Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum so ungeduldig?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Sol, 30. April 2006.

  1. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Mir kommt es irgendwie seltsam vor, dass der Imperator auf dem zweiten Todesstern so schnell die Geduld mit Luke verloren hat.
    Da gibt es eine Konversation von einer, vielleicht zwei Stunden zwischen den beiden, und bloß weil Luke sich weigert, sich zur dunklen Seite der Macht zu bekehren und somit die Zweierregel zu erfüllen will der Imperator ihn gleich umbringen, irgendwie finde ich das komisch.
    Bei Anakin damals hat sich Palpatine doch auch einen Masterplan überlegt, der 10 Jahre reifen musste, bis er fruchten konnte, und bei Anakins Sohn verliert der Imperator dann sogleich die Geduld, bloß, weil Luke ein paar Grundprinzipien verinnerlicht hat und so gehandelt hat, wie eigentlich jeder Jedi hätte handeln müssen.
    Meiner Meinung nach war des Imperators Schluss, Luke aus dem Weg zu räumen, völlig unnötig gewesen. Man hätte Luke auch genauso gut einsperren und solange foltern können, bis er von selbst zur dunklen Seite der Macht überwechselt, oder sich gegenenfalls ein anderes Druckmittel überlegen können.

    So allerdings gelangt man zu dem Eindruck, dass Palpatine im Grunde gar keinen neuen Schüler haben wollte, und dass ihm die Zweierregel mit Meister und Schüler in Wahrheit relativ egal war. :verwirrt:
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2006
  2. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    ich denke der imperator war zu der zeit doch eigentlich mit seinem jetzigem schüler vader, dem ausserwählten, zufrieden. man kommandiert über ein risiges imperium und die rebellion ist nach diesem tag sowiso geschichte.

    natürlich wäre es für den imperator sicherlich nett, wenn luke sich ihm anschliessen würde und er einen neuen, jungen relativ unverbrauchten schüler bekommen würde, aber bevor dieser weiter so stur bleibt und es am ende noch schafft seinem vater mit blödsinnigem geschwätz von wegen "komm zurück ins licht"^^, tatsächlich zu bekehren, bringen wir ihn lieber um.

    da stellt sich dann die frage, warum so lange gefoltert...:verwirrt: ?
     
  3. darth vader7

    darth vader7 Senatsbesucher

    ja er war mit vader auch zufrieden,auserdem wer luke eine bedrohung gewesen(war ja auch so),und vader war schon sehr alt,lke war aber noch jung und so konnte luke in die fußstapfen seines vaters treten,aber luke weigerte sich und dann musste er sterben.

    das damals sidius sich ein 10 jahres plan eingefallen war,und er gedult hatte,war nur,weil er noch kein "perfekten schüler" hatte.
     
  4. Dark Glory

    Dark Glory Pantherle - Ex-furthest External User

    Vader wollte seinen Sohn zur dunklen Seite herüber ziehen um mit diesem dann den Impeprator zu stürzen und dann selbst über das Imperium zu herrschen. Luke würde sicher zu seinem Vater und nicht zu Palpi stehen.
    Der Imperator wird diese Gefahr gesehen haben. Er hat erst nichts getan, um Vader davon abzuhalten, seinen Sohn zur dunklen Seite zu führen. Er war ziemlich klar, dass es nicht leicht sein würde, Luke zu "bekehren". In Obi-Wan und Yoda hatte er recht gute Meister gehabt. Es würde schon mehr geschehen müssen, damit dieser sich der hellen Seite abwendet.
    Der Imperator wird Luke gar nicht haben wollen. Er hatte Angst vor Luke, denn er wusste, dass er diesem nicht lange gewachsen sein würde. Daher wird er die nächst mögliche Gelegenheit als Entschuldigung genommen haben, um diesen zu töten. Dabei hat er allerdings nicht mit Vader gerechnet. Über all dieser Jahre, war Vader nicht ganz verdorben. Sicher wird Luke ihn auch an Padme erinnert haben. Vielleicht auch an seinen Traum, wie damals Padmé im sterben lag?

