Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

wie lange ist man padawan/schüler ?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Lord_Malakai, 17. Dezember 2003.

  1. Lord_Malakai

    Lord_Malakai Sith Lord und Sith Kämpfer

    hallo

    wie lange bleibt ein jedi/sith eigentlich padwan/schüler ? bis er den meister besiegt, eine bestimmte zeit unterrichtet wurde oder einfach bis er stark genug ist ???

    wer weiss was ??

    mfg

    Lord M
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    kommt immer auf die Zeit an, in der er ausgebildet wird... es gab schon alles: von vorgegebenen "Lehrjahren" die zu absolvieren waren bis hin zur Entscheidung des Meisters, wann es nun soweit ist...
    bei den Sith ist es ähnlich... in neuerer Zeit (Filme) ist es nun halt so, daß der Schüler erst "aufsteigt", wenn er den Meister beseitigt hat oder der Meister anders ums Leben kommt... früher war das auch nicht immer so... da haben viele Sith Master neben ihren ehemaligen Schülern gekämpft, die jetzt auch Master waren...

    also: alles einer Frage der Ära, in der das ganze von statten geht :)
     
  3. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Bei den jedi endscheidet es doch der Rat,wann ein Schüler bereit zur Prüfung ist, oder ?
    Obi-Wan wurde nur ohne Prüfung ein Ritter weil er einen Sith-Lord im Kampf erschlug.
     
  4. Bust Outlet

    Bust Outlet König der Knilche und Trolle, Fürst der Zwerge und

    Hm , Ein Jedi vom 4 (maximal 8) bis hin zu an die 30 Jahre... *jedi Padawan gelesen hat* , glaub ich zumindest
     
  5. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Ich befürchte ich weiß nicht genau was du damit sagen willst... das jedi von 4 bis 8 bis 30 Padawan sind oder was? :confused:
     
  6. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Ich nehme mal stark an, dass er damit sagen will, dass einige mit 4 oder 8 in den Jedi-Orden kommen und bis zu ihrem 30. Lebensjahr Padawan bleiben. Eine ziemlich lange Zeit... ;)
     
  7. Tessek

    Tessek Gast

    4 Jahre finde ich ja etwas kurz.
    Schliesslich fangen die normalen Padawans ja schon im Kindergartenalter mit der Ausbildung an. Anakin war ja eigentlich auch schon zu alt und er ist ja immer noch Padawan in Episode 2 (obwohl er so "hochbegabt" ist)....

    Also fuer "normale" Machtbegabte wuerde ich mindestens 10 Jahre schaetzen....
     
  8. [GLT]Legislator

    [GLT]Legislator Sünder, Verabscheuer des Mainstreams und Nonkonfir

    Ich würds nicht auf ne Zahl beschränken ... man ist eben so lange Padawan, wie es eben dauert, bis derjenige alles kapiert hat um sich Jedi-Ritter zu nennen ;) Geprießen sei hier der Normalfall. Der Rat wird doch niemals jemanden in den Rang eines Jedi-Ritters erheben, wenn dieser nicht wirklich bereit ist, egal welches Alter.
     
  9. Tessek

    Tessek Gast

    Ich glaube aber auch nicht, dass es sechsjaehrige Jedi-RITTER gibt...
     
  10. Chewie|HFD

    Chewie|HFD Gast

    Die Star Wars Autoren widersprechensich leider in einigen Punkten selbst. In Jedi Padaway heisst es, das ein jedi Schüler im Alter von 13 Jahren von einem Meister als Padawan erwählt werden muss(alles Traditionen der Jedi der Alten Republik). In SW Episode 2 nennt Joda allerdings einen ca 7 jährigen Jedi "Schüler" in Anwesenheit von Obi-Wan als dieser auf der Suche nach dem Planeten Kamino ist Padawan. Ich gehe davon aus das ein Jedi der als Jüngling 2-13 in Tempel unter mehreren Meistern trainiert wird. Ab 13 erwählt in ein meister als Padawan um ihn zum Jedi-Ritter auszubilden.(Das erklärt allerdings wieder nicht wie es den Jedim möglich war ihre Anzahl zu vermehren nach Dezimierugen wie nach dem Hyperraumkrieg, den Sith Kriegen, Exar-Kun etc). Nach der Erwählung muss der Padawan dann unter Anleitung des Meisters mehr oder weniger diplomatische Aufgaben lösen und sein Verständnis für die Macht vertiefen. Wann ein Padawan ein Ritter wird kann man nicht genau sagen. Der Meiser muss den Padawan als reif genug sehen und was seh wichtig ist, er muss seine eigenen Erfahrungen mit der dunklen Seite machen(bsp. Luke auf Dagobah, Obi-Wan vs Darth Maul). Dann erheben Meister und Rat den Padawan in den Ritter Status und der nmeu erkorene Ritter kann seine eigenen Wege gehen. Wann er dann reif dafür ist sich Meister zu nennen weiss ich leider selbst nicht genau. Doch Lukes Erlebnis im kampf gegen die Hexen von Dathomir beschreibt diesen Vorgang sicherlich sehr gut.
    Bei den Sith gab es bis zu einem internen Krieg ebenfalls viele Meister udn Schüler. Doch die dunkle Seite ließ sie nach mehr und mehr Macht streben. Nachdem große Führer wie Naga Sadow starben entbrannten Machtkämpfe und die Sith zerstörten sich selbst bis nur noch einer übrig blieb: Darth Bane. Von diesem Tag an sollte es nur noch Meister und Schüler geben, um weitere innere Auseinandersetzung zu vermeiden. Diese Ordnung blieb bis zur Machtergreifung Palpatines und dem damit verbunden Wiederauftauchen der Sith bestehen.
    Fazit: Bei den Jedi entscheiden Leistung, Erfahrungen mit der dunklen Seite über die WErhebung zum Ritter und bei den Sith gibt/gab immer nur einen Schüler und einen Meister, Sith-Schüler wurde erst nach dem Tod des Meisters zum Lord.
    Hoffe meine Ausführungen sind schlüssig falls es einer besser weiss belehrt mich eines besseren ;)
     
  11. der Kuchen

    der Kuchen imperiales Sturmdessert

    Ehrlich? Wusst ich gar nicht :) Was ist mit den Jedi, die zu einer "Sithlosen" Zeit den Weg zum Jedi Knight bestritten haben? Klar es gibt versch. Formen der Dunkeln Seite, aber ob das wirklich ein Bestandteil sein muss?

    Darth Maul wird aber in TPM auch Lord Maul genannt, oder?

    Gruzz
    Count Cake
     

Diese Seite empfehlen