Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

WER FAND EPISODE 2 schlecht??/wer war enttäuscht??MELDEN

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von jangofett23, 16. Mai 2002.

  1. hi ,leute. mich interessiert mal, wie alleine ich genau mit meiner meinung stehe, episode 2 sei eine enttäuschung(zumindest schon mal auf deutsch).

    von daher würd ich alle diejenigen, die meine ansicht zumindest teilweise teilen, bitten, mal zu posten......
     
  2. IO

    IO Gast

    Das kann man doch an der Umfrage ablesen, oder? Wozu einen neuen Thread eröffnen?
     
  3. Mandalore

    Mandalore Sarlacc-Futter


    Ich fand die deutsche Synchro nicht besonders aber im ganzen war der Film klasse! Die größte Enttäuschung war dass ich den Film nicht gleich nochmal sehen konnte :D
     
  4. Darth Soulja

    Darth Soulja Podiumsbesucher

    Ich fand ihn klasse blos war es schade das die szenen alle so kurz waren besonders die kämpfe!Und das man den 'amoklauf' von Anakin nicht richtig sehen konnte!!!!
    Aber ansonsten Spitze ....... und Yodas Szene war der ABSOLUTE HÖHEPUNKT das kan man net beschreiben eifnach hammmmmer!!!!

    Überascht hat mich auf jedenfall noch Count Dooku .......... boa was für Fahigkeiten der hat , der hat ja anakin und Obi Wan SPIELEND fertig gemacht!!!

    ich frag mich schon wer ihn wohl in E III töten wird , also Mace schafft es wohl KAUM ........... hmm vieleicht ist nur Yoda dazu in stande und wir sehen ihn wieder kämpfen!!!Lol das war so schnel das man kaum erkennen konnte was der da macht!!!
     
  5. Chris Striker

    Chris Striker durch Titel Gebeutelter

    Ich persönlich konnte mich bisher nur mit den drei Filmen der alten Triologie identifizieren. Für mich ist Star Wars in erster Linie eine äußerst unterhaltsame Abenteuergeschichte einer kleinen Gruppe von Figuren, die ich vom ersten Moment in mein Herz geschlossen habe. Da wäre der draufgängerische, spöttische Han Solo, die arrogante, schlagfertige Lea, Ben Kenobie mit seiner feinen Ironie, der ungestüme Luke Skywalker, der liebenswert verschrobene Yoda auf Dagobah und Darth Vader als der Bösewicht schlechthin. Gemeinsam wurden Abenteuer bestanden, in Episode IV und V ständig begleitet durch längst kultgewordene Wortgefechte voller Ironie und Sarkasmus. Für mich machen diese markanten Figuren Star Wars aus, die beeindruckenden Effekte sind für mich zweitrangig und nur Kulisse.

    Was sich bereits in Episode IV abgezeichnet hat, ist in der neuen Triologie zur Regel. Es gibt keine markanten Figuren mehr, Figuren, die man gerne zuhört und an deren Schicksal man Anteil nimmt. Der Dialog in Episode I und II ist schlichtweg uninteressant. Welche markanten Dialogzeilen gibt es bitteschön in diesen beiden Episoden? Zur alten Triologie fallen mir viele ein, zur neuen keine. Das Positive von Episode II, dass wenigstens Mr. Binks entsorgt ist und man von seinen kindischen Sprüchen verschont wird. Obi-Wan zeigt einige gute Ansätze, es gibt ein paar lakonische Sprüche, aber leider fehlt ihm nach der Trennung von Anakin ein entsprechender Partner um sie weiterhin an den Mann zu bringen. Episode II funktioniert überhaupt am besten, solange Obi-Wan und Anakin zusammen sind. Ihre gemeinsamen Szenen auf Coruscant gehörten für mich zu den interessantesten Szenen. Leider erfolgt dann eine Trennung.

    Während das Zusammenspiel Anakin und Obi-Wan passabel ist, funktioniert es nicht zwischen Padmé und Anakin. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist einfach nur fad, fad, fad. Es springt kein Funke über. Die Sätze die beide von sich geben sind völlig belanglos und plätschern dahin und wirken oft nur peinlich. Eine Kostprobe ist Anakins Liebeserklärung auf Naboo: ?Ich mag den Sand nicht. Er ist grob und rau und irritierend, nicht wie du. Du bist sanft und weich.? Nach diesen Satz hat der ganze Kinosaal vor Entsetzen gelacht. Beide Figuren bleiben äußerst blass. Dieses Manko scheint auch irgendwie George Lucas bewusst zu sein. Die einzelnen Szenen sind relativ kurz gehalten. Erlöst wird man immer wieder durch einen Schnitt auf Obi-Wans Abenteuer, die zwar durchaus interessant sind, aber nicht fesseln.