    Der Imperator wollte sicher nicht noch einen Schüler, am allerwenigsten den Sohn Vaders. Luke war viel unmanipulierbarer im Gegensatz zu Vader.

    Glory
     
  5. B-Wing

    B-Wing Jedi-Gesandter

    Ich meine das Palp Vader egal war und Luke als Schüler wollte, doch weil Luke Vader nicht töten wollte konnte er ihn nicht als Schüler nehmen (Vader und Luke waren zuviel für Palp und immer ein Schüler und ein Meister) und weil Luke eine Bedrohung war wollte Palp ihn umbringen.

    Soweit meine Meinung.
     
  6. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Außerdem war es doch von Anfang an Vaders Idee Luke auf die dunkle Seite zu ziehen. Deshalb denk ich mal, dass Palpatine wohl ziemlich bald bewusst war, dass es gefährlich für ihn werden könnte, wenn Vader und Luke zusammen auf der dunklen Seite sind.

    Von daher find ich es auch verständlich, dass sich Palpatine nicht sonderlich viel mühe macht, Luke zu bekehren.
     
  7. Fullshred

    Fullshred Saitensprungfetischist

    Leute, ich habe das Gefühl, dass viel zu wenige von Euch sich mal die Mühe machen und die DVDs der klassischen Trilogie mit Untertitel von George Lucas oder dessen offiziellen Kommentare zur Debatte angucken. Fragt mich nicht genau, auf welcher DVD George darüber plaudert (kann auch sein, dass er es mal in einem Interview bemerkt hat), aber er sagt, dass Palpatine eben NICHT mit Vader zufrieden ist, weil dieser zu 3/4 aus Metall, Schläuchen und Schrauben besteht und durch sein kleines Missgeschick auf Mustafar einen Großteil seiner Kräfte eingebüßt hat. Davon ausgehend, dass Palpatine bereits zwei sehr talentierte Schüler verschwendet und letztlich Anakin aufgrund dessen gewaltigen Potentials zum Sith gemacht hat, ist die Vermutung sehr naheliegend, dass Palpatine auf der Höhe seiner "Karriere" bzw. schon auf dem Weg dorthin mehr oder weniger nur daran interessiert war, den ultimativen Sith zu schaffen (er akzeptiert sogar die Tatsache, dass Vader stärker sein und damit eine Gefahr für ihn darstellen würde) und ihn nach bestem Wissen mental unter Kontrolle zu halten.
    Vader hingegen weiß, dass er aufgrund seiner Verletzungen nicht mehr in der Lage ist, den Imperator zu töten ohne dabei selbst draufzugehen. Um nun seinen 150kg-Arsch auf den imperialen Thron zu setzen, braucht er tatkräftige Unterstützung. Da er genetisch betrachtet der stärkste Machtnutzer aller Zeiten ist und sein Sohn wohl einiges davon abbekommen hat, fällt die Wahl für Vader recht leicht.
    Jetzt ist es so, dass sowohl Palpatine als auch Vader dasselbe Mittel zum Zweck brauchen, dabei allerdings gänzlich unterschiedliche Ziele verfolgen: Vader braucht Luke, damit dieser den Imperator tötet und ihm den roten Teppich zum Herrschaftsthron ausrollt, während Palpatine mit Vaders Macht alles andere als zufrieden ist und deshalb einen Ersatz für seine persönlichen Interessen will. Da Vader und Palpatine aber beides Sith und keine Dumpfbacken sind, wissen sie sehr wohl um die Natur des anderen und daher auch über seine Pläne Bescheid.
    Palpatine weiß, was Vader im Schilde führt und wird es nicht darauf ankommen lassen, dass sich Vater und Sohn gegen ihn verbünden. Da sich Luke aber aus tiefster Überzeugung weigert, seinen Vater zu töten, erkennt Palpatine, dass die andere Alternative (nämlich sein eigener Tod durch Lukes Schwert) ein bedrohlich hohes Maß an Wahrscheinlichkeit erreicht. Um der selbstgemachten Schlinge zu entgehen, sieht Palpatine keine andere Lösung, als Luke zu braten.

