Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

was zu beweisen war

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von Norin Asharra, 2. November 2012.

  1. Norin Asharra

    Norin Asharra Senatsbesucher

    „was zu beweisen war“ ... die Unfähigkeit der Spielleitung, mit Kritik umzugehen.

    Das Schließen des Diskussionsthemas http://www.projektstarwars.de/forum/1462991-post1.html unter nicht vorgebrachten Gründen, zwingt einen ja dazu, dieses Thema der Kritik am PSW-RP und auch die Anregung, es einmal mit einer Angleichung der verschiedenen Sichtweisen zu versuchen, auch andere Meinungen gelten zu lassen … erneut zu öffnen.

    Dass Kritik nicht erwünscht ist, zeigt ja die Handlung der Moderation.

    Kritik darf nicht geäußert werden, deshalb kommt es auch so selten dazu.

    Es spielt hier die „Elite“ unter sich, neue Spieler tun sich schwer, Anschluss zu finden. Es gibt immer mehr Hindernisse für Neueinsteiger, um ein sinnvolles Spiel zu beginnen.
    Bestehende Regeln werden nicht eingehalten

    Die Ansichten über das Rollenspiel sind so vielfältig und mannigfaltig, wie es Spieler gibt. Diese sollte man unter einen Hut bringen, doch dazu muss man sich auch einmal mit etwas unangenehmeren Dingen beschäftigen, nämlich mit dem eigenen Spielverhalten und wie man sich anderen Spieler gegenüber benimmt. Ich hefte das einmal der Moderation ans Revers, denn sie sind als Spielleiter dafür verantwortlich, dass sich alle Spieler gut aufgehoben fühlen und sich ins Spiel einbringen können. In diesem Spiel versagen die Spielleiter. Plots, die schon lange darauf warten, gespielt zu werden, werden plötzlich ganz weggeschoben und sind uninteressant. Ich denke da jetzt an den Virus-Plot, der zugunsten eines Balls, ins Nichts fällt. Geht man so mit Mitspielern um? Nur weil einem Spielleiter diese Idee nun doch nicht in den persönlichen Kram für seinen Chara zu passen scheint, wird umdisponiert – so erscheint es dem unbedarften Betrachter.

    Die Moderation ist nicht fähig auch nur einen Hauch Kritik zuzulassen und reagiert dann mit nicht nachvollziehbaren Maßnahmen, wie der Schließung des oben erwähnten Threads. An Selbstreflexion scheint es hier der Moderation sehr zu mangeln. Diese Kritik müsst ihr euch einmal gefallen lassen, denn das hier ist keine Diktatur, das ist ein Spiel, es ist Freizeit und es soll Spaß machen … aber so nicht. Jede Idee, die euch nicht passt, wird abgeschmettert oder als undurchführbar abgekanzelt. Ja, im PSW ist alles so supi.


    Wie ich mir denken kann, wird auch dieser Thread sehr rasch wieder gesperrt werden, also, wer etwas zu sagen hat, Kritik anbringen möchte, der sollte das möglichst rasch machen.


    PS.: Wer jetzt denkt, ich wäre sauer, weil der andere Thread geschlossen wurde, der irrt.
    Ich bin stinkwütend über diese Ignoranz. In diesem Thread wurde sachlich diskutiert - Ansichten wurden geäußert und niemand persönlich angegriffen (von wenigen unbedeutenden Nebensätzen einmal abgesehen, die man als Erwachsener aber auch einmal übersehen kann). Ich fand die Handlung der Moderation schwach, denn man hätte das auch anders lösen können, zum Beispiel, indem man sich einbringt und zuerst einmal zur Ordnung ruft. Aber es haben sich ja auch Leute geäußert, die der Spielleitung anscheinend nicht genehm sind.
     
  2. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Sorry, aber was du hier schreibst, ist Blödsinn. Kritik gibts immer wieder und es ändern sich ständig irgendwelche Dinge. Das hier niemand kritikfähig wäre wie du behauptest, mag vielleicht deine Empfindung sein, aber wenn ich mir so anschaue wie so mancher in deinem vorherigen Thread seine Meinung von sich gegeben hat kann man das nun wirklich nicht konstruktiv nennen. Wie War schon geschrieben hat, auf die Form und besonders im Internet auf die Formulierungen kommts an. Da kann beim besten Willen keine fruchtbare und hilfreiche Diskussion draus werden, siehe nur wie Eowyn angegangen wurde, die sich ja im OP nun wirklich rein überhaupt nichts zu Schulden hat kommen lassen. Daran fehlts, siehe in dem was du gerade wieder geschrieben hast... ;)

    Daher lass es gut sein. Wenn du das PSW-RS verlassen willst, dann tu das, aber höre bitte auf ständig nachzutreten. So wie du das machst ist nun wirklich unterste Schublade. :rolleyes:
     
  3. Ceffet

    Ceffet Tabletopfan Premium

    ,,was zu beweisen war" ... das der Thread in eine Schlammschlacht zwischen den ehemaligen Spielern, die bereits mehrfach gezeigt haben das sie keinerlei Konstruktive Kritik sondern nur Beleidigungen und Angriffe produzieren, und den momentanen ausartet und die Admins dies schließen müssen.

