Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum treffen Droiden so schlecht

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Gumba, 16. April 2009.

  1. Gumba

    Gumba Ehrenvoller Samurai und eingefleischter Gegner von

    Hi,
    Ich wollte mal fragen in der normalen SW Filmen und in TCW ist mir aufgefallen das normale Kampfdroiden sehr schlecht zielen können.
    Könnte man die nich so programmieren das die alles treffen?:confused:
    Ich wüsste gerne eure Meinung

    Mfg Gumba
     
  2. Tribun97

    Tribun97 junges Senatsmitglied

    Beitrag ist weg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2014
  3. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Ach, da waren die Macher ganz einfach inkonsequent. Mal gibt es Momente da mähen stink normale B1-Droiden die Klonsoldaten geradezu nieder, und dann wiederrum ballern sie meilenweit an einem sehr nahe stehenden Ziel vorbei. Etwas mehr Kreativität anstelle "wir packens so einfach ins Drehbuch, weil die Leute ja überleben sollen" zu erwarten ist anscheinend zuviel verlangt. Naja vielleichts bietet die zweite Staffel ne besserung.
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    B1er sind im Grunde ziemlich billig und nur in der Masse eine wirkliche Gefahr, dazu kommt der von Alzuexreankder schon genannte Heldenfaktor einiger Charaktere und die Tatsache, daß sie ja in vielen Fällen eben schon treffen, auch wenn das vom Fandom manchmal anders gesehen wird.

    Die gleiche Frage gibt es übrigens auch mit den Stormtroopern und die muß man auf gleiche Art und Weise beantworten.
     
  5. Tefnacht

    Tefnacht Senatsbesucher

    Der primäre Grund der mir im Kopf herum geistert, ist das manche Blaster einfach Schrott sind. Dieser Eindruck kommt allerdings aus den Jedi-Knight Computerspielen, bei denen zwei Blasterbolzen aus dem Storm Trooper Rifle nie die gleiche Stelle treffen, selbst wenn man die Knifte nicht bewegt hat. B1-Droiden (und Sturmtruppen) haben damit von vornherein ganz schlechte Startbedingungen, einfach weil die ausgeteilten Waffen von sich aus schon nicht wirklich geradeaus schießen können. Das ist aber natürlich kein Canon.
    Natürlich gibt es auch sehr präzise Blaster, die kosten aber dann deutlich mehr Geld... für gesichtslose, frei austauschbare Truppen, lohnt sich diese Investition nicht.

    Ein anderer möglicher Grund ist die Natur des B1 selbst. Er hat keine „Bordwaffen“, sondern benutzt Ausrüstung die eigentlich für humanoide Soldaten gedacht ist. Wenn ein Trupp von 50 B1-Droiden mit der gleichen Bewegung nach ihren E-5 Gewehren greift, dann werden es hinterher alle 50 ein bisschen unterschiedlich in der Hand halten. Vielleicht nur Bruchteile eines Millimeters unterschiedlich. Wenn jetzt alle 50 mit dem gleichen Programm und den gleichen Parametern zielen und feuern, dann geht natürlich fast alles daneben. Die Waffe befindet sich nicht 100% in der Position mit der das Programm rechnet, die Folge ist das der B1 daneben ballert.
    Die Kreativität, die Anpassungsfähigkeit um zu merken: „Hey, mein Blaster zieht ja stark nach rechts, ich halte wohl besser etwas nach links vor“, diese Fähigkeit geht diesen Droiden ab. Das können sie nicht. Dafür sind sie meist deutlich in der Überzahl. Wenn alle 50 auf dasselbe Ziel feuern, irgendeiner wird schon was treffen...
     
  6. Kami23

    Kami23 Senatsbesucher

    Ich denke diese Frage kannst du zu so ziemlich jedem Film stellen, in denen größere Schusswechsel vorkommen sowie ein Held mitten darin.
    Auch bei James Bond ist es ja so, auf ihn wird mit einen Maschinengewehr geschossen, er rettet sich in Deckung, schießt zweimal nach hinten und trifft zwei Bösewichte ;)
    Das ganze heißt passenderweise sogar "Stormtrooper Effect".
    Denn wie Minza schon sagte, in der OT ist das Problem ja das gleiche, und die Sturmztruppen sind ja sogar sehr gut ausgebildet.
    Siehe hier Principle of Evil Marksmanship - Wikipedia, the free encyclopedia
     
  7. Adrony

    Adrony Jake Craban

    Es fällt allgemein auf dass die Klone in den neuen Filmen viiiiieeeelllll cooler und extrem stärker dargestellt werden. Wo gegen die Sturmtruppen oder die Droiden totale versager sind.
    Das hängt wohl einmal damit zusammen dass die Klone in den alten Filmen gut sind und die Sturmtruppen böse.
    Alleredings gibt es bei den Klonen die ausnahme dass sie absolute Mega sind als sie die Jedi niederschießen. Sogar die Droiden haben ihre "Mega" Momente

    Das drehen die macher halt wie es ihnen passt, wenn es so aussehe soll dass die Guten gard große probleme haben sind die Bösen halt gut... und wenn die guten "Mega" sein sollen kacken die Bösen furchtbat ab.. vor allem wenn sie gegen Helden kämpfen.
    Noch ein beispiel in Epi 4. anfangs bei sturm der Tantive machen die Sturmtruppen alles nieder, verlieren dann jedoch grausaaam gegen Luke und co.
     
  8. Kanzler Palpi

    Kanzler Palpi der nette Onkel

    TCW ist für mich einfach nicht richtig Star Wars, sondern eine Sendung für zehnjährige Science-Ficition-Fans, die sich allen möglichen Müll in der Glotze angucken.
     
  9. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    da meint man die kus hätte anständige ziel programmierer die sowas können !! ich würde sagen des halb schißen dich nicht so gut
     
  10. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Die Waffe neigt zum "streuen", wobei das wohl auch anders geht. In einem der JK Spiele gibt es eine Art Zielfernrohr dafür und dann trifft sie punktgenau. So ein Spiel würde ich also mal nicht als Anhaltspunkt für eine Technikdiskussion nehmen, schon gar nicht bei einem so alten Spiel. Ist dort einfach Spielmechanik und soll das Leben des Spielers schwer machen.
    Abgesehen davon soll wohl auch der richtige E-11er streuen, aufgrund seines starken Rückstoßes. Würde dir mit heutigen Waffen, wie einem G3 oder auch der normalen MP-5 auch nicht viel anders gehen. Locker aus der Hüfte raus triffst du damit nie zwei mal den selben Punkt, dazu verreißt es dir die Waffe zu sehr. Beim Dauerfeuer erst recht und anders rennt der Held in den JK Spielen kaum rum. Ist also gar kein Wunder, dass er nicht so gut schießt.
     
  11. Anor

    Anor Exekutor

    Ich denke mal, das hat einen sehr einfachen Grund. Die Konföderation baut auf Masse. Sie meinen, dass sie wenn sie eine große Gruppe Kampfdroiden haben, dass dann nicht jeder besonders genau zu schießen braucht. Das hat den Nachteil, dass ein Klonkrieger einem Kampfdroiden im Zweikampf meist überlegen ist, aber die Konföderation spart beim Bau solcher Droiden Zeit und Geld.
     
  12. Calgar

    Calgar Senatsbesucher

    Droiden sind zu staksig.Das ist wohl der Grund.
     