    Also, nochmal meine Empfehlung: Schaltet die Kommentarfunktion Eurer DVDs an und lasst Euch mal ein bisschen von George Lucas in gewissen Sachverhalten belehren.


    EDIT: Alles klar, ich habe nochmal nachgeguckt. Schaltet den Audiokommentar der ROTJ-DVD ein und seht Euch alle Szenen im Thronsaal mit Luke, Palpatine und Vader an. Ich denke mal, das sollte Licht ins Dunkel bringen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2006
  8. Durge

    Durge Abschaumjäger aus Leidenschaft!

    Tja ich sage nur: Wenn man über 100 Jahre alt ist dann verschwinden die Nerven schnell.Immerhin sind alteMänner oft ungeduldig
     
  9. Ben

    Ben Oh yeah, tough guy? Make me. Mitarbeiter Premium

    Über 100 Jahre alt? Wer? Der Imperator gewiss nicht und Vader auch nicht. Außerdem glaub ich nicht das alte Männer ungeduldig sind oder werden, viel eher das Gegenteil.
     
  10. AdrianBeil

    AdrianBeil Dunkler lord

    Hmm da weiss ich was anderes nämlcih das der imp serwohl über 100 ist ich miene sogar 200
    Ihc ahb mal gelesen (sorry weiss net mehr wo) dass der imp 100-200 jahre alt ist und sihc mit sith ritualen am leben hält eben typisch:konfus:
    Was vader angeht er ist etwa 50 zu diesem zeitpunkt
     
  11. Ben

    Ben Oh yeah, tough guy? Make me. Mitarbeiter Premium

    Imperator Palpatine wurde 82 Jahre vor der Schlacht von Yavin auf Naboo geboren. Da er bekanntlich in der Schlacht von Endor (4 Jahre nach der Schlacht von Yavin) ums Leben kam, war er zu diesem Zeitpunkt also 86 Jahre alt.
     
  12. AdrianBeil

    AdrianBeil Dunkler lord

    Ups sorry dann hab ich mcih verlesen tut mir echt leid



    10 beitrag juhu
     
  13. Aeneas Datcom

    Aeneas Datcom Musik-Produzent

    Häh? :verwirrt:
    Ich habe gemeint, dass Sidious Vader eben extra so mies operiert hat, damit er zwar noch mächtiger als ein Durchschnitts-Jedi, aber schwächer als er selber sein würde.
    Es ist mir schon klar, dass Sidious Luke gerne als neuen Schüler haben würde. Der gute Vader ist eben doch auch schon ein älterer Mann und dazu vielleicht noch schwächer als Luke.
    Vielleicht hat Sidious auch das gleiche mit Luke vorgehabt:
    Vader besiegt Luke (welcher noch dazu irgendwelche Körperteile verliert), Sidious tötet Vader und operiert Luke zum "neuen Vader".

    Ziemlich schräge Theorien, ich weiss :rolleyes:
    Helft mir bitte!:(

    Lg
     
  14. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Ich sehe das auch so, dass Sidious mit Vader nichtzufrieden war. Eben weil er durch den Verlust seiner Arme und Beine nicht mehr so stark war wie vorher. Also warum sollte er wollen, dass Luke genauso endet wie sein Vater? Dann hätte es eigentlich wenig Sinn, Vader zu ersetzen. Auch wenn Luke jünger ist, glaube ich trotzdem, dass es wenig Sinn hätte, da auch Lukes Fähigkeiten dann ziemlich eingeschränkt wären.
     
