Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Legends Welche Legends Elemente wollt ihr im neuen Kanon sehen?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Ian Starrider, 12. Juli 2014.

  1. Ian Starrider

    Ian Starrider A true Lord of the Sith Premium

    Im Produktionsthread von Star Wars Rebels hatten wir das Thema schon ein wenig angekratzt
    und ich dachte mir das könnte man vertiefen.

    Durch die Entkanonisierung des Expanded Universe sind viele lieb gewonnene Elemente
    von Star Wars ins Reich der Legenden verbannt worden aber Lucasfilm hat schon verlautet
    dass man das alte EU als Inspirationsquelle verwenden möchte.

    Durch "the Clone Wars" sind schon viele EU Elemente auf den Kanon status erhoben worden.
    Zum Beispiel die Nachtschwestern, die schwarze Sonne, die Deathwatch, Quinlan Vos,
    der Delta Squad, die Selkath Spezies, der Planet Onderon und noch vieles vieles mehr.

    In Rebels werden wir imperiale Inquisitoren sehen die auch aus dem EU stammen
    und Agent Kallus wurde in der Konzeptionsphase fast zum Chiss geworden.

    Dave Filoni hat schon erwähnt dass er gerne viele EU-Elemte mit einfließen lassen möchte...

    Und wie seht ihr das? Befürwortet ihr diese Vorgehensweise?
    Und wenn ja, welche Personen, Spezies, Planeten, Organisationen oder Ereignisse
    aus dem Legends-EU würdet ihr gerne im neuen Kanon sehen?


    Ich persönlich hoffe dass man die Sith-Origin aus dem EU übernimmt.
    Besonders weil ich die "Pureblood-Sith Spezies" und
    deren Design (besonders in SWTOR) sehr gut umgesetzt finde.
     
  2. Space Warrior

    Space Warrior Prinz Eugen's Boyfriend

    Explizite Werke:

    Tales of the Jedi
    Knights of the Old Republic Spiele + Comics
    The Old Republic Multimediaprojekt
    Knight Errant Comics + Roman
    Darth Plagues
    Labyrinth of Evil
    Republic DH Comic-Serie
    Star Wars (neue Comicreihe)
    Splinter of the Minds Eye
    Shadows of the Empire
    New Jedi Order (ist eh nicht möglich)

    Elemente aus der Fiktion:

    - Einteilung der Galaxie in Kernwelten-Äußerer Rand + Hyperraumstraßen
    - viele Spezies und Planeten aus dem EU
    - hohes Alter der Republic (kann ruhig auch mehr sein z.B. 100K statt 25K J)
    - Rakata (Infinite Empire)
    - die Story aus KOTOR (Jedi-Bürgerkrieg, Revan)
    - New Republic (mit anderer Story versteht sich)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2014
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Alles wenn nur ansatzweise. Namen von Spezies, vielleicht ein paar EU-Völker und Planeten. Alles andere bitte mit neuem Hintergrund, damit sich das auch lohnt. Wäre imo zB cool, wenn die Sith hier vollends anders entstanden wären, vielleicht wirklich komplett ohne solche Einflüsse fremder Schamanen wie im EU... abtrünnige Ritter der Republik etc. Jetzt hat man die Chance, vollends neue Stories zu erzählen. Mich würds interessieren...
     
    riepichiep gefällt das.
  4. Ian Starrider

    Ian Starrider A true Lord of the Sith Premium

    @ Antanica
    Es ging mir eigentlich mehr um die Elemente des EUs und nicht um ganze Werke.
    Denn die werden mit sehr hoher Warscheinlichkeit nie vollständig in den Kanon übernommen.
     
  5. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Nar Shaddaa und Zeltronen ;)
     
  6. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Ich wäre schon mehr als zufrieden, wenn man alles (d.h. nicht nur die Geschichten und Personen, sondern auch die Planeten, Spezies etc.) bis einschließlich der Bane-Trilogie in den neuen Kanon übernehmen würde.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass ein neues Werk in diesem Zeitraum entsteht dürfte aufgrund der derzeit bei LF herrschenden OT/ST-Fixierung recht gering sein, und falls es doch mal Widersprüche zu neueren Werken geben sollte, so ließen sich diese durch den Abstand von 1000 Jahren bis TPM recht gut retconnen.

    Auch ansonsten bin ich dafür, so viel wie möglich von dem zu übernehmen, was vor Endor passiert ist. Das danach wird sich wohl kaum retten lassen, war aber für auch noch nie so interessant wie das, was davor spielt.

