Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Was ist der Unterschied zwischen Katholiken und Protestanten (evangelisch)?

Dieses Thema im Forum "Club Obi Wan" wurde erstellt von Doublespazer, 28. September 2009.

  1. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Als aus Österreich kommender Franzose aus Franken (Erlangen) stelle ich mir oft die Frage wo der Unterschied zwischen Katholiken und Protestanten ist. Bayern selbst ist traditionnel Katholisch, aber Franken wegen den zahlmäßigen Französischen Hugenotten eben nicht. Sie sind evangelish. Wo liegt wirklich der Unterschied?
     
  2. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Im Prinzip geht es darum, dass Protestanten den Papst und „die Kirche“ nicht anerkennen und mehr die Ideen des christlichen Glaubens und die Bibel selbst als ultimative Autorität betrachten. Die Anglikanische Kirche zählt z.B. deshalb auch zu den Protestanten, die Hugenotten eben auch. Wobei sie sich Protestanten oft sehr in Auslegung und Ansichten unterscheiden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2009
  3. Protestanten habens auch nicht so mit der Marienverehrung :D
     
  4. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Katholiken glauben an den Katholizismus, Protestanten glauben an Gott :D

    Nein, nur Spaß.

    Inhaltlich lehnt der Protestantismus einen Papst, die Marienverehrung, Heiligenverehrung, den Reliquienkult ab, es gibt kein Zölibath für die Pfarrer (die auch heiraten dürfen), es gibt auch Pfarrerinnen, es gibt keine Transsubstantion usw. usf.
    Der Glaube wird stärker aufs Individuum bezogen und vernunftbetonter interpretiert. Der Protestant glaubt an einen direkten Zugang zu Gott, für den er keine weltliche Autorität benötigt. Während bei den Katholiken die Kirche eine dominantere Rolle einnimmt und noch etwas mehr Mystizismus eine Rolle spielt.

    Dann gibts noch eine ganze Reihe kleiner formaler Unterschiede. In einer evangelischen Kirche kniet man z.B. i.d.R. im normalen Gottesdienst nicht und es gibt keine Kniebänke.

    Innerhalb des Protestantismus gibts dann natürlich auch wieder eine Reihe verschiedene Richtungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2009
  5. Furia Lynn

    Furia Lynn 1er Karnickel und stolz drauf! Kerensky's Booty in

    Mei, wieder neues Wort gelernt ^^

    Als "wichtiger" Unterschied sei vieleicht noch das Fehlen der Individualbeichte bei den Protestanten erwähnt. Der Ablaßhandel ging Luther damals ziemlich auf den Senkel und auch die Tatsache, dass die Pfarrer die gebeichteten Sünden nicht immer unbedingt für sich behalten haben. Daher hatte er das in "seiner" Kirche abgeschafft.

    Und bei den Protestanden gibt es soweit ich weiß keine Sakramente in dem Sinne, wie es das bei den Katholiken gibt. Ähnliche Rituale (wie Taufe, Komunion, Firmung...) sind vorhanden, aber es sind keine Sakramente so wie es die Katholiken verstehen.
     
  6. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Sakramente gibt es schon, aber nur noch die zwei, die von Jesus selbst herstammen, die Taufe und das Abendmahl.

    Die Beichte wird glaube ich von Luther auch nicht ganz abgelehnt, aber sie hat in seiner Kirche ihre Bedeutung verloren, ein Bußsakrament existiert nicht mehr. Was es gibt sind allgemeine Bitten um Vergebung in den Gottesdiensten und wenn man will kann man freiwillig natürlich auch zu einem protestantischen Pfarrer gehen und ihm beichten.
     
  7. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

Diese Seite empfehlen