Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum die Karbonitanlage?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von MS-Hirsch, 4. März 2007.

  1. MS-Hirsch

    MS-Hirsch Weltenerklärer

    Hey @ all

    Ich hab mich mal gefragt warum Lord Darth Vader Luke überhaupt in Karbonit "einfrieren" lassen will. Ich finde das ist einfach nicht sein Stil, und als Sith Lord hat er bestimmt andere Möglichkeiten mit ihm fertig zu werden. :verwirrt:
    ================================================================================
    Ich entschuldige mich nicht für das Thema, auch wenn es schon in der allmächtigen Suchmaschine auftauchen sollte :braue
     
  2. Sith Cult

    Sith Cult Offizier der Senatswache

    Weil man dann nicht dauernt auf klein Luke aufpassen muss.

    Das spart Überstuden ;)
     
  3. MS-Hirsch

    MS-Hirsch Weltenerklärer

    Ich denk mal das Vader nicht nach Stunden bezahlt wird, sondern `n hübsches Festgehalt hat.
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Es ist immer gefährlich, einen ausgebildeten Machtnutzer von Punkt A nach Punkt B zu transportieren. Dafür hat man eben gewisse Vorrichtungen, wie die Energiefesseln aus Episode II... und wenn man dann solche Dinge nicht zur Hand hat, wählt man die nächst beste Möglichkeit und das Einfrieren in einen Block ist einfach ideal. Der Machtnutzer kann darin nichts machen. Es nichtmal versuchen. Er ist bewußtlos! Genial!

    Also eine der besten Ideen, die Vader überhaupt hatte ;)
     
  5. tk-4772

    tk-4772 Senatsbesucher

    Da stimme ich Minza voll und ganz zu! Was gibt es besseres - Luke einfrieren und dann ganz gemütlich die Beine in der Meditation Chamber hochlegen und zum Imperator fliegen.
    Nur eins frag ich mich: Wenn Vader in E.VI doch Luke auf seine Seite ziehen will um den Imperator zu stürzen und als Vater und Sohn über die Galaxis zu herrschen, warum kommt er dann auf die Idee ihn einzufrieren? Wär es nicht viel besser ihn anders in Schach zu halten während der Reise und dabei gleich zu versuchen ihn auf die dunkle Seite zu ziehen? Des geht natürlich nicht solange er in Karbonit eingefroren ist.
     
  6. Triple Seven

    Triple Seven Podiumsbesucher

    Wie bereits gesagt wurde - einfrieren ist eben einfacher.

    Wegen dem auf die Dunklen Seite zu ziehen gehtwirklich nicht solange wie Luke Gefrierkost ist. Aber mal ehrlich - würdest du dich mit deinem Erzfeind (Luke weiß zu dem Zeitpunkt noch nicht, das Vader sein Vater ist) friedlich in einen Raum setzten und mit ihm diskutieren, wie man zusammen die Galaxie regiert?

    Ich nicht - ich würde versuchen ihm das Hirn wegzupusten. ;)
     
  7. MS-Hirsch

    MS-Hirsch Weltenerklärer

    Ja so wie Han, das hat genau so gut funktioniert.
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Luke hätte da etwas mehr Chancen als Han im Kampf gegen Vader ;) Und das ist keine "Theorie" von mir :kaw:
     
  9. Jace

    Jace Abgesandter

    wenn es um gehirn wegblasen geht, also mit blaster, glaube nicht o_O
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich denke, daß Luke nicht nur auf Blasterwaffen beschränkt wäre, obgleich diese Diskussion langsam kindisch wird :D
    Zumal es schon ganz andere Sith Lords gab, die anhand eines Blasterschusses abtreten mußten :braue
     
  11. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Vermutlich hat er sich gedacht, dass er das nicht allein schafft. Oder er wollte warten, bis Luke die Ausbildung zum Sith von Palpatine bekommen hat und ihm dann sachte enthüllen, dass er sein Vater ist und sie doch gemeinsam den alten Knacker nun nicht mehr brauchen, und dann zusammen zuschlagen, wenn der es nicht erwartet.
    Immerhin war Luke zu dem Zeitpunkt noch lange kein Jedi und dem Imperator bei weitem nicht gewachsen (Yoda wusste schon, warum er ihn vor Palpatine warnt). Besser man wartet, bis Palpatine ihn zu einem richtigen Sith gemacht hat und noch einige Dinge beigebracht hat (zum Beispiel Blitze ballern, die Vader ja selbst nicht abgeben konnte, weil bei seinem Anzug sonst die Sicherungen rausfliegen).
     
