Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Was genau macht einen Jedi aus?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Guest, 4. Juli 2001.

  1. Guest

    Guest Gast

    So, die Frage ist das Topicthema und es betrifft wieder mal das Star Wars Rollenspiel.

    Ich brauche mal eure Meinungen, wie ihr euch einen Jedi, egal ob dunkler oder heller Natur, so vorstellt oder er nach irgendwelchen Regeln (bitte mit Quellenangabe) zu sein hat.

    Das die Vieher übernatürliche Kräfte haben usw, ist klar, aber ich interessiere mich für die geistlichen Eigenschaften oder Eigenarten dieser Früchtchen.
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Hm, was soll man dazu groß sagen? Meiner Ansicht nach sollte ein (heller) Jedi eine ruhige und ausgeglichene Persönlichkeit sein, die jede (!) Art von Leben respektiert und nach einem gewissen Moralkodex handelt (oder sollte ich besser sagen, von einem gewissen Moralkodex eingeschränkt wird). Ein Jedi setzt die Macht immer nur ein, um anderen damit zu dienen, niemals zum Selbstzweck.

    Dunkle Jedi müßten hingegen eher unausgeglichene Charaktere sein, die die Macht einsetzen, um sich selbst einen Vorteil zu verschaffen. Sie sollten impulsiver sein und sich im Vergleich zu Jedi-Rittern auch öfter von den dunklen Seiten ihrer Gefühlswelt leiten lassen. Dunkle Jedi müssen IMHO aber nicht unbedingt Sith sein, denn:

    Sith sind für mich Machtbegabte, die - ähnlich wie die Jedi-Ritter - einem Kodex folgen, wenn auch einem ganz anderen. Den stereotypischen Sith wollen wir uns mal allgemeinhin als haßerfüllt vorstellen, weil er sich im Gegensatz zum Dunklen Jedi nicht nur (ab und zu) von seinen negativen Gefühlen leiten läßt, sondern sich diesen darüberhinaus auch ganz hingibt, in der Hoffnung, durch seinen Zorn noch stärker und mächtiger zu werden.

    Das wäre zumindest eine kurze Definition dessen, was ich unter Jedi, Dark Jedi und Sith verstehe.
     

Diese Seite empfehlen