    Ehrlich, ich verstehe zwar deine Bestrebungen etwas zu verändern Stryka/Norin, doch wenn dann der Rest aufkreuzt wird jederlei Guter Wunsch von dir zunichte gemacht. Manchmal kommt es mir hier im PSW nicht mal mehr wie ein guter Wunsch von deiner Seite vor, sondern eher wie Stänkern. Beispiel:

    Man kann es nie allen Recht machen, nicht in einer Gruppe von 4-8 Spielern, nicht in einem Forenrpg wie dem PSW mit teilweise über 100 Spielern. Da stimme ich dir zu, nur das man dann die Ablehnung seiner eigenen Meinung so verpackt als wären alle Meinungen abgelehnt...DANN wundere ich mich nicht das man nicht gerne gemocht wird.

    Massive Unterschwellige Beleidigungen und Trolling ist also kein Nachvollziehbarer Grund für eine Threadschließung?

    Ich wäre auch Stinkwütend, nicht aber weil die Vorschläge ignoriert wurden sondern weil die Arbeit gewisser Personen dafür gesorgt hat, das dein guter Wille zu nichte gemacht wurde. Ich habe gesehen und auch mitbekommen das du dich sehr gut einbringen kannst mit guten Ideen. Sei es hier im PSW oder anderswo, doch wenn andere diese Idee in den Schmutz ziehen um ihre Schlammschlachten zu schlagen dann ist das nur schade. Für dich und für diejenigen die normal diskutieren wollten.
     
  4. Norin Asharra

    Norin Asharra Senatsbesucher

    @ Ceffet: sag mir doch bitte, welchen Rest du meinst und was nicht konstruktiv war. Ich fand die Beiträge wenig erfreulich oder diskussionsfördernd, in denen stand, die Links würden nicht gelesen, weil man so etwas nicht braucht und überhaupt, wozu eigentlich Rollenspieltheorie.

    Desgleichen finde ich es wenig erbaulich, wenn man schreibt, ich solle doch aufhören zu diskutieren und lieber gehen.

    @ Sarid: Ich trete nicht nach, denn wenn ich nachtreten würde, hätte ich jemanden getroffen. Ich schreibe hier nur, was ich mir denke und wie sich mir das RP während meiner IP-Zeit gezeigt hat.
     
  5. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    Nun, ich denke, daß die Tatsache, daß man einen Thread eröffnet und dann den Link an Leute verteilen muss, die das PSW - RS unter teilweise großen Brimborium verlassen haben, mehr als lächerlich wirkt.
    Ich erlaube mir einmal eine Zusammenfassung der wesentlichen Dinge:

    1. Du möchtest gehen.
    2. Dieses Rollenspiel ist schlecht.
    3. Du möchtest gehen.
    4. Andere Rollenspiele sind viel besser.
    5. Du möchtest gehen.
    6. Du hast ein neues Rollenspiel gefunden, was viel, viel besser ist.
    7. Du möchtest gehen.
    8. Einige von uns sind deiner Meinung nicht kritikfähig.
    9. Du möchtest gehen.
    10. Dir fehlt der Einblick in gewisse Dinge. Korrektes Statement.
    11. Du möchtest gehen.
    12. Du bist sauer.
    13. Du möchtest gehen.
    14. Das Setting dieses Rollenspiels sagt dir nicht zu.
    15. Du möchtest gehen.
    16. Deine Meinung wird unterdrückt.
    17. Du möchtest gehen.
    18. usw.


    In meinen Augen geht es sich längst nicht mehr um eine Diskussion zur Verbesserung des Rollenspiels, sondern einfach um schlichtes Beleidigtsein und dessen Ausdruck.
    Und so leid es mir tut, die wenigsten von uns hatten in der Kindheit das Erfolgserlebnis durch Toben an der Supermarktkasse den Kauf von Süßigkeiten erpressen zu können.
    Vielleicht mutet uns deswegen dein Verhalten, aber auch das Verhalten anderer merkwürdig an.

    Meiner persönlichen Meinung nach hat man seine Ansprüche in allererster Linie an dem eignen Spiel aufrechtzuerhalten. Die fortwährende Betonung, wie toll man selbst doch alles macht, ist freundlich ausdrückt, unseriös.

    Du wolltest doch gehen, weil du ein Rollenspiel nach deinen Vorstellungen gefunden hast. Mit Gleichgesinnten. Das ist doch wirklich toll für dich.
    Warum du allerdings hier noch meinst, die Märtyrerin mimen zu müssen, erschließt sich mir allerdings nicht.
    Wenn mir irgendwas nicht paßt, was auf freiwilliger Basis geschieht, dann tue ich es nicht.
    Dann gehe ich. Und genau das wolltest du doch tun.
    Also mach Nägel mit Köpfen und mach es doch endlich.

    Ich bin mir sicher, daß nicht nur ich dir viel Spaß wünsche.

    Bye Bye
     
  6. seifo dias

    seifo dias PSW-Tippspiel-Weltmeister 2010 und Träger des Klöp

    Ich stimme zu, dass eine Verallgemeinerung hier nicht der Wahrheit entspricht, doch ich habe ähnliches erlebt. Gespräche über das Schüler-Meister-System, wie ich es mit dir hatte, Sarid, waren für mich wirklich die Ausnahme. Viele andere begegnen Kritik grundsätzlich sehr feindlich und, wenn sie OLs oder "alteingesessene" Spieler sind, von oben herab. Von daher kann ich Norins Frust bestens nachempfinden.

