Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wer wird George Lucas Nachfolger?

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Darth Soul Daron, 16. November 2011.

  1. Darth Soul Daron

    Darth Soul Daron Grauer Sith-Lord

    Mich würde interessieren wer George Lucas nachfolger wird?
    Ich meine nur irgendwann muss mal in Pension gehen. Wer erbt das Star Wars universum oder wird es nach George Lucas einfach eingestellt?
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    So wie es zur Zeit aussieht, sollte seine Tochter Kathie das Zepter wohl in die Hand nehmen, so fleißig wie sie derzeit da überall mitmischt und das Handwerk als Firmenchef erlernt. Finde ich persönlich auch eine sehr gute Wahl!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2011
  3. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Wenn es jemand von GLs Kindern werden soll/kann, dann kommt momentan eigentlich nur Katie Lucas in Frage. Sie ist bislang offenbar die einzige, die aktiv mitarbeitet.

    Von den beiden anderen Adoptivkindern war nicht mehr viel zu hören. Von Jett eigentlich gar nichts, Amanda prügelt sich bei sowas wie Ultimate Fighting (oder was auch immer) im Ring:



    Vielleicht Aggressionsabbau, weil GL die OT immer mehr verunstaltet. Und nein, es ist keine Namensgleichheit. Es ist die Amanda Lucas.
     
  4. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    Na ja, was heißt "in Pension" gehen?
    Ich nehme einmal an, so lange GL zumindest die "Geschäfte führen kann", wird er dieses wohl wahrscheinlich auch tun. Schließlich dürfte es ihm ja auch um die Existenz seiner Familie gehen!

    Und ob das SW-Universe eingestellt werden könnte, nachdem Gl mal irgendwann in Rente gegangen sein wird, werden eigtl. wohl dann eher die "Fans" entscheiden. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2011
  5. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Sofern er sich nicht in Carbonit einfrieren lässt, oder in Stasis geht um alle paar Jahre mal nach dem rechtem zu sehen. ;)
     
  6. Katie Lucas scheint das Filmemacher-gen ihres Vaters geerbt zu haben, sie schreibt schon munter Folgen für TCW. Die Dathomir Folgen glaube ich? :confused:

    Und sollte Lucas jeh in finanziellen Schwierigkeiten sein dann werden die Großkonzerne vermutlich schlange stehen um die Star Wars Rechte für Milliardenbeträge abzukaufen.

    Aber ich hoffe doch das er es nicht einfach einstellt irgendwann! (Wäre aber auch möglich wenn Lucas sagt "das ist mein Lebenswerk und darf nach meinem Tod nicht mehr verändert werden oder erweitert!" Das EU akzeptiert Lucas ja auch nur bedingt als seinen offiziellen Canon, für ihn sind die Filme, TCW und noch einige ausgewählte Sachen Canon sonst nichts oder?).

    Vielleicht wird dann das EU einfach weitergehen mit der gleichen Fan Base nur unter anderem Namen "Galactic Wars" "Star Conflict" oder so..ich weiß klingt besch.....eiden..:D
     
  7. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Ich persönlich hoffe daß ihn keiner "beerben" wird.
    Ich hoffe sogar daß er in seinem testament verfügt das zumindest die Filme nicht mehr angetastet werden dürfen.
     
  8. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    Ach, dass braucht doch "Jedi-Meister" GL nicht! Der verewigt sich einfach per Macht in einem Holocron oder konserviert seinen Geist in einer Glaskugel, so dass dann die Konzeptoren, (Drehbuch-)Autoren usw. danach ihn immer konsultieren können.
    LF Ltd. wird dann wahrscheinlich in "GLLotP Ltd." umbenannt werden )"GLs Legacy of his commercial merchandising SW-Power")

    Na, jedenfalls klingt mir das sehr nach einem Hoffnungsschimmer! (Auch wenn die Dathomir-Storyline IMHO zu kurz ausfiel, hat sie mir alleine wegen dem Schauplatz sehr gefallen!!! :))

