Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum Menschen Kinder wollen.

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von LITTLE EWOK, 19. November 2003.

  1. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Eins vorweg über Kinder wurde wohl im Forum schonmal einiges Diskutiert. Das hier soll aber mal ein Tick "Philosophischer" laufen.
    Also eine Antwort wie "Das ist halt der biologische Trieb" gilt hier mal nicht;)
    Warum diese Thema?,Warum auf diese Art?
    Im gespräch mit Freunden kam wieder mal das Theama Kinder auf (soll/will man mal welche haben etc das Übliche halt)
    Die Antworten warum Kinder waren dann halt auch jene wie "Biologisch Fortpflanzung, ist halt so dass der Mensch Kinder hat, Will ein Ebenbild von sich, Ausdruck von Leben, Ein Leben schenken, Ein Leben zu spüren wie es in einem wächst(das war von einer Frau;) )
    Ich kam dann mit dem Argument: Werden wir einfach mit dem Umstand nicht fertig, Erwachsen zu werden, das eigene Kindsein zu verlieren, Die Freude an kleinen banalen Dingen zu verlieren, vom Ernst des Lebens gebeutelt zu werden, so dass wir Kinder haben um nocheinmal das zu erleben was uns genommen wurde und stets doch dann trauern das es nicht nochmal so sein kann wie früher???????
    Ich für meinen Teil hab beschlossen wieder etwas kindischer zu werden, sogar so richtig kindisch. Lieber als Kind gelebt als, als "Mister Schwazseele" zu sterben.
    Aber sagt mal Eure "Philosophischen" Ideen warum Menschen Kinder haben: Und die Bionummer zählt eben hier mal nicht:)
     
  2. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @Little Ewok: Ich glaube fast du hast dir die Frage in deinen Thread schon selber beantwortet.

    Um uns du reprotuzieren. Das ist ein Grund warum viele von uns Kinder wollen. Ich denke das ist auch unterbewusst mein Wunsc, man will etwas in die Welt setzen, weil der Mensch mag das nicht das es endet, er hasst die Vorstellung das etwas endet, und um dagegen vorzugehen, setzen wir ein Kind in die Welt. Unterbewusst bleibt so ein Teil von uns am Leben.

    Weil unsere Kinder tragen ein Teil von uns mit sich. Ich möcht mal Kinder haben, eine Familie haben, eine Frau die ich Liebe und wenn möglich 1-2 Tochter/Töchter auf die ich stolz sein kann.

    Gut wenn ich 1-2 Söhne hätte kann ich auch nix machen. Man will kinder in die Welt setzen die was erreichen und stolz auf sie ist.

    Ich denke ich glaube unterbewusst ist es vielleicht der Wunsch das etwas von mir im Leben bleibt. Es ist sowas wie eine kleine Form von unsterblichkeit....

    Etwas von einem bleibt doch dabei im Leben.
     
  3. Um sich zu Reproduzieren ist Klonen doch sehr viel logischer, so wird ja nicht nur 50 % des eigenen Erbgutes verwendet sondern 100 %, Filterung des Erbgutes wird wohl auch eines Tages Möglich sein. Der Perfekte Mensch nach unserem Ebenbild... Gattaca lässt grüßen...
     
  4. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Der Mensch braucht einfach ständig neue Ziele und Herausforderungen. Wenn man seine Ausbildung abgeschlossen hat, eine eigene Wohnung hat und die kurzweiligen Vergnügen der Nacht ausgekostet hat, bleibt als ultimative neue Herausforderung nur noch die Zeugung aud Aufzucht der Nachkommenschafft. Was sollte man sonst zwischen 30 und 40 mit seinem Leben anfangen.
     