    Und das ist eine Einstellung, die ich nur teilweise nachempfinden kann. Die Sätze, in denen nur beleidigt wurde, waren nur in minimaler Zahl vorhanden, verglichen mit vergangenen Diskussionen. Nichts, was die Moderation nicht mit einem Edit oder einer Warnung hätte abblocken können. Die Schließung des gesamten Themas war auch mMn unnötig.
    Und anstatt, dass man alles superpenibel schreibt und darauf achtet absolut niemanden auf den Schlipps zu treten, könnten auch die Angesprochenen ihre Position mal überdenken: Muss ich, wenn etwas ein wenig heftiger formuliert ist, gleich beleidigt sein? Ist es nicht möglich, dass bei OP-Gestichel nicht immer direkt der Stichler verwarnt und ein Drama draus wird, anstatt, dass der Angesprochene kurz überdenkt und dann eine Antwort verfasst, die über dem Ganzen steht? Ich weiß ich habe mich in der Vergangenheit auch häufig nicht mit Ruhm bekleckert, aber ich hoffe, dass dieser Vorschlag hier trotzdem halbwegs ernst genommen wird.
    Das ist natürlich keine Aufforderung, dass jeder jeden beleidigen soll, aber eventuell können sich die Kritisierer und die Kritisierten ein wenig entgegenkommen (das ist nicht als Anspielung auf 2 Gruppen gemeint, sondern als variable Bezeichnung für jeden, der gerade kritisiert wird oder eben selbst kritisiert).

    Hätte man da einen besseren Ton anschlagen können? Definitiv. Aber angegangen? Das ganze erscheint mir ein wenig stark dramatisiert. Sie ist nicht vergewaltigt worden o.ä., sondern hat ein wenig (zu) heftig kontra bekommen. Und das auch nur von einem Teil der Diskutierenden, wie sie selbst gesagt hat.

    Das ist auch nicht super vorsichtig formuliert, wie von dir zuvor gefordert ;). Zudem halte ich diesen Smiley für die Pestilenz jeder OP-Diskussion...

    Man kann es nicht allen Recht machen, aber versuchen es einer maximalen Zahl an Leuten angenehm zu machen. Viele Leute haben das PSW verlassen - nicht einfach so, möchte man meinen. Denn es hat ja einen Grund, dass nur ein minimaler Anteil der Leute, die im PSW anfangen, länger als ein einziges Jahr bleibt.
    Und über 100 Spieler? So viel hatte das PSW noch nie. Über 100 Chars, mag sein, aber auch das hat sich wieder reduziert. Insofern ist es denke ich durchaus angebracht, wenn man das PSW-RS-System an sich ein wenig überdenkt. Es ist kein Zwang bzw. eine Aufforderung es direkt auf der Stelle zu ändern. Aber ist es wirklich zu viel verlangt, dass sich auch die alten Spieler mal kurz hinsetzen und anschauen, was einige Spieler für supoptimal halten und ernsthaft überlegen, ob und wie man das ändern könnte, bevor sie schreiben "war immer so und bleibt so"?

    Unterschwellige Beleidigung gibt es immer. Wenn sie aktiv wird, kann man sie entfernen, ist sie passiv, so kann man ermahnen, es ist aber mMn hauptsächlich an den unterschwellig beleidigten da drüber zu stehen. Wenn die Beleidiger merken, dass der unterschwellige Kram nicht funktioniert, so lassen sie es vermutlich.
    Und Trolling? Ich habe ganz ehrlich keinen Ansatz von Trolling gesehen, außer der Aufforderung Chesaras "die Trolle nicht zu füttern".

    Das ist doch hirnrissig. Einige nervige Elemente waren doch auch früher schon kein Grund, eine angeblich so gut funktionierende Diskussion zu schließen. Man hat entsprechende Posts einfach editiert als Mod oder gleich ganz gelöscht. Aber es hat ja einen Grund - und zwar welche, die ich weiter oben und im anderen Thread bereits geäußert hatte - dass man lieber die ganze Diskussion gekillt hat.

    mfg Seifo
     
  7. Ceffet

    Ceffet Tabletopfan Premium

    Das sind mal Beispiele von Gaiden, ausgelassen ist der ganze Rest in den Sith- und Flottenthreads. Von den Geheimverlinkten Bildern mal abgesehen.

    Ich weis das es nicht Diskussionsfördernd war, doch ich habe bereits gewusst das das Konstruktive niemals sich groß einstellen würde, sobald die üblichen Verdächtigen aufkreuzen. Totgeburten sollte man begraben, nicht versuchen wiederzubeleben.

    Ich verweise mal nur still und heimlich auf Padmes Post

    Ich erinnere mich daran wie damals auf Biegen und brechen die Aufrüstungsgeschichte bzg der Anzahl der ISDs durchgebracht wurde. Konstruktive Ideen und Diskussionen sind möglich, das habe ich bereits mit Drethdal, Wonto und Aiden erleben dürfen. Doch der Ton macht die Musik.
     
  8. seifo dias

    seifo dias PSW-Tippspiel-Weltmeister 2010 und Träger des Klöp

    Aha. Weil gewisse Leute in einem Thread geschrieben haben, ist es besser ihn zu schließen als zu versuchen, was gutes draus zu machen? Sehr gut.

    Das ist wahr, doch das ganze Prozedere war gänzlich schwachsinnig. Einerseits, weil Leute wie Wonto und ich dumm aneinander vorbeigeredet haben, andererseits, weil sich auch da gewisse Leute nicht damit abfinden wollten, dass eine Mehrheit einen anderen Willen hat, bzw. glaubte, dass sie es besser wüssten als die Mehrheit.

