Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

warum wirft luke sein ls weg ?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von mdmmds, 13. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mdmmds

    mdmmds Zivilist

    erschlagt mich nicht gleich, ich hab gesucht und nix gefunden.
    wenns einen threat gibt, dann nennt ihn mir bitte ;)

    ist für mich vielleicht die "stärkste" szene in der ganzen geschichte.
    luke steht in ep6 vor dem imperator, wirft sein ls weg, schaut ihm ins gesicht
    und sagt ihm entschlossen, dass er wohl mit seinem vorhaben gescheitert ist !
    klasse, aber wie hat er sich vorgestellt, dass es nun weitergehen sollte ?

    würde mich über eure meinungen freuen ..
     
  2. Luke is schon mit dem Vorhaben zum Death Star geflogen, entweder Vader bekehren oder abkratzen... Kommt sowohl im Gespraech mit Leia als in dem mitm Imperator ganz gut raus...
     
  3. Spawn

    Spawn loyale Senatswache

    Luke wusste vielleicht nicht von den Machtblitzen, die ein Sith Lord erschaffen kann.

    Und dachte das der Dunkle Lord sich Ergibt.
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    @Stormy:

    Genau so ist es... er will sich lieber opfern und von Palpatine töten lassen, als von ihm zur Dunkel Seite gezogen zu werden. Sein Tod ist in seinen Augen das Versagen des Imperators, was natürlich insofern ja auch stimmt :)

    @Spawn:

    ich glaube nicht ;) Luke wußte sehr wohl, zu was Palpatine fähig ist und er wußte auch, daß er sich nicht einem Bauernjungen ergibt, der sich gerade selbst entwaffnet hat...
     
  5. Lando

    Lando Langstreckenläufer

    In dieser Schlüsselszene hatte Luke zwei Möglichkeiten.

    1. Vader töten und damit in die dunkle Seite eintreten
    2. Seinen Jedi-Idealen folgen und sich selbstlos dem Tod zu überlassen, so wie es Obi Wan in ANH getan hat.

    Ein weiter Grund ist natürlich auch, dass er seinem Vater daran erinnern wollte, was es bedeutet ein Jedi zu sein und hat insgeheim gehofft ihn dadurch zur hellen Seite bekehren zu können.
     
  6. Shepard

    Shepard LVskywalker

    Er hatte also wirklich vor einen Märtyrer Tod zu sterben?
    Für mich hört sich das an, als ob es ihm egal wäre was nach seinem Tod mit der Galaxis passiert :eek:
    Also hat er einfach mal so in kauf genommen das die Sith über die Jedi triumphieren :/... das finde ich aber etwas leichtsinnig :D
    Er wusste doch, dass es sonst niemanden gäbe, der Leia ausgebildet hätte :rolleyes:
     
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    ich denke mal nicht,daß Luke unbedingt einen Märtyrertod sterben wollte.
    Sonst hätte er nicht Vader angewinselt,ihm zu helfen.
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Egal nicht, nein... aber er hat definitiv Angst davor, was passieren wird, wenn Palpatine echt auf die Dunkle Seite zieht und er selber als Dark Lord den Krieg gegen das Licht fortsetzt.

    Wäre er an diesem Tag im Thronsaal gestorben, hätten seine Freunde oder deren Nachfolger den Kampf weitergeführt... darauf vertraut und hofft er.

    Hätte Palpatine aber ihn auf die Dunkel Seite gezogen, wäre alles im Chaos untergegangen.
     
  9. Lando

    Lando Langstreckenläufer

    Ein ganz wichtige Stelle ist auch, als Luke auf die abgehackte elektronische Hand seines Vaters schaut und anschließend auf seine eigene und dabei erkennt, dass er bereits auf dem Weg ist, wie sein Vater zu werden. Zum ersten mal in der OT kann man diese Selbsterkenntnis und Angst in Luke's Augen ablesen.

    Dazu kommt noch, dass er seinen Vater aus Wut fast umgebracht hätte. Ich denke, dass Luke während des Kampfes schon längst der dunklen Seite verfallen ist und ohne diese spontane Selbsterkenntnis nicht mehr die Kurve gekriegt hätte.
     
  10. Spawn

    Spawn loyale Senatswache

    @Minza, woher wusste er das`?
    Das Luke bewusst war das Palpi stark ist, okay. Aber woher das mit den Blitzen, hatte Yoda noch die Chance/gelegenheit es Luke zu sagen`?

