Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wer entscheidet, wie euer Kind heißen soll

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von SorayaAmidala, 9. April 2005.

  1. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Beide gemeinsam?
    Einer macht die "Vorauswahl", der andere stimmt nur noch zu bzw. sucht sich unter einigen wenigen Namen einen aus?Einer sucht aus, dem anderen ist es mehr oder weniger egal? Oder einer den Erstnamen, der andere den Zweitnamen?
    Würdet ihr einem Kind überhaupt zwei Namen geben? (also nicht als "Doppelname", sondern einen Rufnamen, und einen, der halt im Perso und so steht)

    Ich hab das bei zwei Ehepaaren mitbekommen. Und beim einen wars so, daß die Frau den Namen ausgesucht hat, und er war damit einverstanden, hat sich gar nicht groß damit befaßt, fand den Namen, den sie ausgesucht hatte, auch ganz ok und damit war die Sache entschieden. Beim anderen wars so, daß sie wohl Wochen und monatelang Namensbücher gewälzt hat, dann auch zu einer Entscheidung kam - wo er aber ein ganz klares Veto eingelegt hat. Das arme Kind sollte nämlich "Cheyenne" heißen, und das in Kombination mit einem total deutschen Nachnamen... Dann haben sie sich auf ihre "zweite Wahl" geeinigt. Einen Zweitnamen für das Kind gab's bei beiden Paaren nicht.

    Ich kann mir das gar nicht vorstellen, bei der Namenswahl für ein Kind einfach zu meinem Partner zu sagen: "Mach du mal..." Ich würde den Namen auch selbst aussuchen wollen! Und ich finde, Zweitnamen sind auch was Schönes. Erstens hat das Kind dann irgendwann mal eine gewisse "Alternative", zweitens findet man so vielleicht auch eher einen Kompromiß, und drittens kann man einem Kind da ja irgendwie auch noch was mitgeben (z.B. den Namen vom Oma, der sonst für ein Kind heutzutage als Rufname nicht so toll gewesen wäre...)
     
  2. Laubi

    Laubi heldenhafter Held Premium

    Ich würd da schon gerne mitentscheiden, es wäre ja dann schließlich auch mein Kind (hofft man ja zumidnest). Jeder bringt halt Vorschläge, bis man sich dann auf einen geeinigt hat, erster, zweiter evtl. auch dritter Name genauso...
     
  3. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium


    so würde ich es auch machen

    allerdings bin ich kein Freund von Zweitnamen - ich würde dem Kind gerne nur einen geben
     
  4. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Das letzte Wort habe natürlich ich :D
    Vorschläge dürfen aber gerne gemacht werden...
     
  5. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Also das tun schon beide gemeinsam. Ich denke da findet man schon einen Konsenz. Und wenn man sich bei zwei Namen absolsut nicht einig wird, weil beide so schön sind, macht man halt nen Doppelnamen draus ^^
     
  6. Padme Naberrie

    Padme Naberrie *vermißt einen linken Schuh*

    Ich schliesse mich voll und ganz Callistas Meinung an. Doppelnamen/Zweitnamen gibt es nur im "Notfall" und man sollte schon versuchen, einen Namen zu finden, der beiden gefällt - und jeder darf Vorschläge machen.

    Es gibt ja so viele Namen - vielleicht fällt dem einen einer ein, an den der andere garnicht gedacht hätte?
     
  7. Hehehe, also sollte es bei uns ma so weit sein dann entscheiden wir gemeinsam, mir ist es los weichtig das unser Kind/unsre Kinder zwei Namen haben ... liegt auch so ein isschen bei uns in der Tradition, und ich will einen besonderen Namen nicht einen wie "Michael" oder "Sabrina" und vorallem keinen Namen, den man ruft und 20Leutz drehn sich um!!

    Mir gefallen zum beispiel zur zeit Elias und Linus (Leines gesprochen)
     
  8. ZeroCool

    ZeroCool Offizier der Senatswache


    Joa gefallen mir auch.
    Das mit den Doppelnamen is mir eigentlich egal weil ich die/den kleine/n eh nur mit dem 1. Namen rufen werde. Hauptsache ist mir, dass dann net aus bsp. Manuela auf einma "Ela" oder "Manu" wird... Das kotzt mich an wenn man nen Namen hat, der nicht wirklich "verniedlicht" werden kann un man dann so nen Schrott draus macht....
    Anstonsten sollte der Name beiden Partnern gefallen ;>
     
  9. Meister Reinhold

    Meister Reinhold Meister aller Klassen

    Klar ist, dass wir beide entscheiden, wie das Kind heißen soll. Und sollte es Unstimmigkeiten geben, dann finden wir schon einen Kompromiss.
    Gruß, Reinhold
    PS@SorayaAmidala: warum fragst du, hast du etwa einen Braten in der Röhre? :braue
     
  10. SorayaAmidala

    SorayaAmidala weiser Botschafter Premium

    Gewiss nicht ich frage einfach weil es mich interessiert, dazu brauche ich keinen besonderen Grund.
     
  11. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Das haben wir beide entschieden,und so muß es auch sein.
     
  12. Jiyuu

    Jiyuu Neu-Hessin

    Ich finde auch, dass das beide gemeinsam entscheiden sollen- ein Kind ist ja schließlich eine "Koproduktion". *g* Man stelle sich vor, das eigene Kind trüge einen Namen, den man absolut grässlich findet...

    Ich habe übrigens 2 Vornamen, weil sich meine Eltern nicht ganz einig waren, mein Rufname ist aber nur mein "erster" Vorname (was anderes wäre ja auch schlimm *g*). Mein zweiter Vorname taucht eigentlich nur im Ausweis auf und hat für mich keine große Bedeutung.
     
  13. Falynn

    Falynn Krümels Mama Premium

    Vor 10 Minuten hab ich noch im Vornamenslexikon geblättert. Bis Oktober müssen mein Freund und ich nämlich einen Namen gefunden haben, der uns beiden gefällt. Und da gibts ne Menge zu beachten.
    - Er muss zum Nachnamen passen
    - Die Schreibweise und Aussprache muss eindeutig sein
    - Er soll nicht schon x-fach in der Familie und im Bekanntenkreis vorkommen
    - Er soll eine schöne Bedeutung haben

    Da kann man lange lange suchen. Wir machen das so, dass jeder mal Ausschau hält und sich welche überlegt, und dann diskutieren wir über die Vorschläge. Wahrscheinlich werden wir zwei Vornamen aussuchen, allerdings keinen Doppelnamen mit Bindestrich.
     
  14. Marvel

    Marvel Re-Hired

    So seh ich das auch.
    Man sollte sich auf einen Namen einigen und insbesondere darauf achten, dass er nicht nur einem selber gefällt, sondern auch das Kind damit glücklich durchs Leben gehen kann ohne ständig gehänselt oder doof angeschaut zu werden wenn man seinen/ihren Namen erfährt. Auch mit Zweit- oder sogar Drittnamen tut man einem Kind meistens keinen Gefallen. Ich bin froh nur einen Namen zu haben :cool:
     
  15. Sol Deande

    Sol Deande junges Senatsmitglied

    Also bei uns wird das so geregelt, weil mein Mann und ich leider sehr konträre Namensvorstellungen haben und uns das Thema aber keinen Streit wert ist:

    Den Namen des ersten Kindes "bestimmt" der dessen Geschlecht das Kind hat. Absolute Bedingung dabei: der Name muss dem jeweils anderem zumindest spweit zusagen, dass er sich damit einverstanden erklären kann.

    Beim zweiten Kind "entscheidet" dann in jedem Fall der andere. Selbes Prozedere wie vorhin. :D
     
  16. Smash

    Smash Gast

    Das Kind bekommt den Namen von seinen Eltern,also von mir und dem Vater.
    (Nicht lachen,es gibt auch Familien da entscheidet das die Oma)
    Wenn es ein Mädchen wird bekommt es den Namen der mir eher gefällt und wenn es ein Junge ist so wie der Mann es möchte.
    Also so wie bei Sol Deande:D
     
  17. Eshra

    Eshra Revoluzerrin und absoluter Rebell ~kleines Großmau

    Ich würds gemeinsam mit meinem Mann entscheiden , und dann schaun auf einen grünen Zweig zu gelangen. Ausser der Mann hatt Namensvorschläge für das Kind die absolut grauenhaft sind ^^
    dann muss das wohl ich machen *g*
     
  18. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    @Lt.Smash:

    Na ja dann bekommt das Kind den Namen aber weniger von den Eltern, sondern dem Geschlechtsgleichen Elternteil....
     
  19. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Es ist ja unser beider Kind, also hat meine Frau genauso Mitzureden wie ich. *g*
    Gelegentlich spiele ich mit dem Gedanken die Tochter nach der Mutter oder den Sohn nach mir zu benennen, aber irgendwie hab ich das zu im Gefühl dass da Seitens meiner Frau ein heftiges Veto kommen wird. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2005
  20. Darth Beck'sche

    Darth Beck'sche the evil twin ; und der Meinung, dass Robin der be

    Jetzt, da es bei mir noch lange nicht soweit ist behaupte ich mal das ich des entscheiden werde. Als Argument werde ich dann anbringen -wer hat des Baby Monate lang mit sich rumgetragen, wer muss die Schmerzen bei der Geburt ertragen und wer muss sich danach die Kilos wieder runterhungern?!?. :o
    Aber wer weiß schon wie des dann wirklich abläuft. ;)
     

Diese Seite empfehlen