    Aha. Übertragen wir das ganze auf ein anderes Beispiel: Du lebst freiwillig in Deutschland. Du zahlst nicht gerne neue Steuern. Werden die Steuer aber weiter erhöht bzw. neue eingeführt, dann wanderst du aus, anstatt zu demonstrieren o.ä.? Ist das dein ernst?

    mfg Seifo
     
  9. Kadajj Riyoss

    Kadajj Riyoss shake your rage!

    Auch wenn das Damoklesschwert der Sperrung und der Schließung des Threads wieder sehr niedrig hängt - ich fand es schade, dass der vorherige Thread geschlossen wurde. Dass es User gab, die sich sehr heftig ausgedrückt hatten, ist nicht zu verhehlen, aber größtenteils wurde anständig diskutiert und fragwürdige Unterstellungen und heftige Formulierungen gab es nicht nur von der Seite, die ja immer in dieselbe Schublade gesteckt wird.

    Ich glaube, es hatten viele der User Lust sich zu beteiligen, da ich mich ja momentan auch noch per PN weiter darüber unterhalte. Dort hatte ich auch gesagt, dass man wahrscheinlich mit Engelszungen sprechen kann, es wird einem zu seinen Ungunsten ausgelegt. Ich weiß, dass niemand gerne Kritik hört, aber es sollte gestattet sein, sich frei zu äußern, wenn einem tatsächliche oder vermeintliche Missstände auf dem Herzen liegen.

    Und ich denke, dass niemand einen psychischen Knacks davon bekommt, wenn man das Verhalten einer virtuellen Figur oder virtuellen Organisation auch in deutlichen Worten kritisiert - ansonsten kann man nämlich auch selbst in allen höflichen und wohlgesetzen Worten eine versteckte Beleidigung etc. interpretieren, wenn man möchte. Der Verweis auf den Tonfall ist richtig, aber andererseits ist niemand perfekt, und man sollte auch erst einmal bis zehn zählen, wenn man vermeintlich oder tatsächlich angegangen wurde. Dann kann man sich überlegen, ob es die Sache wirklich wert ist, auf genau dieselbe Weise zu reagieren, oder doch lieber drüber zu stehen. Selbst wenn man sich dann ein paar Posts lang kabbeln sollte, davon bekommt man keine Psychose oder die Cholera.

    Was das Argument der "schlechten Stimmung" angeht, wer sich von virtuellen Streitigkeiten das Leben oder IP-Posten vermiesen lässt, sollte sich evtl. überlegen, ob er die ganze Sache nicht zu ernst nimmt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2012
  10. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium


    Ah du liebe Güte, muß mal wieder der Staat als Vorbild daran glauben?
    Als nächstes kommt sicherlich wieder die Meinungsfreiheit mitsamt aller anderen Grundrechte.

    Wenn du schon Beispiele bringst, dann sollten sie doch nicht für den Vergleich von Äpfel und Birnen herhalten.

    Das Rollenspiel ist Teil des PSW.
    Die Anmeldung hier geschieht ebenso freiwillig wie die Teilnahme. Allerdings erkläre mit den Nutzungsbedingungen einverstanden. Bei mir stand da nirgendwo, daß es sich hier um eine Basisdemokratie handele.
    Allerdings habe ich hier keine anderen Pflichten, außer die Grundregeln des Forums zu beachten, wenn ich hier teilnehmen möchte.
    Ich muß nichts zahlen.
    Ich muß nichts posten.
    Ich muß nichts im Rollenspiel schreiben. Die Teilnahme ist freiwillig.

    Und
    Ich kann einfach nichts schreiben.
    Ich kann meinen Account löschen lassen, wenn es mir hier nicht gefällt.

    Allerdings kann man gesperrt werden, wenn man sich nicht an die Forumsregeln hält.
    [quod erat demonstrandum]

    Dein Beispiel mit dem deutschen Staat ist mehr als schlecht gewählt.
    Das PSW kommt wohl eher einem Verein gleich.
    Auf freiwilliger Basis und den Statuten des Vereins entsprechend.
    Und bei Nichtgefallen Kündigung oder bei unpassenden Benehmen Rauswurf.

    Also wenn ich nicht mehr in einem Verein sein möchte, weil mir die Statuten nicht passen oder weil die anderen Mitglieder böse, blöd und gemein sind, dann trete ich aus.
    Sehr einfach. Sehr wirkungsvoll.
    Und suche mir einen Verein nach meinem Geschmack.
    Wirklich nicht schwer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2012
  11. Ian Dice

    Ian Dice against all odds Premium

    Norin, ich kann nur vermuten, dass dich nicht die Schließung des anderen Threads dazu bringt, diesen hier zu eröffnen, sondern einzig und allein die Tatsache, dass du nicht Gehör bei denen gefunden hast, bei denen du es finden wolltest.
    Dieser Satz ist keine Behauptung und keine Beleidigung, sondern eine Vermutung.

    Sei mir nicht böse, aber langsam oder sicher werden diese ganzen Diskussionseskapaden wirklich mehr als nur anstregend. Und nein, bevor man mir das zur Last legt: Sie werden nicht anstregend, weil mir die Argumente ausgehen.

    Kritik ist angebracht, keine Frage. Aber du eröffnest zum weiderholten Male Beiträge, in denen du dich über das PSW RS beschwerst.

    Du kritisierst mangelnde Rechtschreibung, mangelnde Logik, mangelnde Recherche.
    Desweiteren kritisierst du Namen, die nicht in RS passen.
    Du kritisierst die Moderatoren, die deiner Meinung nach keine gute Arbeit leisten oder nicht gut genug arbeiten. Du kritisierst die Orgaleitung, die auch nicht so agiert, wie DU es für richtig hältst.

    Und dann beschwerst du dich über das Setting und das PSW RS als solches.
    Du wirfst mit Links um dich, beschwerst dich, dass auf diese nicht eingegangen wird, gehst aber selbst ebenfalls nicht auf Fragen ein, die man an dich stellt.
    Deckt man einen Widerspruch in deinen Beiträgen auf, ignorierst du diese willentlich.

    Du schreibst, was du NICHT spielen willst, du findest das Spiel anderer PEINLICH, du willst gehen und doch lässt du es dir nicht nehmen immer wieder Wind zu sähen um letztendlich was: Sturm zu ernten.


    Über Provokationen kann man hinwegsehen schreibst du? Dabei ist es nicht lange her, als du einen meiner Beiträge gemeldet hast weil du dich beleidigt und provoziert gefühlt hast.
    Ist das etwa ein „darüber hinweg sehen“? Ist es das, was du als „erwachsen“ bezeichnest?

    Die Meinung anderer, so schreibst du, wird nicht akzeptiert.
    Dein Versuch andere von anderen Konzepten zu überzeugen, dein Versuch die anderen, denen das Spiel gefällt, dazu zu animieren, ihr Spiel zu hinterfragen und sich zu verbessern – Stryka, was ist das? Etwa Akzeptanz der Meinung anderer?

    Du verlangst Dinge, an die du dich selbst nicht hältst. Was also erwartest du im Gegenzug?
    Ja, mein Text enthält viele Du-Botschaften und mir ist durchaus bewusst, dass man diese nicht verwenden sollte.

    Du findest es „wenig erbaulich, wenn man schreibt, (du) solle(test) doch aufhören zu diskutieren und lieber gehen“.
    Ich weiß nicht, aber hier bin ich mit meinem Latein am Ende. Du hast dochmehr als einmal selbst darauf hingewiesen, dass DU gehen möchtest.
    Das dir überhaupt jemand geantwortet hat, ist schon mal viel wert. Denn für jemanden, der von dannen ziehen willst, bleibst du doch ziemlich beharrlich.

    Und ich komme nicht umhin dich noch einmal zu fragen: Weshalb willst du etwas verbessern, dass du verlassen willst?
    Weshalb versuchst du deine ganzen Standpunkte auf Biegen und Brechen deutlich zu machen, obwohl es Spieler gibt, die diesen nicht teilen?
    Wieso sollen Spieler, denen das Spiel gefällt eine Änderung herbei führen wollen?

    Nebenbei, vermutest du, dass andere Personen (wie ich, wie du geschrieben hast) sich als perfekt sehen, hast aber hier im RS schon häufiger darauf hingewiesen, dass du beruflich schreibst.
    Stryka im ernst. Wer stellt sich hier vermutlich unter besseres Licht? Lassen nicht auch deine Aussagen vermuten, dass du zu einer Elite gehörst? Zur Elite derer, die gut und richtig schreiben? Zur Elite derer, die sich immer wieder selbst reflektieren und an sich arbeiten? Zur Elite derer, die im Grunde besser sind, als die Moderatoren, die „nicht fähig sind“ mit Kritik umzugehen?
    Bist nicht vielleicht auch du jemand, dem es an Kritikfähigkeit mangelt?

    Die Virus-Story wird nicht wegen dem Ball abgeblasen. Überhaupt wurde nicht mit einer Silbe erwähnt, dass diese Story ad acta gelegt werden soll.


    Man sollte die Meinungen aller Spieler unter einen Hut bringen?
    Das ist ein wenig utopisch. Aber Gesetz des Falles, dass dies doch möglich ist: Weshalb tust du dich so schwer darin die Meinung der anderen zu akzeptieren? Wenn doch die Meinung aller unter einen Hut gebracht werden muss, ist es doch nicht nötig, es „mit einer Angleichung der verschiedenen Sichtweisen zu versuchen“. Oder aber: Dann ist es vor allem nötig, dass DU BEGINNST die Sichtweise der anderen zu verstehen, ehe du von ihnen verlangst, die Sichtweisena anderer Seiten durchzulesen.
     
  12. Shana

    Shana • face of deception •

    Wie oben so schön geschrieben wurde, was erwartet man sich eigentlich außer die Schließung auch dieses Threads?

    Und was irgendwelche Alleingänge oder Vetternwirtschaft angeht.
    1. es wurde extra um Feedback zu der von Dir erwähnten Virusstory gebeten. Die Begeisterungsstürme der SPIELERSCHAFT waren sehr begrenzt, bzw. es wurden größtenteils Veränderungswünsche bzgl. des Umfangs gemacht. Doch da dieses Detail offensichtlich "übersehen" wurde, kann man hier natürlich nur persönliche Willkür von SLs, OLs sehen.

    2. Vetternwirtschaft ist mir in meinen 7 Jahren hier noch nicht aufgefallen. Man spielt nun mal mit den Leuten mit denen man IP Berührungspunkte hat. Ist das nun verwerflich? Aber da gehts wohl nur um die persönliche Wahrnehmung ;)

    Aber um all dies geht es letztendlich überhaupt nicht und das weiß auch jeder.
     
