Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Was Prinzipielles zur NJO (evtl. SPOILERgefahr)

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von ShmiSkywalker, 6. Juni 2002.

  1. ShmiSkywalker

    ShmiSkywalker Vaders Mama

    Hallo,

    so, ich beweg mich mal wieder in diese Gefilde des Forums, nachdem ich eine Weile die Diskussionen / Threads zur NJO mitverfolgt hab. Eigentlich bin ich strikte EU-Verweigerin:D , aber trotzdem hätte ich da mal die ein oder andere Frage zu dieser Fortsetzungsreihe:

    1) Seh ich das richtig, dass in den neuen Geschichten das Ruder eher an die "Next Generation" geht, also die Solo-Kinder (vor allem Jaina) im Mittelpunkt stehen? Ist Jaina sowas wie die neue Heldin von Star Wars?

    2) Was man so liest, werden ja diverse Hauptfiguren im Laufe des Handlungsbogens der NJO dahingerafft. Auch Anakin Solo erwischt es irgendwann - und es hieß mal, das wurde von "oben" so verlangt, damit keine Verwechslungen mit dem "echten":D Anakin aufkommen. Jetzt frag ich mich, auf welche Kappe dieser Charakter überhaupt gegangen ist; sprich: stammt der Bengel aus Lucas' Feder (wie ja angeblich auch ein Großteil des gesamten NJO-Plots...naaaaaja) oder wer war der erste, der die drei Solo-Kinder ins Spiel gebracht hat? (Zahn vielleicht?)

    3) Wollen die Autoren das gesamte Star Wars Universum letztendlich in Schutt und Asche legen? Anscheinend bleibt ja am Ende nicht mehr viel übrig - was soll das denn?!

    Na gut, ich hoffe die Fragen erscheinen euch nicht zu stümperhaft (Asche auf mein Haupt:cool: ). Vielleicht kann der ein oder andere Experte hier was dazu sagen...

    Bye,
    Shmi
     
  2. saham wahto

    saham wahto temporary out of order

    Na gut, wenn sich sondt keiner erbarmt .....

    1. a) Ja. neue Zeiten , neue Helden.
    Wird ja auch 20 Jahre nach Endor auch mal höchste Zeit,
    Finde ich ;)
    b) Jaina ist auf jeden Fall eine neue Heldin ( im Sinne von
    'Hauptfigur) ja

    2. Isch weiß nischt.....und erlich gesagt versteh ich die Frage auch
    nicht :o

    3. Was heißt 'in schut und Asche legen' ?
    Die Geschichte geht halt weiter.....
    Das SW-Universum, das wir in ANH und TESB kennen und
    lieben gelernt haben, liegt ja am Ende von ROTJ schon 'in Schut
    und Asche'
     
  3. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Unter anderem, ja. Aber natürlich zählen Han, Luke, Leia und Konsorten ebenfalls zu den wichtigesten Charakteren.

    Da Zahn ja an sich die Renaissance der SW-Bücher eingeleitet hat mit seiner ersten Thrawn-Trilogie und dort ja die Zwillinge geboren werden, kann das gut sein. Anakin kommt ja erst später dazu, aber da hab ich jetzt nicht die Reihenfolge im Kopf, wie die Bücher erschienen sind und inwieweit die Idee von GL stammt.

    Das heißt aber echt nicht, dass die Solo-Kids in der NJO nerven oder sonst was. Eigentlich entwickeln sich alle drei zu akzeptablen Charakter und werden einem mit der Zeit echt sympathisch. Sie sind vor allem mit 18 bzw. 16 ja auch keine kleinen Kinder mehr wie z.B im Kristallstern und ähnlichen Büchern.

    Nun, der Titel des letzten Bandes der NJO soll Unifying Force heißen. Da könnte man daraus schließen, dass am Ende doch die Jedi über die Vong triumphieren. Außerdem glaub ich mich zu erinnern, dass ich irgendwo mal gelesen hab, dass es eine Nachfolge-Reihe sprich weitere SW-Bücher nach der NJO geben soll. Folglich müssen nach der NJO noch irgendwelche Reste der Jedi, der Hapaner, des Imperiums oder der Republik übrig sein...
     
  4. Craven

    Craven junger Botschafter

    Jacen und Jaina Solo tauchen zum ersten Mal in Erben des Imperiums von Timothy Zahn auf, Anakin wird dann in der Dark Empire-Reihe (von Tom Veitch) geboren, die ca. 1 Jahr später spielt.



    Craven
     
  5. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    Ich nehme mal an, Deine Fragen sind ausreichend beantwortet. Ich möchte nur anmerken, daß ich es sehr schade fände, wenn nach der NJO keine weiteren Romane mehr erscheinen würden. Immer natürlich vorausgesetzt, Lucas bzw. den Autoren fallen weiterhin spannende, glaubwürdige Storys ein!
     
  6. Jeane

    Jeane -

    Da hast Du recht. :) Allerdings kann ich mir momentan nur sehr schwer vorstellen, wie eine Story nach der NJO aufgebaut sein könnte. Die Vong werden doch schon als die größte Bedrohung überhaupt dargestellt, der sich die SW-Galaxie je stellen mußte.

