Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Was machen Klonkrieger in ihrer Freizeit?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Darth Faul, 3. Mai 2006.

  1. Darth Faul

    Darth Faul Zivilist

    Hi mal ein paar Fragen an die Experten, die eventuell SW-Romane lesen.

    Die Klone sind ja auch nur Menschen. Wenn sie mal nicht kämpfen, was tun sie dann? Kartenspielen? Gehen sie in die Oper? In die Cantina? In den Puff? Was auch die Frage aufwirft ob sie Sold bekommen oder wirklich als Sklaven arbeiten (passt irgendwie auch nicht zur Demokratie der Republik).
     
  2. Megalomaniac

    Megalomaniac Dienstbote

    Ja ich habe mich auch schon gefragt wie diese Klongeschichte in ein demokratisches System wie das der Republik passt?!
    Ok das man klonen darf kann ich mir noch irgendwie vorstellen...
    Aber sich eine Sklavenarmee halten die Krieg für einen führt ?! Das ist schon etwas undemokratisch :D
     
  3. prophet

    prophet Prophet der 42

    wenn se nüscht zu tun haben, trainieren die.
    so würde ich die konditionieren, damit die immer in form bleiben und sich am besten noch verbessern.
    den bedarf an freizeit würde ich genteschnisch minimieren.
     
  4. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Eine andere Frage habe ich hier auch schon mal gestellt, ohne eine Antwort bekommen zu haben. Was machen Klone, wenn sie zu alt zum Kämpfen sind. Gehen die dann in Ruhestand, gibt es dann so was wie Altenheime für sie? Und was machen die dann den ganzen Tag freizeittechnisch? Klone haben immerhin sowas wie Humor also auch Gefühle, haben sie vielleicht auch Bedürfnisse oder außerkriegerische Interessen?
     
  5. Voldemort

    Voldemort Immerhin auch ein Dark Lord

    Die Frage mit dem Sold sollte dir hier beantwortet werden :)
     
  6. moses

    moses Botschafter

    IMHO steht in einem der REPUBLIC COMMANDO bücher das "fehlerhafte" klone als trainingsziele "verbraucht" werden. das ganze dürfte wohl auch auf alte zutreffen.
    ;)
     
  7. snooze

    snooze Sith Anhängerin mit Katzen Anhang und hang zum dös

    ich glaube nicht das sich klone fortpflazen dürfen oder können bei einer armee von 1.000.000 kriegern die sich alle fortpflanzen dürfte es auch in einer großen galaxis irgendwann mal ein genetisches problem geben denke ich
     
  8. neo_235

    neo_235 heavy metal thunder

    @moses
    Echt boah ey, gut die Klone sind ja nicht richtig selbstständig
    aber falls die ja Gefühle haben, also ich glaube nicht das die in der Lage
    sind ältere oder "Fehler" einfach so zum Training töten.
    Also ich wärs nicht aber das ist ja was anderes.
     
  9. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    Also rechtlich werden die Klone nicht als Personen angesehen sondern als Waffen.
    Deswegen bekommen sie keinen Sold oder Freizeit.
    Sie tranieren die ganze Zeit und halten die Ausrüstung in stand.

    Was den ruhestand angeht, so werden Klone ja nur 20 Jahre alt. wenn sie nicht mehr Kämpfen können, kommen sie in eine Art Altenheim in denen sie bis zu Ihrem Tot die Zeit totschlagen. Was genau sie machen weiss ich nicht. So stand das aber in einem CW Roman. War entweder Hard Contact oder Cestus Deception.

    mfg
     
  10. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    es wird eigentlich gar nicht so viele alte klone geben, denn solte bei einem klon die sehkraft oder das gehör nachlassen, ist er ein leichtes ziel für feindliche streitkräfte.
    so findet eigentlich eine natürliche art der aussortierung statt.
    frei nach dem motto: der schwächste fliegt^^.

    und das alte klone bzw fehlerhafte klone als trainingsziele benutzt werden hab ich noch nicht gehört. kann sein, bezweifle ich aber.
    in hard contact steht eigentlich nur, dass die fehlerhaften klone auf kamino spurlos verschwunden sind, was nahe legt, das sie "eingeschmolzen" wurden ;)
     
  11. Elocin Halcyon

    Elocin Halcyon Jedi der Republik

    ich hab neulich irgendwo gelesen, dass es den klonen in höheren Rängen zustand, dass sie Familien haben dürfen. Weiß allerdings nicht, was ich davon halten soll.

    Außerdem, dass sie aufgrund des Wachstumbeschleunigers nur halb so alt werden, wie ein Mensch, das würde dann ja bedeuten, dass sie gar nicht in dem sinne alt werden und in rente gehen.
     
  12. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    in Hard Concact wird der Klon im Ruhestand erwähnt.


    Generell haben Klone keine Freizeit, sondern sind dauernd im Dienst (waffen putzen, waffen umbauen, üben, usw.)
     