  13. Jibrielle Dari Trineer

    Jibrielle Dari Trineer Flung Out Of Space Premium

    Huch, hier ist ja schon wieder soviel los. Und da wundere ich mich, dass ich kaum noch ins OP gucke ... :rolleyes:
    Neee mal im ernst. Ich weiß, bei diesem sensiblen Thema ist Ironie nicht hilfreich, sind schließlich ohnehin alle schon recht angespannt und Spaß wird, gemischt unter soviel Provokationen, noch schwerer Verstanden, als dass schon bei normaler Schriftsprache, die ja leider auf die Betonungswechsel der mündlichen Sprache verzichten muss, der Fall ist.

    Worum geht es hier?
    Es gibt Spieler, die nicht diesselben Ansichten über ideale Spielsituationen haben wie andere Spieler? Dafür bieten die Rollenspielregeln und die durch die OLs gegebenen Rahmenbedingungen absolut die Freiheit. Wer gerne ein sehr regelgeleitetes Flottenspiel a la Schiffeversenken spielen will kann das tun, genauso wie die beliebtesten Herzschmerzromanzen nacherzählt werden können. All das ist möglich. Es ist jedoch falsch, den Umstand, dass sich nicht auf eine einzige dieser Varianten festgelegt wird, als Einschränkung der Freiheit oder Tyrannei oder zu bezeichnen. Dass die eigenen Ansichten nicht geteilt werden, folgert nicht, dass man unterdrückt wird.

    Manchmal läuft das Spiel zu langsam, andere Spieler haben keine Lust mehr und irgendwie bietet sich kein Spielpartner an? Nun, es ist nunmal ein Hobby, ein ziemliches Nerd-Hobby sogar, sodass es erstaunlich ist, dass nicht viel mehr Leute jede Woche einsehen, dass es vielleicht produktiver (wenn auch nicht so spaßig^^) wäre, lieber einen Garten anzulegen, um weniger wie ein socially arkward pinguine zu leben. Und man muss sich nunmal um jene Spieler, die noch da sind oder neu da sind, bemühen. Da kann es menschliches Versagen geben, auch bei der OL oder den Mods. Da ist aber auch jeder Spieler selbst gefragt, z.B. das Spiel mit neuen und alten Mitspielern zu suchen und Ideen zu entwickeln. Bezahlt wird hier niemand für den Spaß oder die Bespaßung - ohne Eigeninitiative und Genügsamkeit wird das nichts.

    Alle guten dickgedruckten Dinge sind drei, oder? Wenn man hier Ideen einbringen will, ist das immer toll. Wenn man hier Ideen einbringen will und die OLs und die Spielleitung kritisiert, kann das produktiv sein und wird auch mit besonderer Aufmerksamkeit berücksichtigt. Wenn man hier Ideen einbringen will, die OLs und die Spielleitung kritisiert und mit Provokationen um sich wirft, muss man damit rechnen, nicht wirklich als konstruktiv agierend wahrgenommen zu werden und zur Unterbindung der Ruhestörung den Thread geschlossen zu bekommen. Wenn man hier Ideen einbringen will, die OLs und die Spielleitung kritisiert, mit Provokationen um sich wirft und dabei die ganze Zeit sagt, dass man hier eh nicht mehr mitmachen will, ist man vermutlich ein gekränkter Troll und wird nicht mehr Ernst genommen. Oder anders gesagt: Wer glaubt, tolle Sachen zu sagen zu haben, muss diese auch freundlich und zivilisiert vortragen, sonst hört einfach keiner mehr hin. Und gut ist es so. Ich zumindest komme nicht hierher, um vollgeschrien zu werden.
     
  14. Torryn

    Torryn Sith Krieger

    Es war einmal…
    Es war noch einmal…
    Und es geht weiter…
    Und es geht wieder weiter…
    Und es wiederholt sich…

    Wie lange noch?

    Es ist nur eine kleine Bitte von mir (vielleicht auch anderen, die so denken) an diejenigen, die meinen, hier im PSW immer wieder einmal mehr eine „Diskussion“ los- und breit treten zu müssen, wie man sie hier schon von den gleichen Personen mittlerweile fast gewohnt ist.

    Bleibt doch einfach dort, wo ihr euer RP betreibt, habt dort euren Spaß, wenn hier alles so schlecht ist und grundlegend reformiert werden muss, damit es für euch passt. Es zwingt euch keiner, hier zu sein.

    Lasst einfach die in Ruhe, die hier im PSW spielen wollen und spielen, weil sie einfach Spaß daran haben, wie es ist und sich hier wohl fühlen.

    Denn, was zu beweisen war, ist nur, dass sich wieder diejenigen im Ton vergreifen, diejenigen eine „Grundlagendiskussion“ initiieren und die durch diejenigen in einer Art und Weise ausartet, wie es auch schon in der jüngeren Vergangenheit der Fall gewesen war und die einfach keine Ruhe geben können, weil sie gegen die OLs , die Admins, die Spieler, die Logik, die Inhalte, die Charaktere, die Struktur und etc. wettern müssen, um sich auf diesem Wege (leider) Gehör zu verschaffen.

    Eine abschließende Frage an diejenigen, auch die gesperrten, die sich angesprochen fühlen sollten:

    Was soll das?
     
