Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wer hat die Befehlsgewalt über die Klontruppen?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von prophet, 19. März 2006.

  1. prophet

    prophet Prophet der 42

    moin

    ich finde das Befehlsgefüge der Klontrupen kommt in RotS etwas ungenau rüber, darum mal hier nachfragen: Wer hat den Oberbefehl über die Klontruppen?

    man sieht das die Klontruppen sowohl palpatine als auch den Jedi gegenüber absoluten gehorsam ausüben.

    die jedi haben den stand von generälen und halten kriegsrat, aber palpatine gibt den klontruppen die order 66.

    wenn ich das jetzt richtig verstanden hab ist palpi der oberbefehlshaber, und die jedi der generalsstab. aber dann wäre die jedi in kriegsfragen dem kanzler unterstellt, und müssten ihm gehorsam leisten. was sie nicht tun. (sie entscheiden eingenständig, ob sie klontruppen nach Kaschyk (kA wie das geschrieben wird) senden oder nicht. der kanzler wird nicht gefragt.)
     
  2. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    der oberbefehlshaber über die klontruppen, wie auch später über die sturmtruppen ist palpatine.
    es gibt abseits der filme, aber auch innerhalb der filme szenen, in denen die jedi den kanzler um hilfe und rat fragen um einsätze oder grundlegendes abzusprechen.
    in e3 ist ja anakin die verbindung der jedi zu palpatine und umgekehrt. also man kan auf jeden fall davon ausgehen, das der kanzler durch wen auch immer über alles auf dem laufenden ist. später weiss der imperator auch so ziemlich alles was in seinem kleinen imperium vor sich geht und keiner fragt woher.
    weiter wollen die jedi auch ihre immer mehr schrumpfende unabhängigkeit dem kanzler gegenüber wahren und rennen deswegen nicht wegen jeder kleineren truppenverschiebung zu ihm.
     
  3. Ordo

    Ordo -

    ganz deutlich ist das wohl zu sehen, als palpatine die order 66 ausspricht: die klone wenden sich postwendend gegen die jedi, die sie zwar vorher als kampstarke befehlshaber akzeptiert hatten, sich aber dennoch letztendlich nur nach dessen kommando richten.

    die jedi waren zuvor die unmittelbaren anführer auf dem schlachtfeld, nicht mehr aber auch nicht weniger.
     
  4. N_osi

    N_osi Mr. Amidala

    Schon, aber ist ja auchim RL so. Ich denke z.B. nicht das der Herr Bush beim Irakkrieg , jeden Vormarsch in eine neue Stadt (bei SW halt Planeten) selbst befohlen hat. Der hat gesagt wir marschieren in den Irak ein und dann gibts da Leute (bei SW die Jedi) die das für ihn planen und erledigen. Nehm ich jetzt jedenfalls mal an:cool:
     
  5. Ste123

    Ste123 geklonter Klon

    Die Klone hatten schon eine starke Bindung zu den Jedi. Zumindest die Klone, die noch ein wenig selbst denken konnten.
     
  6. Inspiron

    Inspiron diplomierter Großadmiral, Oberkommandierender der

    das wirft aber jetzt ne ganz andere Frage auf:

    was is mit dem Generalsstab der altern Republik wärend der Klonkriege passiert, gabs so was überhaupt?????

    vor ausbruch des konfliktes hatte die AP (wenn ich richtig informiert bin) ja ne, wenn auch kleine Flotte (Beispiel: Katana-Flotte usw. usw.) und die musste ja auch wer kommandieren!
    außerdem gabs dann ja auch noch all die nicht Klon offiziere, die nach dem Krieg da waren, z.B. Paelleon usw. usw.

    dass nämlich die seit generationen nicht mehr Krieg führenden Jadi(bin nicht richtig informiert, über das EU vor den Filmen, daher bitte ich Fehler zu verzeihen und zu korrigieren und nicht zu brandmarken!), auf einmal, nur weil sie die Macht nutzen können alle strategischen Entscheidungen aus dem Bauch heraus treffen halte ich für ziemlich unwarscheinlich.

    bzw. würde man sich da nicht verarscht vorkommen, wenn man jahrelang für den Kriegsfall ausgebildet wurde dann meditierenden, leuchtstoffröhren schwingenden Pyjamaträgern das Kommando übergeben muss???
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Es gab keinen direkten Generalsstab...

    Nicht direkt... das ist die Sache. Es gab lokale Flotten, wärend die Katana-Flotte mehr oder weniger ein groß angelegter Test war.
    Flottenverbände stellten sich damals immer aus vielen lokalen Gruppen zusammen.

    Die wurden in den Kriegen aus lokalen Flotten oder anderen Bereichen in die republikanische Flotte gezogen.

    Vielen der Offiziere hat das auch nicht gefallen. Du mußt immer dazu sehen, daß die Jedi in dieser Zeit von einem Teil der Bevölkerung als sehr suspekte Sekte angesehen wurden. Daß nun religiöse Eiferer das Kommando bekommen hat vielen nicht gefallen und mit Order 66 wurden diese Ansichten sogar noch "bestätigt".
     
  8. Vomar Steley

    Vomar Steley StarWars-als-Ganzes-Genießer und damit Fan zweiter

    Hm, war es nicht so dass die Klone zu Beginn des Krieges unter dem Kommando der Jedi bzw des Jedi-Rates standen, Palpatin aber während der Ereignisse von Episode3 vom Senat das Oberkommando über die Armeen der Republik übertragen bekommt... :verwirrt:

    Jedenfalls bin ich mir sicher dass die Order 66 nur deshalb funktioniert, weil Palps der Oberkommandant ist und diesen Befehl zu erteilen autoriesiert ist. Es kann jedenfalls nicht jeder Jar Jar dahergelaufen kommen und "Führt die Order 66 aus" sagen und dann fangen die Klone an Jedis zu jagen. Sondern der Oberbefehlshaber der Armee kann seinen Kloncommandern den Befehl geben, sich gegen seine "verräterischen" Generäle aufzulehnen.
     
  9. das ist eine gute Frage, aber ich denke, dass die über die Truppen bestimmen,
    die sie gebaut haben.
     
  10. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Meinst du die Kamionaner? Die haben keine Befehlsgewalt mehr über die Klone, sobald sie vollständig ausgebildet in die Verfügungsgewalt des Käufers (in diesem Fall die Republik) übergegangen sind.

    P.S. Willkommen im PSW! :)
     
  11. Ordo

    Ordo -

    die kamioaner haben ja auch keinerlei interesse an einer großen armee, sie freuen sich ja über dieses gelungene projekt und geben sie nur zu gern in andere hände, um zu sehen wie gut die klone sind.
     
  12. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    In AOTC sagt ja auch Lama Su, daß die Armee für die Republik ist (und nicht die Jedi).

    Zur Zeit der AR sind die Jedi Teil der Exekutive mit sehr weit gefächerten Aufgaben (Unterhändler, Botschafter, Polizei, Undercover-Agenten), soll heißen wenn der Staats-Chef/Senat einen Jedi beauftragt eine Klon-Armee zu bestellen, so wird das nicht unbedingt zu zweifelnd gehobenen Augenbrauen führen.
     
  13. The Point

    The Point Green

    Sie sind einfach dem Kanzler absolut Loyal also Palpatine
     
  14. neo_235

    neo_235 heavy metal thunder

    Natürlich sind sie dem Kanzler loyal. Die Truppen waren ja auch nur für die Republik bestimmt. Aber es gab doch bestimmt irgendeinen hohen Andmiral oder so was der die Einsätze geplant hat. Ich meine Palpatine hätte sich bestimmt nicht die ganzen Strategien ausgedacht. Um wirklich zu sein glaube ich das es keine wirkliche Antwort gibt.
     
  15. Admiral Veers

    Admiral Veers Admiral der Andrama

    Ich stimme der Meinung zu das der Imperator und natürlich auch Vader die gesamte Kontrolle der Klontruppen hatten. :)
     
  16. CK-241

    CK-241 nieder mit den Rebellen

    Ich bin auch deiner Meinung.Wie sonst hätte er die Order 66 einberufen können?
     
  17. MS-Hirsch

    MS-Hirsch Weltenerklärer

    Die Order 66 war ein versteckter Befehl die die Klone schon in Ihren Genen hatten, von diesem Befehl hatte nur Palpatine Ahnung. Der Order 66 hat nix mit Oberbefehlshaber oder Generalstab zu tun.
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das hat nix mit den Genen zu tun... das war ein ganz normaler Befehl für eine Ausnahmesituation, den die Klone mit vielen anderen Befehlen für andere Ausnahmesituationen von kleinauf gelernt und verinnerlicht haben. Nichts mit genetisch eingepflanzt oder dergleichen.
     
  19. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Wenn ich mich richtig erinnere (und das ist ein sehr großes "Wenn"), dann hat Palpatine erst im Verlauf von ROTS (Buch) die Kontrolle über die Klon-Armee mit anderen Sondervollmachten erlangt. Vorher hatten die Jedi das Kommando.
     
  20. Vomar Steley

    Vomar Steley StarWars-als-Ganzes-Genießer und damit Fan zweiter


    Das ist so auch korrekt. Genauer gesagt handelt es sich dabei um folgende Szene aus dem Film:
    Obi-Wan: "Es wird erwartet, dass der Senat dem Kanzler heute weitere Sondervollmachten überträgt"
    Anakin: "Gut. Das bedeutet weniger Verhandlungen und mehr Taten. Was ist daran schlimm?"
    O: "Hüte dich vor deinem Freund Palpatine."

    Bei eben jener Senatssitzung wird ihm im Buch das Oberkommando über die Klone verliehen. Wird im Buch noch deutlicher dadurch, dass Windu sich erst wundert, warum die Klonaufklärer den Aufenthaltsort von General Grievous nicht dem Rat der Jedi sondern dem Kanzler mitteilen. Worauf Anakin ihn dran erinnert, dass dies mit den neuen sondervollmachten des Kanzlers zusammenhängt. :D
     

Diese Seite empfehlen