Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum betritt Vader die Falcon nicht?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von icebär, 24. Dezember 2004.

  1. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ich habe mir diese Frage jetzt schon ein paar mal gestellt und bin auf keine plausible Antwort gekommen. Ich meine, dass es doch klar ist, sowohl für ihn, als auch für den Zuschauer, dass mit der Falcon etwas nicht stimmt. Er sagt, dass er eine Präsenz spürt und dann verlässt er fluchtartig den Hangar. Dieses Verhalten passt meiner Meinung nach nicht so ganz zu ihm. Sowohl der Anakin aus den ersten beiden Episoden, als auch der Vader aus den letzten beiden Episoden geht den Dingen eigentlich immer auf den Grund und ist auf eine direkte Konfrontation aus. Regt sich vielleicht der Anakin in ihm und gewährt Obi-Wan so eine letzte Schonfrist? Denn dass er Obi-Wans Präsenz erst später im Film erkennt, halte ich eigentlich für ausgeschlossen. Wenn dem so wäre, dann hat er einen schweren und nicht wieder gut zu machenden Fehler begangen. Dies würde auch erklären, weshalb Palpatine Vader die Schuld an der Zerstörung des Todessterns gibt. Denn schliesslich hätte er zumindest die Todessternpläne in dieser Situation sehr einfach wieder zurückbekommen können. Und dass ihm die Präsenz von Luke, Han und Chewie entgeht, ist noch um einiges mehr unwahrscheinlicher.
    Aber vielleicht ist es auch einfach etwas völlig banales: Er könnte ja sein Lichtschwert nicht dabei haben und eine Konfrontation mit einem Jedi würde so keinen Sinn machen.
    Eine dritte denkbare Möglichkeit wäre, dass er zuerst Kontakt mit Palpatine aufnimmt und sich mit ihm beredet, bevor er sich Obi-Wan zum Kampf stellt. Schliesslich hat Maul das auch ständig gemacht.
    Auf jeden Fall gibt mir Vaders Verhalten an Bord des Todessterns Rätsel auf.

    Was denkt ihr dazu?
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Gute Frage... ich denke aber auch, daß Vader von Anfang an Kenobis Aura erkannt hat. Ob er die anderen fühlte ist jedoch nicht so sicher. Für mich am einleutensten von deinen Theorien ist die Nummer 3: Vader kontaktiert Palpatine... er redet ja sogar mit Tarkin über die Sache (der schließlich auf dieser Station die Befehlsgewalt hat) und somit müßte er wenigstens ihm Rechenschaft ablegen. Eine Jedi Jagd würde natürlich wieder andere Prioritäten setzen aber daß er sich kurz mit seinen "Vorgesetzen" berät (sei es nun Palpatine, Tarkin oder beide) versteht sich. Schließlich ist Vader immer noch in ein sehr strenges Militärsystem und einen noch strengeren Orden eingebunden, die nur wenig Fehler zulassen.
    Also wie gesagt: man sieht schließlich, daß sich Vader noch mit Tarkin über diese Angelegenheit bespricht... Palpatine könnte er ebenfalls noch benachrichtigt haben. Nummer 3 ist unsere Tür ^^
     
  3. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Vader hat ein ungutes Gefühl, er wittert also Gefahr oder drohendes Unheil.

    Ich denke er hat einfach die Ankunft eines kleinen Schmugglerschiffes nicht mit seinem unguten Gefühl in Verbindung gebracht.
    Vielleicht wollte er überprüfen, ob was mit der Station nicht stimmt (er mißtraut der Technik und vor allem dieser Station ja nicht zu 100%). VIelleicht wollte er sich auch vergewissenr, dass nicht Tarkin hinter dieser Bedrohung steckt (Tarkin sah ja im TS eine Möglichkeit das Imperium an sich zu reißen).
    Vielleicht hat Vader einfach angenommen, dass die Rebellen (welche ja von Alderaan unterstützt wurden) aufgetaucht sind, nachdem sie ihren Kontakt mit dem Planeten verloren haben.

    Nach der Zerstörung von Alderaan hat der TS bestimmt dutzende kleinere Schiffe im Alderaan-System an Bord genommen (die gesamten Flüchtlinge und Schiffe mit Kurs auf Alderaan).
    Warum sonst sollte er Ties ausschicken um die Umgebug zu patrouillen. Deswegen hat Vader einfach dieses "heruntergekommenen" Frachter nicht mit der Bedrohung (oder diesem Spüren der Aura) in Verbindung gebracht.

