Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Welche Gründe sprachen für die Rebellen zu kämpfen?

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Darth Soul Daron, 5. Dezember 2013.

  1. Darth Soul Daron

    Darth Soul Daron Grauer Sith-Lord

    Welche Gründe hatten die Rebellen eigentlich um gegen das Imperium zu kämpfen?
    In den Filmen sieht man eigentlich keinen Grund. Zum Beispiel der Todesstern wurde eigentlich durch das treten Rebellion gebraucht um die Rebellen auf zu halten. Nur ,weil Palpatine autoritär herrscht ist eigentlich wirklicher Grund dagegen zu sein.
    Der Alien Rassismus könnte schon ein Grund sein. Müsste dann nicht die Rebellion dann nur aus Nichtmenschen bestehen?
    Welche Gründe hatten Rebellen eigentlich?
    Was sprach dafür?
     
  2. Wonto Sluuk

    Wonto Sluuk Rollenspieler Premium

    Reicht Gewaltherrschaft als Grund denn nicht aus?
     
  3. Rain

    Rain fluktuiert zwischen Hell und Dunkel


    Eine gute Frage.

    Imho hängt viel davon ab, wie stark der Einfluss von Palpatiens Zentralregierung sich im Alltagsleben der Bewohner von einzelnen Systeme ausgewirkt hat und als autoritär bis diktatorisch wahrgenomme wurde.
    Dazu könnten EU-geschulten User mehr sagen...;)

    Alien-Rassimsus und Teilnahme von Menschen: Es gehört zum Wesen der ähh...humanistischen Ideologien (passt hier schlecht, ihr wisst aber schon, die Egalitä-Fraternitä-Pfefferminztä-Chose :D), sich nicht nur für eigene Belange einzusetzen, sondern Interessen aller empfinungsfähigen und vernunftbegabten Wesen zu schützen.
     
  4. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Das steht doch schon im Lauftext zu ANH: Das Imperium ist böse. Und deshalb muss man natürlich rebellieren!

    Ernsthaft, die Frage haben wir uns beim letzten SW-Marathon auch gestellt. Die Filme alleine geben da nicht wirklich eine schlüssige Antwort.
    Palpatines Aktionen während der Klonkriege dürften zwar sämtliche Voraussetzungen für Hochverrat erfüllen, aber das weiß ja niemand wirklich. Und die Machtergreifung an sich war ja durch den Senat legitimiert.
     
  5. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Auf der Suche nach den Todesstern Plänen töten sie unzählige Jawas und Owen und Beru, obwohl sie weder mit dem Diebstahl, noch mit der Rebellion irgend etwas zu tun haben.
    Ebenfalls wird Alderaan einzig und allein als Machtdemonstration zerstört. Alderaan war bestenfalls ein politischer Gegner, kein militärischer und selbst wenn, würde es nicht die komplette Auslöschung der Bevölkerung rechtfertigen.
    Wer wie in diesen Beispielen so skrupellos und brutal gegen die Zivilbevölkerung vorgeht, wird auch in anderen Belangen nicht zimperlich sein.

    Jede Diktatur lebt davon, dass es die andersdenkende Mehrheit unterdrückt und ausbeutet. Wenn sie das nicht täte, könnte sie auch eine Demokratie sein.
     
  6. Rain

    Rain fluktuiert zwischen Hell und Dunkel

    Yepp, an ihren Früchten sollte ihr sie erkennen. :braue


    Nur als hier passender Spruch, bin sonst atheist.
     
  7. DarthLehnert

    DarthLehnert Zivilist

    Es ist wirklich fraglich,warum eine Rebellion zustande kam.
    Wenn ich aber meine These aufzählen könnte:Das Imperium kontrolliert das gesamte Universum.Und nur eine verhältnismäßige kleine Gruppe kämpft militärisch gegen das Imperium.Das heißt das Imperium muss entweder unglaubliche Macht haben,oder gar nicht allzu schlimm regiert haben.Warum es dann dennoch Rebellen gab?
    -Die Rebellen könnten alle ehemalige Soldaten des Imperiums sein.Fahnenflüchtige und so weiter.Diese lehnen sich dann gegen das Imperium auf,weil sie das wahre Antlitz des Imperiums kennen,und stacheln die Bevölkerung weiter an.
    -Nur einige Sternensysteme rebellieren,weil sie vom Imperium vernachlässigt werden...
     
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Es gibt keinen anderen Grund für eine Rebellion, als "vernachlässigt werden" und "wir waren früher Soldaten der Diktatur"? Seeehr gewagte Theorie :verwirrt::kaw:
     
  9. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    Eigentlich bedarf es gar nicht des EU's um diese Frage zu beantworten.

    Man muss nur die Sequels anschauen, das ist doch Grund genug um zu rebellieren ... (sorry der musste sein)

    Im ernst. Wenn man in den Filmen beobeachtet wir Palpatine an die Macht kam, ist eine Rebellion nur logisch. Palpatine stürzt die Galaxis ins Chaos nur um seine Machtlüsternheit zu befriedigen. Er hebelt den Senat aus und stürzt sich mit den Klontruppen auf seine (Darth Sidious) Verbündeten, welche dann natürlich auch in den Krieg ziehen. Wenn man es so betrachtet kann man eigentlich sagen, dass Palpatine die Rebellion "gegründet" hat.

    Ob die Seperatisten der Ursprung der Rebellion, wie wir sie in der OT kennen, sind das weiss ich jetzt nicht. Das ist wirklich wahrscheinlich nur durch das EU zu beantworten.
     

Diese Seite empfehlen