Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Welches Amt hatte Darth Vader?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Darth Anakin, 21. November 2002.

  1. Darüber kenne ich verschiedene Versionen.

    Die eine ist, dass er nicht sowas wie Vizeimperator oder sowas war, sondern eher eine aus dem Staatsapparat herausgelöste Figur, die lediglich etwas Einfluss durch seinen Mentor hat.

    Diese Version würde wohl durch SW4 am meisten bestätigt, wo in der Sitzung des Imperialen Oberkommandos Vader eher wie ein "Berater" oder "Beobachteter" wirkte, auf keinen Fall aber wie ein Bestandteil oder Führer des Militärs. Selbst Tarkin hat ihm befiehlt.

    In den Teilen 5 und 6 hatte er jedoch eine politisch viel zentralerere Rolle, führte ganze Flotten und befahl in Ep. 6 den Todesstern. Unter ihn hatte er Admiräle, Generäle usw. Also sowas wie ein Befehlshaber des Militärs.

    Aber was stimmt nun? eine militärische Laufbahn hatte er ja sicher nicht. Er war Palpis Schüler und ich denke am wahrscheinlichsten sein Adjudant mit Sondervollmachten für bestimmte Einsätze. Und Als Tarkin umkam muss er irgendwie aufeinmal militärischer Oberbefehlshaber oder sowas geworden sein. Ist da genaueres über die Biographie von Vader bekannt?
     
  2. Mandalore

    Mandalore Sarlacc-Futter

    <a href=http://www.starwars.com/databank/character/darthvader/index.html>Quelle</a>
     
  3. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Ich denke, eine klare Definition für Vaders Rolle im Imperium kann man nicht geben. Er war wohl eine Art Sonderbeauftragter, Handlager und verlängerter Arm des Imperators ohne eine besonderen Status. Trotzdem war er militärisch allen übergeordnet (wohl bis auf ANH, wo er entweder Tarkin untergeordnet war oder mehr als "aktiver" Beobachter funktionierte).
     
  4. moses

    moses Botschafter

    das vader ein offizelles amt bekleidet glaube ich nicht. eher ist er eine art "sonderbevollmächtigter" von palpatine. seine befugnisse werden daher von zeit zu zeit neu geordnet.
    das er tarkin untergeordnet wahr liegt einfach daran das palpatine in befohlen hat tarkin zu unterstützen.
     
  5. Lucy Derek

    Lucy Derek Sith Apprentice

    Für mich war, ist und bleibt Vaderle immer die Rechte Hand des Imperators ohne genaue befugnisse über die Flotten etc. Trotzdem mussten sie alle auf seine Befehle befolgen weil er eine Art "Sonderbevollmächtigter" gewesen ist. Und er war Tarkin nur untergeordnet weil er ihn unterstützen sollte.

    In dem Sinne.
     
  6. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    So in etwa würd ich's auch sehen. Bloß find ich nicht ganz passend, hier von Befugnissen zu sprechen, da das ja andeutet, dass er immer ein eigenes Tätigkeitsfled hat, in dem er selbstständig aktiv wird. Aber so war es ja nicht. Vader führte ja bloß immer im Auftrag von Palpatine Aufträge aus, wie z.B. die Überwachung des Baus des Zweiten Todessterns oder die Beobachtung der Arbeitsweise des ersten Todessterns oder im EU z.B. das Angreifen einer Rebellenschiffswerft (SotE). Daher wär er find mich eine Art Vollstrecker für Palpatines Pläne.
     
  7. Exekutivbevollmächtigter des Imperialen Kommandorates :p
     
  8. moses

    moses Botschafter

    ich meinte damit auch eher das palpie im bestimmte resourcen (personen/material) unterstellt um eine bestimmte aufgabe zu erfüllen. was ihm da dann alles zur verfügung steht wechselt aber je nach auftrag. eine behörde/amt etc steht im nicht zur verfügung.
     
  9. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Ganz einfach: er war der Jedi-Ritter von Palpatines Republik und übernahm folgedessen sämtliche Aufgaben, die der Oberste Kanzler ihm zuwies, ob das nun militärische Sonderaufgaben, Botschaftsdienste oder Personenüberwachungsmissionen waren.
     
