Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum hat Dooku seine Chance nicht genutzt?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Qui-Gon Jinn, 31. Januar 2014.

  1. Qui-Gon Jinn

    Qui-Gon Jinn Nie in den Jedi-Rat Aufgenommener

    Hallo Leute,

    ich habe mir gestern "Angriff der Klonkrieger" angeschaut, und zum ersten Mal ist mir beim finalen Kampf zwischen Yoda und Count Dooku eine Frage aufgekommen.

    (Naja, eigentlich kam die Frage von meiner Freundin, aber ich finde es auch interessant)


    Und zwar.
    Warum hat Dooku Yoda nicht getötet, nachdem er auf die besiegten Jedis Obi-Wan und Anakin diese große Metallsäule stürzen ließ?

    Yoda war zu diesem Zeitpunkt völlig wehrlos, denn er musste seine ganze Macht und Konzentration auf die Rettung der Beiden nutzen.

    Ich weiß zwar das Dooku fliehen wollte, aber rein theoretisch hätte er in diesem Moment Yoda mit einem flotten Schwerhieb oder einem Machtblitz töten oder schwer verletzen können.

    Man sieht ja sogar, dass er im Hintergrund Yoda kurz zusieht, wie dieser die Jedis rettet.

    Ich glaube kaum, dass Dooku ausgerechnet in diesem Moment "Ehre" gezeigt hat.

    Wie seht ihr das?
     
  2. ObiWanKenobi

    ObiWanKenobi Wüstenbewohner

    Wenn Dooku Yoda angreift, hätte dieser sich sicher gewehrt. Anakin und Obi wären zwar zerquetscht worden, aber der Kampf wäre weitergegangen. Dooku wollte aber so schnell wie möglich weg. Außerdem, warum sollte er Yoda töten? Die Jedi waren in den Augen der Sith doch sowieso so gut wie Tod, da der Krieg ausbrach.
     
  3. sithkid

    sithkid Senatswache

    yoda hätte dooku daraufhin getötet, er hätte seinen angriff abgewehrt(auf kosten von obi und ani :-(): yoda war ihn doch komplett überlegen. denk ich ma
     
  4. Qui-Gon Jinn

    Qui-Gon Jinn Nie in den Jedi-Rat Aufgenommener

    Ich denke zu diesem Zeitpunkt waren sich die Sith noch nicht 100% sicher, dass die Jedis scheitern.
    Sogar Dooku war schockiert von der Niederlage auf Geonosis.

    Ich weiß nicht, ob Yoda die Moral hätte Obi-Wan und Anakin sterben zu lassen um sich selbst zu retten.
    Das ist eine verdammt schwere Frage. Klingt zwar doof, aber ich glaube Yoda dachte immer erst an die Anderen. Ich denke im Schlimmsten Fall hätte Yoda sich für den Auserwählten geopfert. (Zumindest schätze ich Yoda so ein)

    Und ob sich Yoda gewehrt hätte lässt sich auch nicht so genau sagen. Vielleicht hätte es ihn überrascht, da er absolut abgelenkt war.

    Der Blitzangriff von Sidious in Teil 3 (der am Anfang des Kampfes im Büro) hat Yoda auch total überrascht.

    Warum er Yoda töten sollte? Vielleicht um vor seinem Meister etwas anzugeben:D
     
  5. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Erstens: Jedi hat kein Plural und warum redest du von töten oder schwer zu verletzen? Dooku war tatsächlich Yodas Schüler. Von "Ehre" kann man bei Dooku nicht reden. Er ist ein Sith und ein hinterhältiger Mensch ohne Gnade. Er ist einfach geflüchtet, da er wichtigeres vor hat, als mit seinem alten Meister länger zu kämpfen. Er ist die Nr.2 der Separatisten und will seine Haut retten durch Auftrag des dunklen Lord namens Darth Sidious. :)
     
  6. Qui-Gon Jinn

    Qui-Gon Jinn Nie in den Jedi-Rat Aufgenommener

    Und wie kann man dann mehrere Jedi-Ritter bezeichnen, wenn "Jedis" falsch ist?

    Die Jedi-Ritter?

    Und auch wenn er sein Schüler war. Was macht das schon. Natürlich hatte er wichtigeres vor, aber trotzdem. Der Tod von Yoda sprich dem Jedi Nr.1 wäre schon ein stattlicher Sieg für die Sith/Separatisten gewesen.
     
  7. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Ich vermute mal Count Dooku wäre es sowieso nicht gelungen eine Großmeister der Jedi wie Yoda zu töten oder schwer zu verletzen. Er ist halt geflüchtet wegen anderen Plänen. Die Nr.1 der Jedi versuchte Obi-Wan und Anakin von sicheren Tod zu retten in dem er den schweren Balken wegzuschupst und ihnen dadurch das Leben zu retten.

    Jedi nimmt wirklich kein plural. Jedi-Ritter, also Jedi Knight ist so ein Ausdruck, den nur Jabbas Leute verwenden oder ab-und- zu in die Saga reinflutscht. Ich rede erst garnicht vom EU. Die Jedi so wie die Sith tragen keinen Plural. Wie würden die Sith klingen wenn man obendrein auch noch zum Original "Siff" Siffs sagen würde?. Dann würde man durch die Ausprechung noch angespuckt werden. :D
     
  8. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Inwiefern war Dooku denn geschockt?
     
  9. ObiWanKenobi

    ObiWanKenobi Wüstenbewohner

    Ehm Sidious kann den Krieg lenken wie er will ;) die Niederlage auf Geonosis war doch egal, Dooku tut nur so vor den anderen Seperatisten, da er eh weiß wie der Krieg verläuft.
     
  10. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Unser Count Flo mit seinen Einsatzpostings.:rolleyes: Wen meinst du jetzt? Ich hätte es gerne wenn du dich etwas länger ausdrücken würdest. Keine Kommentare bezüglich dem Thema aber wieder posten. Ach wie schade ...
     
  11. YCiv man Suetudo

    YCiv man Suetudo Stiller Jedi-Heiler

    Ich denke auch, dass Dooku nur eines im Sinn hatte: die Flucht. Er war schlau genug zu wissen, dass der Kampf gegen Yoda sinnlos ist oder gar negativ ausgehen kann. Deswegen kam ihm der Einfall mit dem Pfeiler und den beiden anderen Jedi, die Yoda mit Sicherheit zu retten versuchen wird. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Yoda einen Angriff dennoch irgendwie abgewehrt bekommen hätte, z.B. indem er den Pfeiler nur minimal in seiner Flugbahn beeinflusst, was Kenobi und Skywalker zwar (schwer) verletzt, aber nicht getötet hätte. Sich wehrlos abschlachten lassen, würde er sich mMn nicht, und das wusste auch Dooku, schätze ich...

    YCiv
     
  12. Dark Sith

    Dark Sith Offizier der Senatswache

    das stimmt so nit unbedingt, ja von Sidious ging der Krieg aus,aber er muuste immer darauf hoffen das die richtige Seite gewinnt,es hätte auch ganz anders laufen können.Die Klone wussten ja nix von der ganzen Sache, was es noch schwieriger machte.hätten die Seps gewonnen,wer weis ob Palpi dann an der Macht gebleiben wäre.Und was die Dooku-sache angeht,er hat das ja zur Ablenkung benutzt un zu fliehen,und evtl hatte er noch respekt vor yoda,denn Dooku war ja auch mal ein jedi
     
  13. ObiWanKenobi

    ObiWanKenobi Wüstenbewohner

    Falsch. Sidious konnte als Kanzler sehr großen Einfluss auf Seiten der Republik ausüben. Und den Seperatisten konnte er einfach befehlen, wie sie sich verhalten sollten, da er ja informiert war über die Aktivitäten der Republik. So konnte er theoretisch jede Schlacht ungefähr von vornherein beeinflußen (natürlich nicht in einzelnen Details, klar ;)).

    Das beste Beispiel für seine Planung ist ja wohl die Schlacht um Coruscant und seine Entführung.
     
  14. count flo

    count flo weiser Botschafter

    @Doublepazer: Wer lesen kann ist klar im Vorteil...Aber für dich nochmal,ich habe Qui Gon eine Frage gestellt.
     
  15. Qui-Gon Jinn

    Qui-Gon Jinn Nie in den Jedi-Rat Aufgenommener


    Oh, da habe ich wohl was falsch verstanden. Ich dachte, dass Dooku wirklich überrascht ist, und auch Sidious ihm einige Details über den Krieg vorenthält.

    Ich meinte damit, dass er beim Rat der Separatisten sagt: Woher konnten die Jedi nur so schnell eine solche Armee aufstellen?

    Nein...es sind zu viele.


    Ich glaube er war überrascht, dass die Jedi Kamino doch entdeckt haben und damit die Klontruppen nun vorerst unter ihrer Fuchtel stehen. Das Sidious da was anderes vorhat wusste Dooku vermutlich gar nicht.

    So meinte ich das.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Januar 2014
  16. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Achso,so meintest du das.

    Das glaub ich aber nicht das er überrascht war,immerhin war er ja mitverantwortlich für die Armee. ;)
     
  17. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Ich denke das Dooku sich mit seinem letztem Angriff ganz schön verausgabt hat und dies auch nur getan hat damit er die Möglichkeit zur Flucht hat. Den er sieht das Yoda ihm eigentlich überlegen ist und die Zeit gegen ihn arbeitet, nicht nur weil Verstärkung im Anflug ist.
    Dies lässt sich auch relativ gut beobachten als man sieht wie Dooku sich erschöpft in den Copilotensessel setzt und schwer aber erleichtert aufatmet. Der Kampf hat ihn eben doch auch ziemlich angestrengt und wahrscheinlich hatte er einfach nicht mehr die Energie um Yoda ein weiteres mal anzugreifen.
     
  18. Qui-Gon Jinn

    Qui-Gon Jinn Nie in den Jedi-Rat Aufgenommener

    Jepp, so meinte ich das:)

    Und ja, er war verantwortlich für die Armee, aber ich glaube er hatte auch nicht erwartet, dass sie dort schon (also auf Geonosis in der Arena) zum Einsatz kommt.

    Dem stimme ich zu.

    Er ist ja auch ein alter Mann. (Wie alt ist eigentlich Palpatine in Episode 2?)

    Außerdem ist mir gerade wieder eingefallen, dass er ja die Pläne für den Todesstern bei sich hatte, und alleine schon deswegen konnte er sich kein Risiko leisten.


    Aber wo wir schon beim Thema Dooku und Geonosis sind.


    Die Verhörszene mit Dooku und Obi hat mich schon immer ein bisschen verwirrt, weil Dooku hier irgendwie wie ein Doppelagent wirkt, der beide Seiten ausspielen will.

    Warum sagt Dooku zu Obi-Wan das sich auf Geonosis keine Kopfgeldjäger befinden?
    Wieso lügt er seinen Gefangenen hier an, sagt ihm aber gleich darauf eine wichtige Wahrheit.

    Nämlich das der Senat von den Sith kontrolliert wird. Und dann behauptet er auch noch die Sith vernichten zu wollen. (Aber das interpretiere ich mal als geschickte Lüge um Obi-Wan zu schmeicheln)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Januar 2014
  19. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Das frage ich mich auch immer wieder...

    Ich denke er hat, zugegeben sehr halbherzig versucht Obi-Wan Kenobi auf seine Seite zu ziehen...
     
  20. Qui-Gon Jinn

    Qui-Gon Jinn Nie in den Jedi-Rat Aufgenommener

    Um was mit ihm zu tun? Etwa Sidious zu stürzen?

    Wollte er Obi als Sith-Padawan nehmen, und selbst der neue Sith-Lord werden?

    Schwer vorzustellen, dass Dooku so einen Plan gehabt haben könnte. Aber was anderes kann ich aus der Szene nicht herauslesen.
     

Diese Seite empfehlen