Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Sci-Fi Welche Serie könnt ihr empfehlen (70-2000er)

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von taagul, 27. Januar 2014.

  1. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Hallo liebe Freunde gepflegter Serienunterhaltung! :)

    Ich bin Serienjunkie. Und ich bin brauche neuen Stoff. :konfus:
    Natürlich habe ich noch was im Repertoire, eigentlich mehr noch jede Menge "Perlen", die ich mal gucken müsste. Aber vielleicht kennt es der ein oder andere Serienfreund - ab und ab sehnt es mich nach guter Sci-Fi Kost. Und Freunde gepflegter Zukunfts- und Techfantasien werden im Serienbereich ja eher stiefmütterlich behandelt. Wirkliche Sci-Fi Serienperlen kann man an zwei Händen abzuzählen, der Rest ist nicht abgeschlossen und vorzeitig abgesetzt. Und selbst in diesem Genre wird hart differenziert. Klassische Sci-Fi, so nenn ich sie mal, also mit Raumschiffen, Planeten, vielen Aliens und natürlich weit in der Zukunft ( ;-) ) -während Hybridformate eher Form annehmen.
    Was sind denn eure Favoriten im Bereich der Sci-Fi Serien? Ich suche nämlich dringend Nachschub.
    Kann auch gerne etwas älter sein, hauptsache die Geschichte ist stimmig und das Konzept rund.
    Vieles habe ich schon gesehen und werde deshalb keine Liste aufstellen, ich werf meinen Senf einfach zwischendurch rein. ;-)

    Ich danke euch schonmal vorab für den Diskurs :kaw:
     
  2. Sir Skywalker

    Sir Skywalker Jedi-Meister, Klonkriegsveteran, Machtgeist

  3. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    UFO

    Grossartige SciFi Serie von Gerry Anderson und Sylvia Anderson aus den Jahren 1969 und 1970. Bei der Serie geht es um ein Alieninvasion und die Behörde, die die Aliens bekämpft. Die Behörde ist als Filmstudio getarnt und die Serie spielt 1980. Alles schön im Stil der LSD-1960er. Leider wurde die Serie nach lediglich einer Staffel eingestellt.
    Interessant sind die Modelle, mit denen die Serie realisiert wurde. Während der Action wird immer zwischen Schauspielern in Sets und Modellen gewechselt.

    Futurama

    Braucht man nicht viel zu sagen.

    Farscape

    Grossartige Serie, die in Australien gedreht wurde und von der Jim Henson Company produziert wurde. Die Serie ist in der ersten Staffel Muppets in Space, mit dem Planeten der Woche. Ab der zweiten Staffel wird die Serie richtig dunkel, weil eine neue Figur am Ende der ersten STaffel eingeführt wurde, die plötzlich entscheidenden Einfluss auf die Serie hat. Leider nach der vierten Staffel eingestellt. Allerdings wurde noch ein TV-Zweiteiler: Peacekeeper Wars gedreht, der die wichtigsten roten Fäden abschliesst.

    Firefly

    Die Nachwirkungen des Sezessionskriegs in die Zukunft verlegt. Sehr schöne Serie mit richtig tollem Western-Flair. Leider auch nach einer Staffel, von nur 14 Episoden, eingestellt. Mit dem Kinofilm Serenity wenigstens halbwegs gut abgeschlossen.

    Fringe

    Sehr coole Serie die wie X-Files anfängt aber schon ab der Mitte der ersten Staffel eine völlig andere Richtung ansteuert. In der vierten Staffel wird die Serie dann mal kräftig rebootet, nur um dann mit einer wieder völlig anderen fünften Staffel zu enden. Alles in allem eine sehr coole, sehr lustige und gut durchdachte Serie, bei der jede Staffel wirklich anders ist als die vorhergegangene und viele Episoden aus unterschiedlichen Staffeln bauen auf einander auf. Diese Serie muss man wirklich sehen ohne eine Episode zu verpassen, weil man sonst raus ist.

