Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum verlernt R2-D2 das fliegen?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Guitarluke, 5. Dezember 2007.

  1. Guitarluke

    Guitarluke Zivilist

    Gibt es eingentlich eine Handlungs-bezgogene Erklärung dafür, dass R2 in Episode II+III fliegen kann und in der OT nicht mehr?
    Das hab ich nie verstehen können warum der sich in der OT so abmühen muss :confused:
     
  2. Mast3r Ken0bi

    Mast3r Ken0bi Herr Einspaziert

    Ich finde jetzt gerade nicht das Thema das ich suchte, allerdings gab es mal eins über das Fliegen von R2. Dort wurde allerdings kritisiert, das er es in der PT kann und nicht das er es in der OT nicht mehr kann (ist ja irgendwo logisch ^^). In den Filmen wüsste ich jetzt nicht wo eine Erklärung versteckt sein könnte, aber wenn man eine finden will wird man sicherlich fündig.
    Ich persönlich finde solche Kleinigkeiten eher nicht so wichtig, daher suche ich jetzt auch nach keiner an den Haaren herbeigezogene Erklärung. Vielleicht sagt das EU ja was dazu.
     
  3. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Da es sich bei R2 um einen Astromech-Droiden handelt macht es schon Sinn, wenn er fliegen kann.

    Die Frage sollte eigentlich lauten: Wann in der OT hätte R2 diese Fähigkeit benutzen sollen?
     
  4. Sera

    Sera junges Senatsmitglied

    Als er vom jabbas segelding runterspringt zum Beispiel.Er hat laut Canon definitiv keine Flugfähigkeit mehr in den alten Episoden,weil es ausgebaut wurde.

    Aber warum und wann weiß ich nicht und die Quelle kenne ich nicht.

    Grüße Apia
     
  5. Guitarluke

    Guitarluke Zivilist

    Canon? Wer oder Was ist das?

    Und gebrauchen können hätte er die Fähigkeit des öfteren gut, z.B. als er von den Ewoks entführt wurde, oder in Endor im allgemeinen, oder wie Sera schon sagte.

    Und stimmt schon, das einfachste wäre gewesen wenn er in Episode II+III garnich erst mit dem fliegen "angefangen" hätte.....blöde Effekthascherei immer :)
     
  6. Wizard With Gun

    Wizard With Gun Kampfmagier. Lehrling von Bourdieu.

    Ich habe mal irgendwo aufgeschnappt, das die Garantie für das Droiden-"Jetpack"
    in der Zeit der OT abgelaufen ist und R2-D2 es daher nicht mehr benutzt...
    Ob es stimmt, bin ich mir nicht sicher.
    Ich mein, Garantie abgelaufen? :verwirrt:
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Als "canon" bezeichnet man die Werke in der Fiktion, die stimmig sind, die zusammengehören und nicht nicht dazu gehören. Einige "was-wäre-wenn-Geschichten" gehören nicht zum Canon.


    Zum Thema:

    R2s Antriebsdüsen wurden extra für seine Arbeit im All in den Naboo Werften eingebaut und nachdem er Antilles übergeben wurde und einige Zeit auf der Tantive IV diente, wurden diese Düsen beschädigt bzw einige Elemente zeigten Ermüdungserscheinungen.
    Da die Firma keinen Ersatz lieferte, wurden sie einfach nichtmehr repariert und R2 mußte in Zukunft ohne diese Spielereie auskommen. Dafür hat er ja dutzende andere Tricks auf Lager ^^
     
  8. Sera

    Sera junges Senatsmitglied

    Gibt es einen Comic oder Roman in dem das "live" passiert?
     