    Bis auf einige Ausnahmen rückenden die Figuren auch in Episode II wieder in den Hintergrund, im Vordergrund stehen stattdessen wieder die Effekte und beiendruckende, detailreiche Bilder, die aber immer wieder seltsam steril wirken. Die Freunde von Effekten kommen so natürlich auf ihre Kosten. Dieser Budenzauber mag ja schön und gut sein, wenn man aber die Figuren so wie in Episode II im Regen stehen lässt, bleibt nur ein Gefühl der Leere zurück. Anstatt Episode II als Laufsteg für die Präsentation des neusten Entwicklungsstandes von Light & Magic zu nutzen, hätte man mehr Liebe ins Drehbuch stecken sollen.

    Zum Schluss noch etwas zum Publikum. George Lucas betont ja immer wieder, dass er seine Filme für Kinder macht. Vielleicht wird sich diese Zielgruppe mehrheitlich tatsächlich für Episode II begeistern können. In der Mitternachtspremiere in Paderborn war das Publikum größtenteils zwischen 20 und 30 Jahre alt. Als das Star Wars Logo auf der Leinwand erschien gab es donnernden Applaus. Danach wurde es äußerst ruhig im Saal, wie schon vor drei Jahren bei Episode I, am Ende gab es vereinzelten Applaus. Es lag Ernüchterung und Enttäuschung in der Luft. Die älteren Star Wars Liebhaber, die sich bereits in Episode I gelangweilt haben, werden wohl auch mit Episode II nicht glücklich werden, auch wenn er besser ist. Die Effekte triumphieren über die Figuren.
     
  6. Allande

    Allande Palpatines Meister

  7. realSithlord

    realSithlord Zivilist

    Also ich habe mich dar¨¹ber schon in einem anderen Thread und im Line-Forum ausgelassen, aber nochmal: ICH WAR HERBE ENTTÄUSCHT!!! Hier mal ein Auszug aus der Presse:
    Ist von meiner Position aus wohl ein Witz! Die neuen Teile haben NICHTS, aber auch gar nichts vom Feeling und der Atmosphäre der alten Teile. Die haben SW als Thema, aber nur aus flachen Dialogen (wo ist bloß Han?!?!) und immer mehr special Effects kann man keinen fesselnden Film machen, der Charakter hat.

    Die Effekte sind meist schon echt cool, aber es wurden zu viel Handlungsstränge angerissen, die nur oberflächlich abgearbeitet wurden, keiner wurde richtig vertieft. So wurde man dann von Szene zu Szene gerissen, ohne in den Film eintauchen zu können. Vielleicht geht auch viel durch die deutsche Synchronisation verloren. Aber auch Spannung habe ich vermisst. Rasant waren die Szenen, aber nicht spannend.
    Über 3PO, der plötzlich agierte wie eine Gummipuppe, muss ich nichts sagen - lächerlich, scheiße und ¨¹berfl¨¹ssig!
    Fast den fast ganzen Film ¨¹ber Langeweile, und zum Schluss das Effekte-Gewitter, das nichts mehr retten konnte. Der Kampf mit Yoda und so war schon cool.
    Dabei fing der Film echt vielversprechend an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2002
  8. lars1509

    lars1509 Gast

    1111111111111111111
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Dezember 2008
  9. moses

    moses Botschafter

    ?

    die SW-filme wahren schon immer objektiv betrachtet, leichte unterhaltung ohne grossen anspruch. wenn heutzutage ANH in die kino's kommen würde währe der film nach 2 wochen aus den säälen verschwunden und keine hät es gemerkt.
    die OT wird von den meisten mit ihren kindheitserinnerungen in verbindeung gebracht und dan erwarten sie das diese gefühle von damals durch die prequels wiederkommen.
    der knakpunkt ist das dies NIE passieren wird, insofern kann man nur enttäuscht werden.
    klar geht man mit riesigen erwartungen in's kino und man malt sich schon aus wie es sein wird. mach ich auch und bin im ersten moment enttäuscht und dann fällt mir wieder ein das es nur ein film ist. ja es ist nur ein film und nicht mal der beste.
    aber ist das wichtig?
    nein, wichtig ist das es spass macht und wenn du anfängst nach fehlern zu suchen da kann es keinen spass machen.
    "fühlen, nicht denken" ist bei SW das a und o.
    zuviel über SW reden und denken nimmt dir den spass und wenn er weg ist kommt er schwer wieder.
     