  5. DiGrEsS

    DiGrEsS I don't want you to adore me, i want you to ignore

    Hmmm ka warum "Menschen" Kinder wollen aber ich würde Kinder wollen und zwar aus folgenden Gründen:
    Sie sind doch so knuffig (hmm Haustier?!)
    Außerdem könnte man ihnen alles mögliche beibringen und die fehler vermeiden, die die eigenen Eltern gemacht haben!
    Also ich sehe keinen grund warum man Kinder haben möchte nur um seine Dna etc. weiterzugeben. Ähh was schreibe ich hier eigentlich.. ;)
     
  6. Darth Quaid

    Darth Quaid Anti-Korruptionsbeauftragter des Obersten Kanzlers

    Hallo,

    mit der Fähigkeit, Nachkommen in die Welt zu setzen, haben die Menschen eine Form der Unsterblichkeit erworben, wie, nebenbei bemerkt, jedes Lebewesen. Das Klonen dagegen ist ein Eingriff des Menschen in die Schöpfung, die er am besten sein lassen sollte - man pfuscht "Gott" nicht ungestraft ins Handwerk.
    ;)

    Also lassen wir es bei der natürlichen Form der Unsterblichkeit :)
     
  7. Ach Gott... Gott wurde mit Beginn der Wissenschaft abgeschaft *g*

    Würden wir auf Gott, bzw. die "Kirche Gottes" hören würden wir immer noch auf einer Scheibe wohnen...
     
  8. Darth Quaid

    Darth Quaid Anti-Korruptionsbeauftragter des Obersten Kanzlers

    Man beachte die Anführungsstriche :rolleyes: - außerdem habe ich mit "Gott" kein Problem - nur mit dem Bodenpersonal ;)
     
  9. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    Komisch, aber ich habe bei mir festgestellt, daß der Wunsch, Schauspieler zu werden in den Wusch, einen Schauspieler zu zeugen, umgeschlagen ist, nachdem ich bemerkte, daß ich es einfach nicht kann. Das heißt im Klartext, daß ich immer nach Frauen suche, die dieses gewisse etwas Charisma haben, aber eben auch nicht zu viel davon, damit sie mir nicht wegläuft. Ich glaube, ich habe sehr spezielle Vorstellungen davon, wie meine Kinder mal sein sollen. Ich hab genug Probleme, mit meinen Eltern klarzukommen, die sich jetzt wirklich gar nicht ähnlich sind. Und ich bin die Promenadenmischung. Da hab ich immer drunter gelitten. Und so prägt das eigene Leben und Erlebte die Wahl. Ich suche eben einfach nach Harmonie und nem guten Klang. Aber das ist eigentlich geheim, das verrate ich euch nur, weil ich dieses Forum so liebe!!

    Ich bin absolut verrückt, ich weiß.

    *schäm* *blush* *buggedischbuggedi*
     
  10. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Warum wollte ich ein Kind ?
    Weil ich eben eines wollte.
    Läßt sich wissenschaftlich nicht erklären.
     
  11. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    Vielleicht weils einfach Spaß macht, Kinder zu kriegen??

    Wenn man das mal weiterdenkt, vielleicht schüttet der Körper beim Anblick der eigenen Kinder oder auch nur der Vorstellung ein ganz bestimmtest Glückshormon aus??
     
  12. Nun um 3 Uhr aufstehen um eine vollgeschissene Windel zu wechseln erzeugt garantiert eine Welle von Glückshormonen ^^
     
  13. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Da muß ich Dich entäuschen.
    Unser Sohn meldete sich genau 6 Wochen lang Nachts.
    Dann schlief er durch bis in den frühen Morgen.
    Und 6 Wochen lassen sich ertragen.
     
  14. The Dark Lord

    The Dark Lord Dark Lord of Möchtegern-Sith

    Ich denke, man will auch sein eigenes Wissen und Erfahrungen, die man im Leben gesammelt weiter geben, damit sie nicht verlorgen gehen, und das man sie weiterentwickelt.
     
  15. Ganz einfach. Der Wunsch ist in den (meisten) Menschen verankert, damit die menschliche Rasse erhalten bleibt.
     
  16. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Wenn die Menschen so gerne Kinder bekommen, warum gehen dann die Geburtenrate so stark zurück in Deutschland und Österreich ?

    Und es gibt ja Menschen die keine Kinder haben wollen.
    Bleibt auch die Frage offen warum wollen manche Menschen keine Kinder, wenn wir doch diesen Biologischen Trieb haben ?
     
  17. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    Manche wollen oftmals noch keine Kinder.
    Viele sehen fianzielle Schwieirigkeiten, denn Kinder kosten schließlich eine Menge Geld.
    Und manche fühlen sich dafür einfach nicht geboren, Kinder zu bekommen.
     

Diese Seite empfehlen