Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wie bringt Anakin Skywalker die Macht ins Gleichgewicht???

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Qui-Gos_Win, 5. Oktober 2003.

?

Wodurch bringt Vader die Macht ins Gleichgewicht?

  1. Er vernichtet den Jediorden.

    17 Stimme(n)
    17,9%
  2. Er tötet den Imperator.

    65 Stimme(n)
    68,4%
  3. Er zeugt Luke, der die Galaxis rettet.

    13 Stimme(n)
    13,7%
  1. Qui-Gos_Win

    Qui-Gos_Win Podiumsbesucher

    Als der Hohe Jedirat Anakin prüft, wird gesagt, dass er der Auserwählte ist, der die Macht ins Gleichgewicht bringen wird. Was ist genau damit gemeint???Wodurch bringt er sie ins Gleichgewicht?
    Meine Thesen:

    1. Er vernichtet fast alle Jedi.
    2.Er tötet am Ende den Imperator.
    3.Er zeugt seinen Sohn, Luke, der die Galaxis rettet.

    :lukevader
     
  2. Remus

    Remus Gast

    Niemand, nicht einmal die Jedi selbst, wissen, was es heißt, die Macht "ins Gleichgewicht zu bekommen". Ich denke aber, dass die Lösung so simpel wie logisch ist: Die Prophezeiung zielte ausschließlich auf die Vernichtung der Sith ab. Alles andere wäre an den Haaren herbeigezogen.
     
  3. Gleichgewicht der Macht...

    2 Jedis - Obi und Yoda

    2 Sith - Vader und Palpatine

    2 vs. 2, Ergo Gleichgewicht...
     
  4. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    ich glaube dass das gleichgewicht die ausrottung des jediordens bedeutet. er lässt yoda und kenobi am leben, also 2 sith und 2 jedi. als er merkt dass luke anfängt seine kräfte zu schulen tötet er kenobi im kampf. als luke erfährt dass er eine schwester hat mit jedi fähigkeiten stirbt yoda. also sind es immer 2 vs. 2.
     
  5. Kenix Kil

    Kenix Kil weises Senatsmitglied

    Diese 2 vs. 2 Theorie halte ich für ziemlichen Schwachsinn, alleine schon deshalb weil es gar keine zwei Seiten der Macht, dunkel und hell, gibt, sondern nur die Macht selbst. Außerdem würde dieses Gleichgewicht wieder zerstört werden als Vader und der Imperator sterben.

    Anakin bringt die Macht durch die Ausrottung der Sith ins Gleichgewicht. Mag sein das er um dies zu bewerkstelligen erst auf die dunkle Seite wechseln muss, aber auf jeden Fall ist das seine Bestimmung. Die Sith sind für die Macht nur eine Art Parasiten, daher der Auserwählte.
     
  6. Kanos

    Kanos Gardist

    Vor Anakins Geburt ist Palpatine schon am Leben, also ein übermächtiges Wesen einer Seite, genauso wie Anakin eines sein wird.

    Anakin tötet den Imperator und stirbt am Ende selbst -> Das Gleichgewicht ist wiederhergestellt, keine Seite ist mächtiger als die andere.

    -Kanos
     
  7. Kenix Kil

    Kenix Kil weises Senatsmitglied

    @Kanos

    Ich sag es nochmal: Es gibt keine Seite, nur die Macht.
     
  8. Nr. 4

    Nr. 4 Gast

    Dann muss ich mich in den Filmen ja wohl jedes Mal enorm verhört haben, wenn sie von der dunklen Seite gesprochen haben. Nur um klug zu klingen, musst du nicht die bekannten Tatsachen verdrehen und für nichtig erklären.:rolleyes:
     
  9. Gilad Seì'lar

    Gilad Seì'lar junger Botschafter Premium

    Ich denke das geht haupsächlich auf die vernichtung der Sith aus.
    Da ja alle glauben Gut ist richtig und böse ist falsch.
     
  10. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Die Filme sprechen an keiner Stelle von einer eigenständigen dunklen Seite. Sie verweisen lediglich auf das innere Böse, dem man erliegen kann. Es gibt nur die Macht, die zum Gutem und Bösem gewendet werden kann, als Schild für die Schwachen oder als Waffe für die Zügellosen.
    Es wird schließlich niemand, der auch nur halbwegs mit Verstand gesegnet ist, behaupten wollen, Anakin erliege in AOTC zeitweise einer bösen, allmächtigen DUNKLEN SEITE, die zufälligerweise durch die Luft schwirrt und ihn zu sich herüberzieht? :p

    Ganz abgesehen davon bin ich inzwischen zu dem Punkt gelangt, an dem das Gleichgewicht keine Rolle spielt. Es geht nicht um Gleichgewicht, ob als Einheit der Seiten oder Auslöschung des Bösen. Es geht um Sühne für ein lange zurückliegendes Verbrechen an der Macht und ihren Kindern, das durch den Auserwählten endlich bestraft wird.
    Der Trauerschleier - von Toren Dunkle Seite genannt - wird fortgezogen. Die Macht vergibt ihren Gliedern. Das Leben hat gesiegt.
     
  11. Kenix Kil

    Kenix Kil weises Senatsmitglied


    Aha. Hör mal zu, wenn ich was schreibe dann ist das nicht irgendwie aus der Luft gegriffen nur um "Klug zu klingen". Das es keine dunkle und helle Seite der Macht gibt wurde schon im EU bestätigt. Da hast du dich auch bei den Filmen nicht verhört sondern nur was nicht richtig verstanden.
     
  12. Vodo-Siosk Baas

    Vodo-Siosk Baas Dienstbote

    Also ich denke, dass das Gleichgewicht hergestellt ist, wenn der Imperator tot ist. Das Böse ist genauso Bestandteil der Macht wie das Gute, aber ALLE Lebewesen sind Bestandteile der Macht, nicht nur Jedi und Sith. Und es könnte ja unter den Normalos schon mehr böse Buben als gute geben. Somit wären mächtige Sith zuviel des Bösen, wenn der Imperator als letzter Sith dann tot ist (Anakin ist ja wieder im Prinzip ein Jedi bevor er stirbt), wären auf der guten Seite die Jedi und ein paar gute Nicht-Macht-sensitive und ganz viele Böse auf der anderen Seite.
     
  13. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    ich würde auch sagen durch die Vernichtung des Imperators-denn damit ist das Böse ein für alle Mal vernichtet (wenn man die EU außer Acht lässt :D )
     
  14. Vodo-Siosk Baas

    Vodo-Siosk Baas Dienstbote

    Dann hättste ja aber kein Gleichgewicht, das Gute würd ja überwiegen. Er kann das Böse unmöglich vernichten, es wird immer das Gute und das Böse geben, beide sind Bestandteile der Macht und in jedem von uns steckt gutes und böses.
     
  15. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf



    Das Gleichgewicht in der Macht bedeutet also, daß es richtig von Vader war, all die Jedi auszurotten, da sie krampfhaft die helle Seite bevorzugt haben, und Angst vor derdunklen hatten. Das konnte durch die 2 Sith, die es laufend gab, nicht ausgeglichen werden, also mußten die Jedi dezimiert werden, damit Palpatine mit Vader zu den überlebenden Yoda und Kenobi in eine Waage gebracht wurden.

    Gleichzeitig gab es natürlich einige andere Rogue-Jedi und andere Machtsensitive (sonst hätte Luke sein Jedi Praxeum niemals füllen können) die sich allerdings auch ganz prima mit den kleinen dunkleren Machtgestalten ausglichen.

    Der Eine hat also tatsächlich durch seine dunkelste Tat (den Jedi-Purge) Balance in die Macht gebracht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2003
  16. Vodo-Siosk Baas

    Vodo-Siosk Baas Dienstbote

    Dann müsste die Prophezeiung ja aber schon erfüllt sein, wenn die Jedi gänzlich ausgerottet sind, sie wird aber erst erfüllt, wenn der Imperator tot ist. Deswegen denk ich, dass die Theorie net so ganz richtig ist.
     
  17. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    Aber wo ist denn da ein gleichgewicht wenn es nur noch jedi und keine sith gibt?
     
  18. PrincessLeia

    PrincessLeia Podiumsbesucher

    Ich glaube er bringt der Macht das Gleichgewicht, indem er die Jedi fast ausrottet.
    Vielleicht gab es schon zu lange eine Überwiegugn der "hellen" Seite.
    Also wird der Orden ausgerottet und die "Dunkle" Seite kommt an die Macht, aber nur mit begrenzter Mitgliedschaft!
    Schließlich wird die "Dunkle´" Seite, oder Zumindest der Kern ausgelöscht! Und zwar durch den Mann in dem beide Seiten, die "helle und die "Dunkle", existieren, und zwar zu fast gleichen Teilen.
    Später wird ein neuer Orden der "hellen" Seite aufleben, aber auf der "dunklen" Seite gibt es auch eine Menge Bewegung............
     
  19. Nachtschwester

    Nachtschwester Böse Hexe und Felsmusik-Liebhaberin

    Mal ne Theorie: :)

    Es ist Anakins ganzes Leben, all seine Taten, die das Gleichgewicht wieder herstellen. Anakin hat sowohl die helle als auch die dunkle Seite kennen gelernt.
    Die Macht wurde schon viel zu lange streng in zwei Seiten geteilt, aber sie ist beides, so wie Anakin. Er musste sowohl den Jedi-Orden (mitsamt - fast - allen Aufzeichnungen) als auch die Sith vernichten, damit etwas neues entstehen kann.
    Was Luke und Leia aus dieser neuen Freiheit machen, liegt in ihren Händen. Im EU sieht man ja, dass der neue Jedi-Orden nicht einfach eine Kopie des alten ist (vgl. Jedi und heiraten etc.).

    Noch mehr Gleichgewicht: Anakins Zwillinge. Ein Mädchen, ein Junge. Eine Politikerin, ein "Geistlicher".
    Gibt sicher noch mehr...
     
  20. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    In meinen Augen gar nicht.
     

Diese Seite empfehlen