  10. Pepsodent

    Pepsodent Zivilist

    Ich bin superenttäuscht!

    Anakin ist absolut lächerlich! Hayden Gedönskram die absoluteste Fehlbesetzung!
    Die Effekte sind IMHO auch total Banane.
    Schön, dass es Computer gibt.
    Und schön, dass man mit Computern Computertricks machen kann.
    Aber Computertricks sehen halt auch aus wie Computertricks. Steril und unecht. Vor allem in dieser Menge.
    Und teilweise technisch absolut diletantisch montiert. Es gab mehrere Szenen, in denen der tolle computergenerierte Hintergrund total blass und kontrastarm war im Vergleich zu den realen Schauspielern. Das hat man in den 50ern mit Rückpro nicht schlechter gemacht. Absolut stümperhaft, was die sich da geleistet haben.
    Mir ist das auch in vielen Kleinigkeiten aufgestoßen.
    Z.B. die Szene mit Anakin und Amidala bei "Birnen essen". Wie Anakin die Birne zerschneidet sieht schon total unecht aus. Aber als Amidala davon abbeißt... fürchterlich! Früher wäre da eine echte Birne schön aufwändig mit Fäden und wasweißich rumgeflogen, und es hätte prima ausgesehen. Heut schmeißt man den Computer an. Billiger, klar, aber so sieht es auch aus.
    OK, das mag nur ein kleines Nebendetail gewesen sein. Aber wenn ich davon 20 in einem Film habe, dann ärger ich mich 20-mal ein kleines bisschen, und der Film ist unten durch.
    Oder der erste Anflug auf den Klonfabrikplaneten. Das ganze viele Wasser, das in der ersten Szene zu sehen ist. Absolut unecht. Wieder so ne Szene, wo ich dachte, das kann doch nicht wahr sein. Stümperhaft!
    Und warum muss immer alles so riesig sein!? Jede Produktionshalle war gigantisch, jede Stadt, jeder Planet, immer und überall war alles sooo riesig. Boah, toll, guck mal ist das riesig! Na, da bin ich ja mal beeindruckt. Zum Kotzen! Und unecht. Niemand baut sowas. Warum auch. Selbst irgendwann in der Zukunft sollte es sowas wie Statik geben. Oder steht überall ein Jedi rum, und hällt das Zeugs mit seiner Macht aufrecht?
    Und wieder alles aus dem Computer. Jede dieser Planetenstädte z.B. hätte man schön auch als Modell bauen können. Das hätte garantiert besser ausgesehen.
    Und dieser Dialog bei den Klonkriegerproduzenten, als Obi-Wan verwechselt wird. Ich, anstelle des Alien, hätte den sofort eingebuchtet. Wie blöd muss man eigentlich sein, um nicht zu merken, dass dieser Obi da keine Ahnung hat, und bestimmt nicht der ist, für den ich ihn halte?
    Alles, wie gesagt, Kleinigkeiten, die mir aber den Film verdorben haben.
    Ich denke, dass Herr Lukas das Filmemachen verlernt hat.
    Als er irgendwann mal kundtat, dass es keine Epi 7-9 geben wird, war ich ziemlich enttäuscht. Jetzt nicht mehr. Hoffentlich gibt es kein 7-9. Und wegen mir muss es noch nicht mal eine Nr. 3 geben.
    Und bevor ich gar kein mehr Ende finde: tschüss!
     
  11. Pepsodent

    Pepsodent Zivilist

    Ich für meinen Teil suche nicht nach Fehlern. Aber wenn ich sie sehe, dann verderben sie mir eben den Spass.
    Und wenn ein Anakin da steht und mir was erzählt, und ich im nicht eine Gefühlsregung abkaufe, dann taugt das auch nicht.
    "Fühlen, nicht denken." Genau das mache ich. Und ich fühl mich absolut veralbert, wenn ich so einen stümperhaften und lieblosen Film sehe.
    Dass Epi 2 (oder auch 1) nicht an die alten Filme rankommt, bzw. nicht mit denen verglichen werden kann sehe ich genauso.
    Aber wenn ein Film schlecht ist, dann ist der schlecht. Und Epi 2 ist schlecht. Punkt.
     
  12. Jeane

    Jeane -

    He he... cool. Ein Episode II-Mecker und Motz-Thread. Find ich ne geniale Idee. Dann geht ihr dem Rest des Forums (der Mehrheit?), die den Film wohl super fand, wenigstens nicht damit in anderen Topics auf die Nerven...