    Babylon 5

    Wieder eine sehr gut durchdachte Serie, die von Anfang an auf fünf Staffeln ausgelegt war. Bei der Serie geht es um Babylon 5, eine Raumstation auf der die wichtigen Rassen ihre Botschaften haben. In der ersten Staffel wird ein Hauptplot entwickelt, der in der ersten Staffel nicht erklärt wird. Das ganze geschieht in der zweiten Staffel. In der dritten Staffel wird auf einen grossen Krieg hingearbeitet. Die Vierte Staffel handelt dann von der Befreiung der Erde, denn die Serie sollte abgesetzt werden. Dann wurde doch noch eine fünfte Staffel produziert und dort wurden noch die wichtigsten roten Fäden aufgerollt. Alles in allem eine der besten SciFi-Serien. Nur leider sieht die Serie nicht sehr toll aus weils die erste Serie war die durchgehend mit CGI produziert wurde und gerade in der ersten Staffel sind die CGIs der Raumschiff richti scheusslich. Wer über die Effekte hinwegsehen kann, wird mit einer verdammt guten Story belohnt. Die Aliens selbst sind besser als bei Star Trek. Vorallem die Masken der Narn sehen sowas von lebensecht aus! Wichtig ist auf jeden fall dass man sich nicht spoilert sondern die Serie anschaut. Wirklich interessant ist dann auch der zweite Durchgang, weil einem dann die ganzen Hinweise und Andeutungen auffallen, die man beim ersten Mal einfach übersieht.

    Crusade

    Crusade ist die Nachfolgeserie von Babylon 5, die leider auch wieder während der ersten Staffel abgesetzt wurde. Bei Crusade geht es grob darum dass ein Raumschiff auf die Reise ins All geschickt wird um ein Mittel gegen eine Seuche auf der Erde zu finden. Die Serie hätte sehr viel Potential gehabt aber da sie schon so früh eingestellt wurde, ist sie wirklich nur denen zu empfehlen, die Babylon 5 gesehen haben. Ausserdem muss man den TV-Film "Babylon 5: A Call to Arms" gesehen haben, weil dieser als Pilotfilm und somit als Einführung dient.

    Battlestar Galactica (Reimagined)

    Hierzu brauche ich eigentlich auch nicht viel schreiben. Imho eine der besten Serien der 2000er.

    Caprica

    Das ist die Vorgeschichte von BSG. Leider auch wieder nach einer Staffel eingestellt. In Caprica wird die Entstehtung der Cylons erklärt. Am Ende der Serie gibts noch eine Vorschau, die hier leider als Serienende dient und noch im Schnelldurchlauf die wichtigsten roten Fäden abwickelt. Muss man nicht unbedingt gesehen haben aber wenn man sich auf die Welt und deren Cyberspielchen einlässt macht die Serie sehr viel Spaß. Auch der religiöse Teil ist unheimlich spannend, vorallem weil er ja Einblick in die Welt der Cylons gibt und warum die Cylons Monotheisten sind, im Gegensatz zu den Colonies.

    Alien Nation

    Sehr coole Polizei-Serie mit einem Twist. In der Nähe von Los Angeles stürzt ein Sklavenschiff ab und die Befreiten Sklaven leben nun hauptsächlich in und um Los Angeles. Das ganze ist eigentlich eine normale Polizeiserie, nur das auch Aliens mitspielen. Leider auch wieder nach einer Staffel eingestellt. Allerdings wurden nach der Serie noch vier TV-Filme gedreht, mit denen die Serie abgeschlossen wurde. Sehr schade, denn die Aliens hatten einiges an Kultur zu bieten und genau das macht die Serie so interessant.

    Die Serie basiert übrigends auf dem gleichnamigen Film mit James Caan. Sehr viel anders als die Serie aber imho ein sehr netter SciFi-Action-Film.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2014
  4. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Wenn sie auftreiben kannst, Buck Rogers in the 25th Century, Retro Sci-Fi von seinem besten.

    Cowboy Bepop ist auch sehr zu empfehlen, vor allem wenn etwas den „Zukunft ist verbraucht“ Look magst.

    Ghost in the Shell: Stand Alone Complex ist auch sehr zu empfehlen, zwar weniger klassisches Sci-Fi sondern eher ein Polizeithriller befasst es sich mit Terrorismus, Cyborgs, den Auswirkungen von sozialen Medien und der immer weiter aufkommenden Technologiesucht der Menschheit.
     
  5. MrDeifel

    MrDeifel "There's nothing to fear, but fear itself!"

    Almost Human - wieder mal eine gute amerikanische Serie, die es leider nicht ins deutsche TV geschafft hat.

    Trotzdem sehr zu empfehlen. Ist ne Art Copserie, bei der der Hauptbulle nen Androiden zum Partner hat und auch Fälle sich in diesem Milieu abspielen.

    Bspw. wird einer Liebesandroidin echte Haut eingeplanzt, die bei echten Frauen (illegalerweise) geerntet wird - die beiden Cops müssen den Fall natürlich klären :).
     
  6. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Das war jetzt nicht wirklich Ernst gemeint?! :P Erinnert mich an meine Kindertage. Wobei ich dann doch eher Saber Rider vorziehe. ;-)

    @Spaceball
    Battlestar Galactica, Firefly und Fringe waren großartig. Mit diesen Serien hatte ich sehr viel Spaß und WoW-Effekte. So in der Richtung, was das Storytelling angeht, suche ich auch.
    Das Potential von Capcrica wurde leider in den Wind geschoßen... leider.

    Von den Sci-Fi Serien der 90er hört man immer wieder FarScape, Andromeda und Babylon 5 (ich glaube mehr gabs auch garnicht oder?^^). Während Andromeda und FarScape wohl Geschmackssache sind, hört man immer wieder von Babylon 5 - unteranderem fallen da auch so Sätze wie "beste Sci-Fi Serie ever". Klar, die 90er sind schon eine Weile her, aber nichts geht über gutes Storytelling, geschickte Storyarcs und ne gute Charakterentwicklung - dann fällt das Alter auch nicht unbedingt auf. Ist mir letztens bei Akte X aufgefallen, ja habe ich erst spät wirklich bis zum Ende geguckt.Gute Serie, bei den Plots scheiden sich die Geister, aber meiner Meinung nach zeitlos. Nur die altbackene Technik fällt auf - mit heutigen technischen Möglichkeiten, würde manche Episode wohl anders verlaufen. :-D
    Aber, zurück zum Thema, Babylon 5 muss ich als Sci-Fi Fan wohl auf meine Watchlist setzen, wa?
    Sc-Fi Trickserien suche ich jetzt nicht gerade, aber trotzdem danke für eure Empfehlungen. :-)


    Falls ich euch auch etwas empfehlen kann, hier zwei Vorschläge:

    Continuum und Flash Forward.
    Flash Forward hats leider nur auf eine Staffel gebracht, aber mit einem zufriedenstellenden abgeschlossenen Ende. Mir hat die Thematik gefallen. Die Story und Twists waren gut und die Box gibts für kleines Geld, kann man nix verkehrt machen.
    Continuum geht mittlerweile in die dritte Staffel und hat auch eine recht interessante Story. Der Hauptplot kommt leider etwas langsam in Fahrt, aber im Verlauf kriegt die Story richtig Pfeffer und eine gute Entwicklung.
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Zu den oben genannten kann ich auch die empfehlen:

    Space: Above & Beyond

    Seinerzeit nach der ersten Staffel eingestellt, weil die Story für den durchschnittlichen US Zuschauer zu kritisch war. Geht halt sehr ums Militär und das muss man halt mögen, um der Serie was abgewinnen zu können.


    Star Trek

    Von TNG bis Enterprise ist die Zeitspanne von dir abgedeckt. Wirst du schon gesehen haben, aber dennoch... der Vollständigkeit Halber :)


    The Hitchhiker's Guide to the Galaxy

    Zwar nur eine Miniserie von BBC, dennoch aber nach dem Hörspiel die beste Art, sich den Stoff rein zu ziehen ^^


    Terminator: The Sarah Connor Chronicles

    Tolle Serie, die der T-Timeline nach T2 folgt (und Film 3 und 4 mal schön außen vor läßt), die aber nach der zweiten Staffel leider eingestellt wurde...


    Max Headroom

    Totaler 80er Jahre Flash, aber genial für seine Zeit ^^


    V - Die Außerirdischen Besucher kommen

    ...aber bitte das Orginal. Das Remake (V - Die Besucher) war imo nicht so pralle.


    Planet of the Apes

    Ebenfalls eingestellt, aber wenn man die alten Filme mag, könnte das auch gefallen...


    ...und mit Vorbehalt Earth 2, das ebenfalls eingestellt wurde, aber ganz schöne Ideen hatte (wenn man "Unsere kleine Farm im Weltraum" mag ^^)...


    Oh ja... mit allem drum und dran... eine sehr geniale Welt!
     
  8. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium


    Ich glaube Space lieft damals hierzulande unter dem Namen Space 2063, kann das sein? Ich glaube das habe ich damals auf Pro7 gesehen. Ist aber schon was her, kann mich nur dunkel daran erinnern. Aber ich habs gemocht.^^
    Das ganze Star Trek Franchise habe ich in der Tat nie gesehen. Habe mal einen Versuch mit TNG gestartet, aber wirkte alles etwas altbacken. ;-)
    Das Remake von V wiederum fand ich gut, schade das es eingestellt wurde.
    Und Bäms bleiben wir am Ende doch wieder bei Babylon hängen :-D *grübel*
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    So isses... mir gefällts ganz gut ^^

    Ging mir anfangs auch so... hab dann aber durch Deep Space 9, Voyager und Enterprise einen breiteren Zugang gefunden. TNG ist gerade in den ersten Staffeln unglaublich angestaubt, ja.


    Und B5 würde ich dir wirklich ans Herz legen: sehr lange Unterhaltung, geniale Zusatzlektüre und vor allem abgeschlossen :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2014
  10. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Serien die ich empfehlen kann

    . "Person of Interest" mit Michael Emerson (LOST) und Jim Caviezel (The Passion of the Christ). (RTL)

    . "Hawaii five-O"
    Ganz im Sinn des Original aus den späten 60er bis in die 80er, mit lauter Schauspielern aus LOST. (Sat 1)

    . und ganz neu; "The blacklist" mit James Spader. Ganz interessantes Thema, das wir aus "Schweigen der Lämmer" kennen. Eine junge FBI-Agentin jagt Kriminelle mit der Hilfe eines Verbrechers. (RTL)
     
  11. David Somerset

    David Somerset On Grand Tour

    Hawaii Five-O hat echt seine Momente, wenn bspw. die Blorgons Maui mit Positronenbomben bepflastern und die einzige Hoffnung das neue Sternenschiff Airzona ist, welches gerade im Space-Harbor Pearl zusammen geschraubt wird.
     
  12. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Abgeschlossen ist immer gut. ;-) Was heißt denn Zusatzlektüre?