  15. Aeneas Datcom

    Aeneas Datcom Musik-Produzent

    Eben vielleicht weil er um seine Macht fürchtete. Er selber ist das beste Beispiel dafür,
    er hat ja Plagueis (schreibt man den so?:konfus:) im Schlaf ermordet.
    Vielleicht fürchtete er, dass mit ihm das gleiche passieren würde, wenn er Luke nicht einschränkte. Ausserdem war es ja sein Ziel, den Tod zu umgehen und sein Imperium zehntausend Jahre zu beherrschen.

    lg
     
  16. Jossec *CoX* Rouge

    Jossec *CoX* Rouge Dienstbote

    Ich muss sagen, ich finde es immer wieder erstaunlich, wie Vader doch immer runtergeputzt wird. Gut, er ist halt nicht mehr der akrobatischste Mann der Galaxis und kann laut Lucas keine Machtblitze mehr werfen (was ich persönlich auch für Schwachsinn halte, nur meine Meinung), aber deswegen ist er doch keineswegs sowas wie eine Konservendose mit Lichtschwert :konfus:
    Ich habe Vaders Entstehunggeschichte mal sehr theatralisch berichtet bekommen, weiß aber leider nicht mehr wo. Nachdem Anakin in die Lava fiel (klang damals sehr merkwürdig für mich, aber heute ist's'ne tolle Idee ;) ), erhob sich Vader in voller Rüstung aus ihr. Vom Sinnbild her finde ich das sehr passend. Für mich ist Vader durch die Niederlage auf Mustafar erst wirklich mächtig geworden! Vorher war er ein zorniger Jedi, der der dunklen Seite verfallen war, aber als Obi-Wan ihn geschlagen, verbrannt und verkrüppelt auf Mustafar zurücklässt, steigt unbändiger Hass in ihm auf, der ihn mächtiger macht als je zuvor!

    Das wollte ich mal kurz zu Vader loswerden :D
    Jetzt aber wieder zum Thema:

    Tja, warum hat der Imperator nicht länger versucht Luke zur dunklen Seite zu bewegen? Gute Frage. Natürlich ist er als Herrscher der Galaxie schwer beschäftigt und dadurch auch sehr gestress und dadurch widerum nicht so geduldig wie mit Anakin vor mehr als 20 Jahren. Aber wer sagt denn, dass er Luke töten wollte? Ich weiß nicht wie die Bücher das darstellen, aber im Film sieht's mir so aus, als wollte Palpatin sich an Luke nur abreagieren. Vielleicht hätte er ja rechtzeitig aufgehört? Und wenn nicht wäre es ihm glaube ich auch egal gewesen, die Galaxie ist groß und er hat die Möglichkeiten zur Suche und Erforschung, es gibt noch andere machtempfängliche Wesen da draußen ^^ ...

    @Aeneas, the Dark Jedi: Ich finde deine Theorie überhaupt nicht abwegig und je länger ich über sie nachdenke, desto besser gefällt sie mir! Das würde auch seine Wut erklären, als Luke Vader besiegt, aber nicht niederstreckt! Luke ist (zumindest noch) nicht auf der dunklen Seite und Vader ist bereits zu schwach um ihn zum, wie du es ausdrücktest, neuen Vader zu machen. Klingt sehr logisch.

    @Fullshred: Ich besitze die DVD-Version von Krieg der Sterne leider nicht, aber ich werde sie mir bestimmt mal zulegen. Allerdings sind mir die Audio-Kommentare von Gorge Lucas auch relativ egal, da er zwar Star Wars erfunden hat, aber dadurch nicht automatisch immer richtig liegen muss. Schließlich schert er sich um das EU beispielsweise einen feuchten Dreck oder erfindet mal eben Midiclorianer. Er ist die letzte Instanz, aber ich muss ja nicht seiner Meinung sein. Wer immer der Meinung von Sokrates ist, ist trotzdem kein Philosoph ;)
     

Diese Seite empfehlen