    Sorry für die harten Worte, aber mir gehts echt auf den Wecker, das es jetzt wieder wie bei TPM losgeht und einige meinen, alles in der Luft zerreißen zu müssen. :mad: Ich geb euch nen heißen Tipp: Geht einfach nicht wieder in diesen Film, dann habt ihr auch nix zu meckern und euch wird die Laune nicht durch die ach soooo schlechte Episode II verdorben!
     
  13. Mandalore

    Mandalore Sarlacc-Futter

    *lol* Die Fehler in Epi2 haben dir den Spass verdorben? Wieviele Fehler hast du denn in Epi5 übersehn oder ist der auch Grottenschlecht?
    Epi2 ist auf jeden fall wieder ein Stück SW, die überwältigende Mehrheit der Dialoge sind unverständlich für jemanden der die Geschichte SWs nicht kennt.
    Kleines Beispiel:
    Obi Wan zu Anakin: "Warum glaube ich nur dass du eines Tages mein Tod sein wirst?"
    Für einen Laien ist das ein stumpfer Satz aber für einen Fan der sich auskennt ist das Ironie pur!
    Und vonwegen alles muss soo groß sein. Die Fußgängerzone auf Coruscant hat mich ein wenig an Blade Runner erinnert, und war Cloud City nicht auch groß? War der Rancor nicht groß? War der Todesstern nicht gigantisch? Dieses ständige rumhacken auf kleinsten und unwichtigsten Fehlern ist wirklich ätzend! Der Film hatte Stimmung und das zählt!
     
  14. Chris Striker

    Chris Striker durch Titel Gebeutelter

    Jeane, ein Forum lebt von Diskussionen. Unterschiedliche Auffassungen sind sozusagen das Salz in der Suppe. Und die Auseinandersetzung mit anderen Meinungen, Ansichten ist doch äußerst erfrischend, solange die Spielregeln von Diskussionen eingehalten werden. Nur so können Filme richtig durchleuchtet werden.

    Mein Heimatforum ist das größte Kinoforum Deutschlands. Die besten und unterhaltsamsten Debatten entstehen immer dann, wenn ein Film richtig spaltet. Die Diskussionen z. B. zu A.I. waren einfach klasse. Eine Gruppe stand voll hinter dem Film, die andere sah ihn als missglückt an. Auf beiden Seiten wurden lustvoll pro und contra Argumente ausgetauscht. Entweder meine Überzeugungen halten der Diskussion stand oder ich muss sie überdenken.

    Episode II wird zwangsläufig die Star Wars Freunde spalten, weil es unterschiedliche Gründe gibt von Star Wars fasziniert zu sein. Für den einen sind Star Wars Weltraumschlachten und Kämpfe mit dem Lichtschwert, der andere ist von der Jedi-Philosophie beeindruckt und interessiert sich für jedes historische Detail des Jedi-Universums, wiederum andere lieben Star Wars wie sie in der alten Triologie erzählt wird, als eine unterhaltsame Abenteuergeschichte mit markanten Figuren, die mit Wortwitz und Ironie allen Gefahren strotzen.

    Viele der älteren Star Wars Freunde wurden durch Episode I bitter enttäuscht, nicht wenige werden auch mit Episode II nicht ihren Frieden finden.
     
  15. WedgeAntilles

    WedgeAntilles Rogue Lea.der

    2Jeane: Wunderbar - ich dachte schon ich bin der einzige der so denkt.

    Keine Atmospähre: Habt ihr gepennt, als die Klone in die Schildschiffe marschieren, Palpatine zuschaut und er Im.March gespielt wird???


    Diese Szene nur als Beispiel: wäre die in der OT, fändet ihr sie abartig geil - und eine andere Szene die euch in der OT gefällt in Ep2 würdet ihr sagen: Die ist so lame, schaut euch doch mal die Szene mit den Truppen die in die Schiffe laufen an (merke: die soll jetzt ja in der OT sein), das ist atmosphäre und die ist geil.

    Hoffe, man kann mein Anliegen halbwegs verstehen :D
     
  16. hey wedge, du tust so, als ob wir wie die blutrünstigen 3 jahre lang darauf gewartet haben, diesen film auseinandernehmen zu dürfen. das ist irgendwie schon ne frechheit von dir. wir sind genauso star wars fans, die halt enttäuscht wurden (milde ausgedrückt).
    ich habe ganz sicher nicht nach fehlern gesucht. im gegenteil, ich habe vor dem film versucht, meinen bruder, der ein riesen-feind der PT ist von diesem film zu begeistern, da ich dachte, dieser film wird der hammer(schon alleine wegen der geilen trailer). aber irgendwann gingen mir schlicht und einfach die argumente aus....
    meine ausführliche meinung kann man im "meinungen"-thread begutachten....
     