    Schätze ich eher nicht! Sollte die Marke "SW" irgendwann soweit sein, dass sie sich nicht mehr selbst tragen könnte (also wirkliche "finanzielle Schwierigkeiten"), würde eher eine Art Ausverkauf beginnen! Insgesamt glaube ich aber, dass das auch bei leichteren finanziellen Einbrüchen nicht so schnell geschehen würde. Die Besitzer, Hüter und Schützer der Lizenzrechte werden dann ggf. schon zusehen, dagegen zu steuern. Immerhin hängt davon dann vlt. auch ihre berufliche Existenz ab. Man wird sich spätestens dann der Vertragspartner (Autoren, Kreatoren, Konzeptoren) erinnern, die Erfolge eingefahren haben (soweit dann noch am Leben! ;)) und irgendeiner davon wird dann schon eine zündende Idee haben.

    IMHO halte ich es eher für unwahrscheinlich, dass GL aus recht eigenwilligen Gründen hier einen "Schlussstrich" ziehen würde. Sollte die Marke "SW" sich noch zu seinen Lebzeiten "totlaufen", sieht das m. E. n. jedoch ganz anders aus! (Na ja, man wird sehen, welchen Erfolg TOR bringen wird! ;))

    :nope:, "Star Wars" ist eine Marke und somit ein "Identifikations-Logo" - gerade für die SW-Fans. Aber ein interessanter Hinweis, denn in sofern wird GL ganz sicher die Lizenzrechte eigentumstechnisch an seine "Erben" übertragen - hieße: im Grunde bliebe dann wohl simpel alles eben doch wieder "lucas-like"! :D

    Na, was denn nun? Soll ihn nun gar keiner beerben oder sollen die Filme nicht noch einmal angetastet werden? :confused::konfus:
    Letzteres wäre schon schön (wenn gleich auch - oder gar vor allem - dann utopisch oder illusorisch, wenn nach GL seine Kinder bzw. Katie Lucas das Ganze weiterführt! Einer der "GL-Erben-Aspekte" dürfte sein, branchenspezifisch technologisch visionär bleiben wollen zu müssen. In sofern ist mglw. irgendwann vlt. gar mit einer 3D-Holoprojektion der OT zu rechnen, in der aufgrund der Umsetzungsverschlimmbesserungen dann alle ursprünglichen Darsteller - Hamill, Fisher, Ford etc. - durch 3D-CGIs ausgetauscht worden sind, weil das Ganze dann sogar interaktive Angle-Funktionen unterstützt o. Ä.), hat aber IMHO nichts mit GLs Testament zu tun.
    Vielmehr glaube ich, dass GL da gar keine weiteren Vorgaben zu tätigen würde, außer dass man sich an die bisherigen Produktionsrichtlinien der Continuity halten solle. Sinnvoll wäre aber selbst das nicht, weil es seinen "Erben" gesetz dem Fall, ein Durchbrechen der Continuity wäre irgendwann dafür notwendig, dass SW überhaupt aufgrund ausreichender kommerzieller Gewinne zum Zwecke der Marktkonkurrenzfähigkeit weiterexistieren könnte, unnötig rechtlich die Hände binden würde.
    In sofern wäre sinnvoller, wenn im Testament allenfalls sinngemäß etwas in der Art drin stünde, dass man den Geist von SW erhalten solle o. Ä.
    (Da aber der "SW-Geist" auch wieder stark abhängig davon wäre, wie man ihn interpretiert, gäbe es entsprechend somit notfalls keine einengenden Vorgaben!!!).
     
  9. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ist doch nicht fair, wenn George Lucas seinen Nachfolgern das verbieten würde, was er selbst regelmäßig tut. :D Wäre doch nicht uninteressant zu sehen, was Katie z.B. mit der OT anstellen würde. Zurück zur Kinofassung? Oder doch noch mehr verunstalten? Genetisch kann Lucas seine Eigenarten nicht an sie weitergegeben haben, Charakterlich vielleicht schon... wäre also alles offen.
     
  10. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    *Hm, interessant: "George Skywalker", "Katie Organa", "Amanda Solo", "Jett Clarissian" -? :verwirrt::konfus:

    :D:D
     
  11. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Also für den Lord und die Konservendose nochmals im Klartext:D

    Ich habe mich da etwas blöd ausgedrückt.
    ich meine damit das er verbieten sollte das man die Filme neu dreht.
     
  12. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    Tja ich weiß nicht, denn es gibt genug "Fans", die ja der Meinung sind Die OT müsste neu gedreht werden, um sie an die PT anzupassen. Nicht das der umgekehrte Fall richtig geklappt hätte.

    Für mich bleiben die origial Filme vor der "Renovierung" noch immer das Maß. aus fertig. Alles sonstige dazu ist m.E. Beiwerk.

    Alles in allem is es mir egal wer GL nachfolgt.
     
  13. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    Völlig unerheblich wer oder ob überhaupt jemand Nachfolger von GL wird.Schlimmer kanns nicht werden.Das es besser wird glaube ich kaum..also wurscht wer die Geschäfte übernimmt.
     
  14. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    :thup: - Genialer Titel für einen Roman! Wie lange dauert's noch, bis Du den in PSW postest? :-D

    Ah, ok! -Na ja, weshalb ich nicht glaube, dass er das tun würde (oder aus seiner Sicht sollte), habe ich ja oben beschrieben gehabt! ;)

    *Herrlisch, lag am Boden vor lol*
    ACK - solche "Fans" sollte man ihrerseits "noch einmal neu drehen", um sie der OT anzupassen! (Schon gut, ich weiß, wie Du es tatsächlich gemeint hattest! ;-) :-D)

    Absolut ... unsterblich (und wenn es nur in meiner Erinnerung ist)! :)

    Wenn ich allerdings noch einmal so ein wenig über eine potenzielle Nachfolge von GL durch Katie Lucas nachsinne ... hier die neue Besetzungs-Liste der OT:
    Ben Kenobi: Leo diCaprio
    Luke Skywalker: Jake Loyd (od. Haley Joel Osmont, falls Spielberg dann doch die Regie übernimmt!)
    Han Solo: Shia LaBeouf (*Uh..., schüttel*)
    Leia: One-of-these-superb-replaceable-hollywood-beauties
    Chewbacca: Ray Winstone (od. Vincent D'Onofrio)
    ...usw. (Na ja, nur mal so'n bißchen extrapoliert! ;-))

    :D:D:D

    Was genau meinst Du? -Nur die Filme oder auch Romane, Comics, Games... :confused: :)
     
  15. Helm

    Helm Stormborn Premium

    Ich finds ok, wenn ihm jemand nachfolgt, dieser jemand kann es eigentlich nur besser machen.
     
  16. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Seht ihr alle wie dieser Mensch mich haßt ?:D
    Er will mich in den Wahnsinn treiben. Aber er kommt zu spät:D


    Jetzt mal Enst.
    Kennt sich jemand hier mit dem Urheberrecht auf internationaler Ebene aus ?
    Wie sieht das denn bitte aus wenn Lucas in seinem Testament verbietet die Filme neu zu drehen oder zu verändern.
    Ist das für die Ewigkeit oder läuft so etwas nach einer gewißßen Zeit aus ?
     
  17. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Das gilt dannn dort auch so weit ich weiß mindestens 70 Jahre vom Urheberrecht Geschütz bis nach seinem Tod. Wenn er also heute sterben würde, wären die Filme ab spätestens 2082 Gemeinfrei/Public Domain. Dann kann jeder damit machen was er will.

    Was aber das Recht an dem Titel Star Wars angeht, da sieht es etwas Anders aus soweit ich weiß. Da diese wohl eher bei Lucas Film liegen wird. Das wird dann letztlich wohl auch davon abhängen wer sein Nachfolger wird. Seine Tochter wird sich allerdings sicherlich an seinen letzten Willen halten, und da ist bekannt das er weitere Änderungen und neu Filme verbietet.
    Ob das weitere Serien oder TV-Specials mit einschließen wird ist eher Fraglich.