  15. Kadajj Riyoss

    Kadajj Riyoss shake your rage!

    Vielleicht, dass Norrin nicht mit der Schließung des vorigen Threads nicht zufrieden war? Und es scheinen ja doch eine Menge Leute das Bedürfnis zu haben, sich zu beteiligen und ihre Meinung zu äußern ;)


    Genau, und dir steht es ja auch zu, sie zu äußern. Deshalb sollten aber auch Stimmen, die eine andere Wahrnehmung haben, ihren Raum finden und gehört werden.

    Das würde mich interessieren :)

    Nö, jeder kann hier tun, was er will, wie jetzt schon öfter festgestellt wurde. Und niemand hat sich über Romanzen beschwert. Mögen muss man sie aber auch nicht, und wenn das einer tut, sollte man es als erwachsener Mensch vielleicht auch aushalten können. Oder sich dagegen wehren, je nach Gusto.


    Hier hat, glaub ich, keiner das Gegenteil behauptet...nur wenn man wirklich wochenlang auf einen Post der OL wartet, weil man selbst bestimmte NPCs nicht spielen darf und auch auf Anfragen keine Antwort kommt, finde ich das schon ärgerlich. Wenn man mal ein paar Tage oder auch zwei Wochen warten muss, ist das kein Ding. Bei längeren Zeiträumen, die vergehen, ohne dass man weiß, was los ist oder wenigstens vertröstet wird, ist das wie gesagt, unschön. Und bei Kontaktverweigerung sogar noch mehr ;)

    Provokationen liegen immer auch im Auge des Betrachters. Der eine fühlt sich angefressen, wenn man ihm ein Schimpfwort um die Ohren haut, der andere, wenn man ihn bloß kritisiert. Und ja hier hat es Kritik gegeben, manchmal etwas heftiger formuliert, manchmal aus Bedenken vor einer Verwarnung/Permaban/empörten Aufschreien sehr weichgespült und es war trotzdem falsch, da Ironie/Sarkasmus oder einfach nur, weil man es gewagt hat. Da es hier sehr verschiedene Menschen gibt, sollte man versuchen zu bedenken, dass nicht jeder perfekte Ich- und Du-Botschaften beherrscht, sondern auch frei von der Leber weg schreibt. Das ist auf jeden Fall ehrlich und man weiß, woran man ist. Dann kann man nämlich auch reagieren und die Animositäten klären.

    Hier wird die Kritik, sofern sie in eine unangenehme Richtung geht, als unkonstruktiv und provozierend verschrien, und zwar von einigen auf dieselbe Art und Weise, wie man sie den Kritiker vorwirft.

    Und um auf die Frage "Worum geht es?" zurückzukommen:

    Es geht darum, diskutieren zu dürfen, was einem missfällt. Wer nicht diskutieren will, soll es nicht lesen, das ist ganz einfach eigentlich. Schwere Beleidigungen etc. sollen nicht geduldet werden, das ist auch klar, aber mit dem Deckeln von Unzufriedenheit und Streitigkeiten, ist auch niemandem geholfen, sondern lässt die ungelösten Dinge weiterschwelen, bis sie irgendwann auf die monierte Weise ausbrechen. Die Leitung einer Gemeinschaft muss Kritik auch aushalten können, oder was meinst du, weshalb soviel über Politiker geschimpft wird? Es ändert nicht viel, aber das Gute ist, dass wir es hier in diesem Land überhaupt dürfen.

    Edit:

    Im Übrigen steht es auch der Leitung frei sich zu äußern, auch in deutlichen Worten und nicht in höflichen Umschreibungen. Als der Noch-Landesvater von Rheinland-Pfalz Kurt Beck sich neulich an einen Störenfried mit einem netten Kraftausdruck wandte, war das sehr erfrischend.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2012
  16. Kit Ohnaka

    Kit Ohnaka Brace yourself, Winter is coming...

    Nebensätze die beleidigend sind würde ich nicht als unbedeutend abtun. Desweiteren war es nicht die Kritik selbst sondern die Art wie diese vergebracht wurde.
     
  17. Ian Dice

    Ian Dice against all odds Premium

    Norrin war mit der Schließlung des vorherigen Threads nicht zufrieden?
    Nun, dass mag sein, aber das ist keine Erwartung…

    Alle Stimmen sollen einen Raum finden?
    Nun, genau das tun sie. Selbst wenn Threads geschlossen werden, so stehen die Beiträge aller sichtbar hier. Demnach können sie gelesen werden. Sie konnten geschrieben werden und siehe da: Es gibt einen Raum für sie.

    Und Kadajj, um nun doch ein paar persönliche Worte an dich zu richten: Diese ganzen diplomatischen Versuche deinerseits werden durch jedes Smilie Lügen gestraft, dass du hier setzt.

    Wie aktiv bist du noch in diesem Spiel? Weißt du, Stryka spricht von Vetternwirtschaft. Aber seien wir mal ehrlich: Was ihr betreibt IST Vetternwirtschaft. Ihr seid inaktiv, schreibt demnach nicht und dann trommelt ihr alle zusammen um gemeinsam das PSW RS zu stürmen.
    Es ist schon bezeichnend, dass sich hier wieder all jene zu Wort melden, die das RS doch eigentlich nicht gut finden.

    Es ist ehrlich sich frei von der Leber Dinge weg zu schreiben?
    Dann ist das der Freibrief mit Beleidigungen um sich zu werfen. Denn diese wären ja ehrlich.