    :p:kaw:

    Doublespazer, danke für die Tipps. ;-) PoI lasse ich mal ansatzweise als Sci-Fi durchgehen, aber mit Hawaii Five O und The Blacklist hast du zwar ne Serieempfehlung abgegeben, aber ich sag mal dezenz das Thema verfehlt. :P
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Äes gibt geniale Romane zu B5... einer kostet zwar ein kleines Vermögen (Teil der Centauri-Trilogie), aber das lohnt sich wirklich. Schon alleine die Psy Corp Trilogie ist ein Schatz... da verbindet jedes Buch unglaublich gut Dinge aus der Serie und führt sehr bodenständig Handlungsstränge fort. Ein sehr hochwertiges EU und vor allem überschaubar (und vom Schöpfer selber mitgestaltet und zum teil auch selbst geschrieben).


    Wat? Themaverfehlung? Von Double? Skandal!
     
  14. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Stargate SG-1 hat's ja nur auf zehn Staffeln und zwei Filme, sowie zwei Serien-Spin-Offs gebracht. ;) :braue

    Und Lexx - The Dark Zone sollte da auch noch erwähnt werden.

    Unter ferner liefen:

    Seven Days
    SeaQuest
    Neon Genesis Evangelion
    Hinterm Mond gleich links
     
  15. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    The Quatermass Experiment ...Das sind Filme und Serien....Das Original hat mich wirklich beeindruckt...
     
  16. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Doch, da gabs noch einige Serien. Sliders und Millenium wurden z.B. auch noch nicht genannt.

    In Sliders gehts um eine Gruppe die aus Versehen in ein Paralleluniversum reist und nun versucht in ihr eigenes Universum zurück zu kommen. Jede Episode ist ein anderes Paralleluniversum. Vieles ist halt typisch 90er aber die Serie macht durchaus Spaß.

    Babylon 5 ist, was die Handlung und Characterentwicklung angeht, wohl die beste SciFi-Serie der 90er. Man muss sich halt auf die Story einlassen und darf sich nicht von den schlechten CGIs und den teilweise extrem billigen Sets abschrecken lassen. Ich habe Babylon 5 aus genau dem Grund lange gemieden und das war ein Fehler. Inzwischen habe ich die Serie fünf mal gesehen.
     
  17. GeeGee

    GeeGee I am the bad bitch

    Zum meisten hier brauche ich nichts mehr sagen, aber folgende Serien sind fuer mich ein absolutes Muss und solltest du sie noch nicht gesehen haben, kann ich sie dir (und generell jedem) nur waermstens empfehlen!

    Terminator - The Sarah Connor Chronicles
    Ich bin grosser Terminator Fan und liebe die Filme.
    Allerdings liebe ich die Serie noch um einiges mehr. Diese Serie ist das beste, was IMO von Terminator bisher veroeffentlicht wurde. Minza hat es weiter oben ja schon erwaehnt, die Serie setzt nach Terminator 2 ein und ignoriert die beiden darauffolgenden Filme geschickt, welche sowieso nur noch ein Schatten der beiden Vorgaenger waren.
    Die Serie repariert quasi das, was die Filme kaputt gemacht haben (Meine Meinung, ich fand 3 und 4 nicht grottig, aber die Serie gefaellt mir einfach 1000 mal besser)
    Das beste an der Serie ist natuerlich Cameron, der weibliche Terminator hervorragend gespielt von Summer Glau und ihre Beziehung sowohl zu John als auch zu Sarah.
    Die Serie hat viele Wendungen, viele Ueberraschungen, einiges an Action aber auch viel Herz und ein bisschen Drama.
    Leider nach der zweiten Staffel abgesetzt, IMO jedoch noch einigermassen gut zu Ende gebracht - ich haette natuerlich trotzdem gerne noch mehr gesehen ^^

    Dollhouse
    Joss Whedons letztes grosses Serienprojekt vor seinem big-screen Durchbruch. Es geht um eine recht nahe Zukunft, in der Menschen ein Imprint bestimmter Persoenlichkeiten erhalten und dann zu diesen Charakteren werden, gebucht werden koennen, etc.
    Sehr interessante Idee, leider in der ersten Staffel etwas schleppend eingefuehrt, was aber noetig war um das grandiose Ende der ersten Staffel und die durchweg perfekte zweite Staffel voranzutreiben. Mit Eliza Dushku in der Hauptrolle auch absolut korrekt gecastet und generell mit einem Joss Whedon All-Star-Cast besetzt. Besonders gut: Die beiden jeweils letzten Episoden der Staffeln :braue

