    Wir werden sehen. Aber ich bin mir sicher das im Verlauf der "Legacy of Force" Buchreihe wieder ein bekanntes Gesicht sterben muss. Vielleicht ist es ja Luke?
    Wie gesagt: Wir werden sehen.

    Peace is a lie, there is only passion.
    Through passion, I gain strength.
    Through strength, I gain power.
    Through power, I gain victory.
    Through victory, my chains are broken.
    The Force shall free me. ​
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

     
  6. Bane

    Bane Now available with grey hair

    Hm ich hoffe mal nicht das einer der großen 3 sterben muss.
    Zumindest nicht in den nächsten 20 jahren^^
    Fände ich persönlich echt zu schade, fand ja schon die bisherigen vorgekommenen todesfälle taurig.
     
  7. Natch Tsillar

    Natch Tsillar Chaot und Rebell durch und durch

    mei,
    leute sterben halt
    und auch luke lebt net ewig.
    wenn wir davon ausgehen dass er uralt wird (so 100-120) wird er cirka 80-100 nach Yavin sterben.
     
  8. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Ich halte eigentlich nichts davon Hauptfiguren sterben zu lassen. Wenn man sie nicht verwenden will, kann man die Geschichten schließlich in der Vergangenheit oder der Zukunft ansiedeln.
    Die Todesszenen die ich gelesen habe fand ich alle nicht so berauschend. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, dass von oben entschieden wurde dass jemand sterben muss und man da herum dann eine mehr oder minder verklemmte Geschichte konstruiert hat. So richtig zwingend waren die Todesszenen nie.
    Und da man anschließend sowieso wieder Romane veröffentlichen kann, in denen die Figuren wieder leben, weil sie eben in der entsprechenden Zeitperiode spielen, halte ich das alles für ziemlich überflüssig.
     
  9. Mastermind

    Mastermind Freak der Sterne

    Es geht ja nicht darum die Figuren "loszuwerden", indem man sie sterben lässt. :konfus: Es geht darum, dass ein Anfang auch ein Ende haben sollte. Und der Tod gehört nunmal zu jedem Charakter (besonders in SW) und jedem Menschen dazu und sagt in gewisser Weise etwas aus. Somit ist es immer besser ein schönes Ende zu finden, anstatt einen Charakter über hunderte Jahre hinweg "künstlich" am Leben zu erhalten. Zudem verleiht ein "guter Tod" der Geschichte Dramatik, und ganz ehrlich, jede Szene in der Luke in Gefahr ist, ist doch völlig sinnlos, wenn eh klar ist, dass er nicht sterben kann, das kann nur schaden.
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Aber dann kann man nichtmehr die Gedanken und Aktionen der Hinterbliebenen zeigen ^^

    Ich fand einige doch sehr gut gemacht. Gerade die von Crix Madine war sehr schön abrupt und überraschend.

    Wie man es sieht... mir würde jetzt schon eine einfallen, die ich persönlich als überaus nützlich und geschichtsfördernd sehen würde.

    Wurde jetzt zB bei Chewbacca garnichtmal so ausgiebig gehandhabt. Gerade mal ein Buch und ein paar Comics kamen nach seinem Ableben über ihn raus.

    Oftmals geht es aber darum, dem Leser zu zeigen, daß es eben keine heile Welt mehr ist und alle Figuren antastbar sind. Insofern kann man den Autoren eventuell doch vorwerfen, daß sie hier ein Exempel statuieren...

    So ein paar tausend Jahre haben noch keinem Charakter geschadet... nicht in SW und nicht in anderen Fiktionen ^^

    Bei Luke ist schon lange das "wie" viel wichtiger als das "ob" ^^
     
  11. Bane

    Bane Now available with grey hair

    Kann mich da nur Minza anschließen auch wenn ich die bisherigen todesfälle persönlich doch sehr traurig empfunden habe, waren sie meiner meinung doch sehr gut beschrieben und ausgearbeitet. Vorallem was Chewies tod angeht finde ich das er doch ein würdiges ende bekommen hat das zu ihm passt.

