Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

weibliche Rollen in TCW

Dieses Thema im Forum "The Clone Wars" wurde erstellt von JawaKiller, 9. März 2009.

  1. JawaKiller

    JawaKiller beroya bal joruur (Jäger und Sammler)

    Hallo zusammen!
    Ich möchte gerne mal über die weiblichen Rollen in TCW diskutieren.

    Ich finde es schade, dass es in TCW keine weiblichen Bösewichte gibt (ausser Ventress), ansonsten sind weiblichen Rollen leider durchwegs positiv besetzt.
    (Ist ja nicht nur in TCW so, in den Filmen ist der einzige weibliche Bösewicht diese Attentäterin am Anfang von EpII.)

    Was glaubt ihr, warum ist das so?
    Ist doch ziemlich langweilig, wenn alle Bösewichte immer nur männlich sind... :rolleyes:

    Hier mal ne Auflistung:

    positive weibliche Rollen:
    Padme
    Ahsoka
    Kaminoanerin (aus Destroy Malevolace)
    Luminara
    Aayla
    Senatorin ??? (aus Trespass)
    Königin von Naboo
    Peppi

    Shak Ti (kommt hoffentlich noch)


    negative weibliche Rollen:
    Ventress


    Falls euch noch welche einfallen die ich vergessen habe, bitte ich euch mich zu ergänzen ;)

    mfg JAWAkiller
     
  2. Tessek

    Tessek Gast

    Aurra Sing soll ja auch noch auftauchen, so besagen Geruechte.

    Und Star Wars is wohl eher ein Jungsfilm (wenn auch nicht nur). Und das zeigt sich dann auch in den ueberwiegend maennlichen Darstellern.
     
  3. JawaKiller

    JawaKiller beroya bal joruur (Jäger und Sammler)

    Ja, das mag schon so sein, aber es gibt ja trotzdem genug weibliche Protagonisten (ob in den Filmen oder in CW oder TCW).
    Mich stört nur sehr, dass es so gut wie keine weiblichen Antagonisten gibt.
    So nach dem Motto, die Bösen, das können von Natur aus nur Männer sein, weil Frauen sind ja der Inbegriff alles Guten und immer ganz lieb und brav :o :rolleyes:

    Das wär ja zumindest schonmal was :)
     
  4. Fuar Domi

    Fuar Domi Jedi-Ritter aus Leidenschaft

    Gerade deshalb sollte es doch mehr weibliche als männliche Darsteller gebn :D.
    Würd mich freuen wenn noch mehr (egal ob gut oder böse) hinzukommen...
     
  5. JawaKiller

    JawaKiller beroya bal joruur (Jäger und Sammler)

    Naja, Padme in der Folge "Das Virus" war ja schonmal sehr Jungsgerecht :D :cool:
     
  6. Fuar Domi

    Fuar Domi Jedi-Ritter aus Leidenschaft

    Naja Padme find ich in TCW bisher aber leider net wirklich gut gemacht!
    Man vergleiche mit Episode 3, da war die ja ober heiß :D :kaw:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2009
  7. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Ich will dir ja nicht die Stimmung kaputt machen, aber genau so sieht's bei SW nunmal traditionell aus. :cool:

    Wer eine große Anzahl von vielschichten, interessanten weiblichen Bösewichtern haben will, der soll ins EU schauen. (Das ist übrigens eine ernsthafte, ehrliche Empfehlung von mir).
    Das SW von George Lucas, zu dem neben den Filmen nunmal auch TCW gehört, hat seine Wurzeln tief in den Pulp Magazinen und Movie Serials der 20er, 30er und 40er Jahre. Das wirkt sich sowohl auf die Grundstories, als auch auf die archetypischen Charaktere und geschlechtlichen Rollenverteilungen aus.
    So etwas anzuprangern, ist in bezug auf SW mehr als albern, denn das gehört zum altmodischen-märchenhaften Touch nunmal dazu. Ventress ist die exemplarische Böse Hexe/Stiefmutter/Böse Königin in diesem Stück, alle anderen weiblichen Rollen haben die Funktion des Rotkäppchens/Schneewittchens/Dornröschens inne. Das ist nunmal so.

    Und dass SW per se als "Jungs-Sache" konzipiert worden sei, ist sachlich nicht korrekt, und deshalb als Argument hier einfach falsch. Gerade weil auch für Mädchen eine weibliche Hauptfigur mit Vorbildcharakter enthalten sein sollte, war Leia schon im ersten SW Film nicht einfach nur als "Jungfrau in Nöten" dargestellt, sondern eine kämpferische Rebellen-Führerin. Und für diese Funktion als Identifikationsfigur für kleine Mädchen wurde auch Ashoka Tano gezielt entwickelt. Genaugenommen kann man auch Padmé (speziell in Ep.I) in diese "Wir wollen gezielt kleine Mädchen ansprechen"-Schublade stecken.

    SW ist altmodisch und idealisierend. Und das mit voller Absicht.

    Wer in visuellen Medien (FIlm, TV) komplexe, gebrochene, moralisch fragwürdige weibliche Figuren sehen will, der sollte sich von SW abwenden und sich Alien 3 & 4, Terminator II, Basic Instinct oder was auch immer anschauen. Bei SW ist derjenige mit Sicherheit falsch. :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2009
  8. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Ihr vergesst EV-9D9, den sadistischen Folterdroiden aus Jabbas Palast mit weiblicher Programmierung. ^^

    Aber im EU ist die Auswahl wirklich sehr viel größer. Da wären zum Beispiel Natasi Daala, Ysanne Isard,
    und ein ganzer Clan Nachtschwestern auf Dathomir. Im EU ist das wirklich keine Seltenheit, nur halt auf der Mattscheibe.
     
  9. Tessek

    Tessek Gast

    Mit Verlaub: Schwachsinn. Es ist eine Geschichte die eher Jungs anspricht (so wie die Vorbilder a la Flash Gordon,etc.).
    Und lies dir mal bitte meinen Satz genau durch, da steht nichts von "per se" sondern was von "eher" und "wenn auch nicht nur". Und das ist der O-Ton und somit sachlich vollkommen korrekt (im Gegensatz zu deiner Behauptung oben, die aber niemand so geäußert hat).
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. März 2009
  10. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Ein Bezug auf Pulpfiction mit schwachen weiblichen Figuren ist auch eher verfehlt. Die meisten Frauenfiguren in solchen Erzählungen mögen oft als Dame in Not wirken, aber zeigen sich oft sogar abenteuerlicherer, verwegner und kämpferische als der eigentliche Held der Reihe. :)

    @Icebär

    Du hast Leonia Tavira vergessen. ;) Ne schwarze Witwe mit eingner Piratenflotte.
     
  11. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Ich find das ganz gut so wie es bei TCW im Moment ist. Für mich war SW (zum Teil!) auch immer der Widerstand der Multi-Kulti Gemeinde gegen die Diktatur des weißen Mannes.

    Da hat es mich eher im normalen EU gestört, dass viele (wenn nicht sogar der Großteil) der Bösen plötzlich Aliens und Frauen waren.

    Insofern ist das für mich wieder eine Rückkehr zu den Wurzeln – in gewisser Weise ;)
     
  12. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Hmm... naja irgendwie nicht so wirklich. Hier sinds ja vor allem Aliens die in der Schurkenrolle stehen.

    Wieso muss es eigentlich immer eine Diktatur des weißen Mannes sein? Die Hautfarbe der Unterdrücker sollte doch nun wirklich nicht relevant sein.
     

Diese Seite empfehlen