Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Warum wurde C-3Pos speicher gelöscht und R2 D2 nciht?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von freeriderniklas, 4. März 2009.

  1. freeriderniklas

    freeriderniklas Jedi Meister und Aufseher im Neuen Jedi-Tempel auf

    Hi

    ich hab da ma folgene Frage.
    Warum wurde den R2`s Speicher nicht gelöscht?
    Mit C-3Pos ist ja klar weil der dann alles erzählen würde.
    Aber R2 könnte doch auch anderen wie Leia oder Luke über Vader oder die Alte Repluplik erzählen können
    ICh find das iwie komisch

    Was meint ihr?
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Artoo sollte ja das Wissen weitertragen, taktische Vorteile bieten und letztendlich genügend Daten an Luke weitergeben. Bei Artoo wußte man, daß er alle Info bei sich behalten und im Notfall auch beschützen konnte, während Threepio schon von sich aus die Gefahr des Verplappers sehr hoch ansetzte. Darum wurde bei ihm der Speicher gelöscht, bei seinem Astromech-Counterpart aber nicht.
     
  3. Tessek

    Tessek Gast

    Wäre C-3PO nicht so ein Plappermaul gewesen haette es auch keine Speicherlöschung gegeben. Bail kommt ja nur darauf seinen Speicher zu löschen, weil C3PO zu R2 sagt, dass er es kaum erwarten kann den Kindern von ihren Eltern zu erzaehlen.

    Klar haette man auch R2s Speicher löschen können, aber der Kleine war wohl einfach zu vertrauensvoll und liebewuerdig. *g
     
  4. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    warum hat man überhaubt den speicher gelöscht is ja klar wengen ep 4 und den zusammen hängen aber des is doch eigendlich völlig unsinnig oder`?
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das haben wir doch gerade erläutert... weil Threepio sonst alles rumposaunen und viele Leute in Gefahr bringen würde. Er ist nunmal ein Plappermaul und das sollte unterbunden werden, indem man ihm die Info entzieht.

    Im Normalfall löscht man bei einem Droiden alle halbe Jahre den Speicher, um Probleme mit der Software zu vermeiden. So wie wir alle paar Zeiten mal den PC neu aufsetzen.
    Tut man das nicht, entwickelt der Droide über kurz oder lang Macken, bekommt eine Persönlichkeit und ist kein zuverlässiges Werkzeug mehr, sondern ein bewußtseins-erlangendes Wesen. Und genau das wollen die meisten Bewohner dieser Fiktion eben nicht. Die wollen ein Werkzeug.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2009
  6. Tessek

    Tessek Gast

    Bei den SEPs scheint das Problem in noch kuerzerer Zeit aufzutreten. :D
    Droiden mit Gefuehlen ist halt ein Kapitel fuer sich im SW-Universum.
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Auch bei den Yuuzhan Vong Battle Droids war innerhalb kürzester Zeit die Software dermaßen von digitalen Emotionen verstopft, daß man besser mit den Einheiten philosophieren als kämpfen konnte. Kommt davon, wenn man solche künstlichen Intelligenzen zu gut anfertigt.

    Aber in 5 Monaten scheinen sich genügend Eindrücke angesammelt zu haben, um den ganzen den nötigen Antrieb für die Entwicklung von Gefühlen zu geben.
     
  8. darkstar

    darkstar Zivilist

    3po muß NICHS SAGEN ,aber r2 man doch aprufen?Bitte melded euch wen ihr etwas intressantes wist.:lukevader
     
  9. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Interessant zu wissen wäre auf jeden Fall, wo du Lesen und Schreiben gelernt hast, weil dann ist es besser, seine Kinder nicht dort zur Schule zu schicken...

    Ansonsten hast du recht, theoretisch könnte man R2 einfach irgendwo anschließen und alle Daten aus dem kleinen Astromech-Droiden übertragen... Aber na ja, das sind so viele Daten, da müsste man schon speziell danach suchen, um irgendwas Brauchbares zu Tage zu fördern. Und da, wie bereits erwähnt, bei einem Astromech-Droiden normalerweise in regelmäßigen Abständen der speicher gelöscht wird, sollte niemand einen wirklich naheliegenden Grund haben, um im Speicher eines gewöhnlichen Astromech-Droiden an Bord eines Konsular-Schiffes von Alderaan nach irgend welchen Dateien über verlorene Zwillinge und verschollene Jedi zu suchen.
    Anders bei 3PO, der - trotz gegenteiliger Bekundungen - doch ein guter Geschichtenerzähler ist und sowas doch gerne mal an den falschen Stellen ausgeplaudert hätte.
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Theoretisch ja... Anakin hat die Datenbänke von Artoo aber dermaßen verschlüsselt, daß da der beste Hacker seine Probleme mit haben dürfte. Seitdem ist der Droide vor solchen Datendurchsuchungen doch ziemlich sicher ;)
     
  11. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Hm, interessant.... war das eine direkte Folge des "Downfall of a droid"-Szenarios, wo Grievous R2 in seinen Klauen hatte? Weil da ist es Ghar Nahkt und Grievous soweit ich mich erinnern kann, doch gelungen, die Schlachtpläne und wichtigen Dateien in R2s Speicher anzuzapfen.
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich vermute, daß das schon eine Folge dieses Patzers seitens Skywalkers war. Letztendlich stehen da sowohl lebenswichtige Kriegsdokumente, als auch brisante Privatinfos auf dem Spiel, die gewissen Jedi und gewissen Senatorinen Kopf und Kragen kosten könnten ;)
     

Diese Seite empfehlen