Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wann wird ein Tier zum Alien?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Tessek, 30. Juli 2009.

  1. Tessek

    Tessek Gast

    Es gibt ja viele Alien-Rassen in Star Wars, aber ebenso gibt es an jeder Ecke Wild- und Nutztiere zu sehen.

    Worin unterschieden sich die Aliens von den Tieren?
    Wann gilt eine "Tierart" als politische Partei und wann nicht?

    Ist es die Intelligenz? Kommunikation? Die Fähigkeit sich zu bekleiden?

    Müssten im SW-Universum nicht eigentliche alle Tiere als eigene Alien-Rassen und Intelligenzen aktzeptiert werden?
    Nutztiere müssten dann eigentlich in der NR verboten sein, da es wie die Sklaverei auf Tatooine eine kriminelle Angelegenheit wäre.
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Jede fremde Lebensform ist ein Alien, egal ob vernunftbegabt oder nicht. Insofern ist ein Quarren genauso ein Alien wie ein Bantha, wenn man von Duro kommt.

    Die Bekleidung ist es schonmal nicht. Dafür gibt es zuviele vernunftbegabte Spezies, die in der galaktischen Politik mitmischen und sich nicht bekleiden :D

    Es liegt wirklich an der Intelligenz, an der kulturellen Fähigkeit und mitunter auch am politischen Geschehen in diesem Raum (nicht umsonst wurde schon vielen intelligenten Spezies die Vernunftsbegabung abgesprochen, um sie dann als Sklaven zu verkaufen oder als Freiwild abzuknallen).

    Sobald ein gewisses Maß an kultureller Basis, an Intellekt und/oder an direkter Kommunikation mit dem galaktischen Volk besteht, wird über den Stand dieser Spezies mehr oder weniger debattiert und dann entschieden, wie diese Spezies zu sehen ist.
    Ob dann "nicht intelligent" (zB Bantha), "semi-intelligent" (zB Kowakian Monkey-Lizard) oder "intelligent" herauskommt, liegt an den Punkten, die in solchen Abhandlungen angebracht werden.

    Wenn sie keine wirkliche Intelligenz im großen Maße besitzen und nichtmal sich ihrer selbst bewußt sind, müssen sie auch nicht als eigenes Volk akzeptiert werden.

    Als Rasse müssen nur Rassen akzeptiert werden und als Spezies müssen eigentlich alle akzeptiert werden. Aber das ist auch nicht sonderlich großartig. Wir akzeptieren auch, daß ein Schwein zur Spezies Schwein gehört und es ist dennoch ein Nutztier :zuck:

    Auch in der GFFA kann man sehr wohl Intelligenz und andere Faktoren messen, genauso wie wir das in der Realität machen... und ich würde Kanarienvögel jetzt nicht als kulturelles Volk bezeichnen, die einen Sitz im Parlament einnehmen können :p
     
  3. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    In der Star Wars Galaxie scheint es danach zu gehen ob sie kommunizieren können, Werkzeuge nutzen und herstellen, plus der Fähigkeit komplexe Probleme zu lösen. Natürlich nehmen es manche politische Gruppen (Sprich das Imperium und einige Händler) da nicht ganz so genau.
     
  4. Wampa95

    Wampa95 Starkiller

    das ist eigentlich genau wie bei uns solange sie nen bissel grips haben und sich sidlungen bauen und etwas produziren sind es keine Tiere!!
     
  5. Tessek

    Tessek Gast

    Also sind Ameisen und Bienen nach Deiner Definition keine Tiere. :konfus:
     
  6. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Manche Ameisenarten halten Blattläuse und betreiben somit Viehwirtschaft. Andere Ameisenarten züchten Pilze und betreiben somit Landwirtschaft. Selbst Sklaverei ist bei einigen Ameisenarten völlig normal. Manche Ameisen gründen neue Nester in der Nähe eines bestehenden und arbeiten dann als Kolonien zusammen.

    Termiten sind sehr gute Ingenieure. Manche Termitenhügel sind 4m hoch! Die Hügel dienen der regulierung des Klimas im Bau, der sich teilweise über mehrere Kilometer im Boden erstreckt.

    Das sind trotzdem nur Tiere.

    cu, Spaceball
     
  7. Tessek

    Tessek Gast

    Ich frag mich auch ob Körpergröße eine Rolle spielt?
    Gibt es in Star Wars intelligente insektengroße Rassen?
    Das Kleinste was mir so einfaellt sind Jawas und Ugnaughts.
     
  8. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    ja aber ob man eine species die sich werkzeuge aus ´knochen herstellt und sich primitive behausungenbauen in den senat setzten kann?
    was ist eigendlich mit den ureinwohnern von dantoine? die sind doch auch sehr primitiv
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Die sind weder auf einem hohen Intelligenzlevel, noch zu einer kultivierten Diskussion mit anderen Spezies in der Lage ^^
    Und mit kultivierter Diskussion meine ich jetzt kein rethorisches Wortduell bei einer Tasse Tee, sondern die Vermittlung und das Verstehen von Wünschen, Ideen und Vorstellungen. Das kann im Notfall mit einem Übersetzer von statten gehen, kann aber eben nicht auf einer primitiven Ebene wie bei Ameisen geschehen. Die werden mir zwar mitteilen können, daß ich in ihrem Nest nicht erwünscht bin (durch Angriff ihrerseits), werden aber nicht verstehen, daß ich gerade Hunger habe, wenn ich es ihnen mitteile ;)

    Nein, tut sie nicht.

    Die Ee zum Beispiel sind durchschnittlich 3,7 cm groß, besitzen aber Technologie und eine Kultur, treiben Handel mit dem Rest der Galaxie und sind somit sehr wohl als intelligente Lebensform klassifiziert.

    Die Dantari sind zwar primitiv, dafür aber sehr wohl intelligent. Sie besitzen die Fähigkeit, sich weiterzuentwickeln, werden aber wegen ihrer Primitivität von den meisten politischen Parteien nicht sonderlich ernst genommen.
    Die sind aber auf jedenfall intelligent, ja.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2009

Diese Seite empfehlen