    Wobei das mit Public Domain wieder Anders aussieht, es gibt einige Filme die noch keine 50 Jahre alt sind und der Regiseur auch noch keine 70 Jahre Tod ist, gelten in den USA als PD bei uns aber noch nicht Gemeinfrei.
    Wobei das mit Public Domain wieder Anders aussieht, es gibt einige Filme die noch keine 50 Jahre alt sind und der Regiseur auch noch keine 70 Jahre Tod ist, gelten in den USA als PD bei uns aber noch nicht Gemeinfrei.
    In den USA kommt es eben darauf an wer die Rechte hat, sie (ver)kauft, eintragen lässt usw. Es gibt glaube ich auch gewisse Nutztungsklauseln die man dann mit solchen Rechten dann auch durchführen muss. Kommt aber auf den Fall an, dass kann man jetzt nicht pauschalisieren. Bei der Hobbit Verfilmung war es jedenfalls so das sich Jemand die Verfilmungsrechte gekauft hatte, und dann selbst hätte einen Filme hätte machen müssen bis zu einem gewissen Zeitpunkt, dies nicht tat und die Rechte wieder frei wurden. Deshalb kommt Peter Jacksons Hobbitverfilmung auch so spät.
    Da aber Katie Lucas als Erbin, wird sich sich das Recht an weiteren Filmen wohl nicht sicheren lassen müssen oder verpflichtet sein sie auch zu nutzen. Sie wird eben (wahrscheinlich) die Erbin sein und wird damit machen können was sie will.
    Aber theoretisch könnte es schon sein das auch früher schon wieder neue Filme kommen, letzter Wille oder nicht. Kommt eben drauf an was die Lucasfamily damit anfängt. Vielleicht wollen ja GL Enkelkinder (hat er überhaupt schon welche?) dann irgendwann in ferner Zukunft neue Filme drehen.
     
  18. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    Immer wieder gerne, immer wieder gleich ..., *Mich ehrerbietend verneig* :D

    ...mein Lord und Meister... *mich gleich noch einmal ehrerbietend verneig* :D:D

    Nein, aber eine gute Frage nach den Urheberschutzrechten!
    Das ist interessant! Dann gibt es da dann also einen Unterschied zwischen dem Recht auf Urheberschutz bei Einzelpersonen (also GL z. B.) und Companies bzw. Unternehmen!
    Aber was hieße dass denn nun im konkreten Fall? :-konfus-:
    Würde das dann so aussehen, dass zwar nach 70 Jahren sozusagen jeder "Hinz und Kunz" irgendwas inhaltlich zu Star Wars verfassen dürfte - außer es steht "Star Wars" drauf?
    Aber dürfte dann sagen wir mal ein "freier Autor" überhaupt aber z. B. Namen etablierter Figuren o. Ä. verwenden - oder Begrifflichkeiten wie die Macht" oder spezielle sw-immanente Namen und Bezeichnungen im Allgemeinen? :-confused-:

    Na, nach 70 Jahren dürften das dann wohl schon bald GLs Enkelkinder sein! ;-):P

    Ist das denn so eindeutig? :confused: (Hast Du da zufällig eine Quellenangabe zu? :))

    *Wow, ist das ein Durcheinander...*
    Also - von dieser Einhaltungs- bzw. Berücksichtigungspflicht bestimmter Nutzungsklauseln habe ich auch schon einmal gehört gehabt.
    Interessant finde hierbei den Hinweis auf die HdR-Filme oder auch z. B. Harry Potter! Kann es dabei nicht auch sein, dass hierbei noch auch wieder englische Urheberschutzrechte (also eben dann die von Tolkien bzw. seiner Familie oder von Rowlings) berücksichtigt werden müssen? Kann es sein, dass das einen Unterschied zum amerikanischen Urheberschutzrecht darstellt - falls es z. B. in England diese PD-Rechte-Geschichte nicht gibt?
    Allerdings steige ich bei dieser PD-Geschichte jetzt überhaupt nicht durch! :konfus:
    Was hieße das denn für "Star Wars", wenn das ...ja, wie jetzt eigtl.???... zu sehr Allgemeingut werden würde (wenn es das nicht eigtl. ohnehin schon ist!!!)? :-confused-:
    Ich finde das Ganze auf jeden Fall ziemlich konfus - zumal z. B. Tolkien selbst auch noch keine 70 Jahre tot ist. Das wird erst im Jahre 2043 der Fall sein. Gilt denn dann HdR schon als Allgemeingut?

    Na ja, k. A., wie das in Amerika mit dem Erbrecht aussieht. Wenn aber GL ihr bzw. allen seinen Kindern irgendwie anteilig die SW-Rechte "vermacht" (oder gehen die automatisch an die Nachkommen über -:konfus:), wird wahrscheinlich doch aber auch so eine Art "rechtliche Nachlassabwicklung" da notwendig werden, oder? IMO ergäbe es n. m. A. wenig Sinn, wenn es gerade im Land der unbegrenzten Möglichkeiten nicht auch so eine Möglichkeit gäbe, das Erbe "auszuschlagen", wenn man das will (wobei die ich die Wahrscheinlichkeit, dass die Lucas-Kinder bzw. Katie Lucas so etwas tun würden, bei 0 % einstufen würde! :-D)

    Na, das glaube ich dann allerdings mal eher nicht! Nicht einmal GL selbst konnte mit seinem SW immer das tun, was er alleine wollte (ob das nun aber alleine an absatzmarktstrategischen oder urheberschutz-/leistungsschutzrechtlichen Ausgleichsbelangen ggü. der Allgemeinheit gelegen hat oder nicht).
    Die Frage wäre z. B. eben IMHO alleine auch schon mal, in wieweit mglw. auch noch andere frühe SW-Autoren (z. B. Kevin J. Anderson usw.) vlt. etwaige Urheberschutzrechte an irgendetwas von SW besitzen könnten? Das die SW-Vertragsautoren heute sich einem ziemlich strengen Lizenzrechtsrahmen unterwerfen müssen, war doch IIRC bzw. IMHO erst später implementiert worden, oder? :confused:
     
  19. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Public Domain und Gemeinfrei bedeuten einfach nur dass das Urheberrecht nicht mehr gilt. Verfilungsrechte, oder Benutzerrechte kann man aber dann beim Urheberrechtsinhaber einholen und wenn dieser verstorben ist bei dessen Erben/Vertreter was auch immer, will mich da jetzt nicht auf einen falschen Begriff festlegen. Die verwaltung der Rechte kann aber auch bei einer Juristischen Person vorliegen.
    Rowling hat die Filmrechte an Harry Potter an Warnerborther abgegeben und auch mit ihnen zusammengearbeitet um sich gewisse Vetorechte beibehalten zu können. Wie es bei Tolkin und Herr der Ringe ist/war habe ich keine Ahnung. Allerdings gelten die Filme als eigenständiges Werk, und werden im Jahr 2043 nicht PD sein. Sondern eher 70 nach dem Tod von Peter Jackson, oder wer eben als Urheber der HdR Filmegilt.
    Wenn die Bücher dann PD werden, dann darf sie quasi jeder Verlag der Interesse daran bekundet auflegen. Man darf sie sich dann auch kostenlos aus dem Internet runterladen, weil sie sind ja dann Gemeinfrei und gehören damit der Allgemeinheit. Aber Gemeinfrei ist ist nicht deckungsgleich mit Public Domain. Auch wenn die OT Filme in Amerika zum Allgemeinem Kulturgut gehören, was nicht das selbe ist!
    Was die Veränderbarkeit angeht, nun man sieht es mMn sehr gut an Bach, Mozart und Beethoven. Viele Komponisten nehmen sich ihre Stücke und ändern sie leicht ab. Die GEMA trägt sie dann ein und dann gilt dann auf deren Version wieder das Urhberrecht des jeweiligen Komponisten.
     
  20. Lord Barkouris

    Lord Barkouris Darth Aggregate

    Also - ich habe jetzt da erst einmal ein Bisschen herum gesucht... und folgendes Grundsätzliches aufgestöbert:



    @M.Bl.: So oppositionless!!! Ich lasse das jetzt erst einmal unkommentiert so stehen (bis sich aufgehört hat, mein "Kopf zu drehen"! ;):konfus: Ich bitte da um Verständnis, sorry!)
     

Diese Seite empfehlen