Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wassersprudler

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Spaceball, 9. Dezember 2007.

  1. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Habt ihr einen Wassersprudler? Ich hab gestern meinen zweiten bekommen. Der erste musste einem mit grösseren Flaschen weichen. Da das Münchner Leitungswasser ohnehin sehr gut ist erspaare ich mir so das Flaschenschleppen und hab immer frisches Wasser zuhause. Wenn ich mal keinen Bock auf Wasser habe gibts Sirups in den verschiedenen Geschmacksrichtungen.

    Also für mich ist das einfach die komfortabelste Lösung den täglichen Flüssigkeitsbedarf zu decken.

    Allerdings gehöre ich jetzt zu der Gruppe der Soda Club Benutzer. Da sind die Flaschen leider total für den Arsch. Okay ich hab jetzt zwei mit Metalldeckel und Metallfuss aber mein alter Wassersprudler hatte Glasflaschen und eben keine dämlichen PET Flaschen. Allerdings überwiegen die Vorteile meines neuen Sprudlers dann doch. Die Flaschen sind praktischer, sowie grösser und auch die CO2-Kartuschen halten länger. Da muss ich jetzt nicht mehr alle 1 1/2 W ne neue CO2-Kartusche holen weil die Soda Club Kartuschen grösser sind.

    cu, Spaceball
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2007
  2. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Ich hatte mal einen (hat sich blöderweise mein Ex-Freund untern Nagel gerissen^^)
    Ist wirklich praktisches Teil und bietet auch viel Abwechslung.
    Die Geschmacksrichtungen sind sehr lecker, nur bei Cola bin ich beim Orginal geblieben. Aber Spezi oder die ganzen Früchte sind sehr zu empfehlen,
    Der war auch von Soda Club und ich hatte mir auch paar paar Flaschen in verschiedenen Größen geholt.
    Zukünftig werde ich mir bestimmt mal wieder einen kaufen.
     
  3. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Ich trinke eh nur stilles Wasser, und da ist die Eigenmarke von Kaufland/Handelshof günstig und gut.

    C.
     
  4. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Ich kann diesen Dinger nichts abgewinnen. Leitungswasser mit Kohlensäure versetzt finde ich einfach ekelig. Auf Arbeit haben wir sowas auch und da nehme ich immer mein eigenes Wasser mit.
     
  5. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich habe seit drei Jahren einen Wassersprudler von Soda Club, und möchte nicht mehr darauf verzichten. Nimmt nicht viel Platz weg, man muß weder Kästen durch die Gegend schleppen noch hat man sie herumstehen, die Auswahl an Geschmacksrichtungen ist gut und die meisten schmecken auch. Zudem kann man auch auf Konzentrat verzichten und einfach reines Mineralwasser sprudeln.

    Für die Qualität von Leitungswasser sind die Auflagen strenger als für in Flaschen abgefülltes Wasser. Blöd ist es nur, wenn man in Gegenden mit mäßiger Wasserqualität lebt.
     
  6. Jace

    Jace Abgesandter

    Ich glaube nicht, dass sie die Hygiene meinte.
    Man schmeckt einen Unterschied.
    Das ist womöglich Gewöhnungssache, aber das steht im Weg.

    Genau wie bei Pepsi zu Coca Cola oder so.
     
  7. Detch

    Detch Gast

    Sind die Teile nicht 1A Bakterienbrutstätten? Hab ich mal gehört.

    Hier bei mir steht keiner rum und ich bin auch nicht scharf drauf. Mineralwasser aus Flaschen reicht mir.
     
  8. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Wenn man die Flaschen nicht ausreichend reinigt, dann natürlich schon. Aber wenn man die Flaschen und den Sprudler richtig sauberhält, kann da nichts passieren. Und das sollte sich von selbst verstehen, man trinkt ja auch nicht ein paar Monate aus dem gleichen Glas, ohne es je zu reinigen. ;)
     
  9. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Genau ich meinte auch nicht die Hygiene ich meinte einfach nur den Geschmack. Ich bin schon bei Mineralwasser wählerisch. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2007
  10. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Meine Flaschen haben gelegentlich ne Dampfsterilisation bekommen :D
    Aber normales säubern mit heißem Wasser reicht vollkommen aus.

    Der Wassergeschmack ist sehr stark nach der Region abhängig. Bei uns ist top Wasser.
    Aber gerade mehr ins bayrische ist der Kalkgehalt auch sehr hoch, da ist es schon besser wenn man vorher nen Wasserfilter benutzt.
     