    Hier wird die Kritik, sofern sie in eine unangenehme Richtung geht, als unkonstruktiv und provozierend verschrien?
    Wann und wo? Hat hier jemand etwas GEGEN Kritik geäußert?

    Es geht darum, diskutieren zu dürfen, was einem missfällt?
    Tatsächlich? Darum geht es hier? Das glaube ich für meinen Teil nicht.
    Natürlich, es wurde gesagt, was einem missfällt. Ebenso wie gesagt wurde, dass man gehen wird, eben weil es missfällt. Um was geht es dann, wenn man dennoch bleibt? Um Rechthaberei? Um Profilierung? Um das letzte Wort? Um diskutieren um der Diskussionswillen?
    Nun, ich werde mir nicht anmaßen eine dieser Antworten als DIE Antwort zu nehmen. Allerdings düngt mich das Gefühl, dass es hier sicherlich nicht darum geht, sein Missfallen auszudrücken.

    Mit dem Deckeln von Unzufriedenheit und Streitigkeiten, ist auch niemandem geholfen?
    Lass mich bitte zusammenfassen: Unzufrieden sind Norrin, Gaiden, seifo, du und x.
    Ihr seid nicht mehr aktiv. Weshalb also schreibt ihr weiter in einer Diskussion und in einem Forum, dass euch nicht mehr tangiert? Wegen Unzufriedenheit? Oder doch eher um Unfrieden zu stiften?

    Ungelöste Dinge schwelen weiter. Ja, richtig. Das ist ziemlich systemisch, so auch ganz passend. Und wo wir schon dabei sind: Wenn das PSW RS ein System ist und ein Teil krankt, kranken alle Teile. Das bedeutet, dass nicht nur die OL, die Mods und die Spieler, sondern auch DU UND STRYKA und alle anderen für die herrschenden Unstimmigkeiten verantwortlich sind.
    Apropos schwelen: Wie hält man ein Feuer in Gange? Indem man immer wieder Holz auf die Glut wirft.

    Ein Satz in deinem Text trifft es perfekt, wie ich finde:
    Kritik  „Es ändert nicht viel, aber das Gute ist, dass wir es hier in diesem Land überhaupt dürfen.“
    Ja und wenn es doch nichts ändert, warum sich die Mühe machen zu schreien?
    Nur weil man es darf? Weil man sonst nicht gehört wird?

    Die Sache ist die: Kritik ist wichtig und sollte gehört werden. Aber nur dann, wenn man selbst bereit ist, an sich zu ändern. Kritik kann nicht nur darauf abzielen den anderen zu sagen, wie schlecht oder unfähig sie sind.

    Und nun ganz plakativ: Wenn ich Bier nicht mag, dann kann ich mir sparen zu sagen, dass ich es nicht gerne trinke und den Hopfen weg lassen würde um lieber Weintrauben zu verwenden. Wenn ich Bier nicht mag, es andere aber mögen, brauche ich diesen kein Weinrezept da zu lassen.

    Also BITTE: Wenn das RS so schlecht ist (Bier) und ihr ein anderes RS bevorzugt (Wein), dann lasst uns doch unser Rezept und alles wird gut.
     
  18. Kadajj Riyoss

    Kadajj Riyoss shake your rage!

    Das weißt du natürlich ganz genau. Auf den Rest will ich gar nicht antworten, da du für dich sowieso alle Antworten gefunden hast, die dir sinnig erscheinen und meine Antworten sowieso nur Lügen sind. Vielen Dank, auch fürs Anschreien.
     
  19. Markus Finn

    Markus Finn Jedi-Wächter Premium

    Jeder Blinde erkennt, dass das RP eigentlich gut läuft und die Spielleiter gute Arbeit leisten, und das freiwillig, ohne dafür etwas zu bekommen. An der Stelle mal ein Dankeschön, statt der ständigen, ungerechtfertigten Kritik.
    Wenn es anders wäre, hätten wir lange nicht so viele Spieler und sicher nicht so viele, die schon jahrelang, sogar noch von Anfang an bis jetzt dabei sind.
    Wer so viel Kritik zu äußern hat, muss seine Meinung nicht um jeden Preis durchboxen. Wem das Spiel wichtig ist, nimmt den anderen nicht ihren Spaß daran. Wer nicht damit einverstanden ist, was hier geschieht, sollte sich nicht künstlich darüber aufregen, oder meinen, die Welt verbessern zu müssen. Schont eure eigenen Nerven und sucht euch ein Hobby, wobei ihr ruhig bleiben könnt und woran ihr wirklich Spaß empfindet und lasst jenen die Ruhe, die sie hier sowieso immer gefunden haben. Es geht schließlich um eine Freizeitbeschäftigung, die man freiwillig angeht, deshalb machen wir es ja. Ich glaube für viele sprechen zu können, die derselben Meinung sind: In meiner Freizeit will ich nicht diskutieren, das kann ich im RL schon genug. Hier will ich spielen, meiner Fantasie freien Lauf lassen, mit anderen im positiven Sinn agieren und nicht meine Nerven noch weiter herunterwirtschaften, als sie eh schon sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2012
  20. Ian Dice

    Ian Dice against all odds Premium

    Leider bleibt mir hier nur eins und ich hoffe, das es ist nicht all zu provokant ist:

    Gern geschehen.
     

Diese Seite empfehlen