    Bin immer von ausgegangen das Luke seinen Tod nicht in Kauf genommen hat:/
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Chance? Gelegenheit? Luke sitzt fast 4 Monate auf Dagobah rum und läßt sich von Yoda trainieren. Und er sagt ihm dann sogar noch, daß er die Kräfte des Imperators nicht unterschätzen sollte...
     
  12. Spawn

    Spawn loyale Senatswache

    4 Monate o_O
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    3 Monate und ein paar Tage, ja... ich runde das gerne auf 4 Monate auf. Luke saß solange auf Dagobah und lies sich von Master Yoda unterweisen, wärend die Besatzung der Falcon mit einem x12 Ersatz-Hyperraumantrieb im "Schneckentempo" nach Bespin hinken mußte.

    Die Reise der Falcon und der Aufenthalt auf Dagobah ist somit länger, als der geneigte Zuschauer zuerst denken mag ;)
     
  14. DarthRandal

    DarthRandal Rasierwasserschurke

    Der Flug von Hoth nach Bespin dauer vier Monate? Dabei sind die doch nur nen Jawaspuck von einander entfernt. Oder meinst du das PRE-Episode V training? Spielt das Training vor Shadows of the Empire? Da taucht Luke ja nie auf Dagobah auf :-(
     
  15. Spawn

    Spawn loyale Senatswache

    Okay Minza:)
     
  16. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Wenn der Hyperraumantrieb nicht funktioniert, dann dauert das eben so lange. Bevor ich wusste, dass der Falke noch einen langsameren Ersatzantrieb hat hab ich mich sogar gewundert, wieso die so schnell sind. Ohne Hyperraumantreib dürften sie nen paar hundert Jahre unterwegs sein, bevor sie auf Bespin ankommen ;)
     
  17. mdmmds

    mdmmds Zivilist

    yoda würde sagen: geholfen ihr mir habt :-)

    @Lord Legolas
    das siehe ich auch so. im vorangegangen kampf gegen vader wird seine kraft durch
    seine wut grosser. die abgeschlagene hand bringt dann die selbsterkenntnis auf
    dem falschen weg zu sein.

    ich sehe das schon wie ihr, dass luke sich lieber opfern will (seinen idealen folgen),
    als der dunklen seite zu verfallen.

    trotzdem kann ich das wegwerfen des ls nicht nachvollziehen:

    1) er hat zu diesem zeitpunkt vader schon "besiegt". vader wird/kann ihm nicht mehr schaden.
    2) er wird (mit jeder konsequenz) nicht zur dunklen seite wechseln. steht also "nur"
    noch dem imperator gegenüber. warum nicht wenigstens versuchen, ihn zu besiegen ?
    das er zumindest eine (geringe) chance hätte, sieht man ja z.b. in ep3 beim kampf
    windu vs. imperator. aber gerade dazu wäre ja das ls nötig.
    3) yoda sagt irgendwann zu luke: unterschätze niemals die macht des imperators.
    impliziert das nicht zumindest eine chance ihn zu besiegen ?

    warum also hat er es nichtmals versucht ? die einzige erklärung für mich bisher:
    er wußte, dass er (alleine) niemals eine chance haben würde, also gibt er auf und
    schmeisst sein ls weg ..
     
  18. Spawn

    Spawn loyale Senatswache

    Das Wegwerfen wird wohl Symbolisch gemeint sein von Luke.

    "Sieh her Palpi, ich habe keine Waffe mehr"
     
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Nein, ich meine schon das Training, daß Luke in TESB von Yoda erhält. Das gezeigte Training auf Dagobah.

    Wie Darth Sauron schon sagte: mit dem Ersatzhyperantrieb dauert es halt um vieles länger. Ganz ohne Hyperraumantrieb wären sie nichtmal ins nächste System gekommen.
     
  20. Sebbi

    Sebbi Senatswache

    Das wegwerfen der Waffe, symbolisiert auch die Aussage, der weiseste gibt nach. ;)
    Luke wusste, das es noch gutes in Vader gibt, nur so konnte er ihn bekehren.
    Da kamen dann die väterlichen Instinkte in Anakin durch.
    Palpatine, hat damit ja nicht gerechnet, da er besessen war, Luke zu töten und gleichzeitig sehr stinkig war.
    Ausserdem, wenn alle Stricke gerissen wären, wären alle drei halt umgekommen, da der DS eh zerstört wörden wäre.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen