Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Episode VII Wer sind "Rachel" und "Thomas"?

Dieses Thema im Forum "Episode VII bis IX" wurde erstellt von Alderaan1138, 14. November 2013.

  1. Hi,

    vor ein paar Tagen kamen diese Castingcalls, die ihr alle sicher kennt. Aber wer könnten "Rachel" und "Thomas" sein? Die Kinder von Luke oder die von Han und Leia? Oder ein Kind von Luke und eins von Han und Leia? Aber "Rachel" ist in der Rollenbeschreibung eine Waise, kann das vielleicht bedeuten, dass Han und Leia rausgeschrieben wurden? Das Luke in der neuen Trilogie tot ist, glaube ich nicht. Und "Thomas" ist vielleicht nicht ihr Bruder oder Cousin, sondern ein Freund?

    Was glaubt ihr?
     
  2. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Hallo und willkommen im PSW,

    tja, die Frage stellt sich im Moment wahrscheinlich jeder... auf jeden Fall jeder Star Wars Fan.

    Momentan geht man davon aus, es werden die Kinder von Luke und/oder Han und Leia werden. Und ich denke auch, es wird so sein. Auch wenn ich der Meinung bin, die Darsteller sind als Kinder ihrer Filmeltern recht jung und Darsteller ab Mitte/Ende 20 hätten besser zu Luke/Han/Leia gepaßt.
    Zumindest "Rachel" könnte zwar auch schon eine Enkelin sein, aber das man die großen Drei, deren Kinder und auch noch deren Nachwuchs ins Drehbuch schreibt, kann ich mir nicht vorstellen. Wäre für die Handlung einfach eine Generation zu viel.

    Das die Rollenbeschreibung auf den Tod von Han und Leia (oder Luke) hinweist, glaube ich nicht. Bei den Beschreibungen ist eigentlich nur das hier wirklich von Bedeutung:

    Rachel: Young woman to play 17-18 Years old. Must be beautiful, smart and athletic. Open to all ethnicities (including bi- and multi-racial). Must be 16 or over.

    Thomas: Young man to play 19-23 years old. Must be handsome, smart and athletic. Must be 18 or over.

    Der Rest dient u.U. genauso wie die Dialoge nur dafür, um den Anwärtern ein Gefühl für die Rolle zu geben. Oder auch nur reine Tarnung. "Rachel" ist vielleicht wirklich "able to take care of herself using humor and guts to get by", aber ich würde nichts darauf wetten, daß sie als Kind ihre Eltern verloren hat.

    Aktuell kann man natürlich auch nicht ausschließen, daß J.J. Abrams auf irgend einen Trick zurückgreift, wie das mit der alternativen Zeitlinie in Star Trek (auch wenn ich es nicht hoffe). Oder vielleicht sind Rachel und Thomas nicht die direkten Nachkommen, sondern die Sequels spielen ein paar Generationen später. So könnte man das EU geschickt umgehen und unbeschadet lassen, allerdings dürfte die Rückkehr von Luke, Han und Leia kein Thema mehr sein.... naja, Luke könnte man als Geist erscheinen lassen, aber Han und Leia im Alter von 130 Jahren oder noch mehr kann ich mich nicht so ganz vorstellen. ;)
     
  3. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Ich glaube nicht das es Kinder von einen der 3 Großen sein werden, sondern einfach nur neue Chars. Vielleicht werden sie sogar, die Schüler von den Kindern der großen drei, oder einfach Lukes eigene Padawane.
     
  4. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Sind wir überhaupt sicher es ist für SW? Könnte doch auch für eines dieser Disney Musicals sein.
     
  5. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Ja, da gabs ja ne Bestätigung das es ein SW Casting ist.
     
  6. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Warum geht man eigentlich davon aus, dass die beiden irgendetwas mit den großen 3 zutun haben. Schaut man sich mal die Story Struktur der Trilogien an, fangen wir immer damit an jemand unbekanntes mit auf eine Reise zu nehmen. Vom Outerrim zum Zentrum des Galaxie-Konflikts.

    Also wo setzt Episode VII an? Ich kann mir schwer vorstellen, dass wir in einer heilen Welt, im Zentrum der Republik einsteigen. Nein viel klüger ist es mit 2 Charakteren zu beginnen, welche man nicht kennt und welche die große Galaxie da draußen zunächst auch nicht wirklich kennen. Vergesst mal Luke, Han und Leia fürs erste - sie werden sicherlich eine Rolle spielen nur setzt hier vielleicht nicht die Geschichte an. Ich will damit sagen, wir folgen dem Prinzip aus der OT - wo es einst die verdatterten Droiden waren sowie der PT wo 2 abgesandte Jedi einen Jungen im Nirgendwo aufschnappen.

    Es könnte doch wie folgt sein. Eine Raumschiffsproduktionsfirma auf einem Planeten - so etwas wie Kuat Drive Yards. Die Tochter überlebt einen Angriff auf die Werft und entkommt zusammen mit einem jungen Mitarbeiter/Mechaniker/Ingenieur. Beide fliehen planlos und werde zunächst verfolgt. Ihnen gelingt die Flucht und sie entscheiden Hilfe bei der Republik zu suchen. Sie kommen nach Coruscant und wir sehen vielleicht eine Leia Organa.

    So ein Ausgangspunkt hätte den Vorteil den Zuschauer erst einmal die Möglichkeit zu geben mit 2 neuen Figuren warm werden. Zudem könnte man sich dann langsam der Vergangenheit, sprich den OT Charakteren nähern. Diese dürfen nicht der Pfeiler der Trilogie werden aber sie sind wichtig zumal es eine Fortsetzung ihrer Geschichte ist.

    Um den großen Bogen zu spannen muss natürlich auch das große Ganze gesehen werden. Die übergeordnete Geschichte. Ist es die Skywalker Geschichte? Vermutlich. Ich denke es wäre klug, Luke Familienlos zu lassen um nicht gleich ein abstoßendes Element zu servieren. Luke sollte laut Lucas einmal die Ob-Wan Kenobi Rolle einnehmen. Das sagte er mal zu Zeiten von ROTJ, als nicht klar ob es eine Fortsetzung geben sollte. Damals frage lt. Mark Hamill, Lucas ihn ob er sich um die Jahre 2000 so etwas vorstellen könne.

    Ich denke diese grundsätzlichen Gedanken dürfen sich auch in Lucas Treatments für die Fortsetzungen durchgesetzt haben. Die ganz groben Story-Elemente hatte er sich ja meist Immer festgesetzt - z. B. Lavakampf, alte Republik…

    Wenn es also die Skywalker Geschichte ist, muss etwas mit Luke passieren. Mein Favorit wäre ja, Luke wäre verschwunden. Seine Jedi-Akademie und Schüler stehen ohne Mentor da. Unsere beiden Rachel und Thomas Charaktere schließen Freundschaft mit einem Jedi Padawan Trupp und machen sich auf die Suche nach dem großen Meister. Der Gang wird dann noch der Falken zur Verfügung gestellt. Langsam nähern wir uns dem große Rätsel - wo ist Luke? Was ist passiert? Wer waren die ominösen Angreifer von "Rachel" und "Thomas" geliebter Werft? die Droiden könnten von Leia dem jungen Trupp zur Verfügung gestellt werden. Das hätte so eine "Fellowship" Storymentalität die mir gefallen würde.

    Jetzt hab ich soviel Geschrieben zudem was mir eigentlich am meisten Spaß macht. Darüber zu diskutieren und theoretisieren was in der neuen Trilogie passiert. Können wir nicht einen Thread dafür machen, wo nur Gerüchte, Meinungen und Ideen rund um das Thema Plot und Story gepostet werden? Traue mich nicht den zu eröffnen - ist ansonsten vielleicht ein wenig zu klein-klein in der Unterforen Struktur. Wobei ich ja gerade das am interessantesten finde. Wenn ich 2015 diesen Post lese und meilenweit daneben liege, wäre das sicherlich ein interessanter Post in der Retrospektive… :p
     
  7. Lord Garan

    Lord Garan Plüschpirat Mitarbeiter

    Ein SW Disney Musical? :braue
     
  8. Sir Skywalker

    Sir Skywalker Jedi-Meister, Klonkriegsveteran, Machtgeist

    Diesselben Gedanken habe ich mir auch bereits gemacht. Ich gehe ebenso wenig wie Du davon aus, dass wir uns in der ersten Szene auf Coruscant in einer Towerwohnung von Han und Leia befinden werden. Einen matten Dialog ála Han:"Schatz, hast Du Rachel und Thomas gesehen?", Leia:" Sie wollten mit Luke noch etwas im Jeditempel recherchieren ..." brauchen wir glaube ich nicht befürchten. Alleine wenn man sich die jeweiligen Beginne aller Star Wars Filme ansieht: Jedimission(I), Attentat(II), Megaraumschlacht(III), Verfolgungsjagd(IV), Angriffsdrohne auf Hoth(V) und der zweite Todesstern(VI), dann muss Episode VII auch mit etwas Verblüffendem beginnen.

    Ich habe da eine ganz andere Idee. Es handelt sich hiebei doch um die Kinder von Han und Leia, nur weiß das der Zuseher zu Beginn des Filmes nicht, ja sogar die beiden selbst sind sich dessen nicht bewusst. Hört sich auf den ersten Blick absurd an, aber ich hätte folgende Hintergrundgeschichte parat. Vor 20 Jahren als die beiden noch klein waren (2 und 4 Jahre zB) wurden sie während einem Piratenüberfall im Weltraum den Eltern entrissen. Verantwortlich dafür war ein Piratenclan, der es in erster Linie auf Beute abgesehen hat, die er am teueren Neorepublikanischen Reiseschiff der Kanzlerin/Senatorin etc Leia Organa-Solo vermutet hat. Im Zuge des Gefechts wurden die Kinder als Geiseln entführt, in Folge jedoch aus welchem Grund auch immer nicht mehr gesehen. Vielleicht gab es bei dem Clan einen Machtnutzer, der die machtsensivität der Kinder gespürt hatte und sie daher bei sich behalten wollte. Wie auch immer ... Wir steigen jedenfalls in einer Zeit ein, in der sich das Solopaar nach wie vor in einer schlimmen Krise befindet. Leia stürzt sich um den Schmerz des Verlustes der Kinder zu unterdrücken in die Senatsarbeit, während sich der verbitterte Han Solo mit Chewbacca auf der Suche nach den Kindern quer durch die Galaxis schlägt, im Laufe der Zeit aber immer mehr von seinem Vorhaben abkommt (Stichwort: Depression). Beide sind zwar noch verheiratet, gute Zeiten sehen aber anders aus. Der einzige Ruhepol ist Luke Skywalker - der "Kenobi" der neuen Trilogie.
    Ohne all dem Hintergrundwissen steigen wir also in die Handlung ein und begleiten die Solokinder auf ihrer Reise quer durch Weißgottwo ...


    Zum einen das. Zum anderen hätte man dann wieder genügend Distanz zum Ende von Epsiode VI geschaffen, die man dann wieder mit zahlreichen Spinoffs, Büchern und Comics füllen könnte!
    Wie hat sich der Piratenüberfall damals genau zugetragen (um meinen fiktiven Handlungsstrang aufzugreifen)? Diese Frage wäre ein ähnliches Mysterium, wie es die berüchtigten Klonkriege damals waren. Bzw ersetze den "Piratenangriff" durch die "Outer Rim-Krise" (ausgelöst durch das Machtvakuum nach Jabbas Tod), worüber sich die Fans dann auch wieder den Kopf zerbrechen könnten. Ach, ich hätte so viele Ideen ...

    Für mich war eigentlich immer das Bild im Kopf vorherrschend, dass Luke Skywalker jedenfalls Kinder haben würde und diese den Primärpfad der nachfolgende Skywalkergeschichte bilden würden. Ich kann mich aber auch mit einem Fokus auf Han und Leias Kinder (wie auch im post Endor EU, das ich aber nicht besonders gut kenne) anfreunden, solange überhaupt nur die Skywalkerstory im Fokus steht.

    Haben wir nicht ohnehin schon einen Thead mit dem Titel "Deine Wünsche, Vorstellungen und Hoffnungen für Episode VII" oder so ?? Jedenfalls denke ich, dass man diese Gedanken ruhig in den jeweiligen Threads (so wie wir das hier machen) einfließen lassen kann. Du wirst zwar dann in zwei Jahren viel Mühe mit der Suche haben, aber mein Gott. Ich glaube dann haben wir hier ganz andere Dinge, die uns beschäftigen werden. Jedenfalls bin auch ich gespannt, wie sehr ich mich da vertan haben werde - freue mich bis dahin aber auf weitere interessante Therien ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2013
  9. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Ich habe ja so mein Problem mit den Verwandtschafts-Geschichten. Bei Indy IV war man auch schon auf dünnem Eis. Zudem nerven mich dann oft diese versteckten Hinweise und Vererbungs- Anspielungen. Ich halte es irgendwie für frischer und wenig abgedroschen, wenn man Charaktere hat die keine direkte Verwandtschaft zum Original Cast haben. Auch eine "man weiß es aber zunächst nicht" Sache würde mir nicht wirklich gefallen. Warum müssen denn zwanghaft die Nachkommen in den Mittelpunkt der Trilogie gestellt werden?

    Für mich ist Luke einfach der neue Kenobi. Ehrenhaft, geschätzt, mächtig und Alleinstehend. Alles andere - Frau - Kinder, würde doch so viele Fragen aufwerfen, die der Kinozuschauer auch beantwortet haben möchte, und mit sowas will ich mich in Episode VII nicht befassen müssen. Kein ständiges Erklären - wie kam es dazu…. Das bremst Filme meist nur und rückt den Fokus vom eigentlich Wichtigem ab.


    Es wäre schon aufgeräumter wenn man einen reinen Story-Plot Thread aufmacht. Sollten erste Storygerüchte auftauchen, mache ich das vielleicht mal.
     
  10. Interessante Ideen, aber solange man nicht mal weiß wann die neue Trilogie überhaupt spielen soll hat es wenig Sinn Spekulationen über die Handlung zu machen. Zu den Namen Rachel und Thomas, also ich weiß nicht, die hören sich für mich einfach zu "normal" an, es sind Namen die es in unserer Welt gibt. Ich finde für SW sollte man sich etwas ausgefallenere einfallen lassen. Von den jetzigen 6 Filmen fällt mir jetzt eigentlich nur Luke ein der einen normalen Namen hat, alle anderen sind eher "exotisch", zumindest die Hauptfiguren. Aber ich lasse mich einfach überraschen und versuche wenn es soweit ist unvoreingenommen an die neuen Filme zu gehen.
     
  11. GeeGee

    GeeGee I am the bad bitch

    Ich glaube man kann da noch gar nichts sagen... Das sind zwei Dummie-Charaktere, die sie fuer alles moegliche einsetzen koennen. Die Rollenbeschreibungen sind nichtssagend und den Text den die Anwaerter vorlesen muessen ist so offen und facettenlos, dass es beim ersten Casting wirklich nur um Praesenz, Ausstrahlung und Aussehen gehen wird.
    Ich glaube nicht, dass sie Kinder der grossen drei sein werden. Allein die verschiedene ethnische Herkunft spricht da dagegen (koennte auch ein Indiz dafuer sein dass es eventuell ein Nichtmensch ist).
    Wie hier schon erwaehnt: Vielleicht Padawans, vielleicht Enkelkinder, vielleicht aber auch die Kinder. Unmoeglich hier irgendetwas zu schlussfolgern... Die Rollenprofile sind komplett nichtssagend...
     
  12. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Die Namen werden auch zu 100% keine Charakternamen sein. Das dient nur zur Einordnung fürs Casting. In Sachen Zeit orientiere ich mich halt an das Alter der großen 3. Sollten Sie vorkommen ist man ja ungefähr auf 30-40 Jahre später festgesetzt. Warum sollte man diese Gegebenheit auch ignorieren. Es sei denn man lässt die 3 außen vor und springt noch weiter in der Zeit. Dann verbaut man sich aber einiges mMn.
     
  13. Ja, ist klar. Aber noch wissen wir nicht ob die wirklich von den großen 3 abstammen oder überhaupt zur nächsten Generation gehören. Ich denke auch dass sich viele Fans ärgern würden wenn die neue Trilogie komplett andere Charaktere und keinen Bezug mehr zur OT hätte. Aber wissen tun wir erst mal noch gar nichts.
     
  14. Danke für die vielen tollen Antworten und Ideen, hier gibt es echt kreative Fans. :) Wenn die Rollenprofile nur Fake sind, dann glaube ich schon, dass es die Kinder von den Drei aus der OT sind. Ich glaube nicht, dass man eine Trilogie um andere Personen dreht, die nichts mehr mit der Vorgängertrilogie zu tun haben. Das würde den Fans auch nicht gefallen, glaub ich.
     
  15. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Wenn das mit der weiblichen Hauptrolle zutrifft (und immerhin danach sieht es aus), dann muß es eine Skywalker sein. Etwas anderes kann ich mich aktuell einfach nicht vorstellen. Muß nicht zwingend die Tochter sein, vielleicht macht man auch ein paar Schritte in die Zukunft.

    Anderseits hab ich es schon mal gesagt und ich muß WedgeBL zustimmen: Am besten würde es eigentlich passen, wenn Luke weder Frau noch Kind(er) hat. Ansonsten hat Luke plötzlich eine Frau an der Seite, die man erst wieder erklären müßte.

    Aber wie gesagt, es gab zuvor noch zwei andere Casting Calls. Vielleicht waren das die Kinder der großen Drei. Andererseits wären das zusammen mit dem aktuellen Casting Call ziemlich viele Hauptrollen und insgesamt recht viele Figuren ähnlichen Alters. Ich habe ich fast das Gefühl, Abrams/Kasdan haben wirklich von vorne begonnen und die ersten beiden Casting Calls sind hinfällig.

    Naja, Rachel scheint zumindest nicht die Tochter von Han und Leia zu sein, vielleicht die von Luke. Nachdem der ethnische Hintergrund aber völlig egal ist, hört sich das auch nicht nach der Tochter von Luke an. Kann vielleicht auch nur die Zieh- oder Adoptivtochter sein.

    Inzwischen ja. Auf der Castingseite gibt einen entsprechenden Hinweis... Du mußt aber genau hinschauen, übersieht man leicht:

    opencastingcall2013.com

    ;)
     
  16. Vielleicht hat Michael Arndt ein Drehbuch mit Luke, Leia und Han geschrieben und JJ Abrams hat das nicht gefallen und er schreibt er eine Geschichte ohne die drei, die viel später spielt?

    Könnten "Rachel" und "Thomas" auch nur verschlüsselte Namen sein? Vielleicht muß man nur die Buchstaben anders anordnen.
     
  17. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Im Forcecast gibt es auch allerhand Spekulationen, wer Rachel und Thomas sein könnten und inwieweit die Rollenbeschreibungen nur Tarnung sind:

    ForceCast.net: ForceCast #278: It's A Date!

    Der Podcast dauert über eine Stunde, um Rachel und Thomas geht es glaube ich erst nach 30 Minuten oder auch noch ein bißchen später, weiß ich jetzt nicht mehr genau. Lohnt sich jedenfalls, mal reinzuhören.

    Ralech
    Arlech
    Raelch
    Lacher (!)

    Klingt alles nicht so toll. ;) Ich bin mir eigentlich sicher, die Namen sind reine Tarnung bzw. Platzhalter.
     
  18. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Selbstverständlich sind die Namen nur Tarnung. Außer Luke gibt es doch keine Irdische Namen in Star Wars (in den Filmen zu mindestens). Man könnte noch an "Ben" denken, aber das kann auch eine ganz andere Abkürzung für einen Namen sein und nicht unbedingt für Benjamin.
     
  19. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Genau,Owen klingt sehr ausserirdisch. ;) Der Name Owen kam ja auch in der OT vor.

    Es kann also durchaus sein das es in der Sequel Trilogie weltliche Namen geben wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2013
  20. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    *Klugsch*, du hast mich ertappt! Owen habe ich vergessen zu erwähnen. Aber der gute Mann kann ja nicht mehr "riden" oder sollte ich mein Pferd erwähnen? Stimme dir zu. Owen ist ein weltlicher Name. :) Sry, dachte jetzt an Cliegg Lars.

    Sollten Namen wie Kevin, Chantal aber vorkommen kann ich wirklich bösartig werden! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2013

Diese Seite empfehlen