  17. realSithlord

    realSithlord Zivilist

    @Jeane: Schön, dass du auch andere Meinungen über den Film akzeptierst. Da zeigt wahre Größe.

    Ich war auch herbe enttäuscht, nachdem ich aus der Mitternachtspremiere kam. Und ein richtiger Fan bin ich, würde ich sagen, sonst wäre ich nicht im Kostüm bei der SW-Line gewesen. Und normalerweise hat alles, was mit SW zu tun hat, auch einen riesen Bonus, kann sich also viel erlauben, aber bei EP 2 kam einfach nichts rüber. Nur special Effects machen keinen Film, so toll sie auch sein mögen.
    Soll ich etwa, wenn es mir nicht gefallen hat, den Film trotzdem schönreden und ihn "natürlich" ganz toll finden? Ist echt immer schön, wenn Leute tolerant sind.
     
  18. Ihr seid alle fantasielose Miesmacher.

    Um euch allen mal den Arsch aufzureißen, vor allem Allande und Co, Ihr seid so zurückgeblieben.

    Der Film war dermaßen geil und intensiv. Im Gegensatz zu Episode I kam erstmals wieder SW-Feeling auf...und wie!:)

    Ich nenn euch nur mal ein paar Punkte.

    - Die Klone, die Vorgänger der Sturmtruppen.

    - Anakins Mutter stirbt.

    - Palpatines Umgarnungsversuche bei Anakin.

    - Das bobastische ende (imperial March)

    - Jango Fett

    - Die spannende Story, gut aufgeteilt. Erste Hälfte: Krimi und Liebbesgeschichte, zweite Hälfte: Action und Mystik

    Um nur einige Sachen zu nennen...

    Wie die meisten SW Fans fand ich den Film genial, und ich denke ihr seid einfach nur erwachsen geworden, Sucht wieder das Kind in euch.

    Also ihr Schnarchnasen, das ist meine Meinung und Millionen Fans werden mir beipflichten. Am besten boykottiert diesen Thread und werft die "Besserwisser" raus.

    Euer Tyranos:cool: :mad: :mad:
     
  19. Rödelkröte

    Rödelkröte Calli's Katerle und 1. Gatte

    Oh Oh Tyranos ...

    Im Gamestar-Forum kämen wahrscheinlich unzählige Beiträge, in denen man sich schnell von dir bzw. deinem Nick verabschieden würde bevor du gekickt wirst ...
    Und deine Mutter (oder Freundin, was auch immer) würde im Hintergrund laut "No Tyranus, nooo" rufen ;)

    Man kann den Leuten nicht verbieten kritisch zu sein und den Film nicht zu mögen!!!!

    Man kann sich wohl aber über einige Leute aufregen, die wirklich nur hanebüchende Kritiken ("da rennen zuviele Jedis rum") verfassen oder Leute die keine Ahnung von Star Wars haben (sind zumeist "seriöse" Redakteure) und meinen kritiken schreiben zu mpssen ....

    Einige können mit dem Film (als auch mit TMP) nichts anfangen weil er voll auf CGI setzt statt Kulissen und Kostüme und so Storylastig ist, das er vom Bildfluss zum Beispiel nichts mehr Star Wars zu tun hat und sich ihnen von daher das Flair und die Magie entzieht, für die ist es verdammt schade und man kann es nicht ändern ....
    Mit denen kann man aber auch vernünftig diskutieren und sie lassen einem den eigenen Standpunkt, wenn gleicj sie diesen wohl nicht ganz nachvollziehen können ....

    Tja, und einige hängen sich im Gegensatz zu der OT an jedem noch so kleinen Detail auf, seien es Yodas Haare, das Pferd in der Synchro oder C3PO's "Wie pervers" und können es meist auch nicht vernünftig ausdiskutieren. Es lohnt garnicht erst, sie auf ähnliche Schwächen in der OT hinzuweisen.
    Denen kann man nicht helfen und sie sind es selber Schuld, wenn sie sich den Mythos zerstören und nicht GL!!!!!!!

    P.S: Aber der Satz mit dem "Kind in euch" war gut und richtig @ Tyranos
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2002
  20. Traitor

    Traitor Botschaftsadjutant

    Re: Ihr seid alle fantasielose Miesmacher.

    lol erst sagst du sie sind zurückgeblieben und dann dass sie das Kind in sich suchen sollen ;)

    Ansonsten bin ich voll und ganz deiner Meinung.
     

Diese Seite empfehlen