    Das luke irgendwann mal das zeitige segent ist klar, ich finde nur das man hoffen kann das es noch sehr sehr lange dauert. Und das sie einen guten und würdigen tod für eine person seiner kragenweite finden^^
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Leider wird das ja mit meiner Vorstellung von Lukes Tod, inder er im hohen Alter friedlich auf seiner Meditationsmatte in die Macht entschläft, seeeeehr knapp ^^

    Darum denke ich langsam, daß er doch in einem großen, glorreichen Knall sterben wird und damit vermutlich Familie, Freunde und/oder Galaxie rettet. Alles andere wäre unter Lukes Ansprüchen ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2007
  13. Luuke

    Luuke Missratener Klon, Foren-RPGler


    Und nach seinem Tod noch eine Machtwelle die mehrere Planeten des Feindes zerstört wäre auch nicht verkehrt oder? :D

    Ne, aber ich denke er wird sich für seinen Sohn opfern, früher oder später. Wenn er sich für seine Freunde oder den Jedi-Orden opfern würde, wäre das auch noch in Ordnung, aber hoffentlich nicht für die GA, denn wenn man in der Zeit etwas in die Zukunft sieht, merkt man gleich, dass dieses Opfer fürn Ar... wäre :braue
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das würde ich so nicht sagen... schließlich waren die gesammten Opfer des ersten Weltkrieges auch nicht umsonst, nur weil kurze Zeit später ein weiterer entbrannte.

    Genauso war Chewbaccas Opfer nicht umsonst, auch wenn Anakin Solo "kurze Zeit" später von den Yuuzhan Vong erschlagen wurde.
     
  15. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Sowas würde mir zum Beispiel auch gut gefallen. Ich meine Luke hat schließlich genug gelitten, es wäre ihm wirklich ein friedlicher Tod vergönnt.

    Wenn er aber tatsächlich in einem Buch sterben sollte, dann wieder mit einem großen Krawum, indem ihm ein Mond auf den Kopf fällt, oder sonst etwas theatralisches :(
     
  16. DarthhaltsMaul

    DarthhaltsMaul Offizier der Senatswache

    Also auf Deutsch: Man weiß es nicht.
    Luke sollte am besten irgendwo runterfliegen, bei nem Kampf gegen nen SithLord
     
  17. Aeneas Datcom

    Aeneas Datcom Musik-Produzent

    Ich fände es am coolsten, wenn es zum Abschluss noch eine richtig fette Jedi-Sith Schlacht geben würde^^ Luke killt den Anführer und wird dann von hinten von einem anderen Sith getötet, oder so! Ich weiss, ihr werdet jetzt sagen:
    Es gibt nie mehr als zwei Sith...><

    Regeln sind jedoch nun mal da, um sie zu brechen!!!!!!!!! *ha!*

    Lg:kaw:
     
  18. Darth Abaddon

    Darth Abaddon Ɲ€ЯǾ

    Ist schon eine gute Idee, die aber sehr unwahrscheinlich ist. Einen großen Sith-Orden gibt es ja erst wieder 100 Jahre später (>>Darth Krayt's Orden)

    Meine Theorie:



    Peace is a lie, there is only passion.
    Through passion, I gain strength.
    Through strength, I gain power.
    Through power, I gain victory.
    Through victory, my chains are broken.
    The Force shall free me. ​
     
  19. Aeneas Datcom

    Aeneas Datcom Musik-Produzent

    Das könnte gut sein! Ich schreib eben Hobby-Mässig ein Buch und bin mir am überlegen, ob Luke darin nicht sterben soll...

    Lg
     
  20. Darth Abaddon

    Darth Abaddon Ɲ€ЯǾ

    Ich hatte auch mal angefangen eine Story zu schreiben, hatte aber nach ein paar Tagen keine Lust mehr weiterzuschreiben.

    Titel: "Kampf der Sith"
    Inhalt: Spielt 1000 Jahre nach Schlacht um Yavin. Ein Sithkult sucht einen mächtigen und erfahrenen Anführer, da die Sith-Lords ausgelöscht wurden müssen sie durch ein Ritual einen toten Sith-Lord zurück ins Leben rufen. Da keine Einheit im Kult herrschte wurden mehrere Lords wiedererweckt. Zwischen diesen Lords entbrannte ein harter Kampf in dem sich am Ende Bane, Ragnos und Palpatine gegenüberstanden.
    Palpatine gewinnt durch eine List. Er führt den Orden an und bildet ein neues Imperium.

    Peace is a lie, there is only passion.
    Through passion, I gain strength.
    Through strength, I gain power.
    Through power, I gain victory.
    Through victory, my chains are broken.
    The Force shall free me. ​
     

Diese Seite empfehlen