Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wer hätte Leia ausgebildet ?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Jedihammer, 3. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich habe im Suchmodus keinen Thread dazu gefunden,daher frage ich :


    Yoda sagte,es gäbe noch eine andere Hoffnung als Luke.
    Wie wir alle wissen,starb Yoda bald darauf,und Obi-wan war schon tot.

    Wäre Luke gescheitert auf Bespin,oder gar auf Edem Todesstern,wer hätte dann Leia zur Jedi ausgebildet ?
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Yoda... es lag ein ganzes Jahr zwischen Bespin und Yoda's Tod, in dem Leia noch eine ausreichende (naja... so ausreichend wie Luke's 3 Monate halt) Ausbuldung auf Dagobah geniesen hätte können.

    Anmerkung: damals (1979) stand noch garnicht fest, daß leia Luke's Schwester ist. Es wäre eine andere Frau gewesen, die am anderen Ende der Galaxie von einem weiteren, überlebenden Jedi Master trainiert worden wäre. Aber da dieses Konzept nicht verwendet wurde, gehen wir mal brav nach dem "Luke und Leia sind Geschwister" Prinzip...
     
  3. young_Boba_Fett

    young_Boba_Fett Zivilist

    ich würde auch sagen das yoda leia ausgebildet hätte außer natürlich luke wäre erst auf dem todesstern gestorben. dann wäre keiner mehr da gewesen der sie hätte ausbliden können (wäre aber nich wirklich schlimm gewesen denke ich weil der imperator sowieso mit dem deathstar gesorben wäre)
     
  4. J-Loe

    J-Loe Offizier der Senatswache

    Quick Reply Suxx

    Aber Yoda und Obi-Wan erscheinen doch als Geister wieder, könnten sie Leia das nicht alles erklären?
    Man braucht doch zum Jedi-Training keinen direkten Kontakt zum Meister, oder? :eek:
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Direkter Kontakt ist schon von nöten, da man seinem Schüler auch Techniken demonstrieren muß. Man braucht direkten Kontakt...

    Gutes Beispiel: hätte Yoda Luke als Geist trainiert, hätte er ihm nie die Sache mit dem X-Wing zeigen können. Luke hätte an dieser Stelle aufgegeben und wäre vom Weg abgekommen. Yoda hätte nicht die Macht nutzen können, um seinem Schüler diese Lektion zu geben... verstehst du?
     
  6. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Mir kommt es trotzdem unglaubwürdig vor, dass Luke in der sehr kurzen Zeit von Kenobi und Yoda zum vollwerteigen Jedi ausgebildet werden kann. Als könnte man so was in einem Schnellkurs erlernen.
     
  7. Adamska

    Adamska The Herald of Darkness Premium

    Er ist der Sohn des Auserwählten.

    Ist doch was das Selbe wie in KOTOR
    "Ihr habt in zwei Wochen das gelernt, was andere in zwei Jahren nicht lernen!"

    Das ist jedenfalls meine Meinung... ;)


    Luke wäre auf dem Todesstern höchstens mit dem Imperator gestorben, entweder vorher durch die Blitze oder später beim Angriff.
    Oder aber er wäre auf die Dunkle Seite geschubst worden.

    :braue
     
  8. Paddygo

    Paddygo aka V3rbatim Rang: Lichschwert-Meister

    der geist von Obi-Wan hätte sie doch ausbilden können nagut er hätte ihr aber alles über die macht und das andere zeug erklärt.
    gut mit einem lichtschwert hätte er nicht mehr dienen könnnen aber das hätte sie bestimmt noch selbst hinbekommen.
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich persönlich zweifle,ob es so einfach gewesen wäre.
    ich sehe es ähnlich wie Minza.
    Ich brauche den Kontakt,auch den körperlichen Kontakt zum Meister.
    Von einem Geist,der selber materiell nicht eingreifen kann ich nicht so viel lernen wie von einem meister aus Fleisch und Blut.
    Und gegen das wahrscheinlich Beste,was die Sith jemals hervor gebracht haben,Palpatine und Vader,benötige icheine perfwekte Ausbildung.
     
  10. Ich denke nicht, daß Ben oder Yoda Leia ausgebildet hätten.
    So wie ich es verstehe und deute war Leia dazu auserkoren Palpatine auf politischen Wege zu schwächen.
    Luke wurde mit Ben auf Tatooine gelassen = Jedi Ausbildung
    Leia wurde Bail Organa mitgegeben = politische Ausbildung

    Und genau das ist ja in den Filmen mehr oder weniger auch verwirklicht worden.
    Luke ist der Kämpfertyp und Leia mehr die Politikerin. Durch ihr gutes Zusammenspiel haben sie das Imperium gestürzt.

