Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum bleibt Palpatine bei der Zweier-Regel?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von aristarchb, 29. April 2005.

  1. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    Ok, habe diesen Thread nicht gefunden.
    Meine Frage ist, warum Palpi nach seiner Machtübernahme noch bei der Zweier-Regel bleibt. Er muss sich doch der Gefahr bewusst sein, die von dem Auserwählten ausgeht. Warum bildet er nicht neue Darth's aus die seine Machtposition stützen?
     
  2. Darth-Piccolo

    Darth-Piccolo I am back!!!

    Der hat nicht nur Vader gehabt. Jedenfalls nicht nach dem EU.
    Da gab es eine Menge dunkle Jedi, Mara Jade und Inquisitoren.
    Die wären aber wahrscheinlich nie Sith geworden. Er hatte aber trotzdem eine Menge machtbegabte Gefolgsleute.
    Ich denke auch, dass sich Palpatine 100%ig auf Vaders Loyalität verlassen hat.
     
  3. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Je mehr Sith es gibt,um so gefährlicher wird die Position des Meisters.
    Einen Schüler kann er unter Kontrolle halten.
    Bei mehreren wird es schwieriger.
     
  4. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    Ja aber Palps ist doch auch ein Meister im "Gegeneinander-Ausspielen". Wenn er Vader als eine Gefahr betrachtet (davon gehe ich aus, weil Palpi ja sehr strategisch in die Zukunft denkt...) wird er es doch nicht bei ein paar halbstarken Dunkel-Jedi und "Normalsterblichen" zu seiner Verteidigung belassen. Außerdem kann er sich ja wieder so einen treudoofen Schläger wie Maul ausbilden...
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2005
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Darum hat er ja auch Superwaffen und will seinen derzeitigen Schüler gegen dessen Sohn eintauschen.

    Ja: Sidious hält sich sehr genau an die bane'sche Zweier-Regel und bricht sie nie, indem er einen zweiten Sith Schüler aufnimmt.

    Wie oft müssen wir bis zum 18. dieses Thema eigentlich noch durchdiskutieren? :braue
     
  6. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Wieso glaubst du, dass dieses Thema nur bis zum 18. diskutiert werden würde ? ;) :D
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich versuche so optimistisch wie möglich zu bleiben o_O
     
  8. LordLaser

    LordLaser Master Shaper

    Wie gemein. Musste trotdem lachen...
     
  9. Hoof

    Hoof weises Senatsmitglied

    aber warum hat er Anakin als Schüler angenommen ? Er wusste doch, dass er der auserwählte is und für ihn irgendwann eine gefahr darstellen wird. warum hat palpatine ihn nicht frühzeitg umbringen lassen, z.b als er noch ein kleiner junge war ?
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Weil er mit der Macht über den Auserwählten den letzten Sieg gegen die Jedi gewonnen hatte. Das war die ultimative Demütigung und in seinem Größenwahn bildete sich Sidious ein, diesen Schritt ohne nennenswerte Gefahr durchziehen zu können ^^
     
  11. MorlaSith

    MorlaSith Gast

    Ich nehme mal an weil er ein weiteres 'Mittel zum Zweck' darstellte.

    Nachtrag @Minza:
    Unsre Post's haben sich überschnitten - ups.
    Beide Kommentare kommen irgendwie auf's Gleiche raus.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. April 2005
  12. Arodon

    Arodon Gast

    Außerdem weiß keiner wie die Prophezeiung genau zu deuten ist. Die Jedi gehen natürlich von einer positiven Deutung aus.
     
  13. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    Größenwahn... das ist immerhin ein Argument, warum Palpi weiterhin nur Vader treu bleibt.
    Aber das überzeugt mich noch nicht.
    Bane hatte die Zweier-Regel eingeführt, weil er eingesehen hatte, dass es zu riskant für die Sith-Kultur war, nochmal in einer großen Schlacht gegen die Jedi (die ja zahlenmäßig überlegen waren und die Republik auf ihrer Seite hatten) anzutreten. Die Zweier-Regel-Strategie war ideal, um die Republik und die Jedi von innen her zu unterwandern und damit zu vernichten.
    Dies glaubte Palpatine geschafft zu haben!
    Warum also baut er nicht nach alter Sith-Tradition (und er ist ja Darth also bekennt er sich zu dieser) ein Reich der Sith auf indem er neue Sith-Schüler rekrutiert? Warum umgibt er sich stattdessen mit "Ungläubigen" und unterhält weiterhin einen Schüler, der ganz eindeutig ein Risiko für die Sith darstellt? Größenwahn reicht mir da nicht aus. Er muss sich der Gefahr für die Sith bewusst sein. Trotzdem spielt er mit dem Feuer, indem er Vader behält und ihn sogar vor einen Gewissenskonflikt stellt, der eine unmittelbare Gefahr für ihn selber darstellt. Warum setzt Palpatine das alles auf's Spiel?
     
  14. Ajunta

    Ajunta Ronin

    Ich schätze mal, das Bane die Zweier Regel auch eingeführt hat, weil er erkannt hatte, das Sith-Meister grundsätzlich die Tendenz haben, sich gegenseitig auszulöschen.

    Wenn Palpatine sich also Sith-Schüler genommen hätte, die er in den "klassischen" Lehren der Sith ausgebildet hätte, würde er es bald mit einer Handvoll Sith-Meistern zu tun kriegen, die sich gegenseitig bis aufs Blut bekämpfen und vielleicht sogar Führungsansprüche angemeldet hätten.
    Also warum sich ständig mit irgendwelchen "zweitklassigen" Sith-Meistern herumkloppen wenn es auch so geht?

    Das alte Sith-Imperium ist mehr durch interne Machtkämpfe untergegangen als durch den Einfluß der Jedi.
    Das hätte sich auch beim "neuen" Imperium unter Palpatine wiederholen können.

    ajunta
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2005
  15. Torusk

    Torusk Senatswache

    Auch um im Verborgenen zu bleiben eignen sich 2 Sith besser als eine ganze Horde!
     
  16. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    DAS war der Grund

    Auf Ruusan pissten sich die Sith-Lords dauernd gegens Bein (Bane selbst wurde vergiftet) und Bane war der Meinung, dass zuviele Lords eher schaden.

    Deswegen nur noch zwei: Meister und Schüler
     
  17. MorlaSith

    MorlaSith Gast

    Nun ja, aber sie brauchten ja nicht weiter verborgen bleiben,
    da Palpatine sich so ziemlich alles unter die Finger gerissen hatte...
    Vielleicht wollte Palpi ja noch warten,
    bis er wirklich 'alles' unter seiner Kontrolle hatte.
    Keine Rebellen mehr u.s.w., die perfekte Diktatur halt,
    wo sich wirklich niemand mehr traut etwas zu sagen...
    Aber ich glaube das hätte er auch ohne Vader geschafft.
    Sehr, sehr alte Menschen (in seinem Falle *räusper*) haben halt nicht mehr so den überdimensionalen Durchblick...

    Trotzdem stimme ich Ajunta zu.
    Seine Worte waren für mich sehr treffend...
     
  18. hosomodot

    hosomodot loyale Senatswache

    Es hat also immer nur zwei Leute gegeben die 'die Sith' vertreten haben und wenn einer von denen gestorben ist, mußte wieder einer ausgebildet werden damit die Sith nicht aussterben - die Jedi die zur dunkle Seite 'gewechselt' sind, sind ja effektiv keine Sith, sondern eben nur 'geblendete' Jedi. Denen würde also dann die Ausbildung fehlen, um ev. den Kult ohne die beiden Hauptfiguren wieder zu beleben?
     
  19. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium


    nö - sowohl Dooku als auch Vader waren ja gleichzeitig gefallene Jedi UND Sith.
    Die Ausbildung wird ja auch durchgezogen (bei Dooku waren das immerhin 10 Jahre Zeit).
     
  20. Mon Calamari

    Mon Calamari Fischkopf mit Bolognese

    Palpatine war absolut überzeugt von der dunklen Seite, von der Macht, die sie einem erlaubte einzusetzen und deswegen hielt er es nicht für möglich, dass Darth Vader ihr jemals entsagen könnte. Und das Darth Vader für die Sith eine potentielle Gefahr war kann man auch nicht sagen, denn wäre es so, hätte sich Palpatine mit großer Sicherheit nicht gegrähmt ihn zu töten.
     

Diese Seite empfehlen