  9. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    R2 steckte schon immer voller Überraschung.
    er knackt jeder Tür, Hackt jeden PC, ist ein Uboot und weiß sich selbst zu verteidigen mit Elektroschocker. Warum sind dann Antriebsdüsen zum Abheben ( wie lang sei ma dahingestellt) so weit hergeholt oder Effekthascherei.
    Wir sind in Star Wars Universum, wo is das Problem einem kleinem Astromechdroiden Düsen einzubauen. Das sollte in Star Wars verdammt einfach sein! Wenn die dann Abnutzen, passiert es halt.
    Aber sich bei einem Roboter wie R2 mit all den Tricks und in der Star Wars, zu Beschweren das der die Möglichkeit zu Fliegen hat, ist dann doch etwas Albern. Klar ist es neu, aber bei weitem nicht Unlogisch und für einen Droiden der Schiffe Reparieren muss nicht mal seltsam.
    Er kann sie benutzen um sich auf der Pberfläche eines schiffes fortzubewegen ( wenn es im Hangar oder so steht. Oder aber auch falls er ma den Halt im all verliert, kann er seine Düsen Benutzen um wieder auf Kurs mit dem Schiff zu kommen.
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Nein, das wurde lediglich von den Machern gesagt und dann in verschiedenen Guides (wie etwa dem Complete Visual Dictionary) wiederholt.
     
  11. Guitarluke

    Guitarluke Zivilist

    Ich wollte mit Effekthascherei auch nicht sagen, daß ich seine Düsen unnütz oder gar unrealistisch finde, aber ohne eine stimmige Erklärung isses für mich halt ein Fehler in der Story, wenn er es erst kann und dann später nichmehr...und unter dem Gesichtspunkt hätte man es sich eben sparen sollen.

    Put Put hats ja quasi aufgeklärt :)
     
  12. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Wobei ich sagen muss, dass die Erklärung mit "keine Ersatzteile, Garantie ausgelaufen" schon sehr sehr sehr an den Haaren herbeigezogen finde.
    Wir reden hier schließlich vom königlichen Haus von Alderaan nicht Tomy's Pizzalieferservice.

    Auch reden wir hier von einem R2-Droiden (diese Modelle sind in der GFFA in etwa so verbreitet, wie bei uns Toaster oder Handrührgeräte oder Handys) und da sie auch noch mehr als 20 Jahre nach der Inbetriebnahme von R2 (Ep.I) benutzt werden, sollte es da auch noch Ersatzteile geben und nicht ganze Industriezweige einfach aufhören.

    Ich frage mich wirklich, ob die "Hüter" der GFFA wirklich sich Gedanken darüber machen, was am logisten (und deswegen IMHO am wahrscheinlichsten innerhalb der Fiktion) ist.
    Warum nicht einfach sagen, dass die Alderaaner ihm die Düsen ausgebaut haben, da er halt nicht mehr auf einem Raumschiff außen arbeiten musste.
    Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass bei einem Ausrüstungsstück des Könighauses sowas wie defekte Mechanik einfach belassen wird (genauso wenig wie ich mir vorstellen kann, dass wenn in einem der Kanzlerlimousinen das Gebläse vorne rechts nicht mehr geht, man es einfach dabei belässt. Das wird repariert!) Das wird dann repariert bzw. sollte man es nicht mehr benötigen ausgebaut.
    Aber hier was von Garantie zu faseln ist doch kruder Unsinn (auch wenn er von den LFL-Guys kommt). Ich bitte euch, es wird ja noch mehr Astromech-Düsen-Modelle geben. Wie gesagt R-Series Droiden sind noch lange lange lange danach überall im Einsatz, fährt ein Großteil davon jetzt mit kaputten Düsen in den Beinen rum. :rolleyes:
     
  13. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Der Grund, warum R2 fliegen kann ist ganz platt der, daß sowas bei einem CGi R2 gut aussieht und bei einem R2-Modell mies ausgesehen hätte. Zu Zeiten der OT gab's keine CGi, also fliegt R2 nicht.
    "Effekthascherei" ist hier schon das richtige Wort. Was das angeht steht der fliegende R2 bei mir in etwa auf der gleichen Stuffe wie der rumhüpfende Yoda mit seinem Kinderlichtschwert. *würg*

    C.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2007
  14. Alegis

    Alegis Senatsbesucher

    Du vermischst posts.

    Das mit der Garantie war ein gerücht, was ein voriger poster geschrieben hatte.


    Minza sagte dann das es lediglich nicht mehr repariert wurde, da die firma kein ersatzteil mehr lieferte.
    Was halt passieren kann, weshalb auch immer.
     
  15. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Und was wie Wookstock schon sagte keinen Sinn macht, wenn noch fünfzig Jahre später R2s in der Galaxis rumkurven.

    Die Behauptung die Düsen wären ausgebaut worden wäre auch nicht notwendig. Wie schon gesagt, nirgendwo in der OT bestand eine zwingende Notwendigkeit die Düsen einzusetzen.

