Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Was wäre wenn vader den Imperator nicht überzeugt hätte?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Anakin\Vader, 20. März 2005.

  1. Anakin\Vader

    Anakin\Vader Jedi Ritter und Lord der Sith

    Vader konnte in Ep5 den Imperator überzeugen, dass Luke ein starker Verbündeter sei,
    aber was wenn Vader es nicht geschafft hätte ihn zu überzeugen.
    Hätte er deann Luke getötet oder hätte sich dem Imperator zum Zweikampf gestellt?
     
  2. Torusk

    Torusk Senatswache

    Ich denke mal keins von beiden :)

    1. Er hätte Luke nicht getötet! Schon alleine wegen seinem inneren Konflikt (Thema in vielen anderen Threads)

    2. Da der Imperator sein Meister ist, und dieser Vaders Geist zu kontrollieren vermag ( ich glaube jedenfalls, dass er es kann) hätte er ihn nicht zum Duell herausgefordert
     
  3. Sigma Vulcanos

    Sigma Vulcanos Elefantenkönig

    Nun, Vader hatte durchaus mit dem Gedanken gespielt, den Imperator zu erledigen und mit Luke, als seinen Sith-Schüler, über die Galaxis zu herrschen.
    Also, war das Verhältnis Vader / Imperator auch nicht gerade das Beste. Aber so ist das nunmal unter Sith.
    Luke hätte Vader, wie hier schon richtig geschrieben, nicht töten können, da noch zuviel von der hellen Seite in ihm vorhanden war.
     
  4. Darth Lotto

    Darth Lotto Brecht,Heine,Marx,Engels und Darth Vader Fan (pass

    Vader sah in Luke seine einzige Möglichkeit noch selber Imperator zu werden(,weshalb Vader auch so verzweifelt versucht Luke zu bekehren)(cf. Kommentar von TESB).
    (P.S. bitte schön @MeisterGunjy)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2005
  5. Anakin\Vader

    Anakin\Vader Jedi Ritter und Lord der Sith

    Aber was wäre gewesen, wenn Vader keine Wahl gehabt hätte.
    Etwa Luke opfern oder sich den Imperator stellen.
     
  6. Sigma Vulcanos

    Sigma Vulcanos Elefantenkönig

    Siehe Episode 6 auf den zweiten Todesstern. :)

    Hört sich jetzt vielleicht als Antwort komisch an, aber genau das was Du hinterfragst passiert doch auch. Vader konnte nicht mit ansehen wie sein Sohn vom Imperator gegrillt wurde, und tötete seinen Meister.
     
  7. Torusk

    Torusk Senatswache

    So etwas bitte nur mit Hilfe der Spoilerfunktion oder im EPIII Spoilerforum!
    Oder willst du den nichtSpoiler Fans den Spaß nehmen? :mad:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2005
  8. Darth Lotto

    Darth Lotto Brecht,Heine,Marx,Engels und Darth Vader Fan (pass

    Das muss ich doch net als Spoiler angeben !!! (ich machs aber trotzdem ... Moment )
    Das is doch kein Spoiler , das is doch seit TESB bekannt .
     
  9. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Vader wird sich dazu entscheiden, Luke von der Bildfläche verschwinden zu lassen. ;) :)
    Er gibt dem Imperator was er will und behauptet Luke sei tot. In Wirklichkeit hätte er Luke aber in Sicherheit gebracht und versteckt. Wenn die Zeit dann reif gewesen wäre, hätten beide zusammen den Imperator vernichtet.

    Nein, es ist eigentlich nicht bekannt, da es weder in TESB noch in irgend einen anderen Star Wars Film gesagt wird. ;)
     
  10. Ashlan Boga

    Ashlan Boga junges Senatsmitglied

    Trotzdem kann 20 Jahre altes Wissen kein "Spoiler" mehr sein.
    Demnächst muss man noch spoiler-markieren, das Yoda überlebt, weil das ja Leute die Nur Episode I und II gesehen haben nicht wissen können :(

    zu Vader und Luke. ich denke nicht, dass es Vaders Art gewesen wäre lange vorauszuplanen. IMO ist der gute Mann auch noch kurz vor seinem Tod so impulsiv, dass er die meisten Entscheidungen die ihm nicht vorgegeben werden kurzfristig trifft. Eine lange Planung halte ich für Vader-untypisch. Also würde er im Bestfall Lukes Fähigkeiten testen, ihn kurz in den schwarzen Künsten unterrichten und dann loslegen.
    Zudem da immer die Gefahr wäre, dass er nichts vor dem Imperator "verbergen" kann, was sich dann ja als reale Gefahr herausgestellt hat (siehe E6 mit dem Gedankenlesen Palpatines bezüglich Leia)
     
  11. Dengix

    Dengix ehemals Dengar

    Es ist in der tat merkwürdig, dass Luke vom Imperator so angesehen wurde, das er ausgebildet werden hätte können, der Imperator hatte zwar auch Mara, aber sie war ja auch keine richtige Sith. Ohne Zweifel hätte der Imperator Vader durch Luke (also ein neueres Modell) ersetzt. Ich denke nicht, das Vader den Imperator überzeugt hat, Luke zu bekehren. Als der Imperator von Lukes Existens wusste war dies wahrscheinlich so wie so sein Plan gewesen.
    Die Frage ist nur ob Luke wirklich (vollausgebildet) stärker ist als Vader, bei jeder Begegnung zwischen Luke und Vadr war Vader ja so beeinflusst, schwächer zu sein al wenn er gegen "normale" Gegner( die nicht grad sein Sohn sind) zu kämpfen.
     