  13. Darth Faul

    Darth Faul Zivilist

    Wie fies! Aber irgendwie cool, passt zur dekadenten alten Republik :D

    Ist aber nicht sehr Jedi-like von Yoda und Co die Klone nur als biologische Waffen zu sehen. Schließlich sind es fühlende und denkende Wesen.
     
  14. Faren Crall

    Faren Crall Padawan

    Ich denke schon , dass sie dazu in der Lage wären , schließlich töten sie ja auch die Jedi einfach auf Befehl, obwohl sie kurz davor Seite an Seite mit ihnen gekämpft hatten. :clone :lightsabe
    Befehl ist für die Befehl!
     
  15. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    mit dem verschwinden der klone hat eigentlich weniger die republik, noch irgendein jedi was zutun.

    dies war entscheidung der kaminoaner, welche die klone züchten. und solange sie noch nicht der republik übergeben sind, können sie mit ihren truppen machen was sie wollen.
    aber es passt zu den kaminoaner, denn welcher betrieb will seinen kunden schon fehlerhafte ware verkaufen. in dieser hinsicht sind sie eben einfach perfektionisten.

    BTW: ich kann das einfach nicht glauben, habe zudem noch nie was davon gehört, dass alte klontruppen als zielscheiben neuer benutzt werde.
    hiermit fordere ich offizielle beweise aus dem EU^^.
    sollten keine erbracht werden, bleibt es schlichtweg unsinn...
    wenn doch, dann beuge ich mein haupt ;)
     
  16. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger


    Na ja ob es jetzt riesige Diskussionen über die Klone gegeben hat, wenn vor der Haustür gerade der größte Krieg seit 1000 Jahren stattfindet sein mal dahingestellt. Festgehalten sollte aber werden, dass vor allem die Jedi darauf bestanden haben (oder besser die Aktion begrüßt haben), dass die Klone in den 3 Jahren Klonkriegen weg von den reinen Nummern als Bezeichnung hin zu den Namen sind. (wird in LoE erwähnt)

    Also ein größeres Maß an Individualität. Also sehen die Jedi wohl "ihre" Jedi nicht als reine biologische Waffen an.
    Wird in den Szenen zwischen Obi-Wan und Codi eigentlich recht deutlich.
     
  17. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Warum hat man eigentlich die imperiale Truppenstärke an Klonen drastisch reduziert und "normale" Menschen rekrutiert, wobei doch Klone durch ihren bedingungslosen Gehorsam viel tapferer kämpfen als Menschen. Sind Klone etwa zu teuer?
     
  18. snooze

    snooze Sith Anhängerin mit Katzen Anhang und hang zum dös

    vielleicht wars ihnen zu langweilig weil gar keiner mehr widersprochen hat :D

    oder sie sind draufgekommen das die nicht spontan auf etwas reagieren können oder sich anpassen wenn irgendeine situation nicht dem training entsprochen hatte??
     
  19. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Vielleicht weil es viel zu lange dauern würde und deswegen zu teuer wäre, weiter Klone aufzuziehen.
    Die sitzen erstmal ca. 10 Jahre rum und machen nichts großartiges.
    Dazu sind eingezogene Soldaten fast sofort einsatzbereit. Und wenn man zwischen den beiden Soldaten"arten" keinen riesigen Effizienzunterschied findet, ist es doch mehr als logisch, dass billigere Angebot zu nehmen.

    Auch die Verbindung mit der menschlichen Bevölkerung wird dadurch gestärkt. "Ja des Kleine von Hubers ist jetzt auch bei den Sturmtruppen."
    Zudem wurden ja schon vor Ende des Krieges andere Einheiten (Offiziere, später Tie-Piloten) auch größtenteils nicht mehr geklont, also warum nicht diese Infrastruktur die sich wohl bewährt hat auf die Sturmies (die ja nur ein kleiner Teil des Militärs sind) ausdehnen.

    Auch könnte ich mir vorstellen, dass die Klontruppen immer noch mit den Klonkriegen in Verbindung gebracht hat und man hier einen Schlußstrich ziehen wollte.
    Auch könnten frühere Separatistenplaneten (die ja jetzt im Imperium sind) wohl leichter mit "normalen" Soldaten umgehen, als mit den "Besatzertruppen Klone" aus den Klonkriegen.
     
  20. Scud

    Scud Team Coco

    Ich glaube nicht, dass das Imperium darauf Rücksicht nehmen würde.
    Rekrutierte einheimische Truppen wären auch Heimatverbundener und somit evtl. sogar weniger geeignet. Im Falle einer Rebellion zum Beispiel.


    On-Topic: Naja, Freizeit: Über Einsätze reden, Sabacc spielen, Kasernenleben usw.
    Aber sicherlich weniger als bei "normalen Truppen"
     

Diese Seite empfehlen