    Großzügig mit einem begrenztem Treibstoffvorrat umzugehen nur um einen im Weg liegenden Baumstamm zu umgehen ist doch etwas anderes, als in einer Droidenfabrik die Produktion zu stoppen um zu verhindern, daß einer seiner Schutzbefohlenen eine Dusche flüssiges Metall nimmt.
     
  16. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Treibstoff? :confused: Daß einzige Mal, daß wir sehen, daß R2 was zu "Futtern" bekommt ist auf Dagobah, als Luke ihn mehr beiläufig an eine Energiequelle stöpselt. Wenn es in einer dermaßen extremen und und untechnisierten Umgebung schon kein größeres Problem darstellt, als für uns heute ein Mobiltelefon aufzuladen, dann muß R2 sicher nicht so arg mit seinen Energeireserven haushalten.
    Und von wegen "zwingender Situationen": Ein geruhsamer Flug vom Deck von Jabba's Segler auf den Sand oder ein enspannter Flug von Luke's X-Flügler an den Rand des Supflochs wären sicher einem Kopfsprung bzw. dem Rollen durch ein mit Untieren verseuchtes trübes Gewässer vorzuziehen gewesen.

    C.
     
  17. Guitarluke

    Guitarluke Zivilist

    Naja gut...das wäre zumindest eine Erklärung. Aber wie schon gesagt, bevor ich manovrierunfähig Kopfüber im Sand stecke, kann ich auch schnell wegfliegen :)
     
  18. Meister Moe

    Meister Moe Verteiliger des wahren Blödsinns & lore of the rag

    Naja, etwas an den Haaren herbeigezogen hört sich das natürlich schon an. Kaputt - Firma liefert keine Ersatzteile.
    Naja, wird nich gesagt das die keine Ersatzteile mehr produzierten(vielleicht gingen ja grad recht viele Antriebsdüsen kaputt und die waren vergriffen). Passiert. Dann hat der gute Antilles auch besseres zu tun gehabt als auf dem Schrott zu suchen und der Azubi der sich drum kümmern sollte hatte einen tötlichen Unfall - damit fiel es unter den Tisch und wurde einfach verschludert.
    Außerdem arbeitete R2D2 nich mehr in den Werften und benötigte dieses Feature wohl nich mehr so dringent. Da hatte halt keiner Bock auf den Stress, sich die Arbeit zu machen wenns inzwischen eh egal war.

    Irgentwie kann man sich das schon hinbiegen
     
  19. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Es gibt sowas wie Läden, die auch Lager besitzen. Bei einem so dermaßen weitverbreiteten Modell dürfte selbst auf Hinterwaldwelten jeder Depp Ersatzteile für die Konservendosen R Reihe haben. Die Dinger sind wirklich überall im Einsatz, von der Rebellion, bis hin zu den schnittigen schwarzen im Imperium und wie wir sehen ja auch als Standardreparatureinheit in Privatarmeen x-beliebiger AR Mitgliedswelten, oder bei allen möglichen Raumhäfen und sonstigen Technischen Anlagen. Also jahrzehntelang zu Abermilliarden produziert. Für so ein erfolgreiches Modell gehen nicht einfach die Ersatzteile aus.

    Bei der Menge an R2s im Einsatz dürfte Ersatzteillieferung derart einträglich sein, dass man da garantiert keine Engpässe aufkommen lässt, ist schließlich ein sehr beliebtes Markenmodell und kein Auslaufmodell und eben schon seit Jahrzehnten ein Dauerbrenner.
    Auch an Bord einer Corvette wie der Tantive dürfte so ein Düsenfeature sehr praktisch sein, die braucht sicherlich auch mal Außenreparaturen (zumal sie, wie wir sehen auch mal in ähnlich brenzlige Situationen gerät, wie es Amidalas Yacht tat) und man wird da sicherlich was wohl für Droiden benutzt haben?

    Sicher kann man es hinbiegen, aber etwas Mühe hätte man sich geben können.
     
  20. Alegis

    Alegis Senatsbesucher


    Lol, wat für ne erklärung wollt ihr denn bitteschön?

    Warum es in wirklichkeit in der OT nicht zu sehen ist, weiss man doch.
     

Diese Seite empfehlen