    Und dass Vader sich nicht 100% auf den Falcon konzentriert hat (und somit die versteckten Passagiere gefunden hat) ist doch wohl verständlich.
    Wenn man im gegnerischen Gewässern ist und dann ein Holzfloss (welches niemals eine Bedrohung darstellen kann) ankommt, lässt man es zwar aufnehmen und durchsuchen, aber der Kapitän wird kaum selber kommen und sich umsehen (im Gegensatz zu einigen Hollywood-Filmen)
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich denke schon, daß Vader die Präsenz von Kenobi mit der Falcon in Verbindung bringt... natürlich sind noch mehr Schiffe aufgebracht und überprüft worden aber Vader läßt sich schließlich auch von der Macht leiten. Falls Kenobi sich soweit abgeschotten hat, daß Vader nicht genau mitbekommt, wo er sich befindet könnte es aber auch möglich sein, daß Vader ebenfalls die anderen Schiffe in Betracht ziehen würde. Er hätte aber auch da sofort mit der Falcon anfangen können, wenn er schonmal da ist ;)
    Und genau hier komme ich zu meinem ersten Posting zurück: er mußte sich erstmal mit seinen Vorgesetzten besprechen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2004
  5. gr33do

    gr33do junges Senatsmitglied

    warum soll obi1 nicht in der lage sein, sich auch der abschirmungsmacht zu bedienen, immerhin vermutet vader ja nicht gleich einen jedi auf dem schiff, er hätte also keinen grund, den machtscanner einzusetzen und später gibt sich obi1 ja vader zu erkenn und der flitzt durch die gänge ;)!
     
  6. Jackie Wan

    Jackie Wan Kaffee her!!!




    Das ist ja auch eine gute erklärung aber Vader muss doch Leia Han und Luke gespürt haben. Die können ja keine Machtabschottung benutzen. Also ich glaube ja auch dass er das erst mit Palpi oder Tarkin besprechen musste.







    :stocklol:Schützt den Stocklol. Das Stocklol Schutzprogrammm versucht einsamen Stocklols zu helfen. Aber wir sind auf ihr unterstützung angewiesen. Spenden sie 5 Euro und schützen sie damit einen Stocklol.
     
  7. Anakin

    Anakin weises Senatsmitglied

    Gehen wir mal Jauchisch' vor:

    Nummer Zwei war lustig zu lesen, aber das schliessen wir mal aus, wenn Vader
    kein Lichtschwert hat, würde Obi-Wan seines nicht ziehen und ihn damit niederstrecken,
    dass ist nicht die feine jedische Art. (War ja gar nicht nummeriert oO)
    Das Letztere würde ich auch ausschliessen.. es ist viel eher banal, dass Vader vorher
    nach Erlaubnis bzw. Rat fragt, da wäre ich mir also auch nicht so sicher..

    Ich denke einfach mal George musste das so arrangieren, dass die Leute vom Falcon ne Chance haben... wäre ja nicht so toll, wenn Vader mit aktiviertem Lichtschwert vor ihnen
    steht, wenn sie die Luken von dem Smugglerversteck öffnen.


    Vor allem, weil ja in fast jedem Buch, in dem Vaders/Anakins Name vorkommt, die beiden/er
    in Verbindung mit Technik gebracht werden/wird, im Sinne von, er konnte schon mit 9 Jahren einen Podracer bauen.
     
  8. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ich denke einfach das VAder von Obi Wan´s Präsenz so überwältigt war, dass er es erstmal verarbeiten musste. Vielleicht hat da schon wieder ein kleiner teil Anakins gelebt.

    Ausserdem sind Sith ziemlich überheblich, VAder hätte wohl niemals damit gerechnet das Obi Wan es schafft den Traktorstrahl zu deaktivieren und das der Falcon entkommt, obwohl er es ja eigentlich am besten wisen sollte das man die Jedi nicht unterschätzen soll.

    Oder er wusste einfach das Obi Wan sich ihjm stellen wird und hat sich erwartungsvoll darauf vorbereitet.
     
