Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum müssen Jedi immer mit den Händen rumfuchteln?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Käpt´n Ralph, 4. Juli 2005.

  1. Käpt´n Ralph

    Käpt´n Ralph Z 3-Fahrer

    Immer wenn die Jedi oder Sith die Macht manipulieren um irgendetwas zu bewegen, bewegen sie ihre Hände (oder Hand) in die entsprechende Richtung. Ist das überhaupt nötig oder nur dramatisch aussehende Spielerei? "Fließt" die Macht dann irgendwie durch die Hand zum Zielobjekt?

    Die einzige Ausnahme ist hier Vader, der die Pötte und Konsolen im Reha-Zentrum einfach so zerquetscht und auch Ozzel quasi nebenbei kaltmacht, als er mit Piett spricht.
    Doch auch er macht mit der künstlichen Hand (wie soll da die Macht durchfließen?) eine würgende Geste, als er Motti Manieren beibringt.

    Macht das Sinn? :confused:
     
  2. Firedevs Kenobi

    Firedevs Kenobi Jedi-Ritter und Tier-Liebhaber

    Die Bewegungen sind lediglich Hilfestellungen, um sich auf den Gebrauch der Macht zu konzentrieren. Sie haben keine wichtigere Aufgabe.
     
  3. Lando

    Lando Langstreckenläufer

    Der Hauptgrund ist bestimmt, dass der Zuschauer weis, wenn jemand die Macht benutzt. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass die Hand dazu dient, die Energie zu bündeln und auf einen Punkt zu konzentrieren.
     
  4. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium

    Ich denke das ist alles Dramaturgie. Jedoch gibt es auch einige andere Beispiele, z.B.: die Machtblitze die ja nun mal eindeutig aus den Händen kommen, wobei es fraglich ist ob die nicht genau so gut aus der kleinen Zehe kommen könnten. Bei Jedi Knight gibt es die Scene wo sich der Pfad zwischen Hell und Dunkel teilt und wenn man auf hell gespielt hat, dann schmeißt Jerec einen mit nem Machtschub um und in dem Video sieht man sehr deutlich wie ein gelb oranger Strahl aus seiner Hand kommt und einen trifft(wobei ich nicht weiß ob das nur Machtschub ist). Ich denke das es im allgemeinen nicht nötig ist die Hände zu bewegen.
     
  5. Master Luke

    Master Luke Zivilist

    Wahrscheinlich war es in SW III, als Darth Vader das Reha-Zentrum zerlegt hat so klar, dass er die Macht benutzt, dass man diese Handbewegung nicht brauchte...

    Ich glaube, dass nur mächtige Jedis (bzw Sith-Lords) die Bewegung weglassen können...Bei Darth Vader gehört diese "Würg-hand" einfach dazu...:-)

    Beispielsweise: Qui-Gon...In SW I versucht er dem Händler, (dessen Name mit gerade nicht einfällt) dem Anakin und Shmi gehören, die Rebuplikanischen Kredits anzudrehen, das klappt aber nicht und Qui-Gon guckt ziemlich bedröppelt aus der Wäsche, das wäre nicht so gewesen, wenn er die Bewegung weggelassen hätte...Der Händler, dessen Namen
    mir nicht einfällt hätte nichts gemerkt... :-)

    Nun vielleicht ist die Szene auch nur dafür da, um zu zeigen, dass die Macht nicht immer jeden überzeugt...

    Hel, luke
     
  6. Darth-Piccolo

    Darth-Piccolo I am back!!!

    Die Gesten dienen als Hilfe. Dadurch kann man sich leichter auf die Aufgabe konzentrieren.
    Auf Dathomir benutzen die machtbegabten Hexen nicht nur Gesten, sondern auch Gesänge und Sprüche, um die Macht zu nutzen. Dies erleichtert ihnen die Sache. So ist es bei den Jedi auch.
     
  7. Shepard

    Shepard LVskywalker

    Wie war das nochmal? Die Machtbegabten (z.b. diese komische Hexe aus den Ewok Filmen) von Dathomir brauchen Objekte (z.b. einen Ring oder so) oder "Zaubersprüche" zum Machtgebrauch . Nur so können sie sich auf die Macht konzentrieren. Sie haben es einfach so gelernt. Vielleicht brauchen die Jedi ihre Hand um sich auf die Macht zu konzentrieren... Sie könnten es auch ohne eine Handbewegeung, haben es sich aber einfach so angewöhnt...
    das wäre meine Theorie :)


    ---EDIT---
    Mist, Piccolo war schneller ^^
     
  8. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    Das ist wohl ein überbleibsel aus den Zeiten, wo die Macht noch nicht voll entwickelt war, Jahrmillionen vor der Alten Republik. Und es verhindert, daß machtbegabte Wesen in ihrer Wut oder auch einfach in ihrem Jagdtrieb plötzlich Funken sprühen oder die Bäume in ihrer Umgegend zerquetschen. Man muß sich eben konzentrieren, um die Macht zu benutzen, und das heißt, man muß intelligent sein, um einen Weg zur Benutzung der Macht zu entwickeln. Und ich denke, als Vader diese Blechtonnen zerquetscht (Wo kommt diese Szene denn vor?) Ist er einfach in einem Zustand von blinder Wut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2005
  9. darth rg