    Star Wars wäre aber nicht Star Wars, wenn es nicht irgendwelche bösartigen Mächte gäbe, die den Helden das Leben schwer machen. Den Autoren müßte etwas ziemlich Originelles einfallen, um die NJO und damit auch die Vong nochmal zu toppen und dabei noch glaubwürdig zu bleiben. Meint ihr nicht?
     
  7. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Dass diese bösen Mächte nicht unbedingt immer eine große militärische Bedrohung darstellen, haben wir mit Jedi Apprentice gesehen...
    Die Helden werden nach der NJO einiges zu tun haben. Aufbau eines funktionierenden Staatssystems, Neuordnung des Jedi-Ordens (ich sag bloß Traitor, Force Heretic und Unifying Force!), ordentliches Zusammenleben der Vong und ihren ehemaligen Gegnern... und die obligatorischen kleinen 'Problemchen', die es vor TPM gab, werden auch wieder auftauchen. Und mir könnte sowas gefallen...
     
  8. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    Eben, die halbe Galaxis liegt ja bald in Schutt und Asche, da gibt es viel zu tun, packen wir es an :D
     
  9. masternesmrah

    masternesmrah Großmeister des Jedi-Ordens

    Gibt es eigentlich schon irgendwelche Äußerungen von Lucasbooks was in der NJO-Nachfolgereihe geschehen soll?
     
  10. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    Ich weiß von nix :eek:
     
  11. Garm

    Garm General im Ruhestand

    Wraith schlägt da schon die richtige Richtung ein, wär mal was anderes, Wiederaufbau statt Zerstörung!!
     
  12. Jeane

    Jeane -

    Die Voraussetzung um aufzuräumen ist allerdings, dass es noch was gibt, für das sich die Arbeit lohnt und jemand da ist, der aufräumen kann! Und wenn ich mir die Richtung anschaue, die man in der NJO teilweise einschlägt kann ich mir einfach nichts Brauchbares vorstellen, was danach folgen sollte. Na, warten wir es mal ab.
     
  13. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Eben. Da ist doch 'ne Menge Potential drin. Was man da für nette Stories entwickeln könnte...politische Intrigen, Allianzen, Misstrauen, Kämpfe um die Macht und unsere Helden mitten drin. Das hört sich doch gut an, oder? :D
     
  14. Remedy

    Remedy Film-Freak aus Leidenschaft

    Mal was ganz anderes:
    Ich überlege mir NJO zuzulegen. Soll ich lieber englisch oder deutsch nehmen? Ich vermute englisch ist besser (wie immer), oder?
    Ich steh stark auf die X-Wing Reihe und hätte da paar Fragen betreffend NJO:
    1.) Das Wichtigste: Lohnt sich das Buch für einen X-Wing Fan wie mich?
    2.) Was ist am größten ausgebaut worden: Lichtschwertkämpfe, Raumschlachten, Bodenschlachten oder kleinere Kämpfe mit Blastern ála Todesstern-Flucht?
    3.) Wer ist nun der "Hauptdarsteller"?
    4.) Ist da mehr Action, oder was anderes?

    Ich danke euch schonmal vorzeitig für antworten!
     
  15. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Englisch ist immer besser. Außerdem gibt's in Amerika schon 12 Bücher in der Reihe, hierzulande nur 2...

    Den Hauptdarsteller gibt es nicht.
    Hans und Leias Kinder haben aber wohl die größten Rollen...

    Es wird an Action durchaus nicht gespart, aber es ist auch was für philosophisch interessierte dabei...
     
  16. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    @ Remedy: Wie Wraith schon sagte, in Deutschland hinken wir mit der NJO extrem hinterher, die Originalromane sind also auf jeden Fall zu empfehlen.

    Ansonsten gibt's in der NJO eigentlich alles, Kämpfe, Schlachten, Politik, Intriegen, Trauer, Tod, Liebe, neues Leben, Jedi-Weisheiten. Eine ausgewogene Mischung würde ich sagen.

    Als X-Wing-Reihen Fan (bin ich auch :) ) werden Dir ganz bestimmt Band 11 und 12 sehr zusagen, die sind von Aaron Allston, der auch schon die 3 Bände über die Gespensterstaffel und Starfighters of Adumar geschrieben hat. Außerdem kommen in den beiden Büchern Wedge Antilles und einige der ehemaligen Gespenster vor!
     
  17. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter

    manchmal für meinen Geschmack schon zu philosophisch, siehe Jacen in Balance Point.
     
  18. zekk

    zekk Abgesandter

    Das fand ich aber zur Story beitragend und hat mich nicht gestört!
    und soweit ich das sehe kommt ja bald eine ganz neue sichtweise der macht von Jacen,also wirds vielleciht ja wieder philosophisch
     
  19. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    Das war mir auch irgendwie zuviel des Guten. Für's philosophische lese ich lieber was anderes als SW.
     
  20. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Naja, es war aber immer noch besser als die Jedi nur als rabiate Randalierer darzustellen, wie es bei Kyp Durron der Fall ist. Da ist mir schon ein manchmal vielleicht ein bisschen zu nachdenklicher Char lieber...:D
     

Diese Seite empfehlen