    Mit gutem Willen gäbe es auch einige Einzelwerke, die man integrieren könnte, da sie so abgelegen von der Hauptstory sind, dass sie kaum Einfluss auf andere Werke haben. Spontan fallen mir da Zahns Scoundrels oder die alten Klonkriegsromane wie Stovers Shatterpoint ein. Die müsste man eigentlich nur so umdatieren, dass sie zeitlich vor TCW spielen und es sollte keine Widersprüche mehr geben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2014
  7. Space Warrior

    Space Warrior Prinz Eugen's Boyfriend

    Hab den Post schon editiert, ist mir zuerst nicht aufgefallen. :D
     
  8. Mr. Kevora

    Mr. Kevora Clown Prince of Crime Premium

    Dem kann ich mich nur voll anschließen!
    Ich hoffe, dass der Ursprung der Sith entweder in Rebels oder in einer der neuen Episoden/Spinoffs behandelt wird.
    Lediglich Darth Bane (als Gründer des "aktuellen" Sith-Ordens und der Regel der Zwei) ist durch TCW zum Canon erklärt worden.
    Korriban wiederum trägt nun den Namen Moraband, obwohl die Architektur der Tempel doch der aus TOR sehr nahe kommt.
     
  9. Ian Starrider

    Ian Starrider A true Lord of the Sith Premium

    Darth Bane und dass er die Regel der 2 erschaffen hat war schon vor TCW fester Kanon
    da dies aus George Lucas Treatment stamm und auch im Episode 1 Roman (der auch als Kanon zählt)
    festgehalten wurde.

    Die Idee dass die Sith keine abtrünnigen Jedi sind finde ich gut aber dass die Sith-Lords
    mithilfe ihrer Macht die Sith-Spezies dominieren und diese sie als Götter ansehen würde
    ich aber gerne im neuen Kanon sehen. Das alles würde wirklich guten Stoff für eine eigene
    Spin-Off Reihe abgeben.
     
  10. micah

    micah EU-Fossil

    Maximal Planeten und Spezies, aber auf keinen Fall konkrete Ereignisse und Personen. Die Verantwortlichen sollen ihre großspurige Ankündigung wahrmachen und frei von allen "Fesseln des EU" etwas ganz neues aufbauen, um mich damit (möglichst positiv :p) zu überraschen.

    Micah
     
  11. OvO

    OvO Senatsbesucher

    @Starrider & Neukanon & Filmromane:

    "Darth Bane und dass er die Regel der 2 erschaffen hat war schon vor TCW fester Kanon da dies aus George Lucas Treatment stamm und auch im Episode 1 Roman (der auch als Kanon zählt) festgehalten wurde."

    Hm ich frag mich wie darauf kommst. Die Filmromane sind nicht kanon. Jedenfalls nicht ganz. Das was Kanon ist sind die Inhalte die auch in den Filmen zu sehen sind. Alles andere ist noncanon. Das gilt auch für TCW. Alles was in dem Film bzw der Serie zu sehen ist, ist kanon. Alle anderen Werke darüber hinaus nicht. (Mal abgesehen von Son of Dathomir). Da die Bücher auf den Treatments basieren gilt das natürlich auch für die Treatments. Treatments sind ohnehin nie offizielles Kanonmaterial. Sonst wären es keine Treatments sondern Drehbücher.^^ Und selbst dann immernoch nur das was auch wirklich am Ende in den Kinofilm zu sehen ist.

    Der letzte offizielle mir bekannte Kommentar zu den Filmromanen kam von Del Rey und sagt genau das aus: "To clarify, movie novelizations are canon where they align with what is seen on screen in the 6 films and the Clone Wars animated movie."

    Also im Grunde genommen kann man, aus kanonischer Sicht, die Filmromane komplett vernachlässigen wenn man die Filme hat. Die Ewok, Clone Wars (Zeichentrick) und Droidssachen gehören übrigens auch nicht zum Kanon. Also nur die 6 (7) Filme und die Serie. Und Son Of Dathomir leutet sozusagen den neuen Kanon ein. Und alles was danach erstmalig erscheint gehört ebenfalls zum neuen Kanon. Deswegen gehört Heir to the Jedi zb dazu aber die beiden Vorgänger nicht.

    Alle bisher bestätigten bzw. angekündigten Neukanon-Produkte findet ihr auch hier:
    Offizieller Star Wars-Kanon - Jedi-Bibliothek

    Und da der Webmaster an direkten deutschen und manchmal auch internationalen Quellen sitzt kann man ihm da absolut vertrauen. Er gehört auch zum Team des offiziellen deutschen SW Fanclubs.

    @ Topic:

    Disney hat ja schon bestätigt das man die EU Elemente übernehmen wird. Spezifiziert hat man das zwar nicht aber ich stelle mir darunter erstmal die wichigsten Planeten, Rassen, Gruppierungen, Waffen, Schiffe, Schiffstypen vor. Und das reicht mir eig schon um mich zurecht zu finden. Man muss auch nicht alles übernehmen. Finds schon wichtig das sie sich vorher überlegen ob das Sinn macht oder ob was neues vllt besser wäre.

    Was ich mir sonst noch wünsche ist das sie sich Mühe dabei geben die Kontinuität einzuhalten. Wenigstens für die ersten 10 bis 15 Jahre und dabei wirklich neue Geschichten zu erzählen, neue Charaktere zu kreieren und keinen Abklatsch zu produzieren. Das betrifft sowohl die Sith wie auch alles andere wie die Old Republic Era. Ein paar Hintergrundgeschichten, wie die Versklavung der Wookies, können sie aber gern beibehalten.

    Ich liebe das EU ja auch. Aber es ist eben schon da. Das hat man jetzt alles in Legends geschoben also sollte man das auch bei den neuen Inhalten konsequent durchziehen. Habe auch schon gelesen das sich manche eine Neuinterpretation von EU Charakteren wünschen. Das heisst gleicher Name, gleiches Aussehen - andere Story, andere Persönlichkeit. Das fände ich aber ziemlich doof. Genauso wäre ich einem Cameo Auftritt eines Thrawns abgeneigt usw. Will da einfach ne klare Trennung haben damit man merkt das sie es auch ernst meinen.


    EDIT

    Meine persönlich größten Wünsche sind übrigens:

    1. Eine Realserie der TOR Era im Stile von GOT (was Komplexität und Qualität angeht)
    2. Eine Weiterführung von Mace Windu nach Epi3 (denn kanonisch gesehen ist sein Tod ja nicht bestätigt. Und im Zusammenhang mit Boba Fett, dem Iquisitor und Co. sehe ich da sehr viel Potential.)
    3. Eine Story mit Darth Maul die Darth Maul auch gerecht wird. Am besten als Führer ein dritten Gruppierung in Epi 8 vllt. Oder ein Spin Off. Ja er wäre sicher alt. Aber das war Palpi ja auch. Ich würds mir wirklich wünschen da ich absoluter Maul Fan bin und alles was man in TCW über ihn gesehen hat einfach nicht das Richtige war. Und in Epi1 kam er halt zu kurz. Seine Wiederbelebung fand ich ziemlich sch***. Aber nun hat man es schon getan, dann soll man daraus auch was vernünftiges machen. Ansonsten werde ich damit nie grün werden. Ich würde es zb sehr begrüßen wenn er Luke in einem würdigen Kampf zur Strecke bringt. Das muss auch nicht so actionbeladen sein wie in Epi1. Er muss auch kein Doppellichtschwert mehr besitzen. Es soll einfach nur unterstreichen das er mehr ist als Kanonenfutter. Das er einer der mächtigsten und reinrassigsten Sith ist die es jemals gab. Immerhin hat man sich bei seiner Erschaffung soviel Mühe gegeben. Sowohl optisch wie inhaltlich.

    Aber ich weiß auch das es für diese 3 Wünsche nur eine geringe Wahrscheinlichkeit gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2014
  12. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar junger Botschafter Premium

    Schwere Frage, zurst einmal muss mich EPVII überzeugen, ob es es überhaupt wert ist sich mit dem Neuem zu beschäfttigen. Dann am ehesten noch die Galaxis mit all ihren Inhalten ohne Charaktäre und Geschichten, also Planeten, Schiffe, ...
     
  13. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    Möglichst gar nichts.
    Schließlich wurde das EU ja gerade deshalb "gelöscht", damit man neue Ideen einbringen kann. Spezies und Planeten... hm, okay, damit könnte ich mich "kompromissweise" anfreunden, wenn es passiert. Personen oder Ereignisse wären hingegen fürchterlich.

    Ich will beide Universen trennen können, und dafür brauchts nun mal komplett neue Personen, Charaktere, Ereignisse, Spezies, Planeten, Vorgehensweisen, Strukturen, ...
     