  10. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Aber wie in SotE klar wird, hat Vader aber doch so eine Art eigenen Geheimdienst unter sich, der ausschließlich ihm unterstellt ist und nicht dem Imperator... :D
     
  11. Darth Arthious

    Darth Arthious deprimiert

    Manchmal könnte man auch nmeinen er wäre Exekutionsbevollmächtigter :D
     
  12. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Wenn Palp der Sith Lord war und somit der Lehrer/Meister von Vader/Anakin war er das, was Darth Maul schon darstellte. Einfach sein Stellvertreter, der in seinem namen für ihn Aufträge erfüllt Befehle gibt, Dinge überwacht. Also seine rechte Hand.

    Und er war der Gesundheitsminister des Imperiums, welcher unter Zigarettenpackungen schrieb, dass Rauchen der Gesundheit schadet, mit einem Atembeispiel von ihm selbst :D
     
  13. flavaflav

    flavaflav :::::::::: fläiwa fläiv ::::::::::: Mod in Rente

    Aber was wäre wenn Palpatine in E VI gestorben wäre und Vader nicht? Hätte er dann noch eine Position beim Imperium gehabt?

    Oder wäre es ihm so wie Mara Jade ergangen?
     
  14. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Da ein Kaiserreich ohne einen Kaiser nicht bestehen kann, hätte Vader natürlich keine Position in einem "Imperium" mehr ausfüllen können. Er wäre aber mit etwas Glück weiterhin die Verkörperung des Jedi-Ordens in der wiederhergestellten Republik gewesen. :D
     
  15. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    IMO wär Vader wohl schon Imperator geworden. Dass er die Galaxis beherrschen will, hat er auf Cloud City schon bewiesen. Außerdem war ja Vader auch die unumstrittene Nummer zwei im Imperium und überall gefürchtet. Und Vader hat durch die dunkle Seite der Macht auch ausreichend Möglichkeiten, seine Interessen durchzusetzen. Von daher würd ich schon annehmen, dass er Imperator werden würde an Palpis Stelle.
     
  16. flavaflav

    flavaflav :::::::::: fläiwa fläiv ::::::::::: Mod in Rente

    Ich glaube nicht das er eine Position gehabt hätte.
    Aber er hätte wahrscheinlich einfach die Macht über das Imperium an sich gerissen.
    (wie es auch Joruus C'Baoth probiert hat)
     
  17. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Ich bezweifle dass er das gemacht hätte. Gekonnt hätte er es schon, denn er war ja Nummer 2 und hatte es ja eh vor, wie auch in den Büchern rüberkommt und im Film auf CC.
    Aber gewollt hätte er es nach Endor sicherlich nicht mehr. Denn da hatte ihn Luke ja schon längst auf die Gute Seite zurückgeholt und ich glaube in dem Moment ist Vader oder besser Anakin klar geworden wie falsch sein bisheriges Streben war. Daher denke ich wäre er nicht mehr dazu gekommen derartiges zu tun. Außerdem hätte ihn Luke zu den Rebellen gebracht, die ihn vielleicht für seine Verbrechen angeklagt hätten, so dass er niemals irgendein Amt in der Neuen Republik bekommen hätte (außer vielleicht als Gehilfe von Luke).
     
  18. moses

    moses Botschafter

    das ist unerheblich. ;)
    vader hätte das gemacht was alle sith machen, die macht an sich reissen.
    ob legal oder illegal währe ihm sch....egal. :p
     
  19. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Stimmt wohl. Und er hätte sich keine drei Monate halten können, da jeder Trottel das Recht gehabt hätte, Vader als Hochverräter zu ermorden. Es sei denn natürlich, Vader hätte den Senat wieder zusammengerufen, sich zum Kanzler wählen lassen, dann dafür gesorgt, daß er Sondervollmachten erhält und sich schließlich zum Kaiser ernannt. Aber irgendwie bezweifle ich, daß Vader so clever, bzw. so subtil war. :rolleyes:
     
  20. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Ja, das hätte er vermutlich, aber Vader hätte vermutlich auch die besten Voraussetzungen gehabt, diese auch längerfristig zu behalten. Er verfügt schließlich über diesselbe Macht wie Palpi.
     

Diese Seite empfehlen