Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Werden die Romantitel immer schlechter?!

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Interceptor9, 28. Februar 2004.

  1. Interceptor9

    Interceptor9 Bounty Hunter

    Hi Leutz

    Langsam frage ich mich,was sich die dt. Übersetzer eigentlich einbilden!
    Erst solche Horrotitel wie Anakin und die Yuzzhan Vong und Mace Windu und die Armee der Klone und was muss ich jetz bei Amazon lesen.......
    Obi-Wan Kenobi und die Biodroiden

    Bei solchen Titeln vergeht einem ja fast die Lust aufs Buch

    Sind die Übersetzer bei den Verlagen vielleicht einfach zu blöd,den englischen Titel zu übersetzten:confused:
    oder wollen sie SW Romane bewusst auf ein primitives Niveau senken?!
    Wir werden es wohl nie erfahren....

    Jedenfalls sind solche Romantitel eine Frechheit!!!
    Hoffentlich bleibt es bei den drei Missgriffen
    (vielleicht kommen aber noch so Titel wie Mara Jade Skywalker und die Armee der Kampfdroiden - es scheint ja alles Möglich zu sein :D )
     
  2. Gunni

    Gunni weises Senatsmitglied

    Naja ich weiß nicht manchmal ist es sicherlich schwer den englischen Titel 1:1 zu übersetzen und er klingt im Deutschen vielleicht einfach nicht gut, aber um ehrlich zu sein, sollten den Übersetzern ja schon mal ein bisschen origienellere Titel einfallen... naja das Problem ist halt, dass der Titel die Verkaufszahlen nicht unbedingt drückt, weil Sw-Bücher meiner Erfahrung nach sowieso nur von Fans gekauft werden und die sich nicht unbedingt am Titel stören :rolleyes:
     
  3. badehaubendealer

    badehaubendealer arbeitsloser Akademiker der Zukunft

    bis Conquest so betitelt wurde, fand ich die Idee, alle Klonkriegsromane nach diesem Muster zu übersetzen, garnicht so schlecht. Dieses Muster wäre *Hauptfigur* und *Handlungselement*
    -> Mace Wundu und die Armee der Klone
    -> Obi-Wan Kenobi und die Biodroiden
     
  4. michael j. pauly

    michael j. pauly Senatsbesucher

    naja ich muss echt zugeben, dass mir das mit den titeln auch ein wenig aufgefallen ist, hatte aber gedacht, dass ich da alleine stehe
     
  5. CK-2587

    CK-2587 The Lone Gunman

    Ach was, halb so dramatisch- einfach das Buchcover verdecken und bei Diskussionen über besagte Werke nichtssagende Abkürzungen verwenden- und schwupps hat man die "bescheuerten" Titel vergessen... :D
     
  6. Interceptor9

    Interceptor9 Bounty Hunter

    Ganz meine Meinung.

    Beim Lesen sieht man das Cover sowieso nicht :D
     
  7. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Ich finde die Titel der Klonkriegsromane gut.
    Die deutschen Titel waren schon immer etwas... ausgefallen.
    Und ein Buch mit dem nichtssagenden Namen "Cestustäuschung" oder gar "Star Wars Brech- [​IMG] äh... Bruchpunkt" klingt doch irgendwie noch blöder. :D
     
  8. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Jo, ob nun "Bruchpunkt" oder "Armee der Klone"....
    Meiner Meinung nach beides für die Tonne! :clone
    Aber letztendlich zählen ja die inneren Werte....
     
  9. [GLT]Legislator

    [GLT]Legislator Sünder, Verabscheuer des Mainstreams und Nonkonfir

    Hmm man hätte den Mace Roman auch "Der Sommerkrieg" nennen können oder? Ging ja schließlich hauptsächlich darum. Oder aber "Ich bin ein Jedi! Holt mich hier raus!" :D

    Mir gefiel damals auch schon die Übersetzung des Titels von Timothy Zahns zweitem Roman der Thrawn Reihe, "Dark Force Rising" (war doch so oder?), nicht wirklich. "Die dunkle Seite der Macht" mhhhhh ... erst beim Lesen hab ich mitbekommen, dass es eher um "Die Dunkle Macht" also die Katana-Flotte ging. Hätte dieser Titel den Leser verwirrt? Hmmmm schwer zu beantworten dies ist. Meditieren darüber, ich werde -_-
     
  10. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium


    LOOOOOOOOOOL :D
    Das ist gut. Ich lach mich schlapp. Laß uns direkt mal ne Petition dafür starten... ROFL :P
     
  11. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Ich stehe dazu: diese neuen Titel sind alle ziemlich schlecht. Aber wir werden sie trotzdem bekommen. Weil man bei Blanvalet der Meinung ist, dass die sich besser verkaufen.

    Mir graust schon vor dem Titel für 'Traitor', einem Buch, das ich mir überhaupt nur mit zwei Titeln ('Verräter' und 'Unterwelt') vorstellen kann...
     
  12. Die Übersetzungen zu versauen und aus Tahiri einen Mann zu machen reicht wohl nicht, es müssen auch noch ultrastumpfe Titel her, die mit dem Original nichts mehr gemein haben.
    Ich freu mich jedenfalls schon auf Bücher wie
    :D

    BTW: Wenn sich ein Titel wirklich nicht vernünftig übersetzen lässt, wie dies z.B. bei Shatterpoint der Fall ist, was spricht dann dagegen, ihn einfach im Original zu belassen, statt krampfhaft einen deutschen Titel zu erfinden?


    Greetz, Vodo
     
  13. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Ein ganz einfacher Grund:
    Der Käufer würde dann den Unterschied zwischen dem englischen und dem deutschen Buch nicht mehr erkennen. Er würde das Buch einfach ignorieren weil er denkt es wäre ein englisches.
     
  14. Tionne

    Tionne don't waste your time or time will waste you Premium

    Das frag ich mich allerdings auch. Ist doch sonst so in Mode, alle möglichen Sachen in Englisch auszudrücken, warum wenden sie das hier nicht auch an?
    Ich finde diese deutschen Titel ehrlich gesagt schrecklich. "Mace Windu und die Armee der Klone" - das hört sich an wie ein Kinderbuch, was Shatterpoint ja wohl nicht ist, oder? (Ich muss gestehen, ich habs noch nicht gelesen)
    Da haben ja die Jedi-Padawan Bücher "erwachsenere" Titel ...

    P.S.: @Druid: Im Ernst? :eek: also so was hab ich ja auch noch nicht gehört... die Leute schauen sich doch auch Filme mit englischen Namen an, spielen PC-Spiele mit englischen Namen, warum soll das dann bei den Büchern ein Nachteil sein? *kopfschüttel* :alien
     
  15. michael j. pauly

    michael j. pauly Senatsbesucher

    also ich finde die letzten romantitel auch nciht so toll - mir ist das auch schon aufgefallen, aber ich hab schon gedacht, dass ich in der sache zu pingelig bin, doch nachdem nun mehrere das thema angesprochen haben, sollte man vielleicht mal mit blanvalet kontakt aufnehmen

    bin gerne bereit diese brücke zu schlagen, da doch mittlerweile gute kontakte gereift sind durch meine page (www.pauly-alsdorf.de/starwars)

    vielleicht können die leute, die die us-buecher gelesen haben einfach mal vorschläge machen, die auch inhaltlich ein wenig passen
    ich bin da nicht so bewandert, da ich keine nicht-deutschen bücher lese

    grundsätzlich finde ich, dass vernüftige titel auch neu-leser inspirieren, sich mal ein star wars buch in die hand zu nehmen, doch die angesprochenen titel würden mich davon abhalten - ehrlich gesagt

    wir wärs - lets go?
     
  16. Druid

    Druid Abgesandter von www.starwars-books.de.vu und Episo Premium

    Diese Abart verbreitet sich immer mehr. Stimmt leider. Auch bei Büchern. Doch zum Glück noch nicht bei Star Wars.
    Stell dir vor du siehst im Regal einer Buchhandlung nur den Rücken des Buches auf dem steht: "Star Wars Shatterpoint - Matthew Stover". Da würdest du doch denken das hat jemand falsch einsortiert. Selbst wenn du das Cover vorne siehst ist es das gleiche. Nur das kleine Wort "Roman" würde dann noch auf die Übersetzung hindeuten. Verkaufstechnisch ein Disaster.
    Bei Kinofilmen hast du monströse Plakate die dich auf den Film aufmerksam machen. Zudem laufen in den Kinos hauptsächlich die Synchronisierten Filme, ebenso gibt es in den Läden fast nur deutschsprachige Computerspiele, und wenn es mal unübersetzt bleibt dann steht ganz groß dabei "Originalversion mit Untertiteln", da gibt es solche Probleme des Übersehens nicht.
     
  17. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Von mir aus könnte ein Roman heißen "Yoda und die Butterblumen".Ich würde ihn trotzdem lesen.
     
  18. michael j. pauly

    michael j. pauly Senatsbesucher

    ja du - aber es soll doch auch irgendwann mal neue leser gewonnen werden und "yoda und die butterblumen" wird bestimmt niemanden animieren ein sw-buch in die hand zu nehmen

    leute denkt nicht zu kurz, denn wenn weniger verkauft werden, werden auch weniger gedruckt und irgendwann mal gar keine mehr

    also immer schön langfristig denken
     
  19. badehaubendealer

    badehaubendealer arbeitsloser Akademiker der Zukunft

    wegen dem Thema Titel, die zum Inhalt passen: wir haben vor nicht allzu langer Zeit mal zu den NJO-Bänden alle mögliche Titel... uns überlegt. Da waren zum Teil sehr schöne dabei, wo das war, weiss ich aber nicht mehr...


    (langfristig: keine Bücher mehr auf deutsch? Dann les ich halt englisch... langfristig wird es SW sowieso nicht mehr lange geben... :D)
     
  20. gone-inzane

    gone-inzane Leseratte

    Vergiß es, das hat keinen Sinn. Ich habe schon stundenlang mit dem lieben Herrn B. von Blanvalet diskutiert bis gezankt über diese Titel (aus Wraiths Post schließe ich, daß es ihm ähnlich ging ;) ). Bei Blanvalet ist man halt der Meinung, daß sich solche Titel besser verkaufen und uns eingefleischte Fans wollen sie damit gar nicht erreichen. Von uns wissen sie (was sich ja hier bewahrheitet), daß wir alle Bücher kaufen, auch wenn sie 'Yoda und die Butterblumen' *lol* heißen. Sie wollen 'Frischfleisch' als Leser gewinnen, Leute die SW zwar kennen, aber noch nicht in die Welt des EU eingetaucht sind. Und wenn man ehrlich ist machen dann Titel mit bekannten Namen wie Obi-Wan oder Anakin (auch wenn's in diesem speziellen Fall Anakin Solo ist) schon Sinn. Toll finde ich die Titel auch nicht, aber ich hake sie ab unter 'who cares ?'. Viel schlimmer finde ich inhaltliche Fehler, wie zum Beispiel Tahiri als Jungen. Aber Herr B. hat hoch und heilig versprochen, daß er die Korrektur-Fahne von Anakin und die Yuuzhan Vong überprüft und daß Tahiri von nun an ein Mädel sein wird.
     

Diese Seite empfehlen