  11. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Das Wasser im Raum Würzburg war früher sehr kalkhaltig. Das kam schon ekelhaft weiß aus der Leistung. In meiner Ecke hab ich das Problem zum Glück nicht, hier ist das Wasser recht gut und eignet sich gut zum sprudeln. Wenn das Wasser stark kalkhaltig ist, sollte man besser einen Wasserfilter verwenden.
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich habe auch einen Sodaclub und wir trinken eigentlich immer normales Wasser leicht bis stark gesprudelt, Geschmäcker in Form von Sirup nehmen wir fast kaum dazu. Ist irre preisgünstig, gesund und wir schleppen keine Kästen mehr ^^
     
  13. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    also seid ich mit meinem Freund zusammenlebe habe ich nun auch so ein Ding und bis auf die Tatsache das es manchmal umständlich die Flaschen zu reingigen finde ich das Ding echt gut. Es ist billiger als Getränke die man kauft und wie hier schon oft gesagt das Kistenschleppen fällt einfach weg^^

    Von den Sirups haben wir beide je zwei Geschmacksrichtungen die wir mögen und von daher kommt man sich auch nicht in die Quere *ggg*
     
  14. Das Darth

    Das Darth Verloren im Nichts

    Ich hatte mal so ein Teil, aber das verstaubt jetzt in irgendeiner Ecke. Generell bin ich Kohlensäure eher abgeneigt, und weshalb sollte ich mein Leitungswasser damit versetzen? Macht für mich keinen Sinn, da trink ich es gleich pur!
    Und von wegen irre günstig - noch günstiger als pures Leitungswasser kanns ja wohl kaum sein! :D

    Von einem Vertreter habe ich mal -zig Sirups in Probierflaschen bekommen, aber die habe ich alle weggeschüttet, fand das Zeug voll eklig. Vielleicht hat sich das ja in den letzten paar Jahren geändert und inzwischen kann man das Zeug trinken, aber eigentlich will ich es gar nicht probieren.

    Die zwei oder drei mal im Jahr, wo ich mal andere Getränke im Haus haben will, hol ich sie mir im Getränkemarkt. Da wäre so ein Sirup reine Verschwendung.
     
  15. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Bin auch ein Pur-Leitungswasser-Trinker. Von Kohlensäure muss ich immer rülpsen und eigentlich mag ich stilles Wasser am liebsten.

    Warum also mich mit Flaschen abquälen und das Vielfaches für das zahlen, was auch einfach so aus meinem Hahn kommt.

    Gerne auch mit ein wenig Saft oder nem Teebeutel drin. :kaw:
     
  16. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Ich handhabe das wie Soraya. Ich trinke zwar fast ausschließlich Mineralwasser, aber da bin ich eben sehr eigen im Geschmack. Das Leitungswasser finde ich in den meisten Gegenden (inkl.meinem Wohnort) nicht sonderlich schmackhaft, lediglich in Wien schmeckte es ziemlich gut. Allerdings würde ich im Falle des Falles durchaus dieses pur trinken, da ich Limogeschmack nicht mehr viel abgewinnen kann und extra Kohlensäure rein, muss für mich auch nicht sein.
    Das Problem ist eben auch, dass ich mir bei Leitungswasser nie sicher bin, was da nicht noch alles drin ist, bzw. wo es wirklich herkommt. Auch wenn in Deutschland Kläranlagen gut sind, Medikamente können sie nicht raus filtern und die sind inzwischen ein Problem in Seen und Flüssen. Bei Wasser, dass vor Jahrtausenden das letzte Mal Kontakt zur Oberfläche hatte, bin ich mir ziemlich sicher, dass dieses keine Rückstände der Pille und von Antibiotika hat.
     
  17. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Ich habe kienen Wassersprudler und werde mir auch keinen zulegen, da ich am liebsten stilles Wasser trinke.
     
  18. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Nicht jedes Leitungswasser ist durch eine Kläranlage gelaufen. Leitungswasser ist oftmals Gletscherwasser und da sind keine Rückstände von Antiobiotika drinnen. Wo das Wasser gewonnen wird kann man jederzeit bei seinem Versorger nachschauen. Wasser das in Flaschen abgefüllt wird ist oftmals auch einfaches Leitungswasser mit den selben Vor- und Nachteilen. Nicht jedes, in Flaschen abgefüllte, Wässerchen ist 10.000 Jahre lang durch einen Berg gesickert, wie man das so schön in der Werbung sieht...

    cu, Spaceball
     
  19. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Nicht nur bei Mineralwasser, meine Liebe....! :D :D

    Sog. "Wassersprudler" (oder wie immer man das jetzt nennt) habe ich bisher noch nie ausprobiert, allerdings spiele ich in letzter Zeit mit diesem Gedanken. Stilles Wasser pur mag ich nicht, daher erscheint es mir wie eine gute und billige Alternative.
     
  20. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Die Wahrscheinlichkeit, dass es bei uns in Mitteldeutschland Gletscher gibt, ist ziemlich gering. Ich lebe nicht in dem Land mit der komischen Aussprache und den lila Muhenden am Berghang. ;)

    Deswegen bin ich ja auch so wählerisch, wenn es um Mineralwasser geht. ;) Bonaqua käme mir nicht ins Haus, Mineralwasser soll bei mir genau das sein, Wasser aus einer entsprechenden Quelle und wenn ich die Quelle des angeschlossenen Heilbetriebs wegen noch kenne, umso besser.
     

Diese Seite empfehlen