    LOST
    Nicht wirklich Science Fiction, hat aber einige der klassischen Elemente dieses Genres zu bieten. Alles was man ueber diese Serie sagen kann, waere schon zu viel verraten. Es ist eine von Charakteren getragene Serie, die den Zuschauer nicht nur wegen der etlichen Mysterien komplett zum Junkie macht. Sich bei dieser Serie zu spoilern ist das duemmste, was man nur machen kann und eine Folge auszulassen kann u.U. drei Staffeln spaeter die komplette Staffel ruinieren.
    Von vielen TV-Kritikern als die beste Serie, die jemals gemacht wurde angesehen und damit haben sie wahrscheinlich auch Recht. Ich weiss, es ist nicht direkt Sci'Fi, aber wie schon gesagt, die Elemente sind da und alleine diese zu nennen, waere schon ein massiver Spoiler...
    Als Serienjunkie kommt man an dieser Serie eigentlich nicht vorbei... wahrscheinlich hast du sie eh schon gesehen ^^ (Wer sie noch nicht gesehen hat: worauf wartet ihr???)

    Zu Firefly brauche ich ja glaub ich wirklich nix mehr sagen *g* - steht mit LOST und Game of Thrones bei mir auf einer Stufe ^^
     
  18. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Richtig SG-1. Da war doch was.^^ :konfus: Stargate habe ich natürlich auch gesehen mit sämtlichen Spin-Offs. Habs gerne geguckt. Schade das Universe abgesetzt wurde, hat mir storytechnsich besser gefallen als Atlantis.

    An Sliders kann ich mich auch noch dunkel erinnern. Laut meinen Recherchen sollen gerade die ersten beiden Staffeln richtig gut sein, dann wirds wohl was schlechter. Leider gibts kaum DVDs zu erwerben. Und gerade die ersten beiden Staffeln kosten richtig Asche. Bei dem einzigsten Angebot was ich gefunden habe, wollte jemand für die ersten beiden Seasons, schlappe 170 Euros. :eek:

    Babylon 5 sieht wirklich nicht schick aus, hab gestern mal einige Ausschnitte angeschaut. Beim CGI musste ich schon schmunzeln, erinnert mich doch so an meinen ersten PC und die Ingame Animationen von manchem alten Spiel. Die Sets hatten auch mehr was vom Galaxy im Fantasialand. Deswegen tue ich mich da extrem schwer. Trotzdem habe ich jetzt mal bei Ebay geguckt und habe da ja jetzt ne Auktion laufen für die Metallkomplettbox, steht momentan bei 35€. Wie weit sollte ich da mitbieten?
     
  19. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich habe für Babylon 5 damals 70,-€, bei Bol.de, bezahlt. Das waren aber nur die fünf Serienstaffeln, in Folie eingeschweisst. Bei Amazon kostet die Komplettbox, ohne Crusade, grade 69,99€.

    Die CGIs werden deutlich besser und ab der dritten Staffel sind die CGIs, vorallem die, die die Raumstation zeigen, teilweise Kinoreif. Bei der ersten Staffel muss man da leider einfach durch. Mit der zweiten Staffel kommt ausserdem noch ein brutaler Bruch, weil einer der Hauptdarsteller die Serie verlassen hat, das hat man aber schnell verdaut, weil sein Ersatz wirklich erstklassig ist.
     
  20. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Obwohl ich sagen muss, dass ich die erste Staffel nach wie vor am besten finde. Ich mag Sinclair einfach und Garibaldi litt da auch noch nicht unter der Bruce-Willis-Gedächtnisglatze. ^^
     

Diese Seite empfehlen