  12. Ashlan Boga

    Ashlan Boga junges Senatsmitglied

    "so beeinflußt"?
    Das verstehe ich nicht. Hat er vom Imperator den posthypnotischen Befehl bekommen schwächer zu kämpfen?
    Ich meine ich kenne die Theorie dass er nicht so gesund und stark war wie er hätte sein sollen... klingt ja auch plausibel, aber eine Beeinflußung?

    Wozu?
    Ein Vader, der im Ernstfall stärker kämpfen kann ist doch eigentlich ganz nützlich.
    Wenn er Luke in Cloud City schont ist das ja noch verständlich, er will die Fähigkeiten des potentiellen Schülers einstufen, hat ihm zuvor ja nur megakurz gegenübergestanden (Splinter of the minds eye) bzw nur VOR dessen Ausbildung, als er noch ungeschult war. Aber die Fähigkeiten des Sithlords durch eine Blockade egal welcher Art einzuschränken ist doch eher gefährlich. Was, wenn Skywalker unerwartet Stark gewesen wäre, was, wenn Vader aufs Ganze hätte gehen müssen um seinen Kunststoffhelm zu retten?

    im Übrigen gilt deine Aussage umgekehrt für Luke genauso ;) der ist trotz wachsendem Ausbildungsstand immer mehr gehemmt, seinem Erzeuger Leid zuzufügen, versucht die Konfrontation zu vermeiden und kämpft darum bis zum Schluss nicht mit wirklich ganzer Kraft. Das Aufflackern der dunklen Seite war ja auch nur wenige Sekunden lang...
     
  13.  
  14. Ashlan Boga

    Ashlan Boga junges Senatsmitglied

    Du meinst sicherlich Episode VI (Die Rückkehr der Jedi-Ritter) ;)
    Wobei die Situation in E6 auch eine ganz besondere war.
    Luke war aufgewühlt, Vader war aufgewühlt, Palpi war aufgewühlt, bei so einem Durcheinander verliert sich gedankliche Kontrolle eventuell. Vor allem, weil Palpatine sich ja am Ziel seiner Träume sah als er den Jungen vor sich hatte und zum Dunklen verführt glaubte...
     
  15. Torusk

    Torusk Senatswache

    Nur das das dann wohl schiefging.....

    In EPII sagt Palpi doch zu Anikin: "Du wirst der mächtigste Jedi werden"

    Meiner Meinung,passt sogar das JEDI ein wenig, da er sich von der dunklen Seite in sich losreißen konnte, und seinen ehemaligen Meister/Mentor in den Tod stürzen.
     
  16. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    @Ashlan Boga: Ich glaube Dengar meint, dass Vader von seinem Konflikt beeinflusst ist, nicht von Palpatine.
     
  17. Dengix

    Dengix ehemals Dengar

    Das kann ich bestätigen.

    ich habe das Wort "beeinflusst" genommen um zu verallgemeinern: in Epi V will Vader Luke nicht töten sondern auf die dunkle Seite der Macht ziehen, in der darauffolgenden Episode wird er, wie von Darth Sauron erklärt von seinem inneren JKonflikt beeinflusst.
     
  18. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Mal eine Frage :
    Warum konnte Vader den Imperator überzeugen ?
    Es darf doch nur zwei Sith geben.Mit Luke wären es drei gewesen.
     
  19. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Achtung EU

    Palpatine hatte ja neben Vader noch andere Machtnutzer die ihm dienten, die aber keine Sithlords waren. Vader bietet Luke damit als einen solchen ähnlich Mara an. Natürlich haben sowohl Vader als auch Palpatine dabei andere Hintergedanken. :braue

    Wenn man mich fragt haben wir hier sogar die filmische bestätigung für das EU indem Palpatine mehrere "Hände" hat. *ggggg*
     
  20. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Na Luke muss ja nicht zwangläufig zum SIth werden. Er kann ja ein weiterer "dunkler" Adept sein.
    Oder diese Regel wird ganz einfach verändert. (Ja die Continuity meint dazu was anderes, wie wir es im "Warum bildet Palpatine keine weiteren Sith aus?-Thread besprochen haben, aber diese Erklärung finde ich sehr zweifelhaft. Bei Fragen einfach PM an mich ;))

    Vader meint ja auch "er kann ein mächtiger Verbündeter sein!" von einem dritten Sith ist nie die Rede.

    Ein Agent mit latenten Machtfähigkeiten, keine eine schlechte Idee. Und wenn der junge Skywalker sich doch nicht so loyal verhält, kein Problem, man kann ja leicht im Imperium verschwinden. :braue

    Palpatine wollte seinen jetztigen Schüler ersetzen (sollte sich Luke als würdig erweisen) und Vader wollte einen Verbündeten gegen Palpatine (sollte sich Luke als würdig erweisen).

    Beide wollten zwar das gleiche Ergebnis, aber hatten dennoch andere Ziele.
    Außerdem ein weiterer Loyaler, der auch die imperialen Streitkräfte ein wenig im Zaum hält (haben wir ja bei Tarkin <=> Vader schon gesehen) kann vieles erleichtern.
     

Diese Seite empfehlen