  13. Commander Bruto

    Commander Bruto Lego Star Wars

    Das täuscht nur :D das liegt daran das die:clone einfach mal besser waren und bevor du fragst das lag daran das Clone Clone sind mit der DNA eines Kämpfer dazu kommt Clone Tropper erlidigen ihren auftrag ohne an ihn zu zweifeln deswegen kam es auch zur Order 66 sie haben ihre Aufgabe erfüllt andernfalls hätten sie villeicht gesagt "oh nein der tut mir so leid wollen wir ihn nicht lieber helfen" also hoffe das beantwortet deine Frage
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Es gab Klone, die Order 66 verweigerten, die Frage wurde schon lange beantwortet und bitte verwende doch Satzzeichen... es ist ziemlich schwer, diesen ganzen "Redefluß" auseinander zu sortieren ;)
     
  15. Commander Bruto

    Commander Bruto Lego Star Wars

    Was hast du denn gegen mich. Ich habe dir doch nichts getan! Das kann nicht sein Clone erledigen jeden Job ohne an ihn zu zweifeln also wat soll das? Wenn sie den Auftrag bekommen tun sie das und ich habe im Film nicht ein Clone gesehen der mir da Wiederspricht sry
     
  16. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Ich glaube Minza hat nichts gegen dich, aber der Post war schon etwas schwer zu lesen :p

    Und im Film sieht man das vielleicht nicht, aber in diversen EU-Romanen wird beschrieben, dass Klone die Order 66 verweigern (bestes Beispiel ist wohl Republic Commando: Order 66)
     
  17. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    Unser Klon-User ist sehr beunruhigt da man den Klonen Fehler einräumt....leider die Wahrheit der EU....und bei mir war es das man sagte das Imperium wäre rassistisch....auch leider eine Wahrheit...

    Es gehört zum Allgemeinwissen dazu EU-Bücher im Schrank zu haben und diese auch gelesen zu haben....Ich hab bloss 2 ARG...


    Zum Thema zurück:

    Ich finde man hätte in den Verfilmungen die Droiden nicht lächerlich machen müssen...oder wenigstens nicht so flache Witze einbauen lassen...

    Droiden sind Massenware: Ja
    Aber warum werden sie eingesetzt wenn sie soooo schlecht sind wie gemeint...naja...SW eben^^
     
  18. Makato Shitamura

    Makato Shitamura Krieger mit Prinzipien

    Der Grund weshalb die Kampfdroiden und andere Bösewichter niemals einen der Helden treffen, bei dem Versuch diese zu töten, allerdings meist beim ersten Schuss des Helden tödlich getroffen werden, ist als der so genannte Sturmtrupplereffekt bekannt, welcher nicht nur in Star Wars vorkommt sondern auch in weiteren diversen Action-Filmen. Der Effekt wurde durch den Film-Kritiker Roger Ebert treffend formuliert:
    „The bad guys are always lousy shots in the movies. Three villains with Uzis will go after the hero, spraying thousands of rounds which miss him, after which he picks them off with a handgun.“
    Was übersetzt so viel bedeutet wie:
    „Die bösen Jungs in den Filmen schießen immer miserabel. Drei Schurken mit Uzis verfolgen den Helden, schießen tausende von Kugeln, welche ihn alle verfehlen, worauf dieser sie mit einer Pistole erledigt.“
     
  19. HandOfThrawn

    HandOfThrawn Senatsbesucher

    Ja, das stört mich auch unglaublich an der PT.

    Die Droiden kann man einfach nicht ernst nehmen. Ich hätte mir auch gewünscht, dass diese ernster Dargestellt werden.
    Es macht auch überhaupt keinen Sinn das Kampfdroiden sich über belangloses Zeug unterhalten.
    Naja so ist wohl leider Lucas Humor ^^
     
  20. Makato Shitamura

    Makato Shitamura Krieger mit Prinzipien

    In The clone Wars ist das noch schlimmer. Drt schießen sie sich selbst ab, sind strohdumm, kriegen nichts hin und reden auch über belangloses Zeug.
    Aber ich persönlich finde das sehr gut! Da hat zwischendurch mal was zu Lachen und muss sich nicht dauernd auf das politische Gerede der Senatoren, Jedi etc. konzentrieren. Ist für mich mal 'ne Abwechslung ;)
     

Diese Seite empfehlen