Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.

ROGUE ONE Was sagen die normalen Menschen zu R1?

Dieses Thema im Forum "Rogue One" wurde erstellt von Sir Ben Kenobi II, 14. Februar 2017.

  1. garakvsneelix

    garakvsneelix Senatsmitglied

    Jedihammers Frage ist wirklich gut, zumal ja gerade SW durchaus ein Massenphänomen ist (weit mehr, als es zur Zeit zum Beispiel Star Trek wäre oder gar die HdR-Filme gefühlt waren). Ich habe mich dann, davon angestoßen, mal gefragt, was ich in Bezug auf die Haltung zu SW dann überhaupt als "Normalität" verstehen würde. Und das ist in meinem Umfeld halt die Haltung "Episode 8 gerne - aber diese anderen Sachen da brauche ich nicht". Lange Zeit hätte man hier quasi die Grenze zwischen "Nur-Film-Gucker" und "Auch-EU-Leser" ziehen können. Jetzt gibt es vielleicht so etwas wie "Auch-EU-Gucker"...
     
    Jedihammer gefällt das.
  2. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Bei ST geb ich dir Recht, war immer mehr ein Nischenprodukt (obwohl ich es sehr gerne sehe - DS9 gehört zu meinen Lieblingsserien schlechthin). Auch die Hobbit-Filme waren kein riesiges Phänomen mehr (wenn auch von vielen geguckt - in Europa mehr als z.B. R1). Aber die HdR-Filme waren es mit Sicherheit. Die hat Anfang der 2000er jeder gesehen und jeder darüber gesprochen. In kleinen Kinos musste man tagelang vorher reservieren usw. Würde sogar soweit gehen, dass die HdR-Filme in Europa (Amerika ist ja bekanntlich SW-Land ;)) populärer waren als letztes Jahr EP7.
     
    garakvsneelix gefällt das.
  3. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Auch wenn ich nur die eigene Erfahrung wiedergeben kann: Die HDR Filme waren damals ein echtes "Event". Mein Vater selbst war Fan der Bücher und sogar meine Mutter ließ sich davon mitreißen (für sie waren das "Weihnachtsfilme"). Was zur Folge dass die ganze Family geschlossen ins Kino ging. Kein anderer Film hat das geschafft, auch die Star Wars Filme nicht (mein Eltern haben nie die Prequel Episoden gesehen).
    Von daher ja, aus meiner Perspektive war das was Anfang der 2000er mit HDR abging eine ganz andere Hausnummer.
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Sehe ich genauso... R1 ist zwar groß vermarkted worden, aber noch lang kein so großes Megaevent wie andere Filme, die heutzutage hier laufen. Insofern isses primär wirklich für Fans, aber nicht für den "Normalo".

    Und die Aussage "wenn ich kein Fan wäre, würde er mir dennoch gefallen" ist äußerst fragwürdig. Woher weißt du, was die gefallen würde, wenn du komplett anders ticken würdest. Seltsam...
     
    garakvsneelix und Sol gefällt das.
  5. pandajedi

    pandajedi Zivilist

    Ich muss sagen, dass durch R1 meine Freundin jetzt endlich auch auf den Star Wars Trichter gekommen ist. Sie fand den Film gut und würde gerne wissen, wie es weiter geht. Also hat sich der Besuch für und komplett gelohnt :)
     
  6. Cailyn

    Cailyn Senatswache

    Mit jemanden, der Star Wars so gar nicht kennt, kann ich nicht dienen, aber mein Mann ist definitiv kein Fan. Er mag nur Spaceballs, kennt aber alle Star Wars-Filme. Und er ist derjenige, der im Kino laut gelacht hat, als am Ende von TFA Luke gezeigt wurde...

    RO hat ihm besser gefallen als TFA. Er meinte, es habe weniger der immer gleichen Klischees/Motive gegeben, dadurch sei es interessanter und spannender gewesen. Auch wenn man sich eigentlich hätte denken können, dass am Ende alle sterben, weil sie ja in ANH nicht auftauchen. Wenig Story, aber optisch grandios.
     
  7. Nik Ren

    Nik Ren Padawan Okin Ail

    Der Kumpel mit dem ich den Film angesehen habe, hatte vorher nur einmal mit mir auf DVD TFA gesehen und sonst keine Star Wars Filme. Er meinte aber nach Rogue One, dass es der beste Film gewesen sei, den er in dem Jahr gesehen habe.
     
  8. Herr Unsichtbar

    Herr Unsichtbar Zivilist

    Ich kenne zwar niemanden, der nichts mit Star Wars am Hut hat und den Film trotzdem gesehen hat, dafür sind die Meinungen von einem Freund und meiner Wenigkeit sehr verschieden. Rogue One sei der schlechteste Star-Wars-Film bislang und habe ihn so wenig gepackt, dass er bei der Hälfte das Kino verließe, sagte er mir, mein Erlebnis war vollkommen antonym zu seinem, tatsächlich schaffte es der Film, meinen vorherigen liebsten Film der Saga, Episode V, zu übertrumpfen.
    Ich kann mir aber gut vorstellen, dass der Film bei jenen, die sich mit der Materie nicht auseinandergesetzt haben, nicht gut ankommt, eben weil man zumindest Episode IV gesehen haben muss, um den Film zu verstehen. Rogue One ist, könnte man sagen, ein Lückenfüller, um die Zuschauer aufzuklären, wie die Rebellen denn genau an die Pläne des Todessterns gekommen sind, eine Frage, die man sich nur stellen kann, wenn man Episode IV gesehen hat. Zusätzlich baut Rogue One viel auf Euphorie, so haben mich gerade die letzten Szenen unglaublich gefesselt und meine ohnehin schon positive Meinung zum Film nach oben katapultiert, hätte ich Episode IV nie gesehen, wäre der Effekt wahrscheinlich gegenteilig.
    Rogue One, und wahrscheinlich auch die kommenden Filme der "Anthology-Reihe", sind nur im Interesse von jenen, die Star Wars mögen, gerne schauen und sich auch mit dem Thema allgemein beschäftigen.
     
  9. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter Premium

    Alles meine Mutter und meine Schwester fanden ihn sehr gelungen und sogar besser als Ep 7 und die haben sonst mit SW auch nicht viel am Hut. ;)
     
  10. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Als ich letztes Jahr mit meiner Freundin zusammen gekommen bin, war ihr Star Wars ein Begriff. Mehr aber nicht.
    Unser zweites Kino Date war dann eine noch laufende Vorstellung von TFA, in den sie sich sofort verliebt hat. Den haben wir mit Abstand am meisten bisher zusammen geguckt.
    Die alten kannte sie iwie, aber nicht gut.
    Ich habe sie ihr dann Chronologisch gezeigt (VÖ Chronologie...erst OT dann PT)

    Bei AnH ist sie eingeschlafen.
    Alle PT Ablehner wird es freuen....als wir bei Episode 1 waren drehte sie sich irgendwann zu mir um und sagte....bezüglich Jar Jar "Sorry...aber ich hab das Gefühl der Film will mich verarschen und nimmt mich nicht ernst"
    Naja 3 fand sie dann ok.
    Aber ihr Lieblingbleibt 7.
    Den wir dann auch sehr oft sahen xD.
    Rogue One fand sie ok. Die erste Hälfte nicht so und sie mag Jyn nicht (hingegen riesiger Rey Fan) , vermutet aber, es liegt an der Darstellerin, die sie bisher nie mochte und als unsympathisch empfand.

    Seitdem versuchte ich sie zum erneuten gucken der OT zu bewegen...ohne Erfolg (bei alten Filmen immer eher unbegeistert)
    5 und 6 mocht die zwar...war aber eher kurzweilig. Details bekommt sie nit auf die Reihe...kommt auch nicht drauf, wer nochmal Lando war xD

    Das dazu welcher Typ Fan sie ist.

    Naja überraschend wollte sie dann die digitale RO Version sofort gucken.
    Fazit diesesmal. Zweite Hälfte sehr gut, erste stinkend Langweilig. Konnte wieder mehr mit den Nebenchars anfangen, als mit Cassian und Jyn.

    Witziger Nebeneffekt:
    Als sie raffte ich wolle nur die OT und nicht die PT mit ihr gucken, war sie gestern einverstanden...mit dem Deal sie suche den Film danach aus.
    Gestern gabs Anh, heute dann TESB, morgen RoTJ...und Montag TFA xD
    Anh hat sie dann aber voll Aufmerksam geguckt. Fragen gestellt bezüglich Synchrofehlern (obs Synchrofehler ist oder er erst später Millenium Falke genannt wurde etc) und so, die Jokes aus TFA erwähnt die auf AnH anspielen.

    Am ende dann auf ihren Part beim Deal verzichtet, weil ihr der Film diesmal gefiel.
    Keine Ahnung obs an TFA lag znd sie nun mehr Interesse an der Vorgeschichte hatte oder an RO, welcher Dinge wie Design plötzlich nicht mehr typisch 70iger aussehen ließ, da man es ja grad in nem modernen Film sah
    Oder aber, weil man die Ausgangslage anders sah durch RO und all die kleinen Sätze bzgl der gestohlenen Pkäne plötzlich Bilder vor Augen führte (fasziniert war sie in ANH aber , wie gut der Tarkin in RO aussah )
     
    Sir Ben Kenobi II gefällt das.
  11. Vokoun

    Vokoun Senatsbesucher

    Ich kenne eigentlich nur dreii Arten von Leuten, egal männlich oder weiblich.
    Die ersten lieben Star wars und sind mehr oder weniger bekloppt danach

    Die zweiten kennen die Filme, können aber nichts damit anfangen, bringen alles durcheinander Star trek mit Star wars, Captain kirk hat doch gegen den schwarzen gekleideten Typen gekämpft

    Die letzteren finden Star wars schlecht oder mögen einfach kein scince fiction.

    Bei denen die es kennen aber damit nichts anfangen können ist die Reaktion auf ro 1, Ok ich kann nur von zwei Personen sprechen, von zwei bekannten die Frauen die wollten ja unbedingt mit ins Kino, ja der ist schon gut. Aber auch da fel der Satz, ist am Ende nicht der todesstern zerstört worden, weil gedacht worden ist das ist eine Fortsetzung..
     
    Antiriad gefällt das.
  12. Antiriad

    Antiriad Waldschrat

    Im Bekanntenkreis wussten so einige nicht, dass es sich bei RO um einen Ableger (Spin-off) handelte. Manche glaubten tatsächlich, dass der Film die Fortsetzung von TFA ist. Kann man aber verstehen, wenn man sich dafür nicht interessiert.
     
  13. nukular

    nukular loyale Senatswache

    Für die Meisten hier scheint es ja nur Hardcore SW Fans zu geben:D

    Die aller meisten SW Fans haben nur die Filme gesehen!
    Und ich wette mindestens jeder 10. der bei RO im Kino saß, hatte Schwierigkeiten den Film chronologisch einzuordnen. Selbst erlebt in unserer Gruppe, der Film hat aber jedem gefallen, was ich dazu sagen muss was vielleicht interessant ist, die SW-Laien fanden EP7 besser, die SW-Kenner inkl mir fanden RO um Welten besser.
     