    Leia als Jedi ist aber auch eine durchaus reizvolle Idee :)
     
  11. Iron Fist

    Iron Fist ARC der ersten Stunde und CW Volume 2 Verächter -

    Es ist ja nicht zu vergessen, dass es in der Galaxie auch noch andere vergessene Jedi gibt. So hätte Obi-Wan Luke ja auch den Weg zu Vima Da-Boda weisen können. Vielleicht hätte sie noch was ausrichten können. Wer weiß... :rolleyes:
     
  12. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Zum vollwertigen Jedi? *g* Luke ist nichtmal ansatzweise ein vollwertiger Jedi und das sagt ihm Yoda auch. Luke ist auf dem Level eines Padwans und erreicht am Ende von Episode VI ungefähr das Können, das Obi-Wan zu Beginn von Episode I hat und auch nur, weil er der Son of the Suns ist :braue
     
  14. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    @Minza
    Schon klar.
    Nur halte ich es dann für sehr unverantwortlich Grünschnabel Luke einem alten Hasen wie Vader und der personifizierten Macht Sidious zum Fraß vorzuwerfen.
    Mir war auch nicht klar wie Luke den mächtigsten Jedi aller Zeiten hat besiegen können. (Dein Hass hat dich mächtig gemacht {?})

    Die beiden Jedi hätten sich schon viel früher um Luke und Leia kümmern sollen. Das alles gut ausgegangen ist, war eigentlich ein Glücksfall. Vader hätte auch Luke die Hilfe verweigern können, aber gut dass die Ewoks da waren. :D
     
  15. Walli Skywalker

    Walli Skywalker Sith Schüler

    Vollwertig war er auf keinen Fall. Vader war halb Maschine (also auf keinen fall mehr so mächtig wie Anakin bevor er in die Lava fiel) daher eigentlich auch sehr schwach und Luke konnte sich somit mit ihm messen. Aber die stärke aus den 3 neuen Filmen hatte weder Vader noch Luke. Das ganze sagte auch GL in einen Interview zum LS , in den hochzeiten der Duelle wie Episode I, II, III war das ganze noch schneller und agressiver.
     
  16. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Aber Minza, Yoda sagt doch ganz klar "Nur ein völlig ausgebildeter Jedi,mit der macht als Verbündeten,wird Vader und den Imperator besiegen".

    Muß Luke nicht vollständig ausgebildet sein ?
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Nein... Yoda sagt Luke, daß er erst ein Jedi sein wird, wenn er nocheinmal Vader konfrontiert. Erst dann wird er ein Jedi sein. Das ist er am Schluß der Saga auch... aber bis dahin ist er ein Padawan, der auf seine letzte Prüfung wartet. Luke hatte eben nur ein paar Monate wirkliches Training und das sieht man auch... dennoch siegt er mit der Hilfe seines Vaters. Die beiden müssen schließlich die Prophezeihung erfüllen ^^
     
  18. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    @Minza
    Jedihammer bezieht sich auf TESB, als Yoda versucht Luke zurückzuhalten seine Freunde zu retten. Eigentlich ein Widerspruch dazu, dass in ROTJ Yoda Luke auferlegt sich Vader zu stellen, obwohl er da ja auch noch kein richtiger Jedi ist.

    Ich glaub manchmal, dass Georgie Boy die logischen Zusammenhänge, zumindest damals, völlig wurscht waren.
     
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Nunja... Yoda rechnet zu dieser Zeit auch noch nicht mit der Drinlichkeit der Lage und will seinen Padawan zurückhalten. Darum das "das schaffst du nicht; da muß jemand ran, der was kann!" von ihm.

    Widersprichst du dir so nie? Im Alltag? Warum dürfen das dann Film Charaktere nicht? Wäre doch verdammt unrealistisch, wenn sie nie ein Charakter mal widersprechen, lügen oder Unrecht haben sollte :braue
     
  20. hosomodot

    hosomodot loyale Senatswache

    Yoda war nicht im Alltag, sondern wollte seinem Schüler in einer schwierigen Lage, bei einer folgenreichen Entscheidung zur Seite stehen.

    Zur Frage:
    Wäre Luke in Bespin gescheitert wäre wohl Yoda der Lehrer von Leia geworden.
    Wäre Luke auf dem Todesstern gegen (noch) Vader gescheitert/gestorben, wäre kein lebender Jedi da gewesen der sie hätte ausbilden können. Nur Sith :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen