Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

wie hättet ihr die Ep 4 bis 6 gedreht ?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Lord_Malakai, 31. August 2006.

  1. Lord_Malakai

    Lord_Malakai Sith Lord und Sith Kämpfer

    hi

    wie hättet ihr die geschichte von EP 4 bis 6 erzählt ? wenn die einzige bedingung wäre die charaktere müssten erhalten bleiben ( solo, luke, lea, etc.. ) und das ende müsste so sein wie in EP6 ( vader killt imp ).

    also ich hätte das ganze mehr imperium lastig gemacht, und erst in EP 6 den unerwarteten sieg gegen das imperium.

    ich hätte die story so erzählt :

    EP 4 : alles gelassen wie es ist. nur am ende zerstört der todesstern die rebellenbasis und 50% der dortigen truppen werden zerstört. lea und die anderen können grad so flüchten. luke schaft es nicht den todesstern zu zerstören ( weil er noch nicht so begabt in der macht ist ) und han solo rettet ihn im letzten moment vor darth vader.

    EP 5 : das imperium jagt die rebellen durch die galaxis, mit hilfe des todessterns und der imperiallen flotte. auf hoth bleibt alles wie es ist und auch die story danach bleibt gleich.

    EP 6 : alles bleibt gleich, die rebellen kennen die position des todessterns und greifen diesen an. auf endor und im weltall stehen die rebellen vor der totalen vernichtung, erst durch den tot des imperators ändert sich dies und die imperialen fallen auseinander. in diesem chaos wird dann der todesstern zerstört und die imperialle flotte vernichtet.

    ich denk wenn GL gewusst hätte das er mehr teile von star wars drehen würde, hätte er die story auch anders verfilmt, aber da er nicht wusste das SW ein solchen erfolg haben würde, hat er sie halt so gedreht

    gruss
     
  2. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten


    In den späten 70ern durfte aber niemand hoffen, dass Filme ohne Happy End gut beim Publikum ankamen.

    GL musste schon was abliefern, mit dem die Masse auch zurecht kam.
    Ohne den Erfolg von ANH wären die anderen Teile nie gedreht worden, demnach hättest Du keinen Film drehen können, in dem das Imperium am Ende gewinnt, sonst stünde dieser Film alleine da, und Du mit ihm.

    So wie es jetzt ist war Krieg der Sterne damals ein in sich abgeschlossener Film, der auch alleine funktioniert hätte. Das täte er nicht mehr in Deiner Fassung.

    Das hast Du also schon richtig erkannt, dass eigentlich alles vom Erfolg von ANH abhing.

    Unter anderen Umständen...also mit weitaus mehr Geld und die Sicherheit im Rücken, ALLE Teile drehen zu können...ja, dann bin ich Deiner Meinung, zumindest was die Idee mit dem Todesstern angeht. Dann hätten wir nämlich nur einen in der Trilogie, und das wäre wahrscheinlich besser so.

    Halbfertig in ANH, und über Endor dann komplett.
     
  3. Seraph359

    Seraph359 Darksider with Lightsaber

    Eine gewagte These, meiner Meinung nach hätte sich Lucas das Konzept für die OT, auch bei einer "Erfolgsgarantie" nicht anders ausgesehen.

    Ändern würde ich an Episode 4 und 5 nichts die sind genau richtig.

    Allein Ep. 6 würde bei mir so aussehen. Nach der Befreiung von Han und dem Tod von Yoda stellt sich Luke Vader und wird nach Corouscant zum Imp. gebracht während die Rebellenflotte die sich bei einer ihrer Nachschubbasen sammelt von einer Imperialen Flotte überrascht wird. Nach einem Verbissen Kampf schaffen es die Rebellen die Oberhand zu bekommen, und Luke bekehrt Vader mit Anschließendem Tod des Imperators.

    Das ganze ohne 2. Todesstern und Ewoks.
     
  4. general-michi

    general-michi Botschafter

    Episode 4:
    Die Rahmengeschichte wäre gleich, es geht um die geheimen Pläne und der Zerstörung des Todessterns.
    Die Eröffnungsschlacht hätte ich dynamischer und spritziger gefilmt. Eine regelrechte Verfolgungsjagd mit einigen kleinen Jägern, die sich gegenseitig abwehren. Man sieht bereits die Brücke des Sternzerstörers und einige Offiziere, die über die gestohlenen Pläne sprechen.
    Wenn das Rebellenschiff angegriffen wird, dann dringen die Klone(!) in allen möglichen Sektoren des Schiffes ein und lassen sich von oben abseilen. Man erkennt direkt, wie militärisch die Truppen vorgehen und das Schiff in kürzester Zeit einnehmen. Vader wird filmisch etwas eindrucksvoller eingeführt. So sieht man zunächst nur seine Stiefel, ähnlich wie Windu, der die Katakomben betritt in (EP2) und das düstere Atmen. Es wurden bereits die Führungspositionen gefangen genommen uns Vader verhört sie. Er richtet skrupellos alle hin, die ihm nicht antworten, wirkt dabei aber eher kälter denn wütend (wie in EP5).
    3PO und R2 erleben die selbe Geschichte wie bisher. Sie landen auf Tatooine und gehen ihren Weg. Man sieht allerdings Luke mit seinen Freunden abhängen, es wird sich viel mehr Zeit genommen, Lukes Geschichte zu erzählen, bevor es richtig losgeht. Es finden Gespräche über Akademien statt und das Imperium.
    Als Luke seine toten "Eltern" sieht, da wird er emotional wesentlich berührter. Bevor Obi Wan und Luke Mos Esly besuchen, unterweist Obi Wan Luke bereits im Umgang mit der Macht. Er bringt ihm das Kämpfen bei, so sehen wir eine Sequenz, wo Luke neben Obi Wan beim Sonnenuntergang gemeinsam einige Schwerthiebe trainieren, während sie sich auf einem Berg befinden und man die Weiten Tatooins betrachten kann. Han Solo und Chewbacca werden genauso vorgestellt wie vorher. Sobald sie Tantooin verlassen, werden sie nicht von den Sternzerstörern, sonder von zahlreichen Ties verfolgt, die von einem Sternzerstörer aus starten. Doch der Falken entkommt! Am Todesstern angelangt sieht man das Ausmaß der raumstation von Innen, in dem es nicht soviele schmale Gänge sondern riesige Schluchten gibt und eine ganze Armee von Klone stehen dort und warten auf ihren Eisatz. Genauso stehen viele Schiffe wie Ties und Sternzerstörer im Todesstern rum. Es ist eine richtige Waffenschmiede! Prinessin Leias Geschichte ändert sich nicht wirklich Aber der Todesstern ist nicht in der Lage, einen Planeten mit einem Schuss verschwinden zu lassen, viel mehr zerstört er die Oberfläche der Planeten wie ein riesiger Astroid. Ausserdem sieht man Alderaan und die Bevölkerung, wie sie um ihr Schicksal bangen!
    Obi Wan bekommt es mit einer Truppe Soldaten zu tun, die er mit dem Laserschwert und der Macht ausschaltet. Man sieht, das er kämpferisch nichts von der alten Zeit verloren hat, weshalb Vader auch sagt, er sei der einzige, der es mit ihm aufnehmen kann. Der bevorstehende Kampf zwischen Vader und Obi Wan wird viel grösser angedeutet. Man sieht öfter Vader, der ihn mkt allen Mitteln sucht und auch Obi Wan, der viel gefährlichere Abenteuer in der Raumstation erlebt und sich öffter versteckt und viele Dinge wie die zahlreichen Klone und Schiffe beobachtet. Kurz bevor Obi Wan den Falken erreicht, hört er dieses Atmen und er weiss, sein alter Schüler ist in der Nähe. Doch Vader befindet sich einige Platformen über ihn und schaut auf Obi Wan herab. Ein eindrucksvoller Dialog beginnt. Obi Wan hat die Möglichkeit, weiter zu gehen und vielleicht gelingt ihm die Flucht, doch er entscheidet sich, nach oben zu gehen und Vader entgegen zu treten. Ein grosser Kampf beginnt, der ausgeglichen scheint. Am Kampfstil von Vader erkennt man seinen ganzen Hass. Das Ende von Obi Wan ist jedoch wieder gleich, er opfert sich, um Luke zu retten. Dennoch wird mehr angedeutet, das er sich darüber freut, Luke und Leia gemeinsam zu sehen.
    Der Endkampf ist ebenfalls viel deteilreiche mit wesentlich mehr Schiffen und spannenderen Kampfeinlagen, so wie es die heutige Technik eben erlauben würde. Der Endsequenz würde ich noch eine zusätzlilche Szene schenken, in dem Luke auf Yavin 4 auf einem Berg sitzt, mit seinem deaktiviertem Schwert in der Hand und nachdenkt. Er schaut hinauf und denkt an Obi Wans Worte: DU wirst ein Jedi werden! Dabei wird natürlich der Williams Soundtrack laufen, der auch lief als Luke die zwei Monde auf Tatoiine beobachtete. Er schaut hinauf und betrachtet den Sternenhimmel.
    -Ende-
    (der Film wäre etwa eine halbe Stunde länger)

    Fortsetzung folgt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2006
  5. ToNIC

    ToNIC junger Botschafter

    Ich hätte die OT genau so gedreht wie Lucas sie gemacht hat. Denn so ist sie am Besten.:)
     
  6. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Ich würde die OT auch so lassen wie sie ist. Sie hat mich damals so zum Fan gemacht und wurde zurecht zum "Kult".

    Von ner "Fortsetzung" der PT (sprich SW als Ganzes) würd ich mir aber schon etwas anderes erwarten. Sprich mehr Vader und Imperator (im Grunde sah man nach dessen Aufstieg in EP3 kaum mehr etwas von ihm). Luke auf Naboo (vielleicht um seine Wurzeln zu finden). Croscant (kommt im Grunde nach EP3 nicht mehr vor). Was wurde aus JarJar, Mas Amedda, Sio Bibble, Captain Typho? Obi-Wan, Yoda und Co können sich an Qui-Gon erinnern.
     
  7. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich glaube ehrlich gesagt, ich hätte darauf verzichtet, daß Luke und Leia Zwillinge oder sonst irgendwie miteinander verwandt sind. Dieses Detail ist für die Filme eigentlich nicht so wichtig. Gut, Leia kann in TESB fühlen, wo Luke ist, aber sie hätte ihn ja auch auf andere Weise ausfindig machen können.
    Außerdem hätte ich eventuell Lando beim Angriff auf den Todesstern sterben lassen, Boba Fett wäre bei mir nicht so schnell abgetreten.

    Meine Änderungen an der PT sind hier zu finden:

    http://www.projektstarwars.de/forum/showthread.php?t=36317
     
  8. Plastoid_Panzer

    Plastoid_Panzer Commander Psi-4224 "Kelvar"

    Dem stimme ich mal zu. Allerdings würde ich es schon etwas anders machen. Und zwar hätte ich damals Bob Anderson früher "eingestellt" also schon für ANH. Evtl wäre dann der, doch teilweise hier schon oft diskutierte, Kampf zw. Kenobi und Vader in selbigen Film etwas "agiler" geworden. Denn beide Schauspieler hatten wohl zu dem Zeitpunkt evtl nicht wirklich was mit dynamischen Schwertkämpfen am Hut. Es hätte ja nicht unbedingt ein zweites Mustafa sein müssen, aber mit der richtigen Hilfe von eben genannten Herren, wäre der Kampf eben wie vorgeschlagen besser geworden. Die option des freiwilligen Todes, hätte auch nach einem "schnelleren" Kampf dennoch gegeben sein können. Will heißen: Vader hätte egal wie agil oder auch weniger agil der Kampf gewesen wäre, die Oberhand behalten. Es geht also hier nur alleine darum, den Kampf etwas flotter zu machen. Aber da fällt mir doch noch was ein. Boba Fett hätte ich auch nicht sterben lassen, also jedenfalls nicht so. Ein späteres zusammentreffen, was weiß ich wo, mit Luke hätte auch hier "den Kreis geschlossen", also den "Jedi - Fett - Kreis". Wobei dann wieder der Jedi gesiegt hätte. Aber das würde ich mir auch eher nochmal überlegen... hauptsache Boba Fett "stirbt" nicht durch so ne Aktion. (ich weiß ja schon das er nicht stirbt, sondern überlebt, aber hier gehts ja scheinbar nur um die Filme...)
     
  9. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ich hätte den Imperator, Coruscant und Bail Organa in ANH gezeigt, etwas politische Handlung mit eingebracht; Mon Mothmas Rolle wäre größer, die Struktur der Rebellenorganisation deutlicher.

    Ich hätte keine zwei Todessterne gehabt, sondern die Endschlacht von ROTJ würde um etwas anderes geführt werden.

    Boba Fett hätte eine größere Rolle und würde nicht so erbärmlich sterben (ja, er stirbt! ;))

    Es würde mehr Hintergrundinformationen über den ewigen Konflikt zwischen Jedi und Sith geben (überhaupt würde der Begriff "Sith" fallen); die Prophezeiung würde näher erläutert, und ihre Erfüllung würde erkannt. Qui-Gon würde erwähnt werden.
     
  10. Elex Kratos

    Elex Kratos weises Senatsmitglied

    ich hätte es so gedreht wie der lucas(obwohl des ned so ganz stimmt, denn jeder hat ne andere fantaise, meiner meinung nach^^)na klar da sind einige szenen usw... die ned passen, aber ist nicht schlimm.die filme sind schon so gut wie sie sind.
     
  11. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Charaktere wie Sio Bibble oder Jar-Jar Binks müßten wenigstens einmal erwähnt werden ... Der Kaiser sollte unbedingt in ANH zu sehen sein (als Hologramm), weil es ihm doch gelungen ist, den galaktischen Senat zu beseitigen. Sowas wichtiges darf nicht fehlen, wenn man sieht, wie wichtig der Senat in Episode I bis III war.
     
  12. Gurkengräber

    Gurkengräber Offizier der Senatswache

    Wenn der Thread nach unseren Wunschvorstellungen und nicht nach dem was realistisch möglich gewesen wäre fragt, hätte ich aus ANH was ganz anderes gemacht. Da gefällt mir eigentlich bis auf Eröffnungssequenz und die Szenen in der Kantina mit Han nichts so richtig. Die "Einleitung" auf Tatooine ist viel zu lang, die Sequenz im Todesstern und der Endkampf zu unspektakulär. Der Kampf Vader gegen Obi Wan ist schon fast peinlich, auch für damalige Verhältnisse. Bei der Pirouette von Obi muss ich jedesmal wegschauen. :D

    Auf Tatooine hätte ich gerne mehr von Luke gesehen. Eine gute Einführungssequenz für ihn wäre gewesen, wie er mit seinem Gleiter durch Canyons jagt und diese Ratten aufs Korn nimmt. Oder wenn das gleich zu brutal ist, eben ein Rennen gegen Biggs. Dann die Unterhaltung mit Biggs, die ja auch gedreht aber rausgeschnitten wurde. Dafür viel weniger von den Droiden. Alles mit den Jawas weglassen. Dafür hätten sie gleich bei der Farm abstürzen können.

    Bei Alderaan hätte es auf jedenfall ein Episode 5 ähnliches Asteroidenfeld geben müssen. Die ganze Szene mit dem Tie Fighter ist für Han und sein Schiff "zu lahm". Er braucht zu lange um aufzuschließen. Da hätte ich mehr Dynamik reingebracht.

    Ab hier hätte ich eine ganz andere Geschichte aus dem Film gemacht, die ganze Fluchtsequenz ist einfach zu unlogisch. Aber das würde wohl zu weit in die Weite führen. Ben wäre hier noch nicht auf Vader getroffen, die drei wären auch nicht auf dem DS gelandet, sondern hätten Leia vielleicht befreit, als diese nach Coruscant zum Imperator transportiert werden soll. Auf der Flucht müssen sie auf einem Planeten zwischen landen (weil der Falke beschädigt worden ist oder so), wo ein Kopfgeldjäger Han erkennt. (In einem kurzen Dialog kann ja auch erklärt werden, dass er den armen Greedo bedauert und Han nicht denken soll, er sei genauso dumm. Nur damit der Zuschauer weiß, dass er auch wegen dem Kopfgeld hinter Han her ist.) Wie auch immer, die Helden können fliehen (mit reichlich Action gepaart), aber der Kopfgeldjäger schafft es noch in der letzten Sekunde (so wie Obi Wan auf Kamino), einen Peilsender am Schiff anzubringen. Dann vielleicht noch eine Szene, wie er diese Info dem Imperium versucht zu verhökern, dabei aber von Vader umgebracht wird anstatt bezahlt zu werden. So findet dann der Todesstern auch Yavin.

    Ben hätte ich erst im nächsten Film sterben lassen, quasi noch mehr Leid. Ben Tod, Han als Eisbombe und Luke als Pirat. So wäre es auch plausibler gewesen, dass Luke schon viel gelernt hat und sich gegen Vader einige Minuten behaupten kann. Ein lebender Ben sagt Luke dass er sich von Yoda weiterbilden lassen muss. Aber ich geb zu dass ich Sir Alec Guiness einfach gerne öfter gesehen hätte.

    Genial wäre am Ende von Episode 5 ein Kampf von Ben UND Luke gegen Vader gewesen. Vielleicht hätte sich Vader auch so ein Doppelschwert besorgt. Vader tötet Ben und eröffnet Luke dann dass dieser ihn mit dieser Papageschichte belogen hat. Dann läuft die Szene so weiter wie "in echt".

    Insgesamt aber hab ich an Episode 5 und 6 nix zu bemängeln.
     
  13. Sankara

    Sankara loyaler Abgesandter

    Wie hättet ihr eigentlich die "Mona Lisa" gemalt? Oder die Pyramiden erbaut?
     
  14. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich hätte den Jedis erst gar keine "Macht" gegeben. Nicht entfernt - lediglich zu ner Organisation ohne besonderen Hokus Pokus Fähigkeiten degradiert. Ich hätte auch noch mindestens eine Bodenschlacht eingebaut. Ein Angriff der Rebel Alliance gegen einen Planeten, mit mehreren Scharmüzeln in den Gassen der Stadt, am Ende von Jedi.

    Mit Pausbäckchen und Zahnspange.

    Mit der Aufschrift: "mindestens Haltbar bis: siehe Pyramidenboden"

    cu, Spaceball
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2006
  15. Holowebcreator

    Holowebcreator El Duderino oder Eure Dudeheit

    Also ich hätte die Filme nicht anderst gedreht, als die Filme auf den Markt kamen waren sie Spiegel ihrer Zeit. So wie die PT auch so sind, wie der derzeitige Markt ist und dessen Ansprüche. Ausserde versteht keiner von uns so viel davon die Filme nach seinem Gusto zu drehen.
    Ach ja.. zur Mona Lisa: NACKT...
    und zu den Pyramiden: oben abgeschnitten und hätte mit schwarzem Marmor RETURN drauf geschrieben!

    HWC
     
  16. DarthRandal

    DarthRandal Rasierwasserschurke

    Episode 4-6 neudrehen? Blasphemie!

    Aller höchstens Episode 4 einen besseren Schnitt verpassen wie es Ridley Scott schon mit seinem Alien gemacht hat.

    Lieber Episode 1 - 4 Remaken von einem talentierten Filmemacher, die stammen nämlich bekanntlich von George Lucas und der ist einfach ein Sau schlechter Regiesseur, was man an den holprigen Schnitt und mangelhaften Aufbau der Dramaturgie seiner Episoden anmerkt.
     
  17. Black Jedi

    Black Jedi Podiumsbesucher

    Ich liebe star wars eigtl auch so wies ist!
    gerade mit all den kleinen fehlern ists so,wie wir alle Star Wars lieben! Und kult ist Kult-da ändert man nix dran! ;-)
     
  18. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Das wäre gar nicht übel. Zwar finde ich Bens Tod in ANH für die Geschichte schon ziemlich gut, aber das wäre auch eine interessante Lösung.
     
  19. Darth Knell

    Darth Knell Pronunciation: \'nel\

    Ich könnte mir überhaupt nichts anderes vorstellen...

    Ich bin mit Star Wars aufgewachsen und habe es lieben gelernt...

    Wenn ich Regie geführt hätte, dann gäbe es keine Fans!^^

    Wie schon gesagt unvorstellbar!

    Mfg Xixor
     
  20. Boba Fett

    Boba Fett Bounty Hunter

    Also ich finde die Filme klasse so wie sie sind, ich hätte nur ein Detail geändert, nämlich Episode 6 mit nem Happy End enden lassen (Imperium gewinnt :D) ;) Ich rede jetzt übrigens von den Filmen wie sie rauskamen. Bei den digitalen überarbeitungen bin ich immer skeptisch, entweder liegt es daran, das ich mit den unbearbeiteten Fassungen "aufgewachsen" bin oder es ist allgemein so. Das mal hier und da eine Raumszene überarbeitet wurde: OK, aber dann nen Vader reinzuschneiden mit anderem Synchronsprecher oder Anakin als Vader-Geist reinzusetzen oder hier und da noch ein paar andere verschlechterungen müssten meiner Meinung nach nicht sein. Also bei den Digitalen Überarbeitungen würde ich diese Stellen einfach weglassen. :D

    Ansonsten alles bestens :D
     

Diese Seite empfehlen