  14. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Eine Wunschliste habe ich nicht, weil mir das EU nichts bedeutet hat. Aber ich kann mir eigentlich nur Planeten und Rassen vorstellen, da die weitgehend problemlos übertragbar sind. Einige an die neuen Geschichten und Hintergründe angepaßte Charaktere vielleicht noch, bei denen es machbar ist. Darth Bane z.B., denn der kam ja schon in TCW vor. Aber das Hauptfiguren wie Thrawn oder Mara übernommen werden, schließe ich aus.

    Irgendwie habe ich eh das Gefühl, die Sith sind ein Grund warum man das EU über Bord geworfen hat....
     
  15. Ben

    Ben Oh yeah, tough guy? Make me. Mitarbeiter Premium

    Also, ein bisschen bigott find' ich's ja schon, den Trauerflor in der Signatur zu tragen und dann doch nichts aus dem EU behalten zu wollen. :p
    Wenn ich mich für etwas entscheiden müsste, würde ich gerne sehen das der Charakter Deena Shan eine nachträgliche Kanonisierung erfährt.
     
  16. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Stell dir vor, ein geliebter Mensch stirbt. Und noch während du trauerst, bietet dir jemand an, per Genmanipulation ein ungeborenes Kind so zu verändern, dass es mit Teilen dieses Menschen geboren wird. Sagen wir mal einem Fuß, der Leber und den Augen (letztere aber in einer anderen Farbe).

    So ungefähr fühlen sich die Anhänger des alten EUs, wenn solche Vorschläge kommen. :)
     
    riepichiep gefällt das.
  17. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    :verwirrt: Du findest es heuchlerisch, wenn ich etwas, das ich mag, nicht dadurch besudeln möchte, dass es in kranker und abgeänderter Form wieder irgendwo anders auftaucht? Bigott in dem Zusammenhang zu nutzen kann ich nicht nachvollziehen. Das ist alles andere als bigott, nein, im Gegenteil, ich stehe zum EU und will es dadurch erhalten, dass es jetzt nicht in abartiger Form wiederkehrt. Ich will, dass die neuen Romane und das neue Gesamtwerk etwas Neues werden, etwas, das nicht mit meinem geliebten EU Grabschänderei spielt. Dann kann ich mich vielleicht auch dafür begeistern.
    Schade auch, dass dieser Thread wieder in diese Diskussion abdriftet. Hatten wir doch schon oft genug, kann man sich nicht darauf einigen, dass das EU für jeden einen anderen Stellenwert und eine andere Bedeutung hat? :)
     
  18. Ian Starrider

    Ian Starrider A true Lord of the Sith Premium

    Nur weil man etwas aus den EU übernimmt wird es nicht zwangsläufig schlecht.
    Ihr tut so als würde man das EU vergewaltigen wenn man etwas daraus übernimmt.
    Verurteilt das also schon bevor es dazu kommt. Die Einstellung find ich etwas...naja.

    Das EU hat für mich halt viel von Star Wars ausgemacht und hat mir eine Sichtweise auf das Universum gegeben
    die die Filme alleine mir nicht geben konnten. Dass man neue Geschichten erzählt ist ja schön und gut aber warum
    sollte man wirklich alles neu erfinden müssen. Wenn ich mir neue Star Wars Werke zu mir nehme will ich doch
    auch ein wenig vertrautheit in der Materie haben so wie es in den letzten Jahren auch der Fall war.
     
  19. OvO

    OvO Senatsbesucher

    " dass das EU für jeden einen anderen Stellenwert und eine andere Bedeutung hat? "

    Genau wie die PT möchte ich ergänzen. :braue

    Aber ich find auch das das hier jetzt eig ned hingehört. Die Frage welche Wünsche oder Vorstellungen man vom Neukanon hat finde ich dagegen wesentlich interessanter und produktiver.
     
  20. Eowyn

    Eowyn Kleines Molekül in einem großen Universum Premium

    Keiner will sagen, dass übernommenes schlecht werden würde - aber es wäre anders. Und ich mag Thrawn, Mara, Jaina, ... so, wie sie nun einmal sind. Es gibt so viele Möglichkeiten, neue Charaktere zu entwickeln, und das würde ich einfach viel eher begrüßen, als altes zu verändern und zur verpacken. Dann hätte man das EU gleich belassen können, wie es war.

    Es wurde gefragt, was ich gerne übernommen sehen würde, ich habe darauf geantwortet. Ist eben Ansichtssache. Ich habe mich nur gegen den Vorwurf gewehrt, dass meine Ansicht bigott sei.
     

Diese Seite empfehlen