  12. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    Was ich wieder interessant finde, ist, warum Vader nicht sowas wie Energieffesseln oder Energiekäfige an Bord seines SSDs hat... Immerhin besteht beim Einfrieren ja auch die Gefahr, dass Luke das Licht für immer ausgeblasen wird...
     
  13. Gilgamesh

    Gilgamesh Gutartiger F o r u m s-Sith

    Weil es keinen Sinn macht??

    Luke sagte ja schon einmal, dass er nicht mitmacht, er war sogar bereit dafür zu sterben...

    Warum ein totes Pferd satteln und damit noch etwas größeres gefährden.
    Vader musste ja auch klar sein, was auf ihn zu kommt, immerhin, hat er den letzten Kampf um die Gunst des Imperators gewonnen (Dooku).

    Auf dem DS II wollte er ihn ja nicht mehr als Verbündeten, sondern zu dunklen Seite bekehren, im Grund exakt die selbe Situation wie in EP III....
    Eventuell hoffte er auf die ?Aufwachschwächen?, um bessere Karten zu haben...

    Während in EP VI, Luke ja auf dem Mond ist, also in unmittelbarer Nähe, ihn einzufrieren und danach wieder aufzutauen, hätte vermutlich länger gedauert, als ihn zum Imperator zu bringen....

    MIt dem Licht ausblasen, das wurde ja mit Solo getestet.....
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Weil solche Vorrichtungen seit den Clone Wars nichtmehr wirklich benötigt werden. Die letzten Dungeon Ships mit ähnlichen Apperaturen sind nichtmehr wirklich in Betrieb und die Imperiale Flotte läßt nicht einfach mal so für ein paar millionen Credits Dinge auf ihren Flagschiffen installieren, die vermutlich nie zum Zuge kommen werden.
     
  15. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    Naja, ich denke, nach Yavin IV hätte Vader so ein Ding ruhig in der Werft seines Vertrauens nachbestellen können, weiß jetzt nicht, wie teuer sowas wäre, aber die Technologie dafür ist noch nicht verloren gegangen, der Imp spielt ja wieder in DE damit rum. Wenn ich mich nicht irre, haben in HoT sogar Piraten so ein Ding, obwohl es immer noch nur einige Jedi in der Galaxis gibt... Außerdem wundere ich mich, wie Dooku auf Geonosis an so ein Ding rankommt, wenn die so schwer zu beschaffen sind.

    Ein "Abschwächen" würde meiner Meinung nach nicht Vaders Wesen entsprechen. Und auch wenn die Karbonit-Anlange an Solo getestet wurde - ein Proband sagt eigentlich gar nichts aus über (Langzeit-)wirkungen. Vader geht mit ihr ein Risiko ein, und ich möchte wissen, warum.
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Niemand sprach von "schwer zu beschaffen" ;)
    Ich sprach von "unnötig" und "nicht mehr in Betrieb". Natürlich hätte Vader nach seiner Erkenntnis, einen Sohn zu haben, diese Gerätschaften nachträglich auf der Executor anbringen lassen können. Tat er aber nicht. Er wählte andere Wege und mit der Karbonit-Idee sogar eine um vieles sicherere.

    Die Langzeitwirkungen für solche Scherze sind schon länger bekannt. Das war nicht das erstemal, daß solche "Operationen" durchgeführt wurden. Es war lediglich das erstemal mit dieser Anlage und das will Vader nunmal testen. Und das tat er und gut ists :)
     
  17. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Na ja, wie das in DE aussieht weiß ich zwar nicht, jedenfalls haben die Piraten in der HoT kein solches Ding, sondern sich selber eine "Jedi-Falle" ausgedacht, die aus einem Raum besteht, in dem dann flache Stäbe den gesamten Gang blockieren und so den Jedi und sein LS in einer sehr starken Umklammerung gefangen nehmen. Der Jedi kann dann das LS nur nach vorne oder hintern bewegen, es aber nicht nach rechts oder links bewegen, so dass er sich eventuell freischneiden könnte.

    Und Dooku als ehemaliger Jedi wird sich bestimmt mit Anti-Jedi-Dingen auskennen. Besonders da er ja früher oder später bestimmt mit einem Jedi-Spitzel rechnen musste. Zum anderen sollte man nicht vergessen, dass Geonosis halt kein dämlicher Hinterweltplanet ist, sondern dort ein großer Teil der Droidenarmee gelagert, gebaut und vorbereitet wird.

    Warum Vader Luke also einfrieren lassen will? Hmm vielleicht hat er wirklich kein solches Gerät an Bord (wobei mir das Argument "zu teuer" doch als sehr schwach vorkommt. Ich meine er opfert einen oder mehrere SD um an den Falken zu kommen. Dann zu sagen "Halt für einige zehntausend Credits ein lokales Kraftfeld zu kaufen, da ist das Budget zu schwach" ist doch schon ziemlich unwahrscheinlich.)
    Vllt. hatte er keine Zeit mehr ein solches sich liefern zu lassen (die Spezialeinheit von Vader ist ja dauernd durch die Galaxie geflitzt und hat die Rebellen gejagt). Ansonsten würde ich einfach annehmen, dass er mit den vorhandenen Möglichkeiten einfach auskommen wollte. Und/Oder er noch mehr Zeit wollte um sich seinen weiteren Plan auszuhecken (nachdem das "Ich trainiere Luke im Unwissen des Imp." halt nicht geklappt hat, siehe verbesserten ESB-Dialog).
    So wollte er vielleicht ein wenig Ruhe und sich nicht unbedingt mit einem kleinen "Jedi-Balg" rumschlagen.

    Man könnte sogar so weit gehen und sagen, dass es auf Befehl des Imperators passierte, so dass dieser sich sicher sein konnte, dass Vader auf dem Flug nach Coruscant nicht doch schon ne krumme Tour mit Luke plant.

    Nachdem man die Feineinstellungen mit Han erledigt und überprüft hatte, bin ich mir doch ziemlich sicher, dass das Risiko einer Schädigung für Luke, jedenfalls von den Imperialen als verwendbar eingeschätzt wurde.
     
  18. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Deshalb ließ er es auch an Han sicherheitshalber testen. ;)

    Und damit dem Imperator und dessen Geheimdienst die Gelegenheit geben Verdacht zu schöpfen? Er hat ihm ja nach Yavin nicht gerade erzählt, dass da noch ein Jedi rumläuft und den TS zerstört hat und seine Reaktion in TESB beim Gespräch mit Palpatine zeigt auch, dass er es die ganze Zeit (immerhin beinah 3 Jahre) vor ihm geheim hielt. Er hatte seine eigenen Pläne mit Luke und wollte nicht, dass Palpatine da etwas zu früh erfährt. Erst als Palpatine den Schritt gemacht hat und Vader enthüllte, er wisse nun von seinem Sohnemann, konnte Vader nichts anderes mehr tun, als nun offen zu handeln.
    Da laufen Komplotte und Gegenkomplotte ab und Luke ist der Mittelpunkt eines höfischen Ränkespiels der beiden mächtigsten Leute der GFFA. Keiner will da dem anderen zu früh etwas verraten.
     
  19. tk-4772

    tk-4772 Senatsbesucher

    Was des Thema angeht "Luke kann sich gegen Vader zu wehr setzen"...naja, hat man ja in ESB gesehn. Eine Hand weniger, beinahe gestorben und des alles nur weil er seine Ausbildung noch nicht abgeschlossen hat.
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Dennoch hat er Vader einige Schrammen versetzt und der Sith Lord war über die Ausbildung verwundert. Ohne Gefahr könnte er ihn somit nicht transportieren.
     

Diese Seite empfehlen