  14. Rhiann Nerilles

    Rhiann Nerilles Jedi-Schatten

    Ich war mit meiner Clique damals beim Kinostart in der 3D-Vorstellung und danach nochmals in der 2D-Vorstellung. Wir sind insgesamt 7 Leute, von denen nur 2 nur die Filme kennen und weder Clone Wars, noch Rebels, geschweige denn einen Comic oder ein Buch des neuen (und alten) Canons jemals zu Gesicht bekommen haben, weil sie einfach mehr die rudimentären Filmfans sind.
    Sie fanden R1 gut und konnten ihn auch zeitlich in die Saga einordnen, hatten aber Schwierigkeiten mit den Anspielungen, Cameos und Eastereggs. Gerade bei der Ghost, Hera und Chopper (wo ich im Kino etwas laut gequietscht hatte und böse Blicke erntete) hatten sie nur ein fettes Fragezeichen auf der Stirn.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2017
    Mad Blacklord und Sir Ben Kenobi II gefällt das.
  15. Banthapudu

    Banthapudu junges Senatsmitglied

    Passt zwar nicht ganz zur Frage, aber ich schreib es trotzdem. Meine Frau, ein "normaler Mensch" kennt alle Episoden, ist aber kein Fangirl. Nach dem Kinobesuch von RO meinte sie, dass ihr dieser sehr gut gefallen habe. Als ich mich nach Tarkin erkundigte, kam raus, dass ihr nicht aufgefallen war, dass er digital war, was mich verblüfft hat. Bei Leia war es ihr hingegen aufgefallen.
     
  16. Rhiann Nerilles

    Rhiann Nerilles Jedi-Schatten

    Tarkin war auch auch super gemacht. Leia hingegen hatte anscheinend vorher zu oft in die Keksdose gegriffen... war nicht ganz so gelungen, was aber wahrscheinlich auch am Gesicht vom Performance Model lag. Das war allgemein sehr viel rundlicher als das von Carrie damals.
     
  17. Adamska

    Adamska The Herald of Darkness Premium

    Habe vergangenen Samstag den Film mit meinen Eltern gesehen und beide fanden ihn gut.
    Meine Mutter hatte zwischendurch nur Probleme einen "Anker" zu finden, um zu verstehen, was gerade passiert bzw. an was sie sich orientieren kann.
    Auch hat sie – kurioserweise – nicht verstanden, wer Imperium und Rebellen sind. Lag wohl an der Cassian-Szene am Anfang, weil sie das nicht erwartet hat bzw. von Star Wars kennt.

    Das zeigt mir jedenfalls mal wieder, dass meine Eltern doch des Öfteren mal die Trilogie bzw. alle Teile schauen müssen. Kennen und mögen tun sie die Filme nämlich sehr.
     
  18. ObiAna

    ObiAna Offizier der Senatswache

    Ihr habt das alle gut, dass ihr Leute kennt, die Star Wars mögen.

    Hätte ich nicht meinen besten Kumpel, müsste ich Star Wars allein immer gucken.

    Sonst treffe/traf ich nur Leute, die mit Star Wars absolut nichts anfangen können und nicht mal Rogue One ne Chance gaben. Da war jung, mittel, alt - weiblich, männlich bei.
    Für alle war oder ist es nur Ami Quatsch.

    Aber ich werde dieses Jahr versuchen, alte Action, Kriegs usw... Gefühle bei meinem Vater wieder zu erwecken.
    Immerhin habe ich die gesamte PT mit ihm im Kino geguckt. Ok. Er wird sich heut nicht mehr dran erinnern und ist auch nicht mehr jung geblieben wie vor 10 Jahren zb noch.

    Dennoch, ich will seine Meinung zu Rogue One hören. Unbedingt!
     
  19. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Klar ist Kino mit Kumpels schöner, aber eigentlich sehe ich nicht wieso man einen Film nicht auch mal allein angucken kann.
    Während des Films guckt man eh nur auf die Leinwand.

    Würde ich Filme immer nur danach aussuchen dass jemand mitkommt hätte ich schon einiges im Kino verpasst.
    Ich hätte auch niemanden gehabt der mit mir Rogue One drei mal angeguckt hätte. :kaw:
     
    NGC1976 gefällt das.
  20. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich nehme meist meinen Zarewitsch mit ins Kino und bei Star Wars Filmen einen guten Freund. Aber brauchen tue ich
    Niemanden. Wenn ich Filme zum zweiten Mal sehe gehe ich meistens alleine.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.