Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum es ursprünglich nicht geplant war, daß es nur zwei Sith zur Zeit gibt....

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Mystiman, 28. Oktober 2002.

  1. Mystiman

    Mystiman Originaltrilogie-Fetischist

    Moin allerseits!

    Vor einiger Zeit habe ich mir mal die Theorie, daß es immer nur zwei Sith zur Zeit gibt, durch den Kopf gehen lassen. Ergebnis: es ist Mumpitz!

    Und zwar deswegen:

    Darth Vader schlägt dem Imperator in "Das Imperium schlägt zurück" vor, Luke auf seine Seite zu ziehen.
    Zwischenbemerkung: Vader ist nicht doof, und der Imperator weiß, daß Vader nicht doof ist. Dieses basiert auf Gegenseitigkeit.
    Vader müsste also wissen, daß entweder er, der Imperator oder Luke sterben müsste, wenn es drei dunkle Jedi (die ja scheinbar auch mittlerweile immer Sith sind) gibt. Dies weiß natürlich auch der Imperator, also müsste er davon ausgehen, daß Vader ihn gemeinsam mit Luke töten will. Vader hingegen müsste diesen Gedankengang des Imperators vorausahnen können und würde somit wissen, daß er sich auf gefährliches Terrain begibt. Er würde Luke also heimlich bekehren und versuchen, den Imperator zu hintergehen (was dieser natürlich rausbekäme).

    Ergo: die Zweier-Regel ist eine Neuerfindung, wie so vieles seit Pepsidose 1.... . Daß Luke seinen Vater in "Die Rückkehr der Jedi.-Ritter" töten soll, erkläre ich mir nicht mit der Zweier-Regel, sondern damit, daß er, wenn er in der Lage ist, seinen Vater zu töten (den er zuvor andauernd zu bekehren versuchte), zur dunklen Seite übertreten würde. Außerdem ist Vader dort schon ziemlich im Eimer, vielleicht hält der Imperator ihn bereits für wertlos, zumal Luke ja doch der Stärkere war.

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

    Gruß
    Nils
    Fan der Originaltrilogie
     
  2. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Diese Regel galt während der Zeit, als die Sith noch im Verborgenen blieben. In der OT war die Zeit des Versteckens endgültig vorbei und die Sith traten öffentlich auf.
    Also war die Zweierregel mehr oder minder überflüssig, da einfach ganz andere Zeiten und Umstände für die Sith herrschten.

    Auch Fan der OT
     
  3. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Erstmal willkommen im Forum :).

    Sicher. Aber du darfst nicht vergessen, dass diese Regelung für die Sith ab 1000 vor TPM eine Notwendigkeit war, die mit der Machterfreifung Palpatines und Vaders nicht mehr gegeben ist. Jetzt sind die Sith ganz oben, und die Zweierregel konnte man in die Tonne schmeißen (wenn man jetzt noch davon ausgeht, dass Sidious begann, um Dooku zu 'werben', bevor Maul starb, wissen wir ganz sicher, dass Sidious die Zeit der Sith für gekommen sah).

    Fan des Gesamt-SW ;)
     
  4. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Re: Re: Warum es ursprünglich nicht geplant war, daß es nur zwei Sith zur Zeit gibt....

    Genau das hab ich doch im Grunde gesagt!
     
  5. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Re: Re: Re: Warum es ursprünglich nicht geplant war, daß es nur zwei Sith zur Zeit gibt....

    Nachdem ich angefangen hatte, zu schreiben :rolleyes:.
     
  6. Master Mace

    Master Mace Abgesandter

    Naja ich finde dass die 2er Regel auch in RotJ gültig ist, denn der Imperator will ja das Luke an den Platz Vaders tritt, er sagt ja irgendsowas von "trete an den Platz deines Vaters", wenn es mir noch recht in Erinnerung ist. Es ist mir schon klar dass Vader nicht dumm ist, aber vielleicht sah er ein das seine Ära vorbei ist und sein Sohn ihn besser ablösen sollte. Also ich bin nicht dafür, dass das eine Erfindung von EpI ist, sowieso finde ich alles passt von der EpI mit der OT zusammen (anders als einige "Fans der OT"), GL ist ja nicht blöd und kennt die OT wahrscheinlich besser als jeder andere, so dass er sich alles mindestens 2mal überlegen konnte obs zusammenpasst.

    KelenDelak

    PS: Lieber Prequels als kein SW mehr, das ist meine Meinung
     
  7. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Es gibt da ein paar Wiedersprüche , IMHO . In TESB sind sich Vader und Palpatine einig , daß Luke ein wertvoller Verbündeter werden könnte , sprich drei Sith . Am Ende versucht Vader , Luke zu überreden , sich ihm anzuschließen , den Imperator zu vernichten , um als Vater und Sohn über die Galaxis zu herrschen . Zwei Sith .
    ROTJ bringt uns noch mehr davon , zuerst sind sich beide einig , Luke zu bekehren und ihn in ihrer fröhlichen Runde aufzunehmen . Luke will den Imperator schnetzeln , aber Vader hält ihn zurück . Zu guter Letzt will Palpatine , daß Luke Vader tötet und seinen Platz an der Seite des Kaisers einnimmt .
    Die Frage , die sich mir stellt , ist - wenn Vader zusammen mit Luke , und nur mit ihm , herrschen wollte , warum hält er ihn dann davon ab , den Imperator zu töten ? Es wäre ganz im Sinne der Regel . Für mich sah es vor TPM immer so aus , daß beide zwar einander loswerden , den anderen hintergehen wollten , aber hinterrücks . Nur macht das überhaupt keinen Sinn , wenn beide von der Regel wissen . Und - warum sollte die Regel ungültig sein , nur weil die Sith an der Macht sind ?
    Eine Möglichkeit - es liegt einfach in der Natur der Sith , und irgendwann kommt der Zeitpunkt , an dem einer des anderen überdrüssig wird . Vader hielt Luke vom Schlag auf Palpatine ab , weil er , trotz allem , seinem Meister gegenüber eine Verpflichtung sah . Wäre die Regel der 2 ein festgeschriebenes Gesetz , würde das keinen Sinn ergeben .
     
  8. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    also irgendwie hat mich das ganze gerangel da am ende von rückkehr der jedi-ritter auch ziemlich irritiert. aber ich nehme einfach an, daß die sith tatsächlich so böse und selbstherrlich sind, daß sie selbst vor unlauteren methoden nicht zurückschrecken und sich gegenseitig offensichtlich auch feindlich gesinnt sind. so jedenfalls ergibt das für mich einen sinn.
     
  9. Mystiman

    Mystiman Originaltrilogie-Fetischist

    Hallo!

    Also was das Aufgeben alter Traditionen anbelangt, bin ich doch nicht allzu überzeugt. Gerade die Jedi (wie der Todesstern-Kommandant ja auch bei Vader trefflich bemerkt - "Ihre traurige Anhänglichkeit an Ihre alte Religion....") sind recht konservativ und hängen gern veralteten Ansichten und Traditionen nach.

    Vader hat vor, den Imperator mit Lukes Hilfe zu besiegen und, wie er auch sagte, als Vater und Sohn über die Galaxis zu herrschen. Den Imperator beschützt er nur aus den Gründen, die er Luke auf Endor erklärte, nämlich da er seinem Meister gehorchen muß. Und der wollte sicherlich nicht sterben und erwartete von Vader Loyalität, der er sich aufgrund seiner Macht, die er über ihn hatte, auch sicher sein konnte.
    Wie schon gesagt, wenn es keine Möglichkeit gäbe, zu dritt (mit einem "mächtigen Verbündeten") auf der dunklen Seite zu stehen, dann wäre dem Imperator in "Das Imperium schlägt zurück" bereits klar gewesen, daß Vader ihn endgültig abservieren möchte.
    Vader wollte den Imperator einfach nur weghaben und selbst der Boss sein, mit einer Regel hat das nichts zu tun, nur mit Macht (im Sinne von Einfluß, nicht im Sinne eines mystischen Energiefeldes ;) )

    Ich sehe das quasi wie figurehead, nur daß sich in den ersten drei Filmen m.E. noch nichts widerspricht (siehe meine Erläuterungen oben).

    Wie gut sich George Lucas m.E. in dem von ihm erschaffenen Universum auskennt, möchte ich lieber nicht kommentieren. Dafür gibt es in den neuen Filmen zu viele Widersprüche. Einer ist z.B. das Republik-Emblem.

    Nochmal zu Originalideen:
    Im Buch "Krieg der Sterne" hält Darth Vader nichts vom Imperator und denkt sich immer seinen Teil (macht sich im gewissen Sinne gar über ihn lustig - im Stil "Jaja, das sagt der Imperator"). Er verfolgt andere Ziele, welche jedoch nur angedeutet werden. Auch war der Kaiser da noch kein Sith. Jedenfalls erklärt sich das aus Vaders Gedanken (wenn ich das Buch mal wiederfinden würde, würde ich ja zitieren...) und der Tatsache, daß der zweithöchste imperiale Machthaber, Tarkin, behauptet, Vader sei "das letzte Überbleibsel" seiner "alten Religion".

    Gruß
    Nils
    und ich meinte "ausschliesslich Fan der Originaltrilogie" :p
     
  10. bouncer

    bouncer Meister der Macht

    Es ist doch völlig logisch, das mit der Machtergreifung Palpis die Zweierregelung völlig sinnlos geworden ist.Vor wem sollten sie sich denn verstecken.Die Jedis waren ausgelöscht(dachte man) und es war völlig egal wie viele sich zur gleichen Zeit zeigten.
     
  11. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Man könnte es wohl auch so sehen , daß Vader niemals die Absicht hatte , Palpatine abzuservieren und Luke in der Wolkenstadt nur täuschte , um ihn zum Mitkommen zu überreden . Dann aber würde die Regel erst recht keinen Sinn ergeben , wenn sowohl der Imperator als auch Vader davon wußten .
    Besteht die geringe Chance , daß Vader/Anakin von der Regel überhaupt nicht in Kenntnis gesetzt wurde , weder von den Jedi , noch von Palpatine selbst ?

    EDIT - Die Sithregel bestand nur , um sich vor den Jedi zu verbergen ? Was soll das sein , eine EU-Erklärung ?
     
  12. Mystiman

    Mystiman Originaltrilogie-Fetischist

    In den Büchern kann man über Vaders Gedanken lesen. Ich glaube, mich daran erinnern zu können, daß er es ernst meinte. Er haßte den Imperator.

    Dann müsste Anakin aber seine Ausbildung mit Bohnen in den Ohren und Tomaten auf den Augen durchlebt haben, denn ich bezweifle, daß sein/e Ausbilder ihm das verschiegen hat/haben.

    Was meinst Du mit EU-Erklärung? Ich kenne nur EU-Richtlinien, aber das Imperium, gehört der EU nicht an :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2002
  13. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Das war auf bouncer / Wraith Five usw. bezogen . EU zählt leider überhaupt nicht in so einem Fall , Jungs & Mädels .
     
  14. Mystiman

    Mystiman Originaltrilogie-Fetischist

    Ach so, "Expanded Universe".... . Ich dachte erstmal an "europäische Union":rolleyes:
     
  15. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Die Zweierregel sowie ihre Entstehung und ihr Sinn werden in der Romanfassung von Episode 1 erklärt. Das zählt meiner Meinung nicht zum EU (welches bekanntlich nichts zählt ;))
     
  16. Mystiman

    Mystiman Originaltrilogie-Fetischist

    Ohne jemandem zu Nahe treten zu wollen, aber für mich gehören die neuen Pepsidosen voll und ganz zum Expanded Universe (welches bekanntlich nichts zählt) ....:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2002
  17. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Um es ganz offen zu sagen : Ich halte die Regel der 2 , die GL im Nachhinein in die SW Geschichte einbaute , für Bullshit . Ist sie ein kompletter Wiederspruch zu den Szenen , die wir aus der OT kennen ? Nein , denn dank Obi-Wan's POV-Story und dem grandiosen EU ist heuer alles möglich . Aber allein aus dem Grund , daß diese Idee offensichtlich für Verwirrung sorgt , nicht nur beim gewöhnlichen Zuschauer , sondern sogar innerhalb der Fangemeinde , zeigt doch , wie schlecht sie funktioniert . Der einzige Grund , diese Regel durch TPM einzuführen , war , meiner Ansicht nach , daß GL keine Horden von Jedi gegen Horden von Sith kämpfen lassen wollte . Sicher , irgendwie bekommt man vermeindliche Wiedersprüche von PT & OT unter Dach und Fach , aber es sollte nicht mit einer Brechstange geschehen . Ich will , daß die Filme auch ohne Unterstützung der Bücher einen Sinn ergeben , reibungslos ablaufen . Und um das zu gewährleisten , sollte man die PT an die bestehende OT anpassen . An GL's Stelle hätte ich mich , bevor ich auch nur ein Wort zu Papier gebracht hätte , umfassend mit dem Plot der OT auseinandergesetzt und alle , wirklich alle wichtigen Punkte aufgeschrieben , um Mißverständnisse vorzubeugen . Dann müßten den Droiden wohlmöglich auch die Gedächtnisse nicht gelöscht werden , als Beispiel .
     
  18. Mystiman

    Mystiman Originaltrilogie-Fetischist

    Du sprichst mir aus der Seele!
    Nur bekommt man allmählich den Eindruck, daß er auch so kein Wort zu Papier gebracht hat. Am Ende von PepsidoseII rief ich gespielt überrascht "Hey, da gibts ja doch ein Drehbuch!", als gerade auf der Leinwand 'Screenplay by..." stand. Denn sowas Zerhackstücktes habe ich selten gesehen. Vorbei die Zeit des guten Star Wars-Films..... .
    Und es wurde nahezu NICHTS aus dem bestehenden "Expanded Universe" aufgegriffen. Zum Beispiel erfährt man Namen und Rasse des Erfinders des Todessterns in der Anderson-Trilogie. Das war jedenfalls keines dieser Insektenwesen aus Ep.II.... .
    Und soweit ich weiß benutzen die Rebellen das Zeichen der alten Republik. Und nun? Plötzlich prangt das imperiale Zeichen an Obi-Wans Raumjäger.
    Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was vermurkst wurde.

    Natürlich alles "meines Erachtens nach".
     
  19. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Zu GL's Verteidigung muß ich sagen , daß mir das EII-Script sehr gut gefiel , allerdings beinhaltet es einige Szenen , die es leider nicht mehr in den eigentlichen Film schafften . Der Schnitt ist wahrscheinlich mein Hauptkritikpunkt an dem Film , aber das war vor der Premiere nicht absehbar , vom Script nicht ableitbar .
    Na , ein Glück !
    Da liegst du falsch , Palpatine entfremdete das Zeichen der Republik und benutzte es später für das Imperium . Obi-Wan gehört in AOTC nunmal der alten Republik an , deshalb prangt das entsprechende Symbol auf seinem Schiff .
     
  20. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Nicht unbedingt. Kann man auch logisch schlussfolgern:
    Warum wurde denn diese Regel überhaupt eingeführt? Aus Spaß an der Freud'? Nee. Bane (oder halt irgendjemand, wenn du die Novelisation nicht anerkennen willst) erkannte, dass die Sith sich gegenseitig selbst zerfleischen würden sonst, und so führte er ein, dass es fortan nur noch zwei, einen Meister und einen Schüler, geben sollte. Grund Nr. 2: Ein riesiger Sith-Orden würde irgendwann mal mit den Jedi zusammen stoßen, und die Geschichte würde sich voraussichtlich wiederholen. Das wäre nicht so toll. Zwei Leute sind erstens wesentlich unauffälliger, und zweitens kann der Meister den Schüler immer kontrollieren (nun ja, bis er halt dahin gerafft wird).

    Da liegst du falsch ;).
    Es ist das Symbol der Jedi, das Palpi später in 'entweihter' Fassung wieder verwendet.
    Das Symbol der Republik kann man z.B. am Podest des Kanzlers sehen.
     

Diese Seite empfehlen