Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wer ist eigentlich Major Tom??

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Imbe, 26. März 2003.

  1. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    Es gibt drei Songs, in denen er vorkommt: Peter Schilling - Major Tom, David Bowie - Space Oddity, David Bowie - Ashes to Ashes. Aber wer ist Major Tom und wo kommt er her?
     
  2. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @anakin

    ich denke mal das es sich dabei schlicht um ein Synonym für den einsamen Raumfahrer handelt. Bei Peter Schilling denke ich das er den namen einfach von David Bowie übernommen hat.

    cu, Spaceball
     
  3. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    vielleicht hilft dir das hier weiter...

    Poor Major Tom has been floating in space for quite some time now.

    It was David Bowie who first launched Major Tom in his 1969 UK album "David Bowie" (which was re-released in 1972 with the title "Space Oddity"). Released to coincide with the first moon landing, "Space Oddity" tells the story of Major Tom whose space adventure ends in tragedy as he floats away from the spaceship ("Here am I floating round my tin can far above the moon ..."), calling out, "Tell my wife I love her very much..."

    In 1972, Elton John & Bernie Taupin's "Rocketman" (on the "Honky Chateau" album) appears to allude to Major Tom, though he is not mentioned by name. The unnamed astronaut preparing to go out into space in "Rocketman" worries about missing his wife and about it being a "long, long time till touchdown brings him 'round ..." In a live version of "Space Oddity" (on the "David Bowie BBC Sessions 1969-1972" album released in 1996), Bowie seems to make the connection for fans as he sings "Oh, Rocketman!"

    Peter Schilling's 1983 techno-beat revision, entitled "Major Tom (I'm Coming Home)," was a hit when released on his "Error in the System" album. Schilling's version basically retells the tale of Major Tom, including the sentiments of love he sends to his wife, with the haunting chorus, "Earth below us, drifting, falling, floating weightless, calling, calling home."

    In 1980, Bowie revisited Major Tom's plight with his follow-up "Ashes to Ashes" (on the "Scary Monsters" album). In this song, some time after the disappearance of Major Tom, ground control receives a message from the wayward astronaut: "I'm happy, hope you're happy, too. I've loved all I've needed to love." The opinion on earth is that Major Tom is a "junkie strung out in heaven's high," but hitting "an all-time low."

    Was there an actual Major Tom? Not that the history books show. Though there were two Apollo astronauts named Tom, neither were Majors and both returned home safely (Thomas P. Stafford was on Apollo 10 and Thomas K. Mattingly served aboard Apollo 16).

    Bowie's creation of Major Tom was certainly influenced by Stanley Kubrick's 1968 film "2001: A Space Odyssey." Bowie is said to have written his song shortly after seeing the movie. "Space Oddity" obviously is a pun on "Space Odyssey."
    The bottom line: given Bowie's penchant for creating characters for and about himself (Ziggy Stardust among others) plus his well-known battle with drugs, most Bowie experts agree that Major Tom is an allegorically autobiographical character.

    Always on the cutting edge, Bowie is preparing to start an online service called BowieNet which you can request a subscription to at: www.davidbowie.com.

    Perhaps Major Tom is still floating out there somewhere ...

    --SDSTAFF Songbird
    Straight Dope Science Advisory Board

    greetz
    Riker
     
  4. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Erstmal Danke für die Info, Riker.
    Hat mich auch interessiert.

    Was mich aber stört....
    Keine Frage, Schillings "Major Tom" war ein Hit (auch heute noch ;) ), aber wer kommt auf die Schnapsidee, daraus ein "techno-beat" zu machen... :rolleyes:

    Synthy-Pop, oder einfach nur Pop, aber doch ken Techno-Unsinn.....
     
  5. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    nun..sicher anno 1983 selig gab es sowas wie techno noch nicht..
    weder als techno-beat noch sonstwie..aber das ist ja auch nicht auf meinem mist gewachsen..:rolleyes:



    greetz
    Riker
     
  6. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    @horatio & Riker

    na zumindestens gabs vor einigen Jahren, so um 1995 rum, eine Techno Version von Peter Shillings Major Tom. Die werden da was durch einander gebracht haben.

    cu, Spaceball
     
  7. SomebodY

    SomebodY Gesperrt

    Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich glaube das war irgende COMIC-Figur.

    Fragt mich jetzt bitte nicht, in welchem Comic!:rolleyes:
     
  8. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    @Horatio:

    Das mit dem Techno-Beat kann ich dir erklären. Das hat er mit Kraftwerk über einen Hut geschert, und nicht einmal begründet: Kraftwerk haben den Grundstein für elektronische Pop-Musik gelegt (in einem gewissen Sinne, neben anderen, z.B. den Beatles, ist also auch schon Käse), und sie haben ihre Musik "Techno" genannt. Daß deshalb alle elektronische Popmusik "Techno" wäre, ist ein Ammenmärchen, das in den Köpfen sehr viele Kritiker in diesem Genre herumirrt. Immerhin hab ich schon gelesen, wie manche Krititker Klaus Schulzes Musik als Techno bezeichnet haben! Das entbehrt sich selbstverständlich jeglicher Grundlage!!!:mad:
     
  9. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Mmmmh....und wer ist Klaus Schulze.... :o

    Stimmt schon, daß man elektronische Popmusik nicht als "Techno" bezeichnen kann. Demzufolge wären nämlich Erasure, Soft Cell oder aber bis zu einem gewissen Maß Depeche Mode Techno. Das sind sie aber definitiv nicht.

    Ich kenne diesen ganzen Elektro-Pop eben unter der Bezeichung Synthy-Pop....der typische Sound der 80er! ;)
    Und ich mag diesen Sound ziemlich! :D
     
  10. Imbe

    Imbe loyaler Abgesandter

    Klaus Schulze ist ein Komponist, macht elektronische Musik.

    Offizielle Homepage von Klaus Schulze

    /edit:

    (also nicht, daß du denkst, ich will dir den unter die Nase reiben. ich find den nicht so toll. Aber in Ansätzen hat er gute Ideen vorgegriffen. Hatte nur keine Lust, mehr zu schreiben.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2003

Diese Seite empfehlen