Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Was passierte eigentlich mit dem Sternzerstörer...?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Sol, 25. Mai 2005.

  1. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Bevor die Schlacht von Hoth beginnt sieht man im Film (TESB) ja, wie die Rebellen mit Hilfe ihrer Ionenkanone einen Sternzerstörer lahmlegen, damit der Transporter entkommen kann.

    Doch was passierte eigentlich anschließend mit dem Sternzerstörer? Ist er führerlos über Hoth abgestürzt, wie die Executor über dem Todesstern, oder konnten sich die Systeme irgendwann wieder fangen?
     
  2. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    Solche Ionenkanonen legen nur die gesamte Elektronik lahm. Ich glaube, dass sie nach einiger Zeit einfach einen Neustart machen konnten. Ionenwaffen sind beliebt bei Piraten, da die ionisierten Schiffe wiederverwendtbar sind und die Passagiere überleben.
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Die Crew konnte die Systeme wirklich wieder hochfahren und das Schiff retten, bevor es in die Atmosphäre von Hoth eindrang.

    So inkompetent sind die Imps dann auch wieder nicht ^^
     
  4. AdrianBerry

    AdrianBerry Shiny! Kommt, lasst uns richtig böse sein!

    Gut zu wissen :D

    Aber reicht es wirklich, da nur " das System hochzufahren" oder müssen da noch ein oder zwei wichtige Reperaturen (z.B. Komponenten austauschen) vorgenommen werden?

    Ich meine, die Ionisation haut da alle Elektronen aus den Speichern...... oder nicht?
     
  5. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger


    Ich denke, dass sie bestimmt die zerstörte Sensorkuppel/Schildgenerator ,welche explodiert ist, auszutauschen. Aber um den SZ in eine Umlaufbahn zu bringen und ihn stabil zu halten konnte bestimmt mit dem "Neustart" der SZ-Elektronik erreicht werden.
     
  6. Darth Beck'sche

    Darth Beck'sche the evil twin ; und der Meinung, dass Robin der be

    Wenn ich mich recht erinnere war die Ionenkanone doch auf Hoth stationiert. Wäre es nicht besser gewesen sie in ein Schiff zu bauen, den so eine ist bestimmt nicht billig, dann hätten sie die Kanone bei der Flucht noch mitnehmen können. Oder konnten sie die Ionenkanone nicht auf ein Schiff bauen, weil der Rückstoß zu groß geworden wäre.

    OK, ich weiß es ist nur ein Film - es würde mich aber so rein vom logischen her trotzdem mal interessieren.
     
  7. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    noch mal eine andere Frage (*aufMinzaschiel* ;) ): Wie hieß eigentlich dieser Sternzerstörer?
    Ich bin mir fast sicher, dass sein Name sogar im Film vorkommt...
     
  8. Lord Kyp Durron

    Lord Kyp Durron Botschafter

    Soviel ich weis besitzen Schiffe auch Ionenkanonen doch sind diese nicht so leistungsstark wie eine Planetare ionenkanone. Da diese größere Energiereserven anzapfen kann.
     
  9. Igi

    Igi Minzas privater Großtroll

    Der Name des Schiffes kommt nicht im Film vor.

    @Minza: Woher weisst du das sie die Systeme wieder hochfahren konnten? Ich meine es spricht nichts dafür aber auch nichts dagegen und bei dir klingt das so als ist das absolut sicher als wüsstest du das weil das irgendwo festgehalten worden ist.
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Der Name kommt nicht im Film vor... dennoch ist er bekannt:

    es handelt sich hier um die Tyrant unter Captain Lennox. Ein Mark I ISD, der zur Death Squadron gehört.

    Weil ich genügend über das Schiff gelesen habe ;) Kommt zum Beispiel in den Chronicen vor und da wird erwähnt, daß es nach dem Bacta Krieg von der NR gefangen genommen wurde und Leia Organa als Konsular Schiff übergeben wurde. Es erhielt den neuen Namen Rebel Dream.

    Würde schlecht gehen, wenn es bei Hoth abgestürtzt wäre, oder? :braue
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2005
  11. Scud

    Scud Team Coco

    In dem ersten Buch der zweiten Thrawn Triologie kommt sogar ein Schiff vor an das so eine (oder ähnliche????) Ionenkanone montiert ist.

    Allerdings ist die Energieversorgung für eine planetare, wie schon oben von jemandem erwähnt, weniger problematisch.
     
  12. lemmy

    lemmy Mr. Rock n` Roll himself, Warzenschwein No.1

    @ Darh Beck´sche: Dürfte einfach an den benötigten Energie liegen. Bei dem von den Rebellen auf Hoth verwendeten Modell handelt es sich um eine Kuat Drive Yards V-150 Planet Defender.
    Sie wurde also gezielt für die Planetare Verteidigung gebaut und ist nicht zum einsatz in Raumschiffen geeignet.
    Planetare Waffensysteme haben natürlich den Vorteil, von den Örtlichen Generatoren versorgt zu werden und somit ist es möglich, hier Leistunsstärkere Systeme zu konstruieren.
    Würde man solch eine Waffe in ein Schiff einbauen würde der Energiebedarf beim Abschuss wohl den Rest des Schiffes lahmlegen und auch die Bordeigenen Reaktoren dermassen überfordern, das es ewig dauern würde, bis wieder genug Energie für Schilde und Antrieb aufgebaut würde.
    Ganz zu schweigen von solchen Nebensächlichkeiten wie dem Lebenserhaltungssystem.
     
  13. Michael Zimmel

    Michael Zimmel Dienstbote

    Nein, der ist glaube ich zu midestens, zerstört worden.
     
  14. Sparkiller

    Sparkiller Haariges Untier Mitarbeiter

    Das Lesen der anderen Beiträge ist zu anstrengend?
    Und wenn man etwas nicht weiß, einfach mal die... oder nicht?
     

Diese Seite empfehlen