  9. vanHelsing

    vanHelsing Dienstbote

    Hi
    Ich hab eigentlich nie so groß darüber nachgedacht, aber ich hatte das eigentlich immer so gesehen, das Obi Wan die Macht nutzt um Vader irgendwie wegzulocken. Deshalb geht er ja später auch los und stellt sich ihm allein. Damit die anderen rausgehalten werden.
    Also Vader geht in den Hangar und Obi Wan zelebriert ihm, das er irgendwo anders auf dem Todesstern ist. Vader sagt: "Ich spüre eine Präsenz die ich lange nicht mehr..." und geht los um ihn dort zu suchen, wo er seine Präsenz zu spüren vermutete. Und die anderen im Schiff können in Ruhe abhauen.
    Keine Ahnung ob das so richtig ist, aber so hatte ich das immer gesehen. :rolleyes:
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    DAS ist wirklich ne super These O_O Projektion der Präsenz um seine Begleiter nicht zu gefährden! Das isses!! Vielen Dank für deine Gedanken *verbeug*


    ...und dann informiert er Tarkin und eventuell Palpatine :p
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2004
  11. Ben-Obi Kenobi

    Ben-Obi Kenobi Ziemlich verwirrt und immer an allem schuld.

    vader/anakin hatte schon immer probleme seine gefühle in den griff zu bekommen und kampfbereit zu sein (siehe ep2). also wenn er jetzt plötzlich die präsenz seines alten meisters zum ersten mal seit fast zwanzig jahren spürt wird er sehr verwirrt sein und sich erstmal zurück ziehen müssen und kontakt mit palpatine aufnehmen, weil der für ihn ja das denken übernimmt. und palpatine unterschätzt obi-wan einfach.
    und zusätzlich wird obi-wan noch den trick anwenden den vanhelsing ja schon erwähnt hat und vader dadurch noch mehr verwirren
     
  12. Anakin

    Anakin weises Senatsmitglied


    Jo.. für manche ist es ganz einfach, andere kommen nichtmal drauf, wenn es ihnen unter die Nase geschoben wird xD
     
  13. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger


    ALso Palpatine ist zwar eher der auf Täuschung und Tricks spezialisierte, dennoch ÜBERNIMMT er bestimmt nicht das Denken für Vader.
    Vade fällt seine eigenen Entscheidungen und zieht diese (soweit es ihm dann Möglich ist) auch durch (siehe Ep. V)

    Wie sollten wir uns denn das vorstellen:

    Vader spürt die Präsenz und rennt sofort zu seiner Kommunikationskammer um sich von Palpatine Befehle geben zu lassen.

    Vader: Mein Imperator, ich habe auf der Kampfstation eine Präsenz in der MAcht gesprüt.
    Palpatien: OK
    Vader: Es fühlt sich wie mein alter Lehrmeister an!
    Palpatine: OK
    Vader: Was soll ich jetzt tun? Ihn aufspüren und vernichten (so wie ich es jetzt schon seit fast 10 Jahren mit allen Jedi mache, die mir über den Weg laufen) oder einfach hierbleiben und mein Lichtschwert polieren ??

    Wie wäre denn das? :konfus: :rolleyes: :eek: :alien

    Ich bin immer noch der Meinung, dass Vader die Präsenz nicht mit dem Falken in Verbindung gebracht hat.
    Denn wenn es so wäre, würde er bestimmt (IMHO) der Sache auf den Grund gehen, ob er jetzt vorbereitet ist (Anakin wollte unbewaffnet in den Outlander CLub um einen gefährlichen Attentäter zu fangen. Er hat nicht nach seinem LS gesucht, noch hätte er auf Obi gewartet) oder nicht.
    Und ich denke doch, dass Vader ein SIth der Tat und weniger der langen Planung (sollte es die SItuation benötigen) ist.
    Warum berichtet er nicht einfach nach Beseitigung der GEfahr dem Imperator?

    Und wenn Obi-Wan seine Präsenz so gut irgendwohin porjezieren konnte, warum hat er sich dann (nachdem er den Traktorstrahl abgeschaltet hat) nicht einfach sehr weit weg vom Hangar des Falcon projeziert. Damit hätte er auch Zeit gewonnen und wäre noch mit seinem Leben davongekommen (um Luke weiter auszubilden).

    Zusammenfassend muss ich sagen, dass ich keine eurer Theorien schlüssig finde.
    Und nun dürft ihr meine auseinander nehmen :D.
     
  14. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Könnte es sein,daß Vader in der engen Falcon Obi-Wan nicht gegenübertreten wollte ?
    Das er in seinem Geltungsbedürfnis ein Publikum wollte ?
     
  15. jawb0ne

    jawb0ne Dienstbote

    Dafür ist ja dann später Yoda da.
    Außerdem wollte Obi-Wan sterben, damit er auch in anderen Situationen, Luke beistehen kann (siehe TD1 "Vertraue der Macht Luke").
    Wäre er da noch am Leben, und würde durch das Mikro rufen "Hey Luke, machma Zilvisier aus!", könnte ihm Luke wohl kaum vertrauen. :konfus:
     
  16. general-michi

    general-michi Botschafter

    dusty hat natürlich recht, aber solche erklärungen reichen nicht aus, um die fiktion nachzuvollziehen.
    wir sehen in E4, das obi1 seine macht nutzt, um die zwei stormtroopers abzulenken. anliches wird er auch mit vader gemacht haben.
    vader war von der präsenz obi1s absolut überwältigt, auch da stimme ich zu. deshalb hat er tarkin nicht wirklich um erlaubnis gefragt, er wollte eher einfach darüber sprechen. obi1 ist schliesslich nicht irgendein jedi, es ist der jedi, zu dem anakin/vader die beziehung überhaupt hat. diese szene unterstreicht einfach die bedeutung dieser begegnung! ich kann mich nicht ganz genau an diese szene erinnern, aber als vader kam, wurde dann schon von den soldaten "bestätigt", das das schiff leer sei?
    wenn dem so wäre, denke ich, wir sind der lösung schon sehr nahe
     
  17. Anakin

    Anakin weises Senatsmitglied

    Ich wäre an Lukes Stelle sowieso mit meinem X-Wing ganz weit weggeflogen, um mich früher oder später dem Imperium anzuschließen xD.

    @jawb0ne
    Ich glaube da kommen dann mehrere Faktoren zusammen:
    Obi-Wan hat die Macht halt am Anfang an eine andere Stelle auf dem DS projiziert. Dadurch ist Vader zu Anfang etwas verwirrt und macht sich auf, die Lage zu checken. Die Handlung die dann kommt kennen wir. Obi-Wan will halt wieder zum Falcon, Vader vermutet sowas in der Richtung schon, er ist ja nicht blöd, natürlich werden sie versuchen zu fliehen und der Beweis, dass sie vorher nicht schon ausgestiegen sind (per POD-Kapsel) ist ja die Präsenz der Macht von Obi-Wan. Man wird ausserdem ja auch auf anderen Anzeigen, z.B. in der Kommandozentrale, sehen können, dass etwas mit dem Traktorstrahl nicht funzt, Vader hat 1 und 1 zusammengezählt und Obi-Wan dann abgefangen. Also entweder Fügung oder eine Aneinanderkettung von Zufällen.
     
  18. Hoof

    Hoof weises Senatsmitglied

    vileicht war das ja genau geplant. Den Falcon entkommen zu lassen, wie es ja auch passiert ist, und so die rebellenbasis aufzuspüren.
     
  19. Darth Moch

    Darth Moch Jedi-Ritter

    Joa...soweit ich das weiß, wollten Vader und Tarkin die Falcon doch entkommen lassen, damit sie sie zur Rebellenbasis führt...
    Vielleicht hat Vader Obi-Wan deshalb nicht gleich vernichtet, sondern hat gewartet, damit dieser den Tracktorstrahl deaktivieren kann

    Ich denke es hat sich wie folgt abgespielt:
    -Obi-Wan macht Vader weiß, er wäre irgendwo anders im TS und will ihn finden-

    -Vader erkennt, dass Obi-Wan ihn getäuscht hat

    -Er bespricht sich mit Tarkin bzw. dem Imperator und so wird der Plan die Rebellenbasis zu finden gemacht...

    -Obi-Wan wird benötigt, um den Tracktorstrahl zu deaktivieren, aber danach hat der den "Nutzen" für das Imperium (wenn ich das so ausdrücken darf) verloren und Vader kann seinen früheren Meister vernichten
     
  20. Mit vanHelsings Theorie kann ich mich ebenfalls sehr gut anfreunden.
    Wobei Woodstock mit seinem Einwand:
    natürlich recht hat. Jedoch könnte ich mir vorstellen, dass Obi Wan zum dem Zeitpunkt, als er den Traktorstrahl abschaltete, klar war, dass es noch weitere Probleme gab. Es war mittlerweile auf der Station bekannt, dass es einen Fluchtversuch aus den Zellenblöcken gab. Obi Wan könnte sich nun aus voller Absicht Vader gestellt haben, um den anderen die Fluchtmöglichkeit zu geben, da er wusste wie wichtig Luke und Leia für die Rebellion waren. Er hat sich quasi geopfert für die anderen.
    Was den Peilsender betrifft, so kann ich mir vorstellen, dass sie diesen an den Falcon angebracht haben, als bekannt war, dass es eine Flucht aus den Zellenblöcken gab. Nach dem Motto, sollte ihnen tatsächlich eine Flucht gelingen, dann haben wir ja noch den Peilsender.

    Just my opinion

    ciao

    Chiang
     

Diese Seite empfehlen