Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Was macht die Faszination Star Wars aus?

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von San Hill, 2. Dezember 2004.

?

Was macht die Faszination Star Wars aus?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 31. Dezember 2004
  1. Modernes Märchen (Konflikt Gut Vs Böse, etc.)

    13 Stimme(n)
    46,4%
  2. Erschaffung einer neuen Umwelt/Galaxie

    9 Stimme(n)
    32,1%
  3. Charaktere

    4 Stimme(n)
    14,3%
  4. moderne Technologie

    2 Stimme(n)
    7,1%
  5. neuartiges Kriegsszenario

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. San Hill

    San Hill Chef des intergalaktischen Bankenclans

    Hallo,
    schreibe gerade meine Facharbeit zum Thema "Die Faszination Star Wars" in Englisch. Es wäre äußerst entzückend von euch, wenn ihr die Frage wirklich ernsthaft beantworten würdet. Außerdem könnt ihr euch mit Kommentaren wie "Hatten wir schon" etc. zurückhalten, da es mir nicht erlaubt wurde, ein altes Umfrageergebnis zu benutzen.
    Vielen Dank!
     
  2. Perios

    Perios Alter Weiser

  3. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Mir gefällt das märchenhafte an SW, womit ich nicht nur die Story, sondern auch den Stil meine. Die mystischen Jedi-Ritter, Abenteuer, seltsame Kreaturen von denen man nicht sofort weiß, wofür sie stehen, etc. Hat mich damals einfach schwer beeindruckt. Ich bezieh mich natürlich nur auf die OT. ;)
     
  4. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    @ San Hill

    Erstmal alles Gute für deine Diplomarbeit. Würde mich freuen, sie später mal lesen zu können.

    Nun, was macht die Faszination von STAR WARS aus.

    Das ist gar nicht so einfach zu beantworten. Es gibt so vieles, was einem dabei in den Bann zieht, und es ist bei jedem etwas anderes. Bei mir ist es die Wechselwirkung zwischen Realität und Fantasie. STAR WARS ist ein Märchen für Erwachsene, dass weder kitschig noch übertrieben heroisch daher kommt. Es hat von allem etwas. Die Faszination fremder Kulturen, unbekannter Rassen und Traditionen. Es gibt Hexer und Magier, gute Menschen, schlechte Menschen, niedliche und unniedliche Tiere, Roboter, die menschlicher als Menschen sind und wiederum solche, die alles kurz und klein schlagen.
    STAR WARS ist ein riesiges Tummelfeld für Träumer und Phantasten. Nichts ist real und doch scheinen uns die Geschichten von Luke, Leia, Han und Co. wirklicher und näher denn irgend was. Und kein Gedanke scheint so nah wie der, selber ein Teil der Mytologie zu werden und irgendwo mitzumischen im ewigen Kampf Gut gegen Böse.

    Toi toi toi...

    mtfwby

    Bea
     
  5. Cefairon

    Cefairon mit Schirm, Charme und Melone

    Cool so ne Facharbeit hätte ich auch gerne geschrieben... Würd ich bei Gelegenheit gerne mal lesen, wenns keine Umstände macht.
    Ich kann mich Moriarty nur anschließen.
    Außerdem kommt noch der Mix aus extrem weit fortgeschritten und teilweise weit hinter der Erde hinterher hinkend (Raumschiffe, aber manche Planeten wirken trotz Raumhafen als wäre es Ende 19./Anfang 20. Jahrhundert. Diese Mischung fasziniert mich immer wieder. Und dann natürlich noch die Macht. Dinge durch die Gegend schweben lassen und die Leute mit einer Handbewegung auf die eigene Meinung bringen. Das wär manchmal schon praktisch...
    Ein kleiner Teil der Faszination ist aber auch das EU mit seinen Massen an Geschichten, die einen immer wieder neu in der GFFA versinken lassen (aber das nur am Rande)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2004
  6. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Was macht die Faszination von Star Wars aus ?
    Waren wir nicht alle als Kinder kleine Lukes oder Hans ?
    Der vermischung von Tchnik der Zukunft und altmodisches Märchen ist es wohl.Der ewige Kampf zwischen Gut und Böse.
     
  7. Smash

    Smash Gast

    Diese Faszination entsteht,dadurch,dass wir Menschen eine neue Galaxie entdecken,obwohl man dann auch Star Trek anschauen könnte:rolleyes:
    Ja fremde Welten, das moderne Märchen und dass jeder sich mit mindestens mit einer Rolle vergleichen kann.
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Mich fesselt SW immer noch, weil hier eine funktionierende und komplexe Welt erschaffen wurde (ähnlich wie Tolkien's Mittelerde)... mit eigenen Sprachen, Gesellschaftsstrukturen, Flora und Faune und einer über 25.000 Jahre fortwährenden Geschichte, die in manchen Epochen bis auf den Monat ausgearbeitet ist... diese Ganzheit zieht mich in ihren Bann und motiviert mich, jedes neue Detail aufzusaugen und das somit entstehende Bild immer weiter und weiter zu vergrößern ^^
     
  9. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    Tja das lässt sich pauschal wohl nicht beantworten. als allgemein gültige Aussagen zu diesem Thema werden immer wieder der Konflikt zwischen Gut und Böse als modernes Märchen, die gebracuth wirkende Atmosspähre die alles anfassbar und greifbar erscheinen lässt....

    Aber letztendlich ist es wohl bei jedem was ganz anderes, eigenes. Einfach die Filme anschauen und die Gefühle beschreiben die man dann hat. :)
     
  10. San Hill

    San Hill Chef des intergalaktischen Bankenclans

    werde dieses buch als weihnachtsgeschenk bekommen (hoff ich), aber auf englisch, da die deutsche version nicht mehr neu erhältlich ist. außerdem spar ich mir dann langwierige übersetzungen.

    @Beatrice Furrer: Facharbeit nicht Diplomarbeit, wobei Dipl.starw. ... auch was hätte :braue
     
  11. Adamska

    Adamska The Herald of Darkness Premium

    Mich fasziniert es aus dem selben Grund wie mich Star Trek fasziniert: Es interessiert mich einfach! :D

    Ich stehe halt auf Sciene Fiction (upps Star Wars ist kein Science Fiction :rolleyes: ) beziehungsweise auf Raumschiff Filme\Serien - - - obwohl ich nur Star Trek und Star Wars gucke! :o

    Bei Star Wars sind es die Charaktere und Welten würde ich jetzt mal schlicht sagen :braue
     
  12. Yiané

    Yiané Gast

    tjaaaaa, willst du meine 40-seitige arbeit darüber lesen? ;) das thema ist superspannend, aber so wirklich zu einem schluss gekommen bin ich auch nie..
    das buch star wars, magie und mythos (oben schonma erwähnt) ist wirklich sehr zu empfehlen! ausserdem die star wars chronik, dann sieht man mal wie vielschichtig das ding wirklich ist (vermutlich wisst ihr das eh alle ;) )

    viel glück und spass :)
     
  13. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Das faszinierende an Star Wars ist die Kunst, ein längst ausgelutschtes Thema in die Hände zunehmen, mit zwei oder drei neuartigen Ideen durchzuschütteln und in neuem Gewand herbeizuwürfeln.
     
  14. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Wenn du dich auf die OT beziehst, dann stimme ich dir zu. Allerdings graut es mir bei der Vorstellung, dass sich SW immer weiter vergrößert, zB durch eine Fernsehserie, oder noch hunderte Bücher.
    Ich finde, Magie entsteht auch dadurch, dass nicht jeder Nano-Fakt definiert ist, wie es wohl Minza gerne hätte. ;) :)
     
  15. Justen

    Justen Good Old Fashioned Lover Boy

    Hab mir nicht alles durchgelesen, also kann sein dass es schon gesagt wurde... aber meiner Meinung nach liegt es zu 40% an der Musik. Ohne die Musik wäre Star Wars ein extrem langweiliger Film, denn er macht viele Szenen zu dem, was sie sind (z.B. die Szene in ANH, in der Luke in die Weite der Wüste starrt und das Force Theme gespielt wird, oder die letzte Kampfszene von Vader und Luke und ROTJ, in der Luke Vader besiegt...)
    MFG
    Owen
     
  16. Scud

    Scud Team Coco

    Was Star Wars von allem anderen unterscheidet ist folgendes:
    "Gebrauchtes Universum"
    Es wirkt einfach echter als andere Serien, Filme (wobei mir die neuen Filme zu künstlich wirken), Technik funktioniert auch mal nicht (weil sie alt ist und nicht weil sie ein Feind sabotiert hat).
    Die Vermischung aus Mystischem und Technik.
     
  17. Nachmittag

    Nachmittag Offizier der Senatswache

    An der OT hat mir immer die 2 Linienthemen gefallen, die sich durch die Handlung gezogen haben, die politisch-technologische Linie also Rebellen gegen Imperium, alles Menschen ohne irgendwelche übernatürlichen Kräfte; und die mystisch-religiöse Schiene mit dem Jedikreuzzug gegen die Sith. Die PT hat vor allem für mich den Reiz des "Wie kam es, wie es kam?", ich bin mir nicht sicher ob mir die Filme so gefallen täten, wenn ich sie ohne meinen OT-Hintergrund angeschaut hätte (eigentlich sicher nicht)
     
  18. Duese

    Duese Lord Duese

    Ich finde Star Wars im allgemeinen sehr gut - wenn man sich die alten Filme fanzienrend wenn man auf die Grafik achtet und bedenkt wann sie gedreht worden sind...
    Die neuen Filme haben zwar etwas in der Story nachgelassen sind aber grafisch beinahe perfekt....
     
  19. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Ich stimme Moriarty und OwenMaar da mal zu.
    Die Mystik, stark gestützt von der Musik, ist ein wichtiger Punkt an Krieg der Sterne (OT). In dem Sinne bin ich also auch absolut zufrieden, wenn nicht alles erklärt und ergründet wird. Ich meine, wer muss schon wissen, wie alt der Imperator ist und was er morgens um halb neun am liebsten frühstückt? Ich nicht ;)
     
  20. Walli Skywalker

    Walli Skywalker Sith Schüler

    Das kann man echt schlecht beschreiben ^^
    Ich war damals auf nen Geburtstag eingeladen und wir wollten Lagerfeuer draußen machen und dann hat es aber geregnet und dann hat das Geburtstagskind entschlossen das wir ins Kino gehen, damals war Episode I grad frisch rausgekommen. Naja gut ich kannte den Namen Star Wars aber um was es da ging ka , ich dachte im ersten Moment wo gesagt wurde das die Botschafter Jedis sind , hmz... Jedis sind doch so weiße Eisbären , lol , verwechselt mit Yetis ^^
    Naja gut den Film gesehen und von da an Fasziniert von Star Wars.
     

Diese Seite empfehlen


Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.