Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wie kann die Rebellion das alles bezahlen?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Commander Tarkin, 12. Oktober 2005.

  1. Commander Tarkin

    Commander Tarkin Oberkommandant der Soldforce

    Hi Leute,

    Ich hab mal eine Frage, die mich schon ziemlich lange beschäftigt.
    Und ich stelle sie hier einfach mal, da ich in der Suchfunktion nichts brauchbares gefunden habe.

    Woher hat die Rebellion das Geld für Raumschiffe und Equipment?

    Ich meine, wie können die Rebellen das alles bezahlen und wer beschafft ihnen zum Beispiel die Uniformen, andere Untergrundorganisationen laufen nicht alle einheitlich gekleidet in Uniformen herum. ich glaube nicht, dass in der Echobasis eine Schneiderei war:D . Und überhaupt, wo haben die das ganze Geld her? Ich denke nicht , dass alle zusammen gelegt haben, wie bei einer Klubkasse. Oder haben die Rebellen etwa alles Überfällen auf Imperiale Konvois finanziert?

    Freu' mich auf eure Antworten!
     
  2. Fullshred

    Fullshred Saitensprungfetischist

    Ich denke mal, dass viele der Raumschiffhersteller, die mit den Rebellen aus idealistischen oder politischen Gründen sympathisiert haben, ihre Schiffe extrem vergünstigt angeboten haben. Die Rebellion besteht ja nich nur aus einfachen Leuten wie wir, die einfach mal auf den Putz hauen wollen, sondern auch aus Menschen, die im Senat tätig sind, großen Einfluss haben oder welche, die selbst ihre Arbeit - beispielsweise der Bau von Equipment - ausnahmslos den Rebellen widmen. Viele der Jäger der Rebellion sind ja schon uralt und bestimmt aus irgendwelchen Restbeständen, die die Mitglieder selbst zur Verfügung gestellt haben.
     
  3. RC-1309

    RC-1309 Zuküntiger StUffz

    Überfälle und spenden von Regierungen.
    Regierungen die nach außen hin loyal zum imperium standen, aber insgeheim Waffen usw. der Rebellion gaben.
    Und Regierungen die sich offen der Rebellion bekannten (falls es solche Regierungen schon gab)
     
  4. Yarael Poof

    Yarael Poof Jedi-Meister und Vertreter des WWF im Jedi-Rat des

    sicher gabs auch n paar reiche anhänger bei den rebellen.
     
  5. Colonel Reikson

    Colonel Reikson Colonel of the 283. Army Battalion - "Emperor's Ch

    Viel Material wurde aus Spenden (z.B. Mon Calamari ihre Kreuzer, Bothan ihre Nachrichtendienst-Infos und Geld )finanziert. Hinzu kommt tatsächlich die Beute aus Überfällen und das, was Überläufer (z.B.Incom ihre X-Wing-Entwicklung, oder diverse Imps ihre Schiffe und Crews) mitgebracht haben.
    Um die Kosten niedrig zu halten beschaffte man sich nur die notwendigste Ausrüstung und die war am Anfang auch ziemlich veraltet (aber billig).
    Ich denke Verbindungen vom Schwarzmarkt haben ihr Übriges getan.
    Der größte Schub kam wohl nach der Vereinigung der verschiedenen Rebellengruppen zur Allianz und nach der Zerstörung von Alderaan (Viele, Alderaaner haben sich nach der Katastrophe der Allianz angeschlossen und auch ein gewisses Vermögen mitgebracht.)
    Die Geldprobleme hören aber nie ganz auf, auch als Neue Republik nicht.
     
  6. NaareYecc

    NaareYecc Spruun K'el - Hyyn D'Ling

    Geldprobleme gab es immer. Das ist auch der Grund, warum manche Staffeln teilweise mehrere Wochenlang nich fliegen konnten, da wichtige ersatzteile Fehlten.

    In der Neuern Republik wurden die größten Finanzmänge wärend des Bacta-Krieges deutlich; da wurde alles gespart was man sparen konnte - sprich militärausgaben kürzen, etc..
     
  7. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    Hinzu kommen noch die Gelder von z.B. Mon Mothma, Bel-Iblis und Organa.
    Die zählten zu der Zeit zu den Superreichen.
    Ausserdem hatten die Rebellen eine Art Piraten geschäfft am Laufen. Sie kaperten imperiale Frachter und erbeuteten so wichtige Recourcen.

    mfg
     
  8. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Nunja, da das Imperium bekanntlich ein diktatorisches System ist wird es auch einige Feinde in der Galaxis haben. Es gibt durchaus noch Gutes in der Galaxis von Star Wars, Leute die mächtig sind, ganze Systeme die sich vom Imperium abgewandt haben oder nie dazu gehören wollten.

    Von daher kann man sich doch ausrechnen das die Rebellion von vielen Seiten Unterstützung gefunden haben wird. ;-)
     
  9. Commander Tarkin

    Commander Tarkin Oberkommandant der Soldforce

    Danke für die Antworten, sowas in der Art hatte ich mir schon gedacht.
     
  10. Devin Cant

    Devin Cant Imperium-Fan(atiker)

    Ich vermute, das in den ersten Jahren der Rebellion die alderaanischen, chandrilianischen und corellianischen Steuerzahler brutal ausgenommen wurden um die Privatkriege ihrer hohen Politiker zu finanzieren. Später werden die Rebellen mit Raub, Mord und Erpressung an ihr Vermögen gekommen sein.
    Aber so teuer scheinen zumindest Jäger nicht zu sein, wenn sich selbst kleine Piratengruppen solche leisten können.
     
  11. -KitFisto-

    -KitFisto- Dienstbote

    ich denk mal einfach, wie man die rebellion kennt, läuft das alles über bestechungen, überfälle, raubmorde, erpressungen, schmuggel und andere krumme dinger....
     
  12. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Ich glaub hier haben manche die Fiktion nicht verstanden :D
     
  13. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Aha, und wieso nicht?
    Werd doch mal etwas konkreter bitte!
     
  14. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Sicher hat auch die Rebellion ihre Schattenseiten, aber die gesamte Organisation als Mörder und Erpresser zu bezeichnen geht ziemlich weit an der Intention GLs vorbei. Die Rebs sind nunmal die guten.
     
  15. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Stimmt schon.
    Allerdings denke ich das er das ironisch gemeint hat.
    Er ist sicherlich ein Anhänger des Galaktischen Imperiums. ;-)
     
  16. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Denk ich mal auch. Daher auch der :D-Smiley
     
  17. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Eben, wie es schon in der Bibel steht, Auge um Auge, Zahn um Zahn, haben es die Rebs gemacht wie das Imp oder andere militaristische Regime mit skrupelloser Führung.
     
  18. Jedi Knight

    Jedi Knight Kel'Dor, Sturkopf und inzwischen WIEDER mit Arm^^

    Ich sag nur Leia,
    Sie sagt doch zu Vader in Ep IV :
    "Als Mitglied des blabla Senats usw."
    Worauf Vader antwortet:
    "Ihr seit eine Verräterin der Rebellen, schafft sie Weg!!!"

    Außerdem waren die Organas ja nicht grade Arm und hatten Verbindungen zu ziemlich vielen hohen Tieren im Senat.

    JK
     
  19. Da wirst du wohl recht haben.:D

    Aber mal zurück zum Thema:

    Ich persönlich gehe mal davon aus, dass die Rebellen durch die Senatsmitglieder, die sie ja bekanntlich in ihren Reihen hatten, in einigen Systemen bestimmt Rabatte bekommen haben.
    Der Rest wurde wahrscheinlich durch Schmuggel und Überfälle auf imperiale Konvois bezahlt.
     
  20. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Ich finde eine Trennung von gut und böse eher albern. Mag sein dass sie GLs Intention war. Aber das ist realitätsfern. Niemand tut böses nur weil er böse sein will. Kein Rebell und kein Imperialer. Jeder eifert seinem Ideal nach. Für die Imperialen sind die Rebellen die bösen und umgekehrt.

    Alles hat seine Schattenseiten. Die Imperiale Herrschaft hat die ihren und die Rebellion hat ihre eigenen. Es ist m.E. ein Zeichen von Fanatismus oder Charakterschwäche die eingenen Schattenseiten nicht zu zugeben.

    Ist zwar OT aber ich fand es hier angebracht.
     

Diese Seite empfehlen