    darth rg DJ in den angsagtesten Clubs auf Coruscant

    ich denke es liegt einfach an den natürlichen instinkten der Lebewesen. die Handbewegungen vereinfachen das greifen und schupsen, da das Gehirn denkt es würde tatsächlich danach grefen/schupsen (so ganz vereinfacht). ohne Handbewegungen ist das ganze wohl etwas ungewohnt, sodass es mehr Konzentration braucht. Wenn dei Jedis/Sith ihre Umgebung fühlen können, wollen sie auch räumlich darin agieren (oder zumindest der natürliche instinkt). Es ist also einfach eine Erleichterung der Konzentration! Ich denke mir je besser ein jedi/Sith im umgang mit der macht desto weniger brauchen sie solche Hilfestellungen, jedoch bleiben diese als angwohnheit. DAs mit den Blitzen ist eine andere Sache, den passiert nebeinbei auch was Physisches (Beleg: Vaders Elektronic würde beim andwenden der Blitze kaput gehen), also denke ich wird hierbei die macht tatsächlich auf einen punkt konzentriert!
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2005
  10. Jackiman

    Jackiman Nachtschatten

    Der Händler hieß Watto und gehört zu der Spezies Toydarian!
    Bei dieser Art funktioniert die Beeinflussung der Gedanken durch Jedi
    nicht - sie ist dagegen imun - das einzigste was sie beeinflusst, ist Geld!
     
  11. Akbar

    Akbar General der Rebellenflotte

    im duell zwischen luke und vader in TESB fuchtelt vader im 2. kampfteil auch nicht mit den händen rum um die gegenstände auf luke zu richten
     
  12. MorlaSith

    MorlaSith Gast

    Der tägliche Alltag besteht aus Gesten.
    Das beste Beispiel dafür sind Leute die telefonieren,
    obwohl gar niemand da ist, und sie trotzdem so gestikulieren,
    als würde die Person mit der sie sich unterhalten,
    direkt vor ihnen stehen. Bei dem Machtgebrauch unterhält man sich zwar nicht,
    aber es macht die Handlung deutlicher.
    Ein Ursyndrom im Menschen, eigentlich in jedem Lebewesen...
    Aber ab und an kann man es auch zu sehr dramatisieren, ja.
     
  13. RedMara

    RedMara Jedi

    Dann hätte es auch nicht geklappt und Qui-Gon hätte trotzdem bedröppelt geguckt :D

    Es ist ja nicht so, dass Watto sich nur gegen Qui-Gons Kräfte zu Wehr setzen konnte, weil er gesehen hat, dass dieser sie gerade einsetzte; wie Jackiman bereits sagte, funktionieren solche Manipulationen bei einem Toydarian nie. (Ebenso wie bei Jabba, z.B.)

    Durch die Handbewegung und Wattos Kommentar hinterher wurde dem Zuschauer nur erklärt, warum Qui-Gon nicht einfach die Macht auf den Schrotthändler loslässt, um an sein Ziel bzw. die Ersatzteile zu kommen, anstatt den armen kleinen Anankin so in Gefahr zu bringen ;)
     
  14. zero

    zero children of bodom

    dabei frage ich mich auch: kann ein sith ohne hände (also auch ohne geste) blitze schleudern?
     
  15. Ocean-Driver

    Ocean-Driver Podiumsbesucher

    hi,

    Ich denke es ist nur eine Hilfe!
    In E1 holt Obiwan sich ja auch qui-gons ls ohne ne bewegung
     
  16. zero

    zero children of bodom


    willkommen im PSW Forum! :braue
     
  17. Lord Clone

    Lord Clone Gast

    Hi,

    1. Damit die Jedis bzw. die Siths die Macht in den Aktionen besser kontrollieren können. Mit der Durch-die-Hand-fließende-Macht, hat das glaube ich wenig zu tun. :D
    2. Auch, damit die Zuschauer schneller sehen können: "Ah, Obi Wan benutzt gerade die Macht... Uh.. Oh.." :D
     
  18. lemmy

    lemmy Mr. Rock n` Roll himself, Warzenschwein No.1

    Genau so sehe ich das auch.
    Der durchschnittszuschauer würde sonst vielleicht nicht merken, das Qui Gon z.B. die Würfel von Watto manipuliert hat, um auf jeden Fall Anakin als Preis für die gewonnene Wette zu erhalten.
    In Szenen, wie z.B. Vader gegen Luke auf Bespin ist es dagegen klar ersichtlich, das hier die Macht genutzt wird, Gesten brauchen dies also nicht zu unterstreichen.

    In der Romanreihe "Die Meister der Macht" von Kevin J. Anderson wird allerdings auch beschrieben, wie Luke zunächst mit den Fingern schnippt, um den Anwesenden Personen ein besseres Beispiel zu geben, danach aber seinem Schüler Gantoris sogar das ganze als Hilfestellung zu benutzen, um sich selbst den Machtgebrauch besser vorstellbar zu machen und etwas zu haben, auf das man die Macht fokussieren kann.
     
  19. Ocean-Driver

    Ocean-Driver Podiumsbesucher


    Danke! :)
    Hab schon ne weilie mitgelesen und hoffe hier meinen Fantasien freien lauf lassen zu können ^^
     
  20. Force Entertainment

    Force Entertainment weises Senatsmitglied

    Also...

    die Handbewegung ist tatsächlich dafür da, um die Macht sozusagen auf einen Punkt zu konzentrieren.

    Obwohl Luke seine Hand auch weglassen konnte, als er 3PO auf dem Stuhl emporhob! Hmm...

    Minza, wo bist du?
     

Diese Seite empfehlen