Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum machen wir uns selbst so fertig?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Guest, 30. Dezember 2000.

  1. Guest

    Guest Gast

    Tathergang: Mann sticht anderen Mann nieder, weil der ihm die Frau ausgespannt hat.
    Personen Fall a) "Deutscher" und "Deutscher": Schlagzeile: "Mann niedergestochen"

    Personen Fall b) "Deutscher" und "Ausländer": Schlagzeile: "Rechtsradikaler Übergriff!!!"

    Jedesmal wenn in Dtl. irgendwas mit nem Ausländer (oder nem ausländisch aussehenden Deutschen) passiert , wars es laut Presse sofort ein Anschlag mit rechtsradikalem Hintergrund. Ich versteh nicht (abgesehen, davon das eine solche Schlagzeile mehr Absatz bringt) warum wir Deutschen uns mehr fertig machen, als die ausländische Presse. Klar, es gibt definitiv hassmotivierte Übergriffe auf Ausländer und diese sind oftmals brutal, aber verdammt noch mal, nich jeder Streit zw. Deutschen und Ausländern und Ausländern und Deutschen ist gleich ein "Rassenkrieg"!!!
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Re: Warum machen wir uns selbst so fertig?

    Du hast recht.Einmal bin ich auf der Straße von einem Polen angegrapscht worden.Darauf hin habe ich ihm in die Eier getreten.Der Typ hat mich dann als RechtsradikaL beschimpft.Ich habe ihn nicht in die Famillienjuwelen getretten weil er ein Pole . Ich hätte genauso gehandelt wenn der Typ ein Deutscher gewesen wäre.
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Re: Warum machen wir uns selbst so fertig?

    Hi,

    ja das sehe ich auch als ein Problem an.....
    es ist klar das mann sich mit der Vergangenheit auseinandersetzen muss damit sowas nicht wieder passiert aber das wir deswegen nur noch mit gesenktem Kopf hier rum gehen sollen das sehe ich auch nicht ein. Klar war das Scheiße was da damals passiert ist doch es gibt anderswo genauso ( wenn nicht sogar mehr ) Übergriffe wie in Deutschland, und mir geht das auch tierisch auf den Sack das hier einige sich in Deutschland wohl in 50 Jahren den Schuh der Schuld noch anziehen lassen. Jedes Land auf dieser Welt sei es England mit ihren Kolonien, Amerika mit den Afroamerikanern oder Südafrika mit den Rassenkonflikten hat solche Probleme gehabt oder noch. Und es sollte geminsam an einer Lösung gearbeitet werden und ´nicht nur mit dem Finger auf Deutschland gezeigt werden.

    Gruß
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Re: Warum machen wir uns selbst so fertig?

    Nunja ich denke das hängt damit zusammen das wir jetzt seid über 55 Jahren Schuldgefühle eingeimpft bekommen. Versteht mich nicht falsch, ich bin gegen jede art von Radikalismus (o´b nun links rechts religiös oder welcher art auch immer) nur ist es nunmal in deutschland so das wir eins der wenigen länder sind in denen nicht zum schulbegin die Nationalhymne gesungen wird. Aber ehrlich gesagt vermisse ich das auch nicht. ich sehe das ganze so, es gibt eigenlich keine Deutschen mehr (ist doch eh alles vermischt, ich meine wisst ihr eigentlich wo die vom Scheitel und schnautzbartträger so hochgeschätzte Rasse der Arier überhaupt herkam? ich kann euch sagen, es wahren Indo-germanen die im Zug der Völkerwanderungen aus Inien in unsere Gegend kammen und sich hier niederliessen) Das einzige was man definitiv sagen kann ist wir sind Menschen, wenn geschlagen bluten alle rot. Ich habe jahre meines lebens damit verbracht vor solchen vorurteilen zu flüchten, früher war ich Heavy-Fan so mit Kutte und langen Haaren, da wollten mir die Skins immer eins aufs Maul haun, einige Jahre später hatte ich entdeckt das sehr kurze Haare sehr praktisch sind (morgens einmal unter Wasserhalten einmal mit dem Handtuch drüber fertig), und schwupps hielt mich fast jeder für einen Nazi (und das nur weil ich blaue Augen und hellblonde Haare habe und eine Fliegerjacke getragen habe) sogar mein Deutschlehrer hat mich da dauernt mit genervt "und hier haben wir Thorsten unseren Vorzeigearier". Irgendwann habe ich einfach aufgehört dieses Verhalten anderer überhaupt wahrzunehmen.

    Ich finde es nicht schlimm wenn die Medien da immer so heztzerisch drüber berichten. Die berichten hier in Deutschland vieleicht etwas zu viel darüber, aber in anderen Ländern Definitiv nicht genug. Es gibt einen braunen sumpf und den können wir nicht einfach so übersehen, unsere Aufgabe ist es diesen "hirnschonend" denkenden Menschen (Radikale aller Coleur) zu zeigen das es jenseits ihres Tellerrandes noch eine viel größere schönere und buntere Welt gibt als die ihre.

    Ich weiß hab viel geredet und nichts gesagt *g* sollte vieleicht Politiker werden *